• george
    Dabei seit: 1088467200000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1170166453000

    Hallo allerseits !

    Seit einem Vorfall vor längerer Zeit, über den damals auch in den Medien berichtet wurde, schnallen sich meine Frau und ich immer während des ganzen Fluges an und lockern nur nachdem das Anschnallzeichen erloschen ist die Gurte etwas, um bequemer zu sitzen !

    [b]Damals mußte eine griechische Regierungsmaschine in Bukarest/Rumänien wegen starker Turbulenzen notlanden.

    Als die Rettungskräfte dann an Bord gingen, waren nur noch die Passagiere, bzw. Crew-Mitglieder am Leben die angeschnallt waren !!!

    Alle anderen waren im ganzen Flugzeug verstreut und tot !

    Die überwiegende Todesursache war: Genickbruch !!! :(

    Auch die Piloten können plötzlich auftretende Turbulenzen, oder Luftlöcher, oftmals gar nicht so schnell ansagen wie diese dann da sind!

    Und dann kann es schon zu spät sein ! :disappointed:

    Gruß

    Kurt

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1170171097000

    Ein gewisses Restrisiko hat man verständlicher Weiße, wenn man sich im Flieger die Beine vertritt oder auf Toilette geht. Ansonsten beim Sitzen haben wir auch immer die Gurte angelegt. Das merkt man nicht u. stört auch nicht. Zumal: Wann kann Sicherheit stören?

    LG

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1983
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1170180315000

    Auf dem letzten Flug, es war ein Nachtflug, wurde bei alles Passagieren geschaut, ob sie angeschnallt waren und wer zum schlafen nicht angeschnallt war der wurde geweck, damit er dies nachholen konnte.

    Streng genommen ist es nicht erlaubt, sich auf einem Langstreckenflug die Beine zu vertreten nach dieser Bestimmung, aber es wird auch nichts dagegen gesagt. Letztendlich weiß jeder von dieser Richtlinie und kann es selbst entscheiden. Es wird eben nur darauf geachtet, dass sich keine Gruppen vor den Toiletten bilden oder auf der 346 keine Massen auf der Treppe zu den Toiletten stehen.

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1170187126000

    Man kann auch einfach einen Gurt so auf die Decke legen, dass es so aussieht also ob man angeschnallt ist, dann nerven einen die Saftschubsen nicht....

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1170231251000

    ja, ja, diese lieben Vorschriften:

    ... Anschnallpflicht in allen Reisebussen auf deutschen Straßen

    ... ein immer schon bestandenes "Verbot" in Reisebussen während der Fahrt aufzustehen (...!)

    ... eine immer schon bestandene Verkehrsbestimmungen: man muss die Geschwindigkeit seinem Können und dem Verkehr anpassen (tut doch eh' jeder, oder?)

    ... nicht zu den Rauchern sich setzen oder in so a Lokal gehen, weil's ungesund ist

    ... tolerant gegenüber den ignoranten Nichtrauchern

    ... bei Zebren*streifen anhalten, wenn jemand rüber will

    aber ohne Strafen macht's halt kaum jemand, gell :D

    * da ein Zebrastreifen mehrere Streifen hat, muss es wohl die Mehrzahl von Zebra sein -->Zebren... also! :D

    Gruß

    Peter

  • eule007
    Dabei seit: 1091491200000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1170237741000

    @'Thorben-Hendrik' sagte:

    Man kann auch einfach einen Gurt so auf die Decke legen, dass es so aussieht also ob man angeschnallt ist, dann nerven einen die Saftschubsen nicht....

    Dann kann man sich auch gleich anschnallen und brauch nicht ständig aufpassen dass einen der Gurt verrutscht. Schon mal was vom "Siemens-Lufthaken" gehört? Der sichert auch nur solange man nicht fällt.

    Übrigens, meinst du mit "Saftschubsen" die Flugbegleiter, die dir auf Flügen Essen und Trinken bringen und auch auf dein klingeln erscheinen, um sich nach deinen Wünschen zu erkundigen und diese auch im Rahmen der Möglichkeiten erfüllen???

