• maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1244108441000

    @seventh_son

    Mit Deinem ersten Absatz findest Du bei mir Unterstützung. Ich gehe aber noch einen Schritt weiter:

    Die meisten Leute machen heutzutage ihren Führerschein , wenn sie volljährig werden oder zumindest wenige Jahre danach. Sobald sie den FS haben, dürfen sie jeden PKW fahren und werden nicht nur nicht überprüft, ob sie auch jeden PKW fahren können, sondern sie werden auch später nie mehr überprüft, ob sie denn gesundheitlich in der Lage sind, ein Fahrzeug zu führen. Niemand überprüft mehr die Sehfähigkeit, es erfolgt kein grundsätzlicher Gesundheits-Checkup (zur Erhaltung der Fahrtüchtigkeit), niemand wird überprüft, ob er Drogen nimmt.

    Da ist es mit dem Auto schon etwas besser, das wir wenigstens alle zwei Jahre vom TÜV überprüft.

    Wir setzen uns alle in Autos, deren technischen Zustand wir nicht kennen, wir setzen uns zu Fahrern ins Auto ohne Kenntnis der Sehfähigkeit oder evtl. anderer gesundheitlicher Probleme, wissen auch nicht, ob der Fahrer vielleicht gerade noch Drogen genommen hat oder noch Restalkohol im Blut hat.

    Der Beruf des Piloten ist der einzige Beruf, in dem man was für die Erhaltung der Fluglizenz, also für die Erhaltung seiner Berufsausübung tun muss: Man wird mehrfach jedes Jahr auf seine Gesundheit, Sehfähigkeit und auch Drogen überprüft, man wird mehrfach im Jahr auf seine fliegerische Fähigkeit in sehr schwierigen Simulator-Checks überprüft. Weiterhin sitzt gelegentlich hinter jedem Pilot mal ein Check-Kapitän, der während eines normalen Linien-Fluges den Piloten (über-)prüft.

    Passt es mit der Gesundheit oder Sehfähigkeit nicht, wird der Pilot solange aus dem Flugdienst herausgenommen, bis die Gesundheit wieder hergestellt ist oder die Sehfähigkeit durch geeignete Mittel (Keine Laser-OP !) wieder hergestellt ist. Und Drogen gehen gar nicht !

    Sowas alles gibt es in keinem anderen Beruf. Mir ist auch kein anderer Beruf bekannt, in dem bereits vor Beginn der Ausbildung eine zweitägige gründliche psychologische Überprüfung durchgeführt wird. Besteht der Prüfling zwar alle anderen Prüfungsaufgaben, aber nicht die psychologische Prüfung, wird er erst gar nicht zur Ausbildung zugelassen und hat auch nie mehr die Chance, diesen Beruf ergreifen zu können.

    Mit Deinem zweiten Absatz habe ich etwas Schwierigkeiten.

    Es ist richtig, dass der Ausfall einer Lichtmaschine für den Autofahrer keine lebensbedrohende Situation darstellt. Darum braucht ein Auto auch keine zwei- bzw. dreifache Absicherung von wichtigen Dingen, wie ein Flugzeug.

    In einem Flugzeug, z.B. in einem Airbus, sind wichtige Dinge, wie Hydraulik und Elektronik dreifach vorhanden, und zwar unabhängig voneinander. Ausserdem bewachen sich diese Dinge gegenseitig, sodass man bei bestimmten Sachen sogar von einer fünffachen Absicherung sprechen kann.

    Den kompletten Ausfall aller dieser mehrfach abgesicherten Dinge kann man praktisch ausschließen, die Chance, dass ein solcher Fall eintritt, geht gegen Null.

    Fällt z.B. ein Triebwerk aus, kann ein Flugzeug ohne Probleme mit nur einem Triebwerk weiterfliegen, und zwar genauso weit, wie mit zwei Triebwerken.

    Fällt ein Hydrauliksystem aus, welches das Leitwerk und die Klappen steuert, übernimmt das zweite Hydrauliksystem die Steuerung. Fallen wegen eines kompletten Stromausfalls (es gibt beim Airbus drei unabhängig voneinander wirkende Stromkreise) auch alle Hydrauliksysteme aus, wird durch ein Gerät an den Tragfläche Strom erzeugt, so dass ein Hydrauliksystem normalerweise wieder arbeiten kann.

