• *Fernglas*
    Dabei seit: 1377993600000
    Beiträge: 8
    gesperrt
    geschrieben 1378561138000

    Mir scheint, dass hier einige einfach nicht begreifen wollen, dass die Lage in Ägypten derzeit höchst explosiv ist. Das AA macht seinen Job - nicht mehr und nicht weniger!

    Dass sich Reiseveranstalter aus Ägypten zurück ziehen ist doch nur verständlich. Diese brauchen Planungssicherheit, ebenso wie Airlines. Und Planungssicherheit bekommt man derzeit in Ägypten nicht. Bei Vorlaufzeiten von über einem Jahr will keiner ein Risiko eingehen.

    These mit der Bundestagswahl: So ein Schwachsinn! Die Russen, Italiener, Schweizer, Österreicher und andere Nationen - was ist mit denen? Man kann es auf einen einfachen Nenner bringen: Es haben alle die Faxen dick von dem Rumgeeiere der Ägypter. 

    Ägypten hat sich selbst an die Wand gefahren - und da bleiben die noch lange kleben.

    Und was vieleicht das Interessanteste ist: Ihr schreibt hier, als gäbe es kein wichtigeres Thema. Das mag für euch ca. 20 Leute stimmen - den Millionen Touristen, die gar nicht mehr an Ägypten denken, ist das aber sowas von egal - die Karawane zieht weiter - an Ägypten ist sie schon lange vorbei gezogen.

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1378561375000

    "Ihr schreibt hier, als gäbe es kein wichtigeres Thema."

    Dir ist aber nicht entgangen das es in diesem Thread ausschliesslich um Ägypten geht ?

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • Sparrer
    Dabei seit: 1153440000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1378561885000

    Ich war auch im August in Ägypten.

    Wir haben uns dort absolut sicher gefühlt.

    Ich kann jedem nur raten hinzufliegen.

    Da braucht keiner Angst haben.

    Mir tun die Ägypter wirklich sehr leid.

    Das ein Volk welches vom Tourismus abhängig ist so plattgemacht wird kann ich nicht verstehen.

    Ich vermute das der Reiseboykott etwas mit den kränkelnden Eurostaaten wie Griechenland,Spanien und Portugal zu tun hat, die dadurch gestärkt werden.

    Da fällt der nächste Euro Rettungsfond dann etwas geringer aus.

    Diese Länder profitieren neben den Reiseveranstalter von dem Einreisestopp.

    Die kriegen in den Ländern die letzten Kaschemmen voll.

    Die RV profitieren durch höhere Reisepreise(Angebot und Nachfrage) sowie durch die geringeren Flugkosten.

    Das ist eine absolute Sauerei

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2563
    geschrieben 1378562667000

    *Fernglas*:

    Ägypten hat sich selbst an die Wand gefahren - und da bleiben die noch lange kleben.

    Und was vieleicht das Interessanteste ist: Ihr schreibt hier, als gäbe es kein wichtigeres Thema. Das mag für euch ca. 20 Leute stimmen - den Millionen Touristen, die gar nicht mehr an Ägypten denken, ist das aber sowas von egal - die Karawane zieht weiter - an Ägypten ist sie schon lange vorbei gezogen.

    @*fernglas*: Kann es sein, dass Du in Dein Glas verkehrt herum reingeschaut hast ? :shock1:

    Es wird nicht lange dauern und der Ägypten-Tourismus läuft wieder wie geschmiert. Kaum einer wird daran denken, was passiert ist und die Buchungen schnellen in die Höhe. So ist das nun mal ! Man vergisst das "Negative" sehr schnell und schaut nach vorne.

    Also Ihr lieben Ägypter, lasst Euch nicht verunsichern, die Zeit spricht für EUCH !

