• ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1376521659000

    Wir haben eine sich stündlich ändernde Teil-Reisewarnung. Was ist das, ich bin kein Politiker. Die Teile dehnen sich ja immer mehr aus. Soll ich spitzfindig sein?

    Heißt das es wird nur teilweise vor den Beeinträchtigungen gewarnt, oder es wird nur für Teile Ägyptens gewarnt. Letzteres wohl am ehesten.

    Die Betroffenen sollen also wirklich dauernd aufmerksam die Hinweise AA beobachten, das bleibt ihnen wohl nicht erspart. Und seit wann steht das denn da:

    Die Medienberichterstattung ist aufmerksam und regelmäßig zu verfolgen. Reisenden wird geraten, den Hinweisen der Hotels und Reiseveranstalter sowie den Anordnungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten. Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes werden ständig aktualisiert.

    Daran hatte ich bis jetzt keine Erinnerung es gelesen zu haben.

    ginus

    PS:

    Nochmals der Hinweis an alle Betroffenen, registriert euch bei euren jeweiligen Auslandsvertretungen/den Botschaften wegen Notfall-Krisenmanagment unter:

    Deutschland: https://service.diplo.de/elefandextern/home/registration!form.action

    Österreich:  http://www.reiseregistrierung.at/

     

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Flexo1
    Dabei seit: 1316390400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1376522219000

    Ich finde es bedauerlich, was in Ägypten passiert. Vorallem der Tourismus wird vorerst komplett verschwinden.

    Ich selbst bin Ägypten-Fan seit meines ersten Urlaubes vor einigen Jahren. Bis zur heutigen Eskalation hatte ich noch Pläne und Vorhaben in ein paar Wochen dort meinen Urlaub zu verbringen, weil die Lage angespannt aber nicht eskaliert war.

    Umso schockierter bin ich, wenn ich dann noch hier im Forum lese, dass sich einige davon nicht abbringen lassen ihren in kürze stattfindenden Urlaub dennoch antreten werden. Menschen, die sich bewusst in Gefahr begeben, das ist schon ein starkes Stück. Ich hätte im Falle eines Vorfalls auch keinerlei Mitleid mit diesen "Urlaubern".

    Ich hoffe selbst noch, dass sich die Lage noch bis vor dem Winter beruhigt. Das Land ist jedoch so stark gespalten, dass ich vermute, dass es noch Monate, wenn nicht Jahr(e) dauert, bis man bedenkenlos einen Urlaub dorthin planen und antreten kann.

  • Max__166
    Dabei seit: 1376438400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1376523528000

    Ist halt auch Nervig dass das Auswärtige Amt nicht einfach ne komplette Reisewarnung raushaut. Am Samstag soll es nach Hurghada gehen, heute im Reisebüro versucht umzubuchen/stornieren/Gutschein für eine spätere Reise etc zu erhalten. Von Kulanz keine Spur, obwohl sie bereits von der Notstandaussendung und der Ausgangssperre in Ägypten wussten (war um ca. 17 Uhr)

    Meine Freundin will auf keinen Fall fliegen (verständlich) und obwohl ich eigentlich keine großen Bedenken zur Sicherheit im Makadi Resort an sich habe, mache ich mir dennoch Gedanken um den rundherum zustand. Eben Demos, Straßensperren oder wenn sie mal eben den Airport in Hurghada dicht machen… Never know…

    Da ich nen guten Rechtsschutz habe, habe ich mir für Freitagvormittag mal einen Anwalt Termin geholt um seine Meinung dazu einzuholen. Hab Null Bock dem Reiseveranstalter 1600 Euro zu „schenken“. Nur wäre mit einer kompletten Reisewarnung das Thema ziemlich unkompliziert gelöst. Ergo mal Abwarten ob sich bis Freitag früh noch was ändert…

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16135
    geschrieben 1376524113000

    Frage 1:

    Warum sollte das AA außerhalb der sonst üblichen Maßstäbe eine "komplette Reisewarnung" aussprechen?

    Frage 2:

    Warum sollten sich die RV durchgehend kulant zeigen und freiwillig auf (sehr viel) Geld verzichten?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • moerkeclan2010
    Dabei seit: 1372204800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1376545914000

    Guten Morgen, und vor etwas über einer Woche hat mich jemand gefragt wie ich darauf komme zu behaupten das sich die Situation zuspitzt.

