• hadduta
    Dabei seit: 1331596800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1379615765000

    Nachdem ich nun meine Hotelbewertung geschrieben habe, möchte ich auch in diesem Forum noch etwas loswerden:

    Mein Sohn (11) und ich haben vom 23. August an für zwei Wochen in der Region Marsa Alam, genau gesagt an der Madinat Coraya, geurlaubt. Ich hatte in diesen zwei Wochen nicht einmal ein unsicheres Gefühl - zumindest an unserem Urlaubsort war also alles ganz NORMAL! Außer natürlich, dass es mir für unsere ägyptischen Gastgeber und alle dort vom Tourismus Lebenden unendlich Leid getan hat, als die Zahl der Gäste immer mehr zurückging.

    Außer diese Erfahrung heraus (wir sind via Kairo über Hurghada angereist, haben auch Ausflüge unternommen in die Wüste bzw. mit zweistündiger Busanfahrt) kann ich nur sagen, dass aus meiner Sicht die Teilreisewarnung überzogen ist. Noch weniger kann ich nachvollziehen, dass viele RVs ihre Reisen nach Ägypten komplett abgesagt hatten. Dass andere wiederum ihre Reiseangebot aufrechterhalten haben zeigt, dass die Lage sehr unterschiedlich eingeschätzt wurde - oder dass noch andere Dinge als die Sorge um die Sicherheit der Touristen eine Rolle spielten.

    Meine Reiseerfahrungen habe ich für eine kleine Zeitung festgehalten - gerne schicke ich den Bericht Interessierten via Mail.

  • ReneBln
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1379635820000

    Ist es nicht so, dass die (Teil)Reisewarnung für den Nordsinai ist und für den Rest Ägyptens nur der Hinweis kam, dass von Reisen nach Ägypten abgeraten wird?

    Einerseits kann ich die großen RV verstehen, dass sie alle Reisen absagten. Wäre aus dem Hinweis des Abratens doch eine Reisewarnung geworden und sie hätten alle Urlauber zurückholen müssen, wäre das ein enormer Aufwand gewesen. So konnten sie die bereits im Urlaubsland befindlichen Gäste da unten lassen und hätten es somit im Ernstfall leichter diese nach Hause zu holen.

    Da ich selbst ja ein Urlauber bin, kann ich das andererseits natürlich nicht verstehen. Zumal man in den Medien zu 99 Prozent ja auch nur entnehmen konnte, dass die Unruhen nur in Kairo und Umgebung sind. Von den Urlaubsregionen am Roten Meer stand selten bis nie was dabei. Somit musste man ja als Urlauber davon ausgehen, dass es am Meer ruhig ist - und ärgert sich natürlich, dass die RV da nicht hinflogen.

    Ich hasse Signaturen... ;)
  • Habibi20031
    Dabei seit: 1259280000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1379639419000

    Mal wieder eine gute Nachricht: DER-Touristik fliegt wieder:

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/reiseveranstalter-auch-der-touristik-fliegt-wieder-nach-aegypten/8815578.html

     

    (Ja ich kenne die Meldungen über den geplanten Terror-Anschlag auf Kairos U-Bahn)

    "Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall."

      (Albert Einstein)

     

                           ☺ *** Es tut mir... ach was, ich würd es wieder tun! *** ☺      
  • wenclau
    Dabei seit: 1227052800000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1379647316000

    Laut Spiegel Online waren das nur Attrappenwww.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-bomben-nahe-u-bahnhof-in-kairo-entdeckt-a-923169.html

    Dive now work later
  • _ENGIN_
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1379678921000

    Verhalten FTI / Holidaycheck.de Sharm Reise

    Wir haben für Anfang Oktober eine Reise über holidaycheck.de / FTI gebucht. 

    Nach den Unruhen wollten wir die Lage erst einmal abwarten.  FTI bot laut Website eine kostenlose Umbuchung an.

    Auf eine Email an FTI kam als Antwort eine vorbereitete, allgemeine Email.

