• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1402759758000

    ...und welche Gründe wären das? Schau Dich doch einmal im europäischen Ausland um, dort gibt es reichlich RV, die nach wie vor Reisen auf den Sinai anbieten.

    Einen nachvollziehbaren Grund für den Boykott des Sinais ist mir nicht bekannt, Von daher sehe ich es wie vikuviku: Es ist Quatsch!

  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2415
    geschrieben 1402762837000

    Ich kenne die Gründe nicht, aber ein RV lebt ja auch nicht vom Stornieren und Kunden verärgern.

    Würde mich interessieren was die RV'S für Gründe für die Stornierung angeben, können die Betroffenen dies vielleicht noch posten?

    Ich esse Schokolade nur an Tagen, die mit einem „G“ enden – und mittwochs.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1402765477000

    ...ein RV lebt aber davon, daß er kostengünstig eben andere Destinationen (HRG) somit anbieten und auslasten kann. Offiziell werden sicher die Sicherheitshinweise des AA zugrunde gelegt.

  • der-Rainer
    Dabei seit: 1278720000000
    Beiträge: 54
    geschrieben 1402767765000

    Nicht nur das sie HRG. verkaufen können, nein sie können auch andere Länder für  mehr Geld verkaufen zb. Ägypten eine woch zb. 500,00 EUR.  Frankreich für 700,00 EUR.und und.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1402769288000

    ...ist zwar ein bisschen OT, da das Thema ein anderes ist, aber welcher Urlauber, der nach Ägypten reisen möchte, würde Frankreich als Alternative wählen? :frowning:

    Ich denke niemand... ;)

  • Norma Jean
    Dabei seit: 1112486400000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1402771154000

    Hallo,

    hier ist mal die e-mail von unseren Reiseveranstalter.

    Aufgrund des aktuellen Hinweises des Auswärtigen Amt in dem von Reisen in alle Regionen der Sinai Halbinsel dringend abgeraten wird, sind wir leider gezwungen, ihren Reisevertrag wegen höherer Gewalt zu kündigen. Die Sicherheit unserer Gäste hat für uns höchste Priorität bei der wir keine Kompromisse eingehen. Die Sicherheitslage in Ägypten ist erheblich mehr angespannt als zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.( gebucht anfang Februar) Eine weitere Eskalation ist nicht auszuschließen, der wir Sie als unseren Vertragspartner nicht aussetzen können. 

    Also entweder einen Alternativurlaub oder Geld zurück,  wobei wir letzteres in Anspruch nehmen.

         Gruß Ute

    26.06.2018 - 18.06.2018 Koh Samui😎😎
  • Start0811
    Dabei seit: 1400457600000
    Beiträge: 10
    gesperrt
    geschrieben 1402773640000

    @Norma Jean

    Wenn du in einem Ägypten-Forum die s.g. Experten fragst, wirst du immer eine Antwort bekommen: Ägypten ist total sicher!

    Reiseveranstalter denken etwas weiter, um 3 Ecken, bekommen zusätzliche Informationen und müssen letztendlich für alles "gerade stehen", was dann doch eintreffen kann - und das geht dann in die Millionen.

    Als Reisekonzern trifft man Entscheidungen nicht "aus dem Bauch" sondern hält sich an vorgegebene Szenarien, kalkuliert Risiken und ist dann etwas vorsichtiger, als manch ein "erfahrener Individualreisender", der halt letztendlich "nur" sich selbst und seine Familie einer latenten Gefahr aussetzt.

    Letztendlich ist das Ergebniss immer das Gleiche: Reiseveranstalter sind meines Wissens noch nie in wirkliche Gefahrensituationen geraten, wenn man mal von teuren Reiseabrüchen mit Sonderflügen absieht. Es wurden aber so manche "superschlaue" Individualreisende, welche immer und alles besser wissen , mit teuren Aktionen aus verschiedensten Ländern befreit/ausgeflogen.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1402775160000

    "Reiseveranstalter" agieren höchst unterschiedlich, wie Dir nicht entgangen sein sollte.

    Was aber das mit den wieder einmal von Dir so nett aufgetischten "Individualreisenden" zu tun haben soll, wirst nur Du wissen.

    Fakt ist, daß mehr Reiseveranstalter Reisen auf den Sinai anbieten, als Veranstalter stornieren.

  • Norma Jean
    Dabei seit: 1112486400000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1402776093000

    Ja, das stimmt gibts genug Experten,  wir haben heuer Ägypten sowieso nur als Alternativurlaub ausgesucht. So wir sind jetzt nicht wirklich unglücklich über unsere Stornierung.  Wir waren schon in Hurgada und Sharm el Sheikh , damals 2005 waren wir 14 Tage nach den Anschlag (Gazala und Hard Rock Cafe) und da gabs keine Reisewarnung, so ich verstehs auch nicht warum jetzt :frowning:

    Naja was machen, wir sparen jetzt für nächstes Jahr.  ;)

        Gruß Ute

    26.06.2018 - 18.06.2018 Koh Samui😎😎
  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2415
    geschrieben 1402778153000

    curiosus:

    ...ein RV lebt aber davon, daß er kostengünstig eben andere Destinationen (HRG) somit anbieten und auslasten kann. Offiziell werden sicher die Sicherheitshinweise des AA zugrunde gelegt.

    Ob diese Rechnung immer aufgeht :frowning: , ich glaub es eher nicht. Es mag ja einige geben, die dann auf Hurghada umbuchen. Wenn aber kostenfreier Storno angeboten wird, kann dies auch so ausgehen wie bei @ Norma Jean. Sie storniert und bleibt daheim oder könnte bei einem anderen Anbieter buchen. Dann hat der RV eben mit Zitronen gehandelt.

    Ich esse Schokolade nur an Tagen, die mit einem „G“ enden – und mittwochs.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!