• Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 641
    geschrieben 1378342364000

    @weitflug123

    Geht´s noch? Was ist das für ein Quatsch den Du schreibst? Die "Militärregierung" wird nicht nur morgen noch bestehen....

    Bitte tu Dir selbst den Gefallen und informiere Dich wenigstens etwas über das Land und die Leute, zu denen Du einen Kommentar abgibst. Und der Rest Deines Kommentars war übrigens auch ziemlich - sagen wir ´mal konfus.

    Grüße,

    Sabaelcher

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1378370518000

    Es ist sehr schade, dass sich die Reiseindustrie nicht einig wird. schauinsland z.B. hat rein gar nichts storniert, bietet noch nicht einmal kostenlose Storno an, nur Umbuchen. Und TUI prescht mit Komplettannulierungen zeitlich noch weiter voraus. DER nimmt wieder die Reisen auf. Der gearschte ist der Reisende in erster Linie.

    Wenn die RVs sich einig wären und ALLE sagen würden, wir fliegen, dann müsste meines Erachtens nach das AA auch endlich konkret Stellung beziehen, ob es den Status erhöhen oder herabsetzen will. In dieser Wischiwaschi-Situation kann das AA sich bequem zurücklehnen.

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1378380220000

    Offensichtlich hat es einen Bombenanschlag auf den ägyptischen Innenminister gegeben.

    Es heisst, er habe ihn überlebt.

    Quelle: Al Jazeera

  • Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1378381563000

    hier der entsprechende Link in deutsch click mich :(

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18688
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1378382485000

    Der Sprengsatz wurde aus einem Gebäude in Nasr City/Cairo, auf den Konvoi des Innenministers geschleudert. Der Minister ist unverletzt, leider wurden 7 Menschen, darunter auch ein Kind verletzt. Der Ermittlungen haben begonnen.Ahramonline

  • Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 641
    geschrieben 1378383949000

    Hallo Forum,

    hier mein Kommentar zum "Anschlag auf den Innenminister" und "vereitelter Anschlag auf dem Suez-Kanal":

    Ich verfolge im Moment die rege Diskussion und kann dazu nur anmerken, dass das AA und Herr Westerwelle durchaus richtig handeln, wenn sie von einem Urlaub dort z. Zt. abraten. Auch in Hurghada wurde Sprengstoff bei den MB´s gefunden und dieser sollte wohl kaum für das Entzünden einer Sisha-Pfeiffe dienen. Ich freue mich über alle Urlauber, die gesund und zufrieden zurück gekommen sind, es ist aber nach wie vor ein Gefährdungspotenzial vorhanden. Die bisherigen Anschläge i.d. letzten Jahren kamen, zumindest für Urlauber, aus "heiterem Himmel". Keiner hatte damit gerechnet. Jetzt wird gewarnt und kaum einer hört darauf.

    Ich kann dazu auch eine kurze Geschichte erzählen: Vor einigen Jahren waren wir in Sharm el Sheikh, dort gab es genau zu der Zeit mehrere Haiangriffe in unmittelbarer Nähe zum Strand. Es kamen mind. 2 Menschen ums Leben und viele wurden verletzt/verstümmelt. Keiner hat uns vor Ort gewarnt, wir sind wie immer ins Wasser gegangen und haben geschnorchelt. Auf Nachfragen zu einem Krankenwagen und dem Polizeiaufgebot am Strand hieß es, dass ein betrunkener Russe ertrunken sei.

    Erst zu Hause haben wir erfahren, dass sich der Hai in unmittelbarer Nähe zu uns aufgehalten hat. Bei Gefährdung bekommt der Urlauber kaum Info und man kann dann von Glück sprechen, wenn es gut geht.

    Ich finde es schlimm, wenn Urlauber die einen entspannten, friedlichen Urlaub verleben wollen, in Sicherheit gewogen werden und dann ggf. Anschlägen zum Opfer fallen. Deshalb ist die rechtzeitige Warnung vom AA sehr zu begrüßen und auch ernst zu nehmen. Natürlich geht es um viel Geld für den Urlaub und die meisten haben auch Glück, dass alles gut abläuft, aber so zu spekulieren ist meiner Meinung nach nicht richtig - man hat nur ein Leben.