    Gruß Katrin

    Träume mit dem Wind, lache mit der Sonne, weine mit der Liebe, lebe mit der Zeit, reise mit den Gedanken und sieh mit dem Herzen...
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1170238774000

    Hallo zusammen,

    Nach vielen Meinungen möchte ich mal mal einige Fakten hinzufügen:

    Letzten Freitag bin ich mit LH von Denver nach Frankfurt geflogen. Die Borddurchsage wurde bereits umgestellt von füher: ".....Wir empfehlen..... während des gesamten Fluges angeschnallt zu bleiben......." auf jetzt: ".....Wir möchten darauf hinweisen, dass Sie VERPFLICHTET sind, sich wieder anzuschnallen, sobald Sie ihren Sitzplatz einnehmen...........". Seltsamerweise sind die Anschnallzeichen aber, wir bisher, ausgeschaltet worden, als die Reiseflughöhe erreicht war.

    Ich könnte mir denken, dass weniger die Sorge um die Passiere diese Regelung motiviert als ein Haftungsausschluss, auf den sich die Gesellschaft zurückziehen kann, wenn wirklich mal was passiert durch z.B. Turbulenzen. Das wäre dann vergleichbar zu einer Autoversicherung, die nur eingeschränkt leistet, wenn jemand bei einem Autounfall nicht angeschnallt war.

    Gruß Gerd

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1170353273000

    Wieso reagiert noch jemand darauf, was TH-H schreibt? :question: Einfach überlesen.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1170402276000

    Thorben-H,

    Du gefällst mir! Auch wenn sie alle auf Dir (und ab sofort auch auf mir) herumhacken.

    Endlich wieder ein neue Vorschrift und alle finden es klasse.

    Ich fliege jetzt seit über 33 Jahren herum und habe nur 2 x wirkliche Turbulenzen erlebt. Das letzte mal auf einem Flug von Caracas nach Quito, Nachtflug, draußen war ein Wahnsinnsgewitter und es schneite. Trotzdem wurde weiter das Essen serviert und niemand nahm weiter Notiz davon.

    Und schauen wir uns mal diese tolle Regelung mit den Cremes etc. im Handgepäck an. War jetzt gerade in Südostasien und bin in Vietnam, Kambodscha, Thailand und Laos herumgeflogen, kein Mensch hat sich darum geschert. Okay, es ist eine EU-Verordnung.

    Die EU ist eben durch Terroristen qua Gesetz gefährdet. Mensch bin ich froh, dass die bösen Terroristen nicht irgendeinen Anschlag auf'm Klo vorhatten, sonst würden das sofort abgeschafft.

    Ich kann mich immer öfter des Eindruckes nicht erwehren, dass der eine oder andere besser in einem totalitären Regime aufgehoben ist, wo alles und jegliches reglementiert ist. Da können sie dann gemeinesam Fähnchen schwenken.

    Man könnte direkt vor was ganz anderem Angst kriegen.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1983
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1170422518000

    Für alle, die immer noch nicht genau wissen, wie es nun gehandhabt wird, der Auszug der Lufthansa:

    Bei unerwartet auftretender Turbulenz kommt es an Bord von Verkehrsflugzeugen immer wieder zu Verletzungen, dabei wäre dies bei geschlossenem Sitzgurt vielfach zu verhindern gewesen. Aus diesem Grund empfahl Lufthansa bislang, den Gurt stets anzulegen. Im Interesse der Sicherheit ihrer Fluggäste haben wir uns nun entschlossen, eine generelle Anschnallpflicht einzuführen. Weiterhin gestattet ist das Aufstehen, etwa um sich die Beine zu vertreten oder die Toilette aufzusuchen, es sei denn, die Anschnallzeichen sind eingeschaltet. Die neue Regelung gilt ebenfalls bei Lufthansa Regionalpartnern. Das Flugzeug selbst ist übrigens so konstruiert, eine Belastung durch Turbulenz von vornherein ohne nennenswerten Schaden zu überstehen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!