• Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1360754926000

    da einige USER behaupten, das deutsche AA würde aus irgendwelchen Gründen die Reisewarnungen sehr relax handhaben, frage ich mich, wieso so viele Engländer, Franzosen, Italiener, Schweizer und Österreicher letzte Woche in unserem Hotel waren ...  :frowning:

    sie kennen wohl diesen informationsreichen Thread nicht? :shock1:

    .

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1360763451000

    Hallo Nefe,

    wahrscheinlich meinst du dieses Interview aus der Tagesschau mit Nina Prasch, Leiterin der Hans-Seidel-Stiftung in Kairo.

    Mir gehen auch so langsam die Gäule durch, wenn die subjektive und egoistische Meinung, (weil das Ägyptische Museum, das Hotel Semiramis usw. aus SICHERHEITSGRÜNDEN geschlossen sind) eines Kulturtouristen und das zitieren von zusammenhanglosen, subjektiven Sätzen aus den Beiträgen Anderer, das Non-Plus-Ultra für ein Nein zu Ägypten sein soll.

    Da wird nicht hinterfragt, warum es überhaupt Tote gegeben hat, warum die Bevölkerung protestiert, oder warum der "demokratisch" gewählte Präsident keinen Devisenkredit und den in Aussicht gestellten Schuldenerlass in Berlin bekommen hat.

    Im Spiegel wird dann auch noch aus den aktualisierten Sicherheitshinweisen vom AA, für ein begrenztes Areal in den Großstädten, eine Reisewarnung produziert und das macht hier dann sofort die Runde.

    LG

    --------

    @serramanna

    OT an:

    Ich bin nicht eure leutselige wally, sondern ein Ägyptenfan der zu deiner 2.Frage, die volkswirtschaftlichen Hintergründe kennt, nicht die gesamte Bevölkerung und das Land für etwas vorverurteilt, was eine Minderheit von Unwissenden oder Moralaposteln anstellt und jetzt noch einmal:

    du hast deine Entscheidung alleine zu verantworten,  ich (so wie jede andere Entscheidung auch) meine und die war vor jedem Aufenthalt, ich sammle meine eigenen Eindrücke vor Ort.

    Und meine Entscheidung ist genau so subjektiv, wie deine, denn was du wiederholt als Negativ-Image bezeichnest, sind m.M. nach nur eigene Befindlichkeiten, die ich aber so wie du es verallgemeinerst, nicht erlebt habe.

    OT aus

    Könnten wir jetzt bitte endlich zum eigentlichen Thema Unruhen in Ägypten zurück kommen und aufhören,  aus einer Mücke einen Elefanten zu konstruieren, oder aus der Glaskugel zu lesen, was in den derzeit ruhigen Touristengebieten passieren könnte, wenn.................?

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1360771452000

    OT Schön zu sehen @curi das die Zitierfunktion doch irgendwie funktioniert ;)   OT aus

    ...eine Frage an dich @curi "was verstehst Du unter einem sachlichem Beitrag" in diesem Thread oder anders gefragt "was soll in diesem Thread überhaupt stehen"

    :frowning:

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 672
    geschrieben 1360771481000

    @wally/x: Treffer Zielmitte. Mal wieder ein sehr treffender Beitrag. :kuesse:

    Viele hier haben das Problem, keine Mischfarben zu sehen sondern entweder schwarz oder weiß. Ich teile auch die Meinung, dass ich trotz guter Kenntnisse der Umstände in Ägypten mit eingeschaltetem gesundem Menschenverstand in der Lage bin, dennoch einen angenehmen und unbeschwerten Urlaub verleben zu können.

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1360771715000

    @serramanna,

    wer richtig lesen kann ist klar im Vorteil. Ich schrieb, dass mir mal der Gaul durch geht. Das hat nun absolut nichts mit neu positionieren zu tun :frowning: . Schon seltsam, dass so manch einer immer aus der Muecke den Elefanten machen will.

    Das ver anachisierung dramatisiert die Sache aber, die Kriminalitaet ist leicht angestiegen. Das tut sich in einigen deutschen Staedten auch, sprichst Du da auch von Anachesierung, wohl kaum. Sorry, aber das kann man ja nicht vergleichen, ich vergass. Alles was in Aegypten passiert wird schoen auf die Goldwage gelegt.

    Leider berichtet niemand daruber, dass es in Hurghada nahezu taeglich Strassensperren gibt, wo doch tatsaechlich die Polizei kontrolliert. Dass massiv nach Trickbetruegern, Dieben etc gesucht wird. Leider gibt es hierueber keine Pressemitteilungen. Leider habe ich auch nicht die Zeit taeglich Fotos davon zu machen..

    Sicher, das Hotel Semiramis ist bedauerlicherweise gestuermt worden. Aber Chaoten gibt es auch bei deutschen Fussballspielen. Und Chaoten und Krawallbrueder nutzen eben auch die Gunst der Stunde. Und wie Wally schon schrieb, die wenigsten interessieren die Hintergruende mancher Vorfaelle.