    Ich bin jetzt noch froher umgebucht zu haben. Mein RV hat das ohne jegliche Diskussion gemacht. ICH kann nicht da Urlaub machen wo man derzeit keinerlei Sehenswürdigkeiten anschauen kann und wo Hunderte Menschen sterben. Wenn ich Krieg sehen will, flieg ich nach Aleppo.

  • Auf gehts lok
    Dabei seit: 1325721600000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1376550644000

    Guten morgen aus dem Jungle Aqua Park , sind seit Montag vor Ort und hätten wir gestern nicht zufällig das heute Journal in der Halbzeitpause gesehen wüssten weit von nix! Man bekommt nix mit was in Kairo passiert, werden heute noch Quad fahren ! Garantie hat keiner in welche Richtumg sich das ganze dreht. Sonnige Grüße

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1376551075000

    @Flexo1: Bitte definiere doch mal für mich, wo man denn derzeit sich in Gefahr begibt, wenn man in z.B. Marsa Alam Urlaub macht?

    Glaubst du allen Ernstes, die Reiseveranstalter lassen Urlauber irgendwo hin in dieser Welt, wo auch nur eine Spur Gefahr besteht, dass sich einer den großen Zeh verstauchen kann und ihm die Schuld dafür gegeben werden könnte?? ( ja ich weiß, es geht um mehr als den großen Zeh, es war eine rein bildhafte Darstellung)

    Ich gebe dir recht- wer jetzt nach Ägypten fliegt und auf eigene Faust einen Nachtbummel durch Kairo machen will, trifft auf deine Beschreibung zu. Ebenso wer in andere Hotspots fährt und/oder sich nicht an die Regeln hält.

    Nicht falsch verstehen- ich finde die Situation schlimm genug, jeder Verletzte/Tote ist einer zu viel. Ich vertraue darauf, dass die Verantwortlichen vor Ort die Lage besser einschätzen können als wir hier vom Fernsehsessel aus.

  • Janga
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1376551359000

    Ich krieg die Krise hier. Mein Sohn fliegt mit seiner Freundin am 29. 8. nach Sharm El Sheikh. Jetzt sind dort auch abends Ausgangssperren wenn man das richtig liest beim Auswärtigen Amt. Von Überlandfahrten wird grade im Sinai eh abgeraten. Was sollen sie denn dann bitte dort? Sie haben bei ITS Indi gebucht, die stellen sich quer mit dem Storno bzw. Umbuchen. Was können wir denn da machen? Es kann doch nicht sein, dass die beiden sich das antun müssen - zwei Wochen im Hotel rumhocken. Toller Urlaub!

    Hat jemand eine Ahnung was wir tun können damit sie dort nicht hinmüssen?

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1376551648000

    @janga:

    Deine Kinder sollen nochmal mit dem Reiseveranstalter sprechen. Denn erstens ist umbuchen oftmals gegen Gebühr möglich und wenn es zu einem Mehrpreis kommt, müssen den deine Kinder tragen. Zweitens kann es auch sein, dass der Reiseveranstalter sich doch och aus Kulanz dazu bewegt, ggf. einer Stornierung zuzustimmen ohne die volle ihm zustehende Stornogebühr zu berechnen. Da der Abflug aber sehr kurz bevorsteht, schätze ich die Chancen dafür eher als gering ein.

    Aber- es gibt dazu keinen Rechtsanspruch. Den gibt es erst bei einer kompletten Reisewarnung.

    Was sagen denn deine Kinder dazu?

  • Chris&Pat
    Dabei seit: 1376524800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1376555066000

    Guten Morgen,

    mein Partner und ich fliegen am Montag nach Hurgada ins Alf Leila wa Leila - 1001 Nacht.

    Nun machen sich unsere Familien und auch mein Partner ziemlich gedanken ob wir kurzfristig stornieren sollten - was ich nicht so sehe.

    Ist denn einer in dem Ort vor kurzem gewesen oder im Moment noch da und kann uns beruhigen?

    Wollen auch einen reinen Badeurlaub machen, vom Zimmer zum Pool und zum Meer und wieder zurück. :)

    Also keine Wüstentrips oder so.

    NAja gut, höchstens mal noch ins anliegende "Kaufhaus" und in den Aquapark den es dort geben soll.

    :)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!