• luggee
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 386
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1179545213000

    @'Freundin' sagte:

    Manchmal kommt es mir so vor als wenn das Essen oder Trinken im Flieger das Wichtigste am ganzen Urlaub ist nicht nur wenn es um Kinder geht.

    Manchmal? Öfters als genug :?

    +++ lG luggee
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1179571630000

    @'Sunrise_Sunset' sagte:

    Na, dann lies mal weiter oben und Du wirst merken, dass es schon darum geht. Den Fakt "Unter zwei Jahren kein Anspruch auf Essen = kein Anspruch auf Sitzplatz" oder wahlweise umgekehrt hatten wir schon besprochen. Jetzt kam es zu den Sonderfällen, von denen ich einen aufgegriffen habe.

    Bei welcher Airline gibt es denn ganze Steaks (reden wir von Eco, okay?) und wie viele Zähne hat ein Kind denn Deiner Meinung nach mit knapp zwei Jahren im Durchschnitt, dass es an der Flugzeugkost nicht teilhaben könnte (mitgeliefertes Besteck vorausgesetzt)?

    Merk mal was, das mit den Steak war ein Scherz. Hast Du Kinder ? Dann weißt Du ja bescheid wie es mit den Zähnen aussieht.

    Und kann den schon ein einjähriger mit Besteck umgehen ?

    Man sollte sein unter zweijähriges Kind schon selber versorgen. Ich denke das fällt nicht in den Aufgabenbereich einer Airline.

    Gruß Marco
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1179575254000

    An der Regelung für die Kinder unter 2 Jahren hat sich meines Wissens in den letzten 10 und gar noch mehr Jahren nichts groß geändert. Lediglich die Freigepäckgrenze für diesen Personenkreis wurde von der einen oder anderen Airline angepasst.

    Da muß ich mich fragen, warum man hier über was rum diskutiert was im Prinzip ein alter Zopf ist und unter Flugreisenden als bekannt vorausgesetzt werden kann. Und wer es nicht weis, kann sich im Reisebüro oder bei der Airline beraten lassen.

    Seid doch froh, daß sie überhaupt noch kostenlos mitgenommen werden. Rein theoritisch könnte ja für das Babybasket in welchem die kleinen liegen ne Gebühr verlangt werden (z.B. 5 Prozent vom Flugpreis oder einen Fixbetrag als Servicepauschale für die Montage bzw. Demontage des Bettchens und Gestellung einer Decke sowie Kissen sowie das Aufwärmen der Babynahrung). Gleiches gilt für Kinderwagen, Sportwagen oder Autokindersitz usw.

    Solange es kostenlos angeboten wird, wird rumgemeckert, weil es nix zu Essen für die Kleinen gibt. Sobald es was kosten würde, wird auch wieder rum gemeckert, weils es dann heißt die Airlines sind kinderunfreundlich.

    Wie es die Airline macht ist es nicht recht.

    Bleibt doch mal auf dem Boden der Tatsachen.

    Gruß

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!