• caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1118169410000

    Also,das verstehe ich jetzt nicht ganz.Bei einer Flugdauer von ca 3 Std kann man doch keine große Menueauswahl erwarten.Bin zwar mit Condor seither nur Langstrecke geflogen,aber  bei LTU nach Tunesien gab es nur ein trockenes belegtes Baguett.Bei dieser Flugzeit kann man doch durchaus auf Essen verzichten.

    Bei dir gab ja sogar was warmes.Was erwartest du?????

    Gruß Silke

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1118175504000

    Isst :) halt der Unterschied.

    Als zahlender (Flug-) Gast entscheide ich mich für Airlines

    mit dem besseren Angebot. Dabei spielt es keine Rolle, ob

    der Flug 2 oder 4 oder mehr Stunden dauert. Entscheidend

    ist nicht das Menue an Bord, sondern die Gesamtleistung:

    Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Service.

    Nur mit gleichbleibender Qualität und Bestleistung schafft man

    sich Stammkunden und sichert so auch die eigene Zukunft.

  • flo10
    Dabei seit: 1113696000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1118188457000

    aber es geht "finde ich" auch darum das bei condor auch mit den "billig" passagieren auch die gäste des veranstalters thomas cook transportier werden und diese zahlen teilweise über 1500 euro pro person für 2 wochen in der hauptsaison und ich glaub schon das diese passagiere etwas mehr "comfort" beim essen erwünschen.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1118189930000

    Hallo, flo,

    ich nehme an, mit 1.500 € für zwei Wochen hast Du den Preis für eine Pauschalreise genannt. Man müßte die Hotelkosten herausrechnen, um auf die Kosten für den Flug zu kommen. Da wird vermutlich nicht viel übrig bleiben, wenn man dann noch Steuer/Flughafenzuschlag etc. abrechnet.

    Du hast nicht die Strecke genannt, die Du fliegen wirst und auch nicht gesagt, ob z.B. Frühbucher-Vorteile und ähnliches.

    Schau mal in Deinen Katalog, da ist meist auch aufgeführt, was der Verlängerungstag/die Verlängerungswoche kostet. Manchmal stehen da auch die Preise für den Flug alleine (heute ja eher "Tagespreise auf Anfrage").

    Der Fluggast, der zu normalen Preisen fliegt, subventioniert die Condor-"Fliegenpreise" - und alle Passagiere, egal, was für den Flug bezahlt wurde, bekommen das gleiche Essen.

    Gruß Erika

  • Papilio
    Dabei seit: 1116720000000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1118199604000

    Also die belegten Baguettes + Joghurt auf der Kurzstrecke finde ich geschmacklich ok und ausreichend für kurze Flüge. Nur bei der Langstrecke finde ich die Menge der beiden Mahlzeiten recht mickrig. (Da gab es früher echt mehr). Und wenn dann noch die Bestellung fürs veg. Essen verbummelt wird, steigt man echt mit knurrendem Magen aus dem Flieger.

    Da ich bei Condor hauptsächlich bei dem Fliegenpreisen zuschlage, kann ich damit leben, aber als jemand, der eine normale Pauschalreise gebucht hat, würde ich mich wohl über das Essen ärgern.

    Die Auswahl und Menge an Getränken empfinde ich dageben als absolut zufriedenstellend.

    Das absolut mickrigste Baguette bekam ich übrigens vor ein paar Monaten auf einem Air Berlin Flug: es hatte das Aussehen und die Konsistenz eines nicht aufgebackenen Aufbackbrötchens und schmeckte auch dementsprechend. Würg.

  • alanya2004
    Dabei seit: 1089676800000
    Beiträge: 183
    geschrieben 1118251414000

    Bin gestern mit Condor aus Antalya zurück und muss sagen Nudeln scheint es wohl oft zu geben......für Kinder war das Essen leider nichts da es zu sehr gewürzt war und etwas abartig schmeckte.Der Knüller aber ist das Essen kam von der Lufthansa ( stand auf den Wagen und dem Essen drauf). Der Flug war ansonsten ok, Flugbegleiter super nett, Getränke und Service auch.Also bis auf die Kids ausreichend.

    Sonst fliege ich am liebsten mit Air Berlin, zeigt sich aber im Ticketpreis eindeutig.

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1118304760000

    Hi Tina,

    Nudeln sind im allgemeinen ein beliebtes Essen bei diversen Fluggesellschaften... ist eben relativ günstig und praktisch bezüglich aufwärmen oder warmhalten. Zudem wird es wohl von einer großen Bandbreite an Gästen akzeptiert. Man kann also mit "Nudel-Variationen" nicht viel verkehrt machen.

    Das das Essen bei Condor von Lufthansa kommt, ist völlig logisch. Immerhin ist Condor eine 100%ige Tochtergesellschaft der Lufthansa. Im Prinzip IST Condor Lufthansa... eben die Chartergesellschaft von Lufthansa. Aber auch andere Airlines werden von den sog. "Sky Chiefs" (Catering-Firma von Lufthansa) ausgerüstet, was aber nicht heißen muß, dass es bei jedem Flug der diversen Airlines zwangsläufig das gleiche Essen gibt. Die Catering-Firmen arbeiten auf Bestellung der jeweiligen Airline und die fällt eben je nach Airline und Budget anders aus.

    Gruß :wave:

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1118341896000

    @ britta

    Nicht ganz, Condor gehört zu ThomasCook, einem Zusammenschluss

    von KarstadtQuelle und Lufthansa.

  • dieter j.
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1118615391000

    Was wollt ihr mit gutem Essen bei Condor, die lackieren lieber alle 2 Jahre ihre Maschinen um (von Condor in Thomas Cook und wieder zurück), das kostet auch Geld, habt also bitte Verständnis!

    dieter j.
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1118616911000

    Wegen dem wird die Condor in Deutschland auf jeden Fall trotzdem von der Lufthansa-Tochter LSG skychef beliefert.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!