    Wie schon erwähnt - ausschließlich meine Meinung.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1378384369000

    @Stefan:

    Deine Darstellungen sind sicher irgendwo nachvollziehbar - aber das geschilderte ist nun einmal "Wettbewerb" und nicht zuletzt Ausdruck völlig unterschiedlicher Sichtweisen von Aktualitäten und Entwicklungs- und Risikoprognosen.

    Wer will es ihnen wirklich verdenken?

    Anmerkung:

    Ich werde in Kürze auch wieder in der Region Marsa Alam sein - und mich (Stand jetzt und bisherige Erlebnisse) "null" bedroht fühlen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1378386291000

    @Sabaelcher sagte:

    @weitflug123

    Geht´s noch? Was ist das für ein Quatsch den Du schreibst? Die "Militärregierung" wird nicht nur morgen noch bestehen....

    Ihr  2 habt wohl falsche Informationen, denn "die Militär-Regierung" gab es von 2011 bis zu Mursis Amtsantritt 2012.

    Nach dessen Sturz wurde eine technokratische Übergangs-Regierung eingesetzt.

    (

    Die Technokratie ist eine Form der Regierung, in der alle Handlungen auf wissenschaftlichem und technischem Wissen aufbauen. Wissenschaftler, Ingenieure und andere naturwissenschaftlich und technisch fähige Personen, oft auch aus der Praxis der Wirtschaft, ersetzen dabei Politiker. Im Vordergrund steht die rationale, effektive Planung und Durchführung zielorientierter Vorhaben. Während sich die Aufmerksamkeit ganz auf Mittel und Wege konzentriert, verringert sich die Bedeutung demokratischer Willensbildung und politischer Entscheidungsprozesse hinsichtlich der Wahl gesellschaftlicher Ziele.

    Technokraten bilden ihre Thesen auf der Tatsache, dass es keinen ideologischen Weg gibt, die staatliche Stabilität aufzubauen und somit für das Wohl der Menschen zu sorgen. Technokratische Kabinette sind meist typische Vertreter der parteilosen Regierungen, und werden in Zeiten parteipolitischer Wirreninstalliert.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1378386850000

    @Holghino: Absolut richtig was du sagst. Mein Kommentar war wirklich mal vollkommen aus Verbrauchersicht geschrieben. Ich nenn es mal nicht umsetzbarer Wunschgedanke. ;)

    @Sabaelcher: kleines Edit zu deiner Haigeschichte: entstanden ist das ja, weil idiotische Tauchguides wegen noch idiotischerer sensationsgeiler Tauchtouris jahrelang die Haie dort mit Tierkadavern angeködert haben. Als das verboten wurde, vermissten die Haie dort ihren Swim-In-Imbiss und haben sich was anderes gesucht. :shock1:

    Das Nichtbekanntgeben von Gefährdungen ist aber überall gängig und üblich. Ob es da um zig Beinahunfälle in der Luft geht oder angedrohte Anschläge auf Airports oder auch unsere Bahnlinien. Das macht es um keinen Deut besser. Aber da wir auch bei solchen Meldungen zu kollektiver Schnappatmung und Hysterie neigen, ist das in manchen (!!!) Fällen vielleicht auch nicht das schlechteste.

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1378387074000

    Ja, die Haiangriffe waren wohl selbstverschuldet, wenn sie auch die falschen getroffen hatten.

    Wir haben bereits 2010 in der Tauchschule ein Foto gezeigt wurde, bei dem eine neiderländische (?) Tauchlehrerin nach einem Haiangriff an Bord gezogen wurde

    Sie hatte Haie gefüttert und war von einem angegriffen worden.

    Dabei verlor sie beide Beine und verstarb noch auf dem Boot.

    Das Problem dabei ist, dass das Haifüttern wohl kein Einzelfall ist und man damit eine andere Leute gefährdet.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!