    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Erst einmal den Spätherbst und den Winter zuhause genießen. Im März ist eine Städtereise nach Lissabon angesagt, danach gehts im April 2019 nach Marsa Alam zum schnorcheln.
  • ReneBln
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1378562697000

    Meine Dame im Reisebüro hat mir erzählt, dass die Verlängerung der Urlaubsstreichungen nach Ägypten abzusehen war, da zuviele Touristen storniert haben und nun die Fliege nichtmal halb voll wären. Für die RV ist es da das einfachste einfach um zwei Wochen zu verlängern und zu hoffen, dass dann wieder mehr buchen und somit die Herbstferien wieder besser verkauft kriegen. Ich selbst fliege im Oktober während der Ferien und mein Flieger ist schon mehr als halbvoll...

    Ob das so stimmt, wie sie das sagte, weiß ich nicht, aber ich bin mal so naiv und glaube ihr das, schließlich macht sie so eine Situation, bzw. auch ähnliche Situationen, nicht zum ersten Mal mit, wo RV die Reisen strichen :)

    Ich hasse Signaturen... ;)
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1378563671000

    @Fernglas: Stimmt, das AA macht nur seinen Job- das hat keiner bezweifelt. Ob es das Mehr oder Weniger macht, vermag ich nicht zu sagen. 

    Die RVs ziehen sich aus Ägypten wegen dem AA zurück- ohne AA würden jetzt noch alle fliegen, da bin ich mir ziemlich sicher. Schon alleine aus wirtschaftlichen Gründen. Und eben deshalb führst du das mit der Planungssicherheit  ja selbst ad absurdum: Vorlaufzeit von einem Jahr mag stimmen- deshalb stornieren die auch für 2 Monate im Voraus?? Eben wegen der Vorlaufzeit wäre jeder RV daran interessiert, das geflogen wird. Denn diese Einnahmen sind schon längst mit in der Bilanz für 2013 eingeplant gewesen.

    Dich scheint das Thema aber so sehr zu interessieren, dass Du dich extra hier registrierst- herzlich Willkommen deshalb hier im Forum. :D

    Im Übrigen ist Dein Argument mit den anderen Nationen schon richtig. Die haben die Reißleine komplett gezogen. Wir nicht!! Stellt sich doch jetzt nur eine Frage: Hätte unsere Regierung im Jahr 2012 oder würde sie im Jahr 2014 ebenso reagiert oder hätten sie mit den anderen Nationen nachgezogen? Eine Frage, die keiner beantworten kann, oder will!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1378564062000

    @StefanLupus

    Ich finde es bewundernswert, dass du dir so viele Illusionen im Verlauf deines Lebens bewahren konntest. Du glaubst also wirklich, dass Ägypten den nicht betroffenen "Otto-Normalverbraucher" interessiert, nicht wahr ?

    Und was dein Szenario betrifft: "Es passiert dann doch was"... Na klar, kämen dann die Verantwortlichen in die Schusslinie. Was sonst erwartest du ? Dass Beifall geklatscht wird ?

    Dass es aber die Wahlentscheidung (getroffen aufgrund der eigenen Interessen) vom nicht betroffenen "Otto-Normalverbraucher" beeinflusst - das bezweifle ich... denn so viel Solidarität und Altruismus ist mir bei meinen bisherigen Erfahrungen noch nicht untergekommen.

    @fallerof

    Dem stimme ich unbesehen zu.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • hanna56
    Dabei seit: 1255219200000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1378564319000

    @fernglas:

    deine meinung zu ägyp, die haben sich selbst an die wand gefahren, finde ich sehr anmaßend und etwas herabwürdigendes hat es auch an sich. warst du schon mal in ägypten, kennst du das land und die menschen, die tollen hotels, das gesamtpaket wenn man in ägypten urlaub macht? sicher nicht. die menschen hatten gehofft, nach mubarack etwas besseres zu bekommen, dem war aber nicht so, sondern man wollte so langsam rückwärts gehen, wo die scharia das sagen hat. viele ägypten sind abe gebildet und der größte teil lebt vom touristmus. wären die mb weiter an der macht geblieben, wäre dieser zweig auch in die knie gegangen. leider müssen doch viele feststellen, das unter mubarack es doch nicht so schlecht war und wenn wir als touris mal ehrlich sind, muss man dem zustimmen. wer das land nicht kennt und lieben gelernt hat, muss sich auch nicht mit dem thema beschäftigen. viel user hier beschäftigen sich sehr wohl damit, die es doch für einige eine "2. heimat" geworden ist. für mich nach 11 jahren ägypten ist das so!!!

