• AnnaBS
    Dabei seit: 1374883200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1374933510000

    Hallo an Alle...

    ist zufällig jemand hier, der gerade von der "großen Nilfahrt" (Kairo-Assuan und/oder umgekehrt) zurückgekehrt ist und uns berichten möchte, wie die Reise verlaufen ist?

    Das wäre sehr lieb.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Anna

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1374938996000

    Schau mal dazu in den bestehenden Thread im Forum Nilkreuzfahrten rein. ;)

  • AnnaBS
    Dabei seit: 1374883200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1374942877000

    Danke Curiosus,

    ich hab da an aktuelle Informationen aus "erster Hand" gedacht...

    LG

    Anna

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1374943248000

    Deswegen ja der Hinweis, denn alles rund um Nilkreuzfahrten wird in dem genannten Unterforum thematisiert.

  • Turbogockel
    Dabei seit: 1374883200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1374948933000

    Hallo zusammen,

    ich (23) würde gerne in ca. 3 Wochen alleine nach Ägypten fliegen, warscheinlich nach Marsa Alam (noch nicht gebucht). Ich war noch nie da und möchte gerne mal einen Schnorchelurlaub machen.

    Jetzt stellt sich nur die Frage, ob ich da wirklich alleine hingehen kann? 

    Ich würde ja dann sowieso in der Hotelanlage bleiben...

    Gruß Stefan

    Wer in der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam :)
  • TraumPalme
    Dabei seit: 1290729600000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1374950201000

    Warum solltest du dort nicht alleine hingehen können? 

    Gehe in 2-3 Wochen vielleicht auch wieder alleine.

    Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal :)
  • Herbsturlaub2011
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1374950528000

    Ich wu ndere mich z. Zt., wenn ich aktuelle Hotelbewertungen über ägyptische Hotels lese!

    Von Zufriedenheit bis Bewertungen/Vorurteilen hinsichtlich anderer Miturlauber aufgrund ihrer Nationalität,  ist also das Übliche an Information zu erfahren.

    Währenddessen sterben Männer, Frauen, Kinder in diesem Land.

    Mein Herz ist schwer...

    Petra - Katharina
  • Herbsturlaub2011
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1374950901000

    Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)

    Stand 27.07.2013

    (Unverändert gültig seit: 25.07.2013)

    "

    Von Reisen nach Ägypten, insbesondere in das Nildelta, auf den Sinai sowie in das ägyptisch-libysche Grenzgebiet, wird in der aktuellen Lage vor dem Hintergrund der sehr unbeständigen Sicherheitslage dringend abgeraten. Dies gilt auch für Kairo und die Touristenzentren in Oberägypten (Luxor, Assuan, Nilkreuzfahrten). Das gilt derzeit nicht für Reisen in die Touristengebiete am Roten Meer auf der Festlandseite Ägyptens und auf dem Sinai im Küstenstreifen zwischen Sharm-El-Sheikh und Nuweiba, die Auswirkungen der Sicherheitslage im restlichen Ägypten auf die Touristengebiete sind jedoch nicht absehbar. Reisende werden daher gebeten, besondere Vorsicht walten zu lassen und die Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen.

    Der Transit über den Internationalen Flughafen Kairo ist möglich; der Flughafen funktioniert normal und ist gut gesichert.

    Vor Reisen in den Nord-Sinai und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet wird aktuell gewarnt.

    Überlandfahrten zwischen den oben genannten Städten bzw. Landesteilen sind zu vermeiden – es sollte ausschließlich auf Flugverbindungen zurückgegriffen werden. Von nächtlichen Überlandfahrten wird generell dringend abgeraten. Generell sollte von Fahrten während des Wochenendes 26. und 27. Juli 2013 nach Möglichkeit abgesehen werden.

    Seit dem 30. Juni fanden im ganzen Land Großdemonstrationen statt. Für den 26. Juli sind erneut Großdemonstrationen beider Seiten im ganzen Land angekündigt. Für die nächsten Tage ist mit weiteren Demonstrationen zu rechnen, die auch einen gewalttätigen Verlauf nehmen können. Die Lage bleibt sehr unübersichtlich.

    Es wird nachdrücklich empfohlen, im Kontext dieser Großdemonstrationen besondere Vorsicht walten zu lassen und den jeweiligen Einzugsbereich der Demonstrationen (für Kairo insbesondere die Innenstadt, das Gebiet um die Kairo Universität, Heliopolis und Nasr City) weiträumig zu meiden. In den Nachmittags- und Abendstunden sollten Fahrten in den größeren Städten soweit wie möglich vermieden werden. Reisenden in Ägypten wird allgemein dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen (insbesondere im zeitlichen Umfeld zum Freitagsgebet) weiträumig zu meiden und die Medienberichterstattung sehr aufmerksam und regelmäßig zu verfolgen.

    Vor dem Hintergrund der prekären wirtschaftlichen und sozialen Situation weiter Teile der Bevölkerung ist in den letzten Monaten ein genereller Anstieg der Allgemein-Kriminalität (Banküberfälle, Car-Jackings, Handtaschenraub; vereinzelt auch mit Waffengewalt) zu beobachten.