    Die Presse spricht immer sofort von einer Notlandung, wenn ein Flugzeug wegen eines Triebwerkausfalls vorzeitig landet. Es ist aber keine Notlandung, sondern eine außerplanmäßige Sicherheitslandung. Eine etablierte Airline läßt ihre Flugzeuge immer außerplanmäßig landen, wenn z.B. ein Triebwerk oder ein Hydrauliksystem ausfällt. Das hat was mit Verantwortungsbewusstsein zu tun, aber nicht mit einer Notsituation.

    Mit Deinem nächsten Absatz schürrst Du unbewusst die Flugangst vieler Menschen. Leider haben die meisten Passagieren keine oder nur unvollständige Kenntnis, wie man Pilot wird und was man alles wie oft tun muss, um diesen Beruf Jahr für Jahr ausüben zu können und warum ein Flugzeug fliegen kann und warum es ein mittlerweile sehr sicheres Fortbewegungsmittel ist. Die Flugzeuge wurden auch so sicher, wie sie heute sind, weil man Erkenntnisse aus Unfällen gezogen und Dinge verändert hat. Sowohl an den Flugzeugen, als auch an der Ausbildung der Piloten. Auch das war und wird immer ein Grund sein, warum die Untersuchungen von Flugunfällen immer sehr akribisch durchgeführt werden.

    Weil Du die offene See ansprichst - soweit man überhaupt von einer "Regel" sprechen kann, passieren Unfälle in der Regel beim Start oder bei der Landung. Die Häufigkeit von Flugunfällen über dem Meer geht gegen Null.

    Mir ist der Ausbildungsweg eines Piloten sehr gut bekannt, auch sind mir viele Dinge, die mit einem Flugzeug (insbesondere Airbus) zusammenhängen, sehr gut bekannt. Das ist der Grund, warum ich weiterhin ohne jedes Zögern und ohne jede Ängste in ein Flugzeug einer etablierten Airline einsteigen werde. Da bin ich erheblich wählerischer, wenn es um die Frage geht, zu wem ich mich in welches Auto setze.

    Hardy

  • Katrin1186
    Dabei seit: 1239926400000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1244108564000

    @ seventh son

    stimme dir auch vollkommen zu.

    sehe ich genau so

  • pursche
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 689
    geschrieben 1244108801000

    @Hardy

    Sehr! guter Beitrag!

  • Ralle08
    Dabei seit: 1219017600000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1244109331000

    @Hardy

    nur zwei Anmerkungen:

    Fahrer von Gefahrguttransporten müssen auch regelmässig

    zu Schulungen und ab Sept. 2009 alle LKW Fahrer.

    Wenn jemanden im Auto bei hoher Geschwindigkeit ein Reifen platzt, fliegt

    man mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ab und hat keine Chance...

    z. T. zurück.

    Ich werde weiterhin sehr gerne in den Flieger steigen und mich nicht verrückt

    machen lassen von irgendwelchen Spekulationen und warte ab was die

    Auswertungen bringen werden.

    LG Ralle

    ML World03-Iberotel Makadi Oasis06-ML Manar07-ML Kalawy09-ML Fuerte10-ML Sarigerme11-ML Candia Maris12-ML Kos Marmari imp.13l-ML Jacaranda imp. Sept.14/15/April17
  • Ralle08
    Dabei seit: 1219017600000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1244109750000

    @Hardy

    sorry, das Auto Beispiel ging an seventh son.

    Ansonsten auch voll Deiner Meinung.

    LG Ralle

    ML World03-Iberotel Makadi Oasis06-ML Manar07-ML Kalawy09-ML Fuerte10-ML Sarigerme11-ML Candia Maris12-ML Kos Marmari imp.13l-ML Jacaranda imp. Sept.14/15/April17
  • Katrin1186
    Dabei seit: 1239926400000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1244109877000

    Ich glaube,ich werde den Beitrag von Hardy mal meinem Freund zeigen,der in 3 Wochen zum 1.Mal in seinem Leben fliegen soll und gestern schon vorsichtig meinte,ob man den Flug nicht doch eventuell rückgängig machen könne...

    Als Kind machst du dir ja eigentlich keine Gedanken,ob die Maschine abstürzt,aber als Erwachsener grübelst du glaub ich mehr,grade nach so einem schlimmen Unglück wie mit der Air France.... :shock1:

    Gott sei dank war ich bei meinem 1 Flug noch so klein,dass ich mir keine Gedanken gemacht habe...Meine Eltern haben auch nie was über Abstürzen o.ä. erzählt.....