     Die Hotline bei FTI ist de facto nicht erreichbar  (3x20min Wartezeit um dann aus der Leitung zu fliegen) und eine alternative Reise haben wir nicht gefunden

    Daraufhin  habe ich bei der Hotline von holidaycheck.de (die gut erreichbar ist) angefragt ob wir statt der Umbuchung einen Gutschein erhalten können.

    Natürlich geht das nicht. Alternative Ziele wie Kuba sind bei FTI nun (aufgrund der Kürze der Zeit) fast doppelt so teuer wie zu dem Zeitpunkt unserer Ägyptenreisebuchung.

    D.h. FTI lässt sich die Umbuchung indirekt dennoch bezahlen in dem sie die Umbucher (die natürlich schnell reagieren müssen) so zur Kasse bittet.

    Für mich als passionierter Taucher ist in Zukunft ausgeschlossen, dass ich jemals mit der FTI wieder nach Ägypten fliege.

    Ausserdem ist mir unverständlich wieso holidaycheck mit so einem Veranstalter zusammenarbeitet.

    - Keine Hotline

    - Kein Service

    FTI

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1379679047000

    ...das gehört in den Thread zum RV oder in den Info-Thread von usern/RV. Hier ist es schlicht deplatziert. ;)

  • hadduta
    Dabei seit: 1331596800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1379690558000

    Es wäre wirklich sehr schön, wenn alle die die Lage so entspannt gesehen hätten/sehen würden wie Rene Bln  :D Tatsächlich haben viele der Urlauber, die ich getroffen habe, erzählt, dass sie sich Verwandten, Bekannten, Freunden  oder Kollegen rechtfertigen mussten. Besonders, wenn Kinder dabei waren.

    Ob man das Ganze nun als Sicherheitshinweis/Teilreisewarnung bezeichnet, ist eigentlich egal: Alleine die Tatsache, dass das Auswärtige Amt von Reisen nach GANZ Ägypten abgeraten hat, hat eine Welle der Hysterie ausgelöst. Auch in den Medien, die dann schon mal Alexandria mit Hurghada verwechselt haben. Und Überschriften wie "Die Unruhen sind im Urlaubsparadies angekommen" waren durchaus des Öfteren zu lesen.

    Insofern finde ich es nach wie vor wichtig, dass diejenigen Touristen, die in den letzten Wochen vor Ort waren, ihre Erfahrungen mitteilen, auch wenn sich die Lage nun entspannt und die meisten RVs ab 29. September wieder nach Ägypten fliegen. Die Bevölkerung dort - zumindest die, welche vom Tourismus lebt (und das sind neben den Hotelangestellten noch viele, viele andere) - werden noch eine ganze Zeit brauchen, um die Folgen dieser Phase zu überwinden.

    Ich jedenfalls werde nur noch mit einem derjenigen RVs, die Rückgrat gezeigt und nicht einfach ihre Kunden storniert haben, verreisen - oder gleich Flug und Hotel separat buchen.

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1379718014000

    @hadduta ...nun wenn alles so normal ist in Ägypten und nichts passieren kann dann werde ich auch mal buchen. Falls mir doch was passiert kann ich dich mit deinen Ratschlägen ja in Regress nehmen.  :p

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9275
    Verwarnt
    geschrieben 1379719357000

    @hadduta,

    mit "Rückgrat" hat das wohl herzlich wenig zu tun...   ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1379720336000

    @hadduta:

    Gehörtst scheinbar zu jenen die Ursache, Wirkung und dessen Folgen verwechseln.

    Ursache = Unruhen, Ausschreitungen, instabile Lage :shock1: . Wirkung = Reaktion AA und Reiseveranstalter :? . Folge = Ausbleiben der Touristen, von denen viele nicht unglücklich waren noch umbuchen zu können :p  .

    Übrigens: Deine Behauptung das AA „hat eine Welle der Hysterie ausgelöst“ finde ich recht peinlich.

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!