• Heike Elbe
    Dabei seit: 1313625600000
    Beiträge: 320
    gesperrt
    geschrieben 1333120345000

    Hallo, wenn ich richtig informiert bin, gibt es in den meisten Hotels für das Hotelpersonal

    gewisse Regeln. Eine davon ist, daß es verboten ist weibliche(oder männliche) Gäste

    zu belästigen oder sexuell zu bedrängen. Kommt es zu einer Beschwerde bei der Direktion bedeutet dies für den Mitarbeiter eine Kündigung oder Abmahnung.

    Wie wird dies in den Hotels in Ägypten geregelt? Ist es dort anders? Spielt es eine Rolle, wie der Gast aussieht?

    Gruß Qwanter Welbe

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1333123699000

    ...in Ägypten ist es nicht anders, bei Beschwerden von Seiten der Gäste erfolgt in aller Regel die sofortige Versetzung, so daß kein direkter Gästekontakt mehr vorhanden ist oder die fristlose Kündigung. Soweit meine Kenntnis nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Hotelmanagern... ;)

  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5540
    geschrieben 1333123994000

    ... ich les mir grad die Augen wund, wo hier was vom Hotelpersonal steht... wird sicher doch ganz paar Seiten weiter vorn sein...

     

    @QuanterWelbe

    ... dein  "Hallo?" verrät dich

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Heike Elbe
    Dabei seit: 1313625600000
    Beiträge: 320
    gesperrt
    geschrieben 1333124607000

    Hallo, ??????

    Gruß QW

  • Claudia86
    Dabei seit: 1150416000000
    Beiträge: 418
    geschrieben 1333145224000

    Die Aussage auf (Seite 35?) trifft es eigentlich ganz gut. Die Frage ist weniger, wie oft wird man "blöd" angesprochen oder hinterhergeguckt. Viel wichtiger fände ich, dass das Verhalten einiger Ägypter (die leider in den Touristenzentren recht hoch ist) einfach dazu führt, dass Ersturlauber nicht wieder nach Ägypten wollen.

     

    Und dazu zähle ich mich. Egal welcher Kategorie ihr mich zuordnen wollen würdet... Für mich war das einfach unmöglich. Da gibt es keine Islam-Diskussion oder Tradition oder wie es in den Wald hineinruft etc.

     

    Ich lasse mich nicht 10 dumm anreden beim Frühstück und sobald ein Kollege in Sicht ist, wird süffisant auf arabisch irgendein Müll ausgetauscht, nachdem man dann wieder guckt und so tut, als ob man nicht über mich gesprochen hat. DAS ist Grundanstand. Und die Mentalität entspricht einfach nicht meinen Urlaubsland-Vorstellungen.

     

    Abschließend möchte ich hinzufügen, dass wir selbstverständlich auch Ausnahmen und unaufdringliche und höfliche Ägypter kennengelernt haben, die nicht lüstern oder hinterhältig auf uns zugekommen sind. Aber leider überwiegt der andere Eindruck-

     

    Beste Grüße

    De gustibus non est disputandum. Alle 60 Sekunden vergeht in Afrika eine Minute.
  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1333184633000

    @Claudia

    Das ist jetzt zwar OT, aber mich würde mal interessieren, in welchem Hotel Dir das beim Frühstück (gerne auch per PN) passiert ist.

    In den unterschiedlichsten Hotels bin ich noch nie blöd angesprochen oder belästigt worden, auch wenn ich ohne Mann z.B. beim Frühstück (er ist Langschläfer) unterwegs bin. Das Personal war immer freundlich und auch respektvoll (außerdem, wie curi ja schon schrieb, Beschwerden der Gäste haben massive Konsequenzen).

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1333204277000

    Curi hat es gerade schön beschrieben ... Entweder Versetzung oder Bye-Bye - wobei im Falle von sexueller Belästigung das Verfahren eher kurz und schmerzlos ist ... Der Angestellte wird gekündigt und interne Mechanismen sorgen dafür, dass seine Karriere im Tourismus-Sektor in Ägypten auch langfristig und national beendet ist ...

     

    Für die meisten privaten Hotels spielt es daher im Regelfall keine Rolle, wie die Sachlage wirklich ist - der Vorwurf der sexuellen Belästigung reicht, um den Angestellten in die Wüste und unter das ägyptische Existenzminimum zu schicken - selbst wenn anzunehmen ist, das die Schilderung des Touristen nicht so ganz den tatsächlichen Hergängen entspricht ... Bessere Hotels wie die Hilton- oder die Sheraton Hotelkette oder das Four Seasons leiten im Regelfall hingegen eine Untersuchung ein, wohl auch in dem Wissen, dass es immer zwei Seiten der Medaille gibt und manche Gäste Wahrheiten auch recht großzügig interpretieren.

     

    Grundsätzlich bläuen deshalb viele Hotels ihren Angestellten ein, sich auf Freundlichkeiten zu beschränken, aber nicht zu persönlich zu werden ... Einige gehen sogar noch weiter und beschränken den Kontakt mit den Touristen auf ganz bestimmte Linien und Bereiche des Personals ...

     

    Zudem hat es, wenn ich mich recht erinnere, 2009 bis 2010 auch durchaus Kampagnen der ägyptischen Regierung gegeben, um die ägyptische Öffentlichkeit für (aus westlicher Sicht) angemessenes Verhalten gegenüber westlichen Gästen zu sensibilisieren.  

     

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
  • Claudia86
    Dabei seit: 1150416000000
    Beiträge: 418
    geschrieben 1333214787000

    Sexuelle Belästigung ist übertrieben. Eher peinliches und überflüssiges Verhalten in Bezug auf Blicke, "Schäkern", was man nicht versteht und irgendwas auf arabisch zum Kollegen rufen.

     

    Hotel Titanic Beach... aber das spielt denk ich keine große Rolle, da auch in HRG selber die Art zu spüren war.

     

    VG

    De gustibus non est disputandum. Alle 60 Sekunden vergeht in Afrika eine Minute.
  • 396MHC
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 315
    geschrieben 1333216472000

    Ja, das ist schon unschön, daß die Ägypter sich in ihrem Land untereinander auf arabisch und nicht auf deutsch unterhalten ... :frowning: Muß aber auch sagen, man deutet als Tourist desöfteren die Worte und Betonung des Arabischen anders, als wie es eigentlich gemeint ist. ;)

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1333285568000

    Freilich ...

    weil wir alle blöd sind und das nicht unterscheiden können :frowning: .

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!