• Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1380016821000

    Vielleicht liegt es aber auch daran, daß Du keine Ahnung hast MaCor, oder wie oft bist Du in Ägypten schon Auto gefahren?  :p

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • ReneBln
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1380017072000

    also da ich in ägypten noch nie von der polizei kontrolliert wurde, wüsste ich gerne, wie der unterschied zu untertupfingen aussieht :D

    Ich hasse Signaturen... ;)
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1380017137000

    In Ägypten wurde ich bisher bei keiner Kontrolle von einem Polizisten mit einer auf mich gerichteter Maschinenpistole "begrüßt".

    Hier (nennen wir es Hintertupfingen) hingegen schon. :?

    Soweit zur "Vergleichbarkeit" der Kontrollen, auch wenn es hier völlig OT ist.

  • Subway157
    Dabei seit: 1248048000000
    Beiträge: 302
    geschrieben 1380019152000

    Ich finde es gut und richtig das viel in Ägypten kontrolliert wird. Aber warum wird kontrolliert warum gibt es soviele Checkpoints, Metalldetektoren und Sicherheitsleute vor den Hotels? Genau weil das Risiko eines Anschlags einfach höher ist als in Deutschland

     

    Viele in Deutschland sind noch nie in eine Kontrolle geraten (so wie auch ich) und vielleicht ist es auch gerade deshalb ein sehr beklemmendes Gefühl das so viel kontrolliert wird in Ägypten und dann noch mit Leuten die dort mit Maschinenpistolen stehen. Wohlgemerkt man befindet sich im Urlaub und manche möchten sowas halt nicht sehen.  

  • horhan
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 664
    geschrieben 1380019669000

    ......... Ich weiß schon das es Sch... ist wenn die Existenz wackelt

     Alleine diese Aussage ist schon eine Frechheit. Du wirst mit Sicherheit derjenige sein, der über Leichen geht wenn es um Deinen Kopf und Kragen geht. Solche Typen kenne ich zur Genüge.

    .......und zur Polizeipräsenz. War vor einer Woche in S'Arenal und in den 5 Tagen habe ich mehr Polizei mit Maschinengewehren gesehen als bei meinem letzten Ägyptenurlaub.

    29x Mallorca,9xÄgypten,3xThailand, 1xLangkawi,1xSri Lanka,1x Malediven,1xTürkei,1xTunesien, 1xGran Canaria,1xTeneriffa, 1xIbiza
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1380025837000

    @PeterBusch: sagte:

    Schlimmist nur die ganze Zerstörung der Riffe durch Freizeittaucher.

    ...

    Ich habe den Vergleich mit den Maladiven.

    Hört sich jetzt auch nicht sooo gesund an :p :laughing:

    @curiosus: sagte:

    In Ägypten wurde ich bisher bei keiner Kontrolle von einem Polizisten mit einer auf mich gerichteter Maschinenpistole "begrüßt".

    Hier (nennen wir es Hintertupfingen) hingegen schon:?

    Was hattest Du angestellt? :shock1:

    Zum Thema, die im zweiten von @MaCor verlinkten Artikel angesprochene "Pauschalverterrorisierung" aller MB hört sich schon deftig an und spiegelt sich selbst hier im Thread/Forum deutlich wider :(

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1535
    geschrieben 1380026837000

    ich meine die Kontrollen gehen angesichts der (zum Glück wohl aktuell nicht mehr vorhandenen) Unruhen absolut in Ordnung. Bei meinem ersten Ägyptenurlaub 1999 wurde ich gleich bei der Zwischenlandung in Luxor damit konfrontiert, an beiden Flugzeugausgängen stand je ein Polizist mit MPi. Das war für mich natürlich ungewohnt, bei sämtlichen weiteren Aufenthalten wurde ich immer wieder mit der Präsenz mehr oder minder stark bewaffneter Sicherheitskräfte konfrontiert, diese wirken aber auf mich nur in der Präsenz und nicht im Verhalten bedrohlich. Am Strand bzw. innerhalb der jeweils gebuchten Anlage habe ich nie bewaffnete Sicherheitskräfte (außer evtl. am Eingang) gesehen. Da ich eher der Ghettourlauber bin sehe ich während der meistens 2 Wochen viel weniger Sicherheitskräfte als wenn ich hier in D bleiben würde. Außerdem ist das meiner Ansicht nach kein rein ägyptisches Problem man denke grad mal an die Ereignisse in Nairobi.

  • DieterK
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1380028130000

    Hinsichtlich der Polizeipräsenz in Ägypten habe ich noch nie ein Problem für mich gesehen. Das war nach den Anschlägen der Islamisten gegen die Touristen in Luxor und Kairo mehr als verständlich. Ein Großteil davon war auch mehr zur Beruhigung als zum wirklichen Schutz der Touristen gedacht. Ein Attentat auf ein Hotel hätte der freundliche Uniformierte am Hoteleingang auch nicht verhindern können.

    Es gibt aber m.E. einen großen Unterschied zwischen der Gefahr eines Anschlages gegen Touristen, der sich aus "heiterem Himmel kommend" über all in der Welt ereignen kann und der momentanen latenten Gefahr, aus der aufgeheizten und nun wahrlich nicht normalen Situation in Ägypten.

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1380029440000

    Warum regt ihr euch JETZT?? über die Kontrollen auf?

    Ich fahre seit ca 20 jahren mehrfach jährlich nach Ägypten und seit mindestens dieser Zeit gibt es die Kontrollen.

    Mal mehr, mal weniger, je nach Gegend und aktueller politischer Lage.

    Aber sie waren immer da, selbst 2011-2012 kamen sie vereinzelt vor und wo sie nicht waren, da standen Dorfbewohner an den Zugangsstrassen zu Ihren Dörfern und führten ähnliche Kontrollen durch (die machten mich viel unruhiger als die Militär/Polizeikontrollen)

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1380032442000

    horhan,

    und ich empfinde es als Frechheit, einem anderen User zu unterstellen, er würde mich Sicherheit über Leichen gehen...  :?

    Fakt ist, dass durch den ausbleibenden Tourismus Existenzen auf dem Spiel stehen - warum sollte man das nicht ansprechen dürfen?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!