    @ReneBln

    deine reisetante ist abe nicht ganz ehrlich. wie wars denn: viele wollten die ferien auc nach dem sturz von mursi in ägypten verbringen, durch die übertriebene berichterstattungen der medien bekamen doch einige panik und haben umgebucht, andere jedoch wollten, abe durften nicht. hinter vorgehaltenen händen wundern sich sowieso einige mitarbeiter in den verschiedenen rv über die verlängerung 29.9.2013. verstehen können die das auch nicht. ich hoffe für mich und viele andere user auch, dass man mitte september doch noch fliegen kann.

    gruss hanna ;)

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1378564873000

    @kourion: Nein, das glaube ich nicht. Ägypten ist den meisten scheißegal. Wie auch vielen hier- denen geht es nicht um Ägypten, sondern um den preiswerten Sonnenurlaub. Es interessiert auch kaum einen Afghanistan oder viele andere Dinge, die weiter weg als 50 km (oder weniger) vom Wohnort entfernt sind. Es interessiert die auch nicht, wenn nichts passiert. Aber eine Regierung ist, speziell vor Wahlen, daran interessiert, dass es zu keinem Imageschaden kommt. Das ist pure Berechnung. Und ich denke, dass ist nicht von der Hand zu weisen. Oder warum werden komischerweise vor Wahlen nahezu keinerlei unangenehme Beschlüsse mehr gefasst und umgesetzt?? Ob jetzt das Verhalten des AA mit dazu gehört- who knows? Ich habe auch nie die Behauptung aufgestellt oder vertrete sie in meinem Namen. Ich habe lediglich versucht darzustellen, warum diese Überlegung nicht vollständig von der Hand zu weisen ist. Ich argumentiere hier nicht aus Sicht des Wählers. Sondern ich versuche, mich in die Situation derjenigen zu versetzen, denen der Arsch auf Grundeis geht, das sie nicht wiedergewählt gehen. Und deshalb ALLES in ihrer Macht stehende unternehmen werden, um Imageschaden zu vermeiden. Oder weshalb glaubst du, haben wir diesen Weichspülerwahlkampf in unserem Land? Weil es sich keiner mit irgendjemandem verscherzen will- warum denn dann bei einer solchen Sache? Dann ist doch aussitzen bequemer- hat der Dicke ja vorgemacht. Warum hat Deutschland nicht mit allen seinen Nachbarn die konsequent waren, nachgezogen? Weil es für Skandinavier gefährlicher ist als für Deutsche? Weil die Österreicher zu einer grundlegend anderen Einschätzung der Sicherheitslage kommen?

    Warum also??

    Nochmal- ich denke nicht dass die Geschichte in Ägypten den Wahlkampf beeinflusst. Ich traue aber unseren machtbesessenen charakterlosen Politikern zu, das sie so denken wie ich es geschildert habe. Jetzt setze ich noch einen obendrauf: Helmut Schmidt (oder Brandt, Wehner, Strauß )hätte hier schon längst ein Machtwort gesprochen. Eben weil er Charakter hat und dazu steht. Siehe Flutkatastrophe Hamburg in den 60er. DAS allerdings ist wirklich meine komplett eigene Meinung!

    Denn zum Schluß: ich sehe es als Illusion an zu meinen, das Politiker nicht so denken (können)!!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1378565565000

    @StefanLupus

    Der Wahlkampf ist, wie er ist udn wie er immer war und Ägypten ist m. E. schon lange außen vor, war nie Bestandteil dessen.

    Mich hat heute Morgen einzig diesbezügl. die Schlagzeile in der "Blöd" interessiert, die jmd. (vllt. ;) ) "schamvoll" mit einem umgedrehten Blättchen zugedeckt hatte.

    Natürlich hab ich nachgeschaut: Es ging im St. und eine erpressende Putzfrau.

    Aber das ist vollkommen OT und darum mach ich mich hiermit mit meinen illusionslosen Kommentaren vom Acker. :kuesse:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!