• gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1373401128000

    Thalia1983:

    Um mal den Leuten, die sich Sorgen um eventuell "verschwendete " Steuergelder im Falle einer Evakuierung von Ägypten-Reisenden durch die Auslandsvertretung der BRD machen, den Wind aus den Segeln zu nehmen: die Kosten hierfür werden lediglich verauslagt und müssen zurück gezahlt werden! Könnt Euch also abregen...

    Und wenn man es auch nicht zurückzahlen müßte, was soll`s, Steuergeldern werden eh verschwendet :kuesse: aber sein Leben zu verlieren, wegen solcher Schweine, das wäre vieeel schlimmer.

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1373403176000

    @ gusca

    Ruhig heißt, das sich bis auf die erhöhte Verbrechensrate am Roten Meer seit Jahren für die Touristen nichts am Ablauf eines Urlaubs geändert hat.

    Träume du ruhig weiter davon, dass hinter jeder Ecke ein schwer bewaffneter Islamist stehen könnte und bleibe Ägypten fern, wenn du das denkst.

    Sorry, aber du hast wohl immer noch nicht verstanden, dass auch in der Region  Rotes Meer eine grosse Menge Ägypter leben, arbeiten und verkaufen.

    Hurghada hat mittlerweile über 200.000 Einwohner, ca. 25% davon sind Ausländer.

    Glaubst du allen Ernstes, dass sich die Regierung (wer immer das in Zukunft sein wird) aber vor allem die Armee, den Wirtschaftszweig Tourismus zerstören lässt und Mio. mehr Arbeitslose auf die Strasse gehen?  

    Und wir Urlauber, die entschieden haben ans Rote Meer zu reisen sind uns nicht einig,  dass uns die "bösen Islamisten"  nicht haben wollen, denn auch die wissen, dass man ohne Arbeit kein Geld zum Leben hat.

    Du solltest dich vielleicht mal schlau machen, weswegen die MB auf der Strasse sind.

    .

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Schatzmac
    Dabei seit: 1275782400000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1373404605000

    Natürlich wissen wir alle das wir in ein Land in den Urlaub gehen, wo die politische Lage nicht mit der in Deutschland vergleichbar.

    Wie wally/X auch schon gesagt hat. Ist der Wirtschaftszweig Tourismus eine Haupteinnahmequelle. Ich denke in den nächsten 1-2 Wochen werden wir sehen in welche Richtung es läuft....

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1373405055000

    Hier ist mal ein interessantes und ziemlich aktuelles Interview aus dem  Holidaycheck Blog

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1373405284000

    Ich finde es witzig, dass man oder frau hier die These aufstellt, dass ein Urlauber, der ohne offizielle Reisewarnung nach Ägypten fliegt, sich wissentlich und quasi vorsätzlich in Gefahr begeben würde. Geht´s noch? :frowning: Dann dürfte ich ja in keine Länder reisen, wo verschärfte Reisehinweise bestehen.

    Ich habe folgende Informationen erhalten über den RV:

    Die Evakuierung wird den Urlauber nur dann in Rechnung gestellt, wenn sie GEGEN die Reisewarnung des AA trotzdem reisen oder im Urlaubsland bleiben und dann irgendwann quasi zwangsevakuiert werden müssten.

    Wenn ich in Ägypten bin, losgeflogen bei einer Situation, in der keine Reisewarnung bestand für die Region, in der ich mich aufhalte und es kommt dann zu einer Reisewarnung, werde ich verfrüht ausgeflogen. Ohne Extrakosten. Ich habe auch kein Anrecht auf Entschädigung durch vergangene Urlaubsfreuden wie hier geschrieben wurde. Das Einzige, was ich retour erhalte sind die nicht genutzten Hotelübernachtungen.

  • Tolga10
    Dabei seit: 1372723200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1373407321000

    Hallo liebe HC Mitglieder,ich wollte hier mal einen kleinen Situationsbeitrag über Sharm El Sheikh und den Flughafen Kairo zusammenstellen.

    wir sind am 05.07.2013 von Berlin Schönefeld mit 2 stündiger Verspätung losgeflogen und kamen in Kairo an. Nachdem wir den Sicherheitstypen ein kleines "Taschengeld"in die Hand drücken mussten! Durften wir auch unseren Sprint zum Gate fortführen wo unser Flug in 5min losfliegen sollte. Nachdem wir nach einer Stunde in Sharm el sheikh angekommen sind, wurden wir auch von unserem netten Transfer der übrigens auch sehr gut deutsch konnte abgeholt. Leider haben unsere Koffer es nicht so schnell geschafft von dem einen Flug zum nächsten zu gelangen. Dementsprechend mussten wir unser Koffer am nächsten Tag mithilfe eines sehr netten Taxifahrers abholen.

