• jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2956
    geschrieben 1315742593000

    @jaykayham

     

    Danke für die Info.

    Nun, als Süddeutschen trifft mich der Wegfall von Hamburg nicht soooo sehr und auch mit Wien als Abflughafen habe ich nichts zu tun.

    Ich denke mal, Frankfurt wird wohl weiterhin "drin" bleiben.

     

    Aber wie gesagt, wir fliegen sonst eher LH oder AC, nur die Club Class von Air Transat könnte mich u.U. interessieren, wenn der Preis und die -zugegeben- manchmal inflexiblen Reisetage für uns passen.

     

    Mal sehen- trotzdem danke für den Artikel.

     

    Gruß, Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • YesIcan
    Dabei seit: 1293148800000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1317844250000

     

    Wir sind gerade von unserer 3 wöchigen West-Kanada-Reise zurück - sind mit Air Transat geflogen, über die ich an dieser Stelle mal ein paar Worte verlieren möchte - wirklich nicht alles negativ.

    Weil wir in der Vergangenheit ausnahmslos negative Erfahrungen mit Rückflügen aus Amerika und Kanada gemacht haben (zu enge Sitzabstände, schlechter Service, Beinahe-Trombose etc.) , erschien es uns in Anbetracht dessen, was wir hier über den Sitzkomfort in der Economy gelesen haben, besser, für den Rückflug gleich die Club-Class zu buchen. Der Hinflug war Economy und so kann man doch direkt mal vergleichen.

    Für den Hinflug haben wir Plätze am Notausgang reserviert, was aber nicht wirklich gut funktioniert hat, weil sich die Toiletten in unmittelbarer Nähe unserer Plätze befanden. Man konnte zwar die Beine ausstrecken aber was nützt das, wenn einem immer Leute die vor der Toilette warten, auf die Füsse treten (natürlich wenn man gerade eingeschlafen ist). Die Sitzplätze selber sind vom Komfort her schon eine Klasse schlechter und enger als bei anderen Fluggesellschaften - ich frag mich, wie übergewichtige Mitmenschen da hineinpassen sollen. Was das Essen angeht, so bestellen wir auf Flugreisen immer das vegetarische Menü, weil man da auf Nummer sicher geht,  nicht Fleisch undefinierbarer Konsistenz und Herkunft serviert zu bekommen. Für uns gab es ein Kichererbsen-Curry Gericht, das absolut o.k. war - ein Blick auf das Essen unseres Nebenmannes hat uns von der Richtigkeit unserer Entscheidung überzeugt. Mit dem Service waren wir eher nicht zufrieden. Die für uns zuständige Flugbegleiterin sprach nur Englisch und hat uns eher selten ihre Aufmerksamkeit geschenkt, dafür aber umso ausgiebiger einem gutaussehenden männlichen Passagier. Zu allem Übel kamen wir auch noch mit 1 1/2 std. Verspätung in Vancouver an und waren fix und fertig.

    Auf dem Rückflug sah Alles ganz anders aus. Als Passagiere der Club-Class wurden wir sowohl bei der Abfertigung durch Air Transat als auch der Gepäckkontrolle bevorzugt behandelt und waren ratz fatz fertig. Die Club Class war nicht ausverkauft und unser Flugbegleiter musste gerade mal 6 Leute betreuen. Die Sitze und Sitzabstände sind sehr viel breiter als in der Economy (leider aber ohne Fusstütze). Zur Begrüssung gab es gleich mal ein Gläschen Sekt und ein Set mit einer Decke, aufblasbarem Kissen, Ohrenstöpsel, Schlafmaske, Headset, Zahnbürste, Zahncreme und Socken. Unser Personal Flugbegleiter hat uns nach unseren detaillierten Wünschen, die Getränke betreffend gefragt und wollte wissen, ob wir für´s Frühstück geweckt werden wollten. Das Essen gab es mit Porzellan und Besteck - hübsch angerichtet.  Angenehm war auch, dass die Toilette vorne nur von Gästen der Club Class genutzt werden durfte (im Laufe das Fluges hat sich aber so mancher Economy Passagier durchgemogelt). Alles in allem waren wir sehr zufrieden. Wir haben uns auf einem Rückflug aus Nordamerika noch nie so wohl gefühlt und soviel geschlafen. Wenn die Air Transat auch nicht mit der Business Class von anderen Fluggesellschaften mithalten kann - dafür ist ja auch viel billiger - kann ich jedem nur empfehlen, wenn möglich, etwas mehr zu investieren und bei Air Transat in der Club Class zu fliegen.

