• MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1302478739000

    ..nur mal so, einige die hier von Panikmache reden (wieso ist eine aktuelle Meldung eigentlich Panikmache?) werden dann die ersten sein die nach Stornierung und der Reisewarnung des Auswärtigen Amts schreien.

    Woher ich das wissen will? Ganz einfach "wir hatten es hier erst kürzlich!" Der Thread heißt übrigens nicht "ach wie schön das ich nach Ägypten kann oder mein Flug ist verschoben oder Auslastung der Hotels in Hurghada oder so" ;)

    Danke @chepri das was es sonst dazu zu sagen gibt hast Du ja schon gesagt. Zu ergänzen wäre noch "Es Lebe die Anarchie", nach diesem Motto wird momentan oftmals in Ägypten gehandelt. Nein keine Angst nicht in Hurghada, welches aber auch sonst nichts mit Ägypten zu tun hat und auch auf Mallorca liegen könnte.

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • castroper1904
    Dabei seit: 1229817600000
    Beiträge: 438
    geschrieben 1302507809000

    Wir fliegen im Sommer nach Ägypten und müssem und von so vielen Bekannten und Arbeitskollegen anhören wie wir nur können wo doch die Unruhen sind usw.

    Versuchen dann immer denen zu erklären das dort nichts ist und man beruhigt hinfahren kann.

    Wir lassen uns nicht verrückt machen und freuen uns total auf unseren Urlaub und bleiben diesmal sogar 2,5 Wochen.

     

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1302509923000

    ..."nichts ist" trifft es wohl nicht richtig, es sei denn man trägt eine sehr dunkle oder rosarote Brille.

    Natürlich ist in Ägypten einiges los, denn das Land befindet sich im Umbruch, der einigen zu zögerlich bzw. inkonsequent gegangen wird, anderen hingegen zu schnell und revolutionär.

    Die Demonstrationen und die wieder aufkommende Gewalt sind ein Beleg dafür, daß das Land eben noch einiges vor sich hat und eben noch nichts in neuen gesicherten Bahnen verläuft.

    Auch ich reise im Sommer wieder in das Land, allerdings ist mir bewußt, daß es eben anders sein wird als in den vergangenen Jahren. Denn es ist etwas im Lande... ;)

  • seventh_son
    Dabei seit: 1227052800000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1302531853000

    Bermerkenswert finde ich, dass sich während der Zeit der Massendemonstrationen und der allgemeinen Ungewissheit keine terroristischen Kräfte auf sich aufmerksam machten mit Anschlägen oder ähnlichem. In Zeiten, wo die Regierung wackelt, die Staatsmacht mit Massenkundgebungen zu kämpfen hat und die Polizei einfach nicht mehr zum Dienst erscheint, wäre es doch ein leichtes gewesen mal wieder ein (blutiges) Zeichen zu setzen wie 1997.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1302533099000

    Naja, auch wenn es zynisch klingen mag, was aber nicht beabsichtigt ist, auf wen sollte denn ein solcher Anschlag gerichtet sein? Touristen waren ja quasi nicht mehr im Land und so fehlte also die "Zielscheibe".

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17320
    geschrieben 1302533688000

    @MaCor

    Wenn ich es richtig gelesen habe, fällt der Ausdruck "Panikmache" seit Einsetzen des Links von Lugansk genau 2x: ein Mal von Nefe und ein Mal von Ahotep.

    Beide gehören bestimmt nicht zu denen, die nach Stornierung und der Reisewarnung des AA schreien.  ;)

     

    Weiterhin: Da du in diesem Thread so gut wie von Anfang an dabei warst, weißt du auch, wie es hier abgegangen ist und welche Links hier veröffentlicht wurden.

    Geh einfach mal auf Seite 1 ff ...

     

    Dass in Ägypten alles noch in Umbruch ist, ist logisch. Anderes wäre eher erstaunlich.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • battenfe
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 1284
    geschrieben 1302542164000

    Offen gesagt, richtig erstaunt bin ich nicht gewesen, dass das Volk - zumindest in Cairo -

    wieder auf die Barrikaden geht. Wer sich informieren möchte, kann schon mitbekommen, dass sich leider wenig zugunsten der Bevölkerung bislang getan hat. Die Menschen klagen über explodierende Reispreise und auch die Kosten für weitere Grundnahrungsmittel sind drastisch gestiegen. Dass es Hern "M" und seiner Familie auf seinem großen Anwesen in Sharm el Sheikh an nichts mangelt, darf man wohl annehmen. Dies alles kann kaum dazu beitragen, dass sich die Bevölkerung mit dem bisher Erreichten fröhlich zufrieden geben kann. An die Dinge, die desweiteren noch im Argen liegen, mag ich gar nicht denken.

    Wenn wir uns dennoch entscheiden, in die ägyptischen Badeorte zu reisen, ist dies  wahrscheinlich für viele mit sehr unterschiedlichen Gefühlen verbunden und hat auch manchmal etwas mit den menschlichen Kontakten zu tun, die man dort mit einigen lieben Menschen knüpfen konnte. Wir sollten, wie einige auch richtig meinen, nicht ignorieren, dass noch lange nicht alles wieder okay ist (wann war übrigens dort zuletzt mal alles okay?) Das war jetzt nur meine unmaßgebliche Meinung und ich hoffe, sie wird mir nicht übel genommen.

    Liebe Grüße

    Weinkoenigin
  • Tarek1
    Dabei seit: 1301270400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1302544204000

    @battenfe

    kann deine Aussage nur unterstreichen.

    Man hat im laufe der Zeit viele persönliche Kontakte zu einigen Ägyptern und dadurch fühlt man sich doch sehr verbunden und macht sich Gedanken zu dem was da jetzt passiert.

    Der Weg zur Demokratie ist noch sehr lang und schwierig.

    Wenn man an unsere eingene Geschichte denkt sollten wir wissen wie lange so etwas dauern kann und nicht immer sofort funktioniert.

    Aber auch meine Meinung ist unbedeutend.

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1303201679000

    Wie hier schon oft betont wurde informiert ihr euch alle in den Nachrichten, dann mal ohne Kommentar neue Informationen aus Ägypten. :disappointed:

    Qena protests against Christian governor escalate

    Qena Proteste gegen Christian Gouverneur eskalieren

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Schneeflocke79NRW
    Dabei seit: 1206316800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1303203185000

    Oh je, na da werden die RV wohl evlt. das Ausflugsprogramm abändern müssen, wenn sich die Lage in Qena verschlimmert.

     

    Ich wäre selber am Wochenende in Richtung Qena und Abydos unterwegs. Mal sehen, wie sich die Lage entwickelt.

     

    Hoffen wir mal für die Bewohner Ägyptens das Beste!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!