• serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1207823868000

    @wiener-michl sagte:

    Beschränkt sich oben ohne auf den Hotelstrand find ich da nix dabei....

    Hier musss ich Jordan recht geben .

    Also, mit Verlaub Wiener Michel , das ist schon eine recht schräge Haltung. Ein 7/8 langes Hosenbein in einem Hotelrestaurant wird von Dir als interkultureller No Go Popanz hochstilisiert und am Hotelstrand kann man o.o. sonnen? In Ägypten?

    Vor 14 Tagen habe ich es erlebt in El Quseir. String-Tanga oo. Mädels am Strand. Den Jungs von der ägyptischen Tauchstaff sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen und das Signal für sie war klar: ..... na dann mal ran..... .

    Und als dann die Mädels nicht bereit waren, das zu geben, was die Jungs wollten, war dann bei den Mädels das Geschrei groß.

    Ist das nötig ???? Auch wenn das islamische Verhalten in macher Beziehung mittelalterlich ist, so sind String Tangas und oo bestimmt nicht das richtige Mittel, um die in Europa gelaufe Epoche der Aufklärung nachzuholen...... ;)

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1207823979000

    @serramanna sagte:

    Hier musss ich Jordan recht geben .

    Also, mit Verlaub wiener-michl , das ist schon eine recht schräge Haltung. Ein 7/8 langes Hosenbein in einem Hotelrestaurant wird von Dir als interkultureller No Go Popanz hochstilisiert und am Hotelstrand kann man o.o. sonnen? In Ägypten?

    Vor 14 Tagen habe ich es erlebt in El Quseir. String-Tanga oo. Mädels am Strand. Den Jungs von der ägyptischen Tauchstaff sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen und das Signal für sie war klar: ..... na dann mal ran..... .

    Und als dann die Mädels nicht bereit waren, das zu geben, was die Jungs wollten, war dann bei den Mädels das Geschrei groß.

    Ist das nötig ???? Auch wenn das islamische Verhalten in macher Beziehung mittelalterlich ist, so sind String Tangas und oo bestimmt nicht das richtige Mittel, um die in Europa gelaufe Epoche der Aufklärung nachzuholen...... ;)

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1207824860000

    Wie Curiosus bereits erwähnt hat, geht es beim Thema oben ohne in Ägypten gar nicht um Toleranz oder den Respekt vor einer fremden Kultur - obwohl das eigentlich sowieso selbstverständlich sein sollte.

    Oben ohne ist in Ägypten schlicht und einfach VERBOTEN! Wer sich also obenherum gerne freimachen möchte, sollte dies in einem Land tun, in dem das erlaubt ist. Wer versucht, Gesetzesübertretungen mit fadenscheinigen Ausreden zu rechtfertigen, ist entweder total ahnungslos oder ignorant.

    Auch in den USA ist oben ohne grundsätzlich verboten, nur in Miami oder ausgewiesenen FKK-Stränden in Kalifornien ist es erlaubt, das Oberteil wegzulassen. Ebenfalls in Mexiko, auf Bali oder den Malediven ist oo verboten, in Malaysia drohen mehrjährige Gefängnisstrafen.

    Nur weil in vielen Urlaubsorten darüber hinweggesehen wird, ist es noch lange nicht legal!

    Wer also schon nicht den Anstand hat, die Kultur in seinem Gastgeberland zu respektieren, sollte sich wenigstens an die Gesetze halten. Das erwarte ich von Urlaubern in Deutschland schließlich auch.

  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4401
    Verwarnt
    geschrieben 1207827467000

    @serramanna sagte:

    Also, mit Verlaub Wiener Michel , das ist schon eine recht schräge Haltung. Ein 7/8 langes Hosenbein in einem Hotelrestaurant wird von Dir als interkultureller No Go Popanz hochstilisiert und am Hotelstrand kann man o.o. sonnen? In Ägypten?

    Als schräg empfindest du es nur weil du nicht bereit bist zwischen Stadthotel und AI-Strandbunker zu unterscheiden.

    Kairo am Abend im Hotelrestaurant und z.B. Hurghada Beach sind doch 2 paar Schuhe, überhaupt nicht vergleichbar.

    ( Übrigens auch bei der religiösen Einstellung der Einheimischen)

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • viviane
    Dabei seit: 1117411200000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1207830670000

    das es in ägypten verboten ist wußte ich nicht. habe ich ja wieder was gelernt. Die art und weise wie hier diskutiert wird, sprich angegrifen wird ist aber teilweise so was von niveaulos. habe in keinster weise behauptet das ich oo sonne habe nur meine meinung dazu vertreten das ich das ganze etwas lockerer sehe und mich schon garnicht hinstellen möchte und darüber urteilen wer darf oder nicht. es ist meine meinung sowie ich sie schreibe und wenn ich kontra bekomme finde ich das nciht schlimm nur wenn es persönlich wird hört der spaß für mich hier auf. z.B. in mexico, dom. rep etc ist es auch nicht gerne gesehen da würde ich es auch nicht machen aber in spanien sieht die sache ja wieder anders aus. Aber das man jemand verurteilt ohne zu fragen, oder noch besser mein bericht nicht richtig duchzulesen und sofort sein schubladendenken einzusetzten zeugt für mich wenig intelligenz. hauptsache man hat irgendwas geschrieben egal was. hauptsache dabei (ne dabei ist alles).