  • Daniel_J.
    Dabei seit: 1338595200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1344245106000

    darf man fragen wieviel mehr du für die Club-Class bezahlt hast?

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2388
    geschrieben 1344286103000

    YesIcan

    Mit dem Service waren wir eher nicht zufrieden. Die für uns zuständige Flugbegleiterin sprach nur Englisch 

    Unglaublich! Eine Stewardess einer kanadischen Fluggesellschaft die nur englisch gesprochen hat- na wo gibt es denn so was?! Sicherlich hätte französisch wesentlich mehr geholfen!!!  :laughing:

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • Daniel_J.
    Dabei seit: 1338595200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1373289242000

    wir sind nun aus unserem Kanadaurlaub zurück und kann AT nur empfehlen! Beide Flüge waren pünktlich, beim Personal ist nichts negatives auszusetzen (bei den wenigen Berührungspunkten hatte ich bisher aber auch noch nie irgendwo negative Erfahrungen) das Essen war gut, wir hatten eigene Bildschirme und die Sitze wren in Ordnung. Würde jederzeit wieder mit AT fliegen!

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Sonnensuechtige
    Dabei seit: 1184112000000
    Beiträge: 116
    geschrieben 1507107326941

    Wer hat Erfahrungen mit Airtransat-Flügen von Düsseldorf nach Punta Cana, die für Condor ausgeführt werden (Pauschalreise Neckermann)?

    Enge Sitze? XL-Sitze, Essen? Gibt es Decken? Gepäckmenge nach Condor-Regeln oder Transat-Regeln?

    Vielen Dank im Voraus

    die Sonnensüchtige

  • Herr_Reise
    Dabei seit: 1395100800000
    Beiträge: 578
    geschrieben 1507107857429

    Mit denen hat keiner Erfahrung, weil es diese Verbindungen bisher nicht gab, die Flüge starten erst in diesem Monat zum ersten Mal.

    Gepäckregeln und Service wie bei Condor. Sitzabstand ist 2 Inches größer als bei Condor.

  • Kekili
    Dabei seit: 1255910400000
    Beiträge: 57
    geschrieben 1509649030923

    Es wäre toll, aktuelle Berichte mit Erfahrungen über Air Transat zu bekommen, da wir Ende November zwar eigentlich mit Condor, aber wohl durchgeführt mit Air Transat in die Karibik (Montego Bay) fliegen. Ursprünglich war der Flug mit Air Berlin geplant, Condor hat auch nur übernommen und an Air Transat weitergegeben. Sehr blöd ist, dass Condor nur 20 kg Gepäck (ohne Extrakosten) statt wie Air Berlin 23 kg zulässt. Kann man da etwas machen?? Wie streng ist Condor bzw. Air Transat??

    Ob mit Airbus 330-200 oder 330-300 geflogen wird, weiß ich auch noch nicht, eine Sitzplatzreservierung kann ich (wegen meiner späten Buchung) noch nicht vornehmen, zuerst muss wohl jeder, der bereits eine auf dem Air Berlin Flug hatte, bedient werden. Auch Economy Plus sei ausgebucht. Was mache ich, um an einen Platz mit mehr Beinfreiheit zu kommen, wenn die XXL Sitze am Notausgang auch weg sind??

    Danke für jede Hilfe

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2388
    geschrieben 1509655828179

    Total falsch hier...

    Wie bereits geschrieben, der Vorbesitzer war AirTransat - die Maschine ist selbst bereits in Condor-Lackierung mit mit Condor-Service unterwegs, daher bitte alles dazu unter Condor und NICHT AirTransat posten (denn AirTransat stellt nur das Personal und hat keinen Einfluß auf Condor!).

    Generell, die Sitze sind extrem schmal - bei AirBerlin, Lufthansa & Co. ist die Bestuhlung 2-4-2, bei den AirTransat 3-3-3, also ein Sitz mehr pro Reihe! Man sollte daher unbedingt den Aufpreis für die Sitzplatzreservierung ausgeben und Plätze in den letzten Reihen am Fenster reservieren, da ist die Bestuhlung nur 2-3-2 und man hat (als Paar) keine dritte Person neben einen sitzen. Oder gleich den Aufpreis in die PremiumClass zahlen (2-2-2 Bestuhlung)!

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!