• Dauercamper
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 949
    geschrieben 1482219743743

    Was würdest Du denn in solch einem Fall machen?

  • Der mit dem Manta tanzt
    Dabei seit: 1390694400000
    Beiträge: 479
    geschrieben 1482233921769

    ...wesentlich mehr technisches Verständnis, blabla...

    Ich schiebs mal auf die Sonne...

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1482234781433

    Es soll vor etlichen Jahren auch mal speziell für Sporttaucher sehr lohnend gewesen sein, nach Jemen, Djibuti, Eritrea zu reisen. Liegt es vielleicht an den deutschen Touristen, die diesen Ländern keine Deviseneinnahmen gönnen, dass diese Länder längst von der touristischen Landkarte verschwunden sind?

    Andersrum: Guck mal mit statistischem Blick ins Forum "sonstiges Asien". Du wirst viel Interesse zu Ländern wie Kambodscha, Burma und Vietnam finden. Denk mal eine kürzere Epoche zurück, was in diesen Ländern war, und guck, was sie bis heute daraus gemacht haben. Eventuell fällt dir auch auf, dass keines der nicht nur touristisch aufstrebenden Länder islamisch ist, dagegen von Marokko bis Ägypten und dazu Türkei islamische Länder im wirtschaftlichen und touristischen Tiefflug sind. Meinst du nicht, dass es einen Zusammenhang geben muss?

    Und wer ist abgesehen von reichen Clans wie Sawiri wirtschaftlich am erfolgreichsten in Ägypten? Die koptischen Christen. Und warum investiert Sawiri massiv in Projekte in der Schweiz? Hat er eventuell längst die Zukunft seines Landes aufgegeben?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17381
    geschrieben 1482246055572

    @Sabaelcher, dann kläre mich doch mal bitte auf, wie es zu lesen und verstehen ist, oder Du es tatsächlich gemeint hast?!

    Ich hatte die relevante Passage extra zitiert, vielleicht solltest Du erst mal an Deinen Formulierungen arbeiten und lernen, Aussagen ordentlich zu trennen, wenn Du sie nicht in Zusammenhang setzen willst?! So, wie sie da steht und von Dir formuliert wurde, kann man sie leider nicht anders lesen und verstehen und sie bleibt letztendlich einfach nur ein großer, brauner Haufen geistigen Durchfalls. Normalerweise formulierst Du recht gut und auch sinnzusammenstellend, hier scheinen aber in Bezug auf "ägyptische Skills" und die Verhinderung deren, ein wenig die Pferde mit Dir durchgegangen zu sein.

    Nicht schlimm, passiert im Eifer des Gefechtes schonmal, stelle es jetzt einfach richtig und gut ist.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1482254144826

    @ doc 3366

    Sabaelcher erinnert mich in seiner einsichtslosen Ägyptenhochloberei an Jaguarfahrer früherer Jahrzehnte. Die Autos waren zwar fast häufiger in der Werkstatt als mit dem Besitzer auf der Straße unterwegs, wurden dennoch als ganz tolle Autos gelobt.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17381
    geschrieben 1482255915345

    Hahaha, habe gerade die 7. Staffel von Mad Men geschaut, die hatten auch Probleme Jaguar ordentlich zu bewerben aufgrund der von Dir geschilderten Probleme, analog zu Sabaelcher`s Problemen, die Fähigkeiten der Ägypter zu bewerben.

    Aber eigentlich ist es traurig und wie erwähnt bei weitem kein Alleinstellungsmerkmal von Ägypten, daß in vielen Staaten das Volk mit Absicht "dumm" gehalten wird, um es besser beherrschen und ausbeuten zu können. Ganz krass habe ich es im Februar auf Madagaskar gesehen. Tolle Insel, die ähnlich wie ihre Nachbarn in der Gegend einigermaßen florieren könnte und dazu im Gegensatz zu den anderen auch noch über Bodenschätze verfügt. Aber nein, sie gehört zu den ärmsten Nationen der Welt und das Volk lebt von der Hand in den Mund in den Tag hinein und am liebsten mit der Flasche am Hals :confused:

    Ja, es gab den arabischen Frühling und man hat sich gegen die Machthaber endlich aufgelehnt, jetzt muß der Frühling aber auch noch in den Köpfen einziehen, sonst lebt man im Endeffekt noch schlechter als unter der Knute...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1482315878807

    @ doc3366

    "Aber eigentlich ist es traurig und wie erwähnt bei weitem kein Alleinstellungsmerkmal von Ägypten, daß in vielen Staaten das Volk mit Absicht "dumm" gehalten wird, um es besser beherrschen und ausbeuten zu können."