    Die nachfolgenden landesspezifischen Sicherheitshinweise gelten im Licht der aktuellen Hinweise fort:Zum Seitenanfang

    Landesspezifische Sicherheitshinweise

    Jährlich verbringen ca. eine Million deutscher Touristen ihren Urlaub in Ägypten. Das Land verfügt über eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur. Für die ganz überwiegende Mehrheit der deutschen Reisenden verlaufen die Aufenthalte im Land ohne Probleme. Gleichwohl sollten bei einer Reise nach Ägypten die nachfolgenden Hinweise unbedingt beachtet werden:

    Terrorismus, Entführungsrisiken (insbes. Wüstengegenden / Sinai)

    Anschläge auf Hotels und Touristenziele gab es zuletzt im Februar 2009. Anschlags- und Entführungsrisiken u. a. für touristische Ziele, an denen regelmäßig westliche Staatsangehörige verkehren, können aber nicht ausgeschlossen werden. Dies gilt aktuell insbesondere vor dem Hintergrund des deutschen Engagements in Mali. In den nordafrikanischen und den südlich an die Sahara grenzenden Ländern wächst die Gefahr des islamistischen Terrorismus und krimineller Übergriffe. Sowohl kriminelle Banden als auch Al-Qaida im Maghreb (AQM) suchen derzeit gezielt nach Ausländern zum Zwecke der Entführung. Gerade auch deutsche Staatsangehörige sind einer deutlich ansteigenden Anschlags- und Entführungsgefahr ausgesetzt.

    Das Auswärtige Amt rät von Reisen in entlegene, nicht hinreichend durch wirksame Polizei- oder Militärpräsenz gesicherte Gebiete der Sahara und ihrer Randbereiche eindringlich ab. Dies gilt insbesondere für die Grenzregion zu Libyen und zum Sudan.

    Auf dem gesamten Sinai ist die Sicherheitslage weiterhin sehr angespannt. Es ist ein erhöhtes Entführungsrisiko erkennbar, das auch für touristische Ziele, an denen regelmäßig westliche Staatsangehörige verkehren, nicht ausgeschlossen werden kann. Es gab wiederholt kurzfristige Entführungen von Touristen durch Beduinenstämme. Von Reisen auf den Sinai (mit Ausnahme der Touristenorte im Küstenstreifen zwischen Sharm-El-Sheikh und Nuweiba) wird daher derzeit dringend abgeraten. Nächtliche Transfers zwischen dem Flughafen Sharm-El-Sheikh und den Orten auf dem Küstenstreifen bis Nuweiba sollten vermieden werden. Eine besonders hohe Gefährdung besteht im Nord-Sinai und im Grenzgebiet zwischen Ägypten und Israel bzw. dem Gaza-Streifen. Wegen der wirtschaftlich schwierigen Lage von Teilen der Bevölkerung kommt es im Nord-Sinai und im Grenzgebiet zwischen Ägypten und Israel bzw. dem Gaza-Streifen immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen und Straßenblockaden.  Nach der Absetzung von Präsident Mursi kam es zu Anschlägen auf Militärposten in der Nähe der Grenzstadt Rafah und den Flughafen von El-Arish. Vor Reisen in den Nord-Sinai und in das Grenzgebiet zwischen Ägypten und Israel bzw. dem Gaza-Streifen wird daher aktuell gewarnt.

    Vor Reisen in den Gazastreifen wird nach wie vor dringend gewarnt..........."

    Quelle: Auswärtiges Amt, Reisewarnung Ägypten

    Petra - Katharina
  • Meoquanee
    Dabei seit: 1374883200000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1374952269000

    Erstmal vielen Dank an Nefe für die Berichterstattung vor Ort.

    Nun bin ich doch estwas beruhigter, wenn man News von Leuten erhält, die tatsächlich vor Ort oder gerade zurück sind.

    Wir fliegen auch am 5.8. für 2 Wochen nach Sharm el Sheikh und ich verfolge deshalb schon seit Tagen hier die Beiträge. Nur von Sharm liest man hier sehr wenig.

    War von euch jemand gerade dort und kann etwas berichten? Ganz besonders würde mich interessieren, welche Ausflüge man von Sharm el Sheikh aus noch machen kann.

    Wir möchten eigentlich die Petra Stadt in Jordanien besuchen, mit Fähre. Weiß jemand, ob das zur Zeit möglich ist?

    Gruß Meoquanee

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1374954872000

    Naja, ob einen die derzeitigen Auseinandersetzungen und entsprechende Berichte beruhigen, mag ein jeder sich selber beantworten.

    Ruhe, Normalität oder friedlich ist meiner Meinung nach etwas anderes:

    Gewalt in Nasr City

    Gewalt in Nasr City II

    Gewalt in Nasr City III

    Gewalt in Nasr City IV

    Gewalt in Nasr City V

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!