    Und ich bin auch der Meinung,dass Autofahren viel gefährlicher ist,da du nur alle paar Jahre zum Tüv fährst und das wars dann erstmal...Aber so ne Maschine wird ja vor jedem Flug überprüft und auch die Piloten werden halt immer "überprüft "....

    Allerdings ist es mir noch immer ein Rätsel,dass ein Sturm so ne Maschine abstürzen lassen kann... :shock: Dann hätte ich schon was Angst,wenn ich nach Süd Amerika mal fliegen würde....Wenn das so Tropen Stürme sind :shock:

    Die gibts hier ja nicht.....

  • seventh_son
    Dabei seit: 1227052800000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1244110081000

    @Hardy01 sagte:

    Mit Deinem nächsten Absatz schürrst Du unbewusst die Flugangst vieler Menschen.

    Das war natürlich nicht meine Absicht. Ich wollte einfach nur darauf hinweisen, dass man mit einer gewissen "Demut" (wenn man es so nennen will) in ein Flugzeug steigen sollte. Im Bewußtsein, dass Fliegen für den Menschen nicht sein natürliches Fortbewegungsmittel ist, sondern dass ein hoher Aufwand an Technik, Energie und Können notwendig ist, damit man dies in Anspruch nehmen kann.

    Aber genauso sollte man sich bewußt sein, dass man in einem Auto ebenso von einer Maschine sowie den Fähigkeiten von Menschen (seinen eigenen und die der anderen Verkehrsteilnehmer) abhängig ist und die hohen Geschwindigkeiten ebenso "unnatürlich" für einen Menschen sind.

    @Hardy01 sagte:

    Weil Du die offene See ansprichst - soweit man überhaupt von einer "Regel" sprechen kann, passieren Unfälle in der Regel beim Start oder bei der Landung. Die Häufigkeit von Flugunfällen über dem Meer geht gegen Null.

    Das weiß ich natürlich. Aber der Mensch fühlt halt nicht in Zahlen und Wahrscheinlichkeiten. Vielen Leuten dürfte es mulmig zu Mute sein, wenn sie überlegen, dass sie sich grade 1000 km weit vom nächsten Festland entfernt, irgendwo über dem 4 km tiefen Atlantik befinden. Das ist eben kein "normaler" Zustand für einen Menschen.

    Beim Autofahren sind sich die selben Menschen aber wahrscheinlich nicht wirklich bewußt, dass sie ebenfalls ein Risiko bzw. eine für Menschen nicht natürliche Situation eingehen. Liegt wohl einfach an der Gewöhnung. Im Flugzeug sitzen die meisten Menschen eben nicht so oft wie im Auto.

    Mehr möchte ich gar nicht sagen. Wenn man sich dieser Dinge bewußt ist, kann man auch mit so einem Unglück (wenn es einen nicht persönlich betrifft) besser klar kommen.

  • Stephan_Knopf
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1244119023000

    @Hardy

    Danke für deine Ausführlichen Erklärungen.

    Gibt es eigentlich eine Seite auf Deutsch wo man sich über die Fliegerei (Technik, Funktion, Sicherheit) grundlegend belesen kann?

    Danke !

    Stephan

  • MGism
    Dabei seit: 1155427200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1244120172000

    @ Hardy !

    Danke für die klaren Worte !

    Bin auch immer eine Mimi beim fliegen, und habe nach dieser Sache schon wieder Angst vor dem Sommerflug im September.

    Werde enfach an Deine Zeilen denken beim Start ! ;)

    Grüße aus Berlin - SXF :D

  • enzipleung
    Dabei seit: 1245715200000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1244123061000

    @seventh_son sagte:

    Vielen Leuten dürfte es mulmig zu Mute sein, wenn sie überlegen, dass sie sich grade 1000 km weit vom nächsten Festland entfernt, irgendwo über dem 4 km tiefen Atlantik befinden. Das ist eben kein "normaler" Zustand für einen Menschen.

    Das kannst du aber laut sagen! Wir fliegen heuer in die Karibik aber über die Tiefe des Atlantik hab ich mir bis vorgestern nicht wirklich Gedanken gemacht :shock1:

    ~ Life is a book and those who don't travel read only a page ~
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!