    Angekommen im Hotel haben wir uns dann mehr oder weniger gut ausgeschlafen.Wir sind im Hotel Jaz Mirabel Park. Das Personal ist wirklich klasse. Sie sind einem immer zuvorkommend und sehr nett. Auf die Fragen, was sie von den Situationen in Ägypten halten, antwortensie dass sie es sehr schade finden. Anscheint erfahren die über ihre Medien detailierter über die Lage in Ägypten. Gestern hieß es auf ntv: das militär hätte 52 Islamisten getötet. Dabei wurde nicht berichtet dass einige von hinten erschossen wurden und zwar durch Kugeln aus den hinteren eigenen Reihen. Kein Wunder wenn "Laien" mit Waffen umgehen würde ich jetzt meinen.

    Zumindest haben wir heute unser Hotel verlassen um die 20 min. zum Hard Rock Café Nabq zu gehen. Dabei muss ich sagen dass alles wirklich sehr friedlich und freundlich war. Die Leute waren wirklich sehr nett. Einmal sogar zu nett, da er gescherzt meine Freundin mit seinem Kamel tauschen wollte. Ansonsten muss ich sagen dass die Ägypter Sich hier in Sharm el Sheikh sehr auf die Touristen eingestellt haben und immer ein lächeln imGesicht haben. Was ich sagen kann ist, dass ihr euch euren wohl verdienten Urlaub nicht kaputt machen lassen sollt. Es wird sich zeigen wie es in den nächsten Tagen im Ägypten weitergeht. Bleibt schön positiv und behaltet eure fröhliche Urlaubsstimmung.

    PS: selbst die Ägypter sagen hier, dass Sharm el Sheikh gar nicht zu Ägypten gehört. Es liegt in Asien und wird hier schon fast wie ein eigenes Land behandelt. Was auch immer das heißen mag.

    Schöne Grüße aus dem heißen sharm el sheikh.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1373407860000

    Stefan, der letzte Absatz ist nicht ganz richtig in Bezug auf die Extrakosten.

    "Mehrkosten für die Rückbeförderung müssen beide Parteien je zur Hälfte tragen, weitere Mehrkosten (z.B. Kosten für längeren Aufenthalt am Zielort) fallen dem Reisenden zur Last."

    Quelle: NRW-Justiz: Reiserecht

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1373408310000

    wally/x:

    @ gusca

    Ruhig heißt, das sich bis auf die erhöhte Verbrechensrate am Roten Meer seit Jahren für die Touristen nichts am Ablauf eines Urlaubs geändert hat.

     

    Und wir Urlauber, die entschieden haben ans Rote Meer zu reisen sind uns nicht einig,  dass uns die "bösen Islamisten"  nicht haben wollen, denn auch die wissen, dass man ohne Arbeit kein Geld zum Leben hat.

    Du solltest dich vielleicht mal schlau machen, weswegen die MB auf der Strasse sind.

    .

    Wally, laß mal die Kirche im Dorf. Du mußt ja nicht glauben, daß du die Weisheit gepachtet hast, nur weil du mehrmals im Jahr nach Hurghada fliegst. Ich habe die Weisheit auch nicht erfunden, aber ich habe viele Jahre im Orient gelebt, war 20 Jahre mit einem Araber verheiratet und war immer sehr politisch interessiert, also glaub mir, ich weiß schon wovon ich rede.

    Wenn die Urlauber sich entsc.lossen haben weiterhin nach Ägypten zu reisen, ist das ja okay, aber die Islamisten hassen euch/uns trotzdem, das kannst du auf keinen Fall weg diskutieren. Der Tourismus bringt Geld, klar, das interessiert aber in diesem Fall niemand. Denn lieber ist man arm, als sich mit "Ungläubigen, Alkohol trinkenden und Halbnackten" herum zu ärgern, das ist nämlich Haram, falls Du weißt was das ist.

    Ich träume auch nicht davon, an jeder Ecke einem schwer bewaffneten Terroristen zu begegnen, ich habe nur geschrieben es könnte in dieser Richtung etwas passieren.

    Ich war selbst im Januar noch in Ägypten und würde auch wieder hinfliegen, im Moment allerdings nicht. Das gilt aber für mich und nicht für andere.  Wer jetzt reisen will soll fliegen, schönen Urlaub.

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1373410584000

    Sorry gusca,

    deine Lebensgeschichte und der lehrerhafte Ton interessieren mich nicht und ja ich weiß was Haram ist, allerdings sehe ich in deiner Schreibweise über die "Islamisten" die uns hassen (ist mir doch egal, ich mag auch keine Personen, die sich wie die Axt im Wald benehmen) Verallgemeinerung und Verachtung von Menschen, wenn du sie Sch...ne nennst.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Petra und Holger
    Dabei seit: 1228176000000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1373411145000

    denke mit einem Urlaub in Ägypten hat es sich jetzt erstmal erledigt :(

    Auswärtiges Amt gibt Reisewarnung für ganz Ägypten (Archivfoto: Miroslav Beneda | Dreamstime.com)

     Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Auswärtige Amt rät ab sofort von Reisen nach ganz Ägypten ab. Wie das Ministerium am Dienstag mitteilte, schließt der Hinweis ausdrücklich die Touristengebiete am Roten Meer ein, auch wenn die Lage dort derzeit ruhig sei. Die Warnung erfolge aufgrund der Unübersichtlichkeit und schweren Vorhersehbarkeit der Gesamtsituation in Ägypten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!