    Das Dummhalten ist primär eine wesentliche Strategie des Islam. Diese Religion ist strikt autoritär aufgebaut und damit ein wenig mit der mittelalterlichen katholischen Religion verwandt. Es ist absolut unerwünscht, dass das gläubige Fußvolk auch nur über Teile des Korans reflektierend nachdenkt und den Koran interpretiert. Das einzige Auslegungsrecht hat der Obermufti des Landes, in Ägypten sitzt er in der Al Azhar-Moschee in Kairo. Entlang der strikten Hierarchiekette werden seine Dekrete bis an die dörflichen Moscheeprediger weitergegeben. Es gibt auch Interpretationsabweichler- Prediger, die bekommen dann ihre Dekrete von Obermuftis in Saudiland oder Qatar.

    Und diese Dummhalte- und Nichtselbstdenk-Strategie setzt sich in weiten anderen Teilen von Bildungswesen und Alltag fort. Der Islamgläubige kennt es gar nicht anders, als dass wenige diktatorisch agierende Spitzenleute das Sagen haben, und deshalb passt auch Demokratie im westlichen Sinne nicht zu islamischen Ländern - nur gibt es in westlichen Ländern Menschen, die diese Tatsachen ignorieren.

    Der Normalägypter sieht "Oh, die Touristen kommen aus demokratischen Ländern, sie haben viel Geld" und schlussfolgert "Ich will auch Demokratie, dann habe ich auch viel Geld".

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17381
    geschrieben 1482332360640

    Das mag alles sein, nur gibt es genau für dieses Vorgehen auch genug Beispiele aus latein- und südamerikanischen, karibischen, nichtislamischen afrikanischen und auch asiatischen Ländern. Dort sind es dann halt Diktatoren, Stämme oder auch nur Familienhierachien, die mit voller Absicht ihr Volk klein und ab von jeglicher Bildung halten/hielten.

    Ich würde diese Nummer halt nicht an einer Religion festmachen, sondern an der Machtgier der Menschen, die m.E. auch wiederum die meisten Religionen bestimmt. Die katholische Kirche wäre ein weiteres, glänzendes Beispiel der Vergangenheit dafür und selbst in der Gegenwart ist sie nicht wirklich an aufgeklärtem Klientel interessiert :worried:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1482341668453

    Es gibt in vor allem heißen Ländern oftmals sowieso eine LmaA-Mentalität. Beispiel Philippinen: Paar Peso in der Tasche, ne Buddel Rum für umgerechnet 1,20 Euro, irgendwer hat ne Karokekiste - langt doch für glückliches Leben! Lernen für einen guten Job, täglich 10 Stunden arbeiten, Müll nicht vor die Haustür werfen etc. macht das Leben doch nur anstrengend.

    Ich war neulich erstaunt, wie blitzsauber auch das entlegenste Dorf auf Teneriffa ist, das liegt in etwa auf dem gleichen Breitengrad wie Ägypten. Und Freunde waren im Frühjahr erstaunt, dass selbst Port Sudan viel sauberer als Hurghada ist. Ebenso weiß jeder, dass in Deutschland die dreckigsten Stadtviertel zusammenfallen mit der größten Dichte nichtarbeitender Bewohner.

    Der ägyptische Straßendreck ist quasi symptomatisch für die im Land weit verbreitete LmaA-Mentalität. Und so ein Land soll wirtschaftlich erfolgreich werden? Never ever!

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 17502
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1484420098494

    Nun gibt es aktuell für 1€ = 20,0174 EGP

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!