    wie gesagt wenn mir jemand sagt eh das ist das gesetztlich verboten dann sag ich dankeschön denn bin ich wieder was schlauer geworden aber auf diese art. Es zeugt von respekt seine mitmenschen gegenüber seine meinung zu respektieren. und nur weil es das ganze nicht so verbissen sehe heißt nicht sofort das ich es auch unbedingt ohne rücksicht, in dem falle auf dem glauben machen muss. aber das wissen viele von euch ja viel besser. für mich ist jetzt hier alles gesagt, werde mich zu dieser sache nicht mehr äußern. ist mir dann doch zu blöd.

    Wenn ich abends rausgehe, zündet meine mama eine Kerze an.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1207831877000

    viviane, die Diskussion hier verlief sehr kontrovers, sicher, aber nicht unbedingt beleidigend. Das Thema oben ohne oder auch angemessene Kleidung im und außerhalb des Hotels wurde hier schon des öfteren diskutiert und zwar z.T. weitaus heftiger. :?

    Es prallen eben zwei Lager mit ihren Ansichten aufeinander. Einerseits die, die sich den Verhaltensregeln des Urlaubslandes anpassen und die Eigenarten respektieren und eben jene, die vereinfacht gesagt sich über gewisse Anstandsregeln hinwegsetzen, da sie der Meinung sind entsprechend durch den Reisepreis auch ein wenig mehr sich erlauben zu können.

    Dieses meine ich ganz pauschal und nicht auf einzelne user hier bezogen.

    Die Diskrepanz zwischen beiden Sichtweisen führt eben zu hitzigen Debatten, die im Regelfall aber abstrakt gemeint sind. Also nimm es bitte nicht zu persönlich. ;)

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5936
    geschrieben 1207835266000

    @wiener-michl sagte:

    Als schräg empfindest du es nur weil du nicht bereit bist zwischen Stadthotel und AI-Strandbunker zu unterscheiden.

    Kairo am Abend im Hotelrestaurant und z.B. Hurghada Beach sind doch 2 paar Schuhe, überhaupt nicht vergleichbar.

    ( Übrigens auch bei der religiösen Einstellung der Einheimischen)

    Ja, es sind 2 verschiedene Paar Schuhe, die aber überhaupt nichts mit den Hotels zu tun haben.

    Bei Männern ist es ein Gebot des Anstandes (egal ob im AI- oder Stadthotel) lange Hosen beim Abendessen zu tragen, sowie Mittags den Oberkörper zu bedecken

    (wird oft sogar vorgeschrieben, aber viele scheinen gerade das nicht lesen zu können ;) ) und hat absolut nichts mit der Religion zu tun.

    Oo, Prostitution u.v.a. mehr dagegen, ist gesetzlich verboten, (wie in vielen westlichen Ländern auch) aber auch diese/s Vorschrift/Verbot wird entweder nicht gelesen oder einfach ignoriert.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4401
    Verwarnt
    geschrieben 1207843159000

    @wally/x sagte:

    Bei Männern ist es ein Gebot des Anstandes (egal ob im AI- oder Stadthotel) lange Hosen beim Abendessen zu tragen, sowie Mittags den Oberkörper zu bedecken

    (wird oft sogar vorgeschrieben, aber viele scheinen gerade das nicht lesen zu können ;) ) und hat absolut nichts mit der Religion zu tun.

    Oo, Prostitution u.v.a. mehr dagegen, ist gesetzlich verboten, (wie in vielen westlichen Ländern auch) aber auch diese/s Vorschrift/Verbot wird entweder nicht gelesen oder einfach ignoriert.

    So eng würd ich's gar nicht sehn Wally.

    In einem Beachresort würd ich nix gegen 7/8 Hosen sagen, aber in einem Stadthotel schon.

    Was ich grundsätzlich sagen wollte ist das man zwischen Touri-Ghetto und dem Rest des Landes unterscheiden sollte, andere Maßstäbe anlegen sollte.

    Ich bin ja auch der Meinung das man die Gepflogenheiten des Gastlandes respektieren sollte, gar keine Frage, aber in den Ghettos wie zB Hurghada braucht man nicht päpstlicher als der Papst zu sein.

    Die Ghettos wurden ja extra für die Touris gebaut, das sie sich da wohlfühlen und Ihr Geld dort lassen.

    Da kann man auch mal ein Auge zudrücken , und der ägyptische Kellner wird ja nicht gleich erblinden wenn er beim servieren eines Drinks am Strand einen Busen zu sehen bekommt.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1207843467000

    @michl

    genau so sehe ich das auch!

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1207846529000

    @wiener-michl

    das Word Ghetto ist auch nicht angebracht.

    gruss fred

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!