• Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1536
    geschrieben 1396952879000

    ..in den ARD-Tagesthemen gestern abend habe ich vernommen daß Etihad den Anteil an AB auf 49,9% aufstocken wird Passage gem. Forenregeln entfernt und mit gelben Karton versehen.

  • Katze10
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1397035630000

    In den Nachrichten kam letztens was, dass Air Berlin ja rote Zahlen schreibt und es war schon die Rede von Insolvenz?!

    Wir fliegen ja im Juni von Köln-Bonn nach Teneriffa. Muss ich mir jetzt Gedanken machen? Damit hätte ich ja jetzt nicht gerechnet, bei der zweitengrößten deutschen Fluggesellschaft.

    Lt. Reiseveranstalter bräuchte ich mir im Moment keine Sorgen machen aber man

    weiß ja nie. Die wissen ja auch nicht alles.  Hatten letztes Jahr miterlebt, als eine andere Airline pleite ginig und die Passagiere nicht wußten, wie sie zurückfliegen sollten.. :?

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Katze10
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1397047102000

    Das ist eine Pauschalreise aber trotzdem dann nicht schön,

    falls es kurzfristig zu Änderungen kommt.

    Habe ich wie gesagt, ja letzte Jahr gesehen..

    Bei Air Berlin darf man ja anscheinend auch 23 kg mitnehmen. Bei den

    anderen Fluggesellschaften kannte ich bisher nur 20 kg.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1397047811000

    @Katze10

    ...und für die vielen möglicherweise dann betroffenen Mitarbeiter von Air Berlin würde sich vermutlich das Mitleid für deine ggfls. 3Kg Mindergepäck in Grenzen halten...

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1397048015000

    Solange die EU nicht einlenkt,und Etihad ein weiteres "Mitmischen" untersagt,sehe ich da noch gar keine Existenzprobleme.  Sicher wird die EU dazu auch die Bundesregierung befragen,und die werden  sehr wohl abwägen,was für den Arbeitsplatzerhalt bei AB wichtiger ist....

    Sicher gab es in der Vergangenheit schon Überraschungen,mit denen keiner gerechnet hat (denke da nur an das Grounding der Swissair),aber da stand unmittelbar zu dem Zeitpunkt auch niemand mit Taschen voller Geld dahinter(wie jetzt Etihad bei AB),und einen Neuanfang (durch LH) gab es da auch. Und ob dann später eine "neue"Airberlin eine andere Gesellschaftsstruktur hat,und die Flugzeuge anders lackiert sind ,ist mir als Kunde letztendlich egal,solange ich meine Ziele zu vernünftigen Konditionen auch weiterhin erreichen kann.

    Was deine Sorge beim Gepäck betrifft:Wenn in deinem Reisevertrag 23kg verankert sind,würdest du die auch bekommen,wenn der Flug mit einer anderen Airline durchgeführt würde.Du hast nen Vertrag mit dem Veranstalter,und der muß dann vertagsgemäß auch die Vereinbarungen einhalten.Das handeln die dann schon mit den Airlines aus.

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Katze10
    Dabei seit: 1281052800000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1397048584000

    das kann ich mir jetzt gar nicht vorstellen, dass die Freigepäckgrenze dann weiterhin so bestehen bleibt.

    Im Reisevertrag mit dem Veranstalter steht ja nicht explizit 23 kg, sondern nur Air Berlin und Gepäck usw. regelt doch jede Fluggesellschaft selber.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!