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1360771990000

    @Nefe66 ...dann könntest Du doch auch mal über solche "Vorfälle" in Hurghada und die Maßnahmen die man zur Sicherheit ergriffen hat berichten. Bestimmt sehr Interessant und ich Denke im Sinne der Entscheidungshilfe Hilfreich. :D

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1360772903000

    @MaCor,

    habe ich doch gerade getan, oder? ;)   :D

    Wobei es die Aegypter doch ziemlich annervt, denn die werden scharf kontrolliert, ID, Fuehrerschein, Fahrzeugschein. Heute war der Arosasquare komplett dicht deswegen. Kontrollen in beiden richtungen.

    Letzte Woche dasselbe vorm Senrido malouk, da hat man jedoch "Jagd" auf Taxifaher und Minibusfahrer gemacht.

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1360773045000

    @Nefe66 ...na denn mal weiter so, finde ich gut :D

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1360773393000

    MaCor Du warst so fix. Ich wollte Sentido Mamlouk berichtigen, dat ging nun nicht. :shock1: ;)

    Und mal so bemerkt, ich durfte heute passieren ohne Kontrolle. Obwohl ich direkt vom Boot kam und ziemlich "wild" aussah. :shock: :laughing: Aber vielleicht haben die gedacht, die Olle sieht zwar wild aus, hat aber 2 Schulkinder im Auto, lassen wir sie mal durch... ;)

    Aber mal im Ernst, tatsaechlich werden europaeische Frauen, viel seltener kontrolliert als die Aegypter selbst.

    Lieben Gruss

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • AntjeN
    Dabei seit: 1146096000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1360774952000

    serramanna:

    @ Alle

    ich finde es nach wie vor prima, dass hier ein Forum fürteilweise extrem kontroverse Meinungen vorhanden ist. Der Umgang mitabweichenden Meinungen könnte allerdings etwas fairer stattfinden. All diekleinen und grossen Gehässigkeiten sind nicht nötig. Mehr Respekt undNeutralität bei Stellungnahmen zu abweichenden Meinungen wäre wünschenswert.

    GrussSerramanna

    Danke Serramanna, Dank auch Dir Curiosus, ;)

     

    @MarCor, ;)

    Curi hat einen Beitrag von mir zitiert, in dem ich um mehr "Sachlichkeit" gebeten hatte. Ich hatte mir auch die Mühe gegeben, die verschiedenen Standpunkte aufzuzeigen und darzustellen, dass es am Ende einer Diskussion niemals eine Meinung geben wird. Darauf ist niemand eingegangen. Lediglich, die Tatsache, dass ich den Begriff „Reisewarnung“ anstelle von „Sicherheitshinweis“ verwendet hatte, wurde gerügt. Danach ging die Diskussion genauso heftig und bissig weiter wie bisher. Insofern habe auch ich das Gefühl, dass die Grundaussage meines Beitrages mehr oder weniger untergegangen ist.

    Ich will es ein letztes mal versuchen. Also: Ich habe meine Ägyptenreise angetreten, ich habe es nicht bereut und ich habe meine Erfahrungen aufgeschrieben. Ich war zum ersten mal in meinem Leben in Ägypten und halte es für ratsam, wenn andere unerfahrene Pauschaltouristen wie ich die üblichen Touristenpfade nicht zuverlassen. Deswegen stehe ich nach wie vor zu dieser Aussage. Und dass Verhaltensregeln für das ganze Land gelten, das ist doch wohl selbstverständlich. Anders hatte ich es auch nicht formuliert.

    @Nefe66 und Amhotep, ;)

    Ihr seid beide hier als Zielexperten besonders ausgewiesen. Insofern gehe ich davon aus, dass Ihr Ägypten gut kennt, dass Ihr mit den dortigen Gepflogenheiten vertraut seid, vielleicht beherrscht Ihr sogar die Sprache. Wenn Ihr Euch im Land frei bewegen könnt, dann ist das meiner Meinung nach etwas ganz anderes. Auch ich bin in El Gouna abends als Frau allein auf öffentlichen Straßen unterwegs gewesen, aber das halte ich auch noch für „Touristenpfad“. Aber ich würde es zum Beispiel nicht riskieren wollen, dass irgend jemand, der das Land nicht kennt, allein durch die Sahara reitet, weil ich hier geschrieben habe, man könne sich in Ägypten überall frei bewegen. Deswegen würde ich so etwas auch niemals schreiben. Aber das ist Eure Sache.

    Da auch während meiner Reisezeit die Ausflüge nach Kairo aus Sicherheitsgründen gestrichen worden sind, gehe ich davon aus, dass selbst die Reiseveranstalter vor Ort die Situation zumindest in Kairo als nicht ganz sicher einstufen. Das Ägyptische Museum liegt ja auch in der Nähe des Tahirplatzes.

    Ansonsten sollte meiner Meinung nach auch respektiert werden, wenn jemand für sich sagt: „Mir ist das zu unsicher“. Die Entscheidung, ob ich nach Ägypten reisen will oder nicht, ist zum einen freiwillig und sie wird auf der Gefühlsebene getroffen. Warum soll ich jemanden mit allen Mitteln überreden, doch nach Ägypten zu reisen, wenn derjenige Angst hat? Diese Angst kann man auch mit den besten sachlichen Argumenten niemanden nehmen, denn die spielt sich nicht im Kopf ab.

    Natürlich tun auch mir die zahlreichen Ägypter leid, die vom Torismus leben, und ich habe einige kennen gelernt, die bereits heftige Probleme haben. Aber die können wir hier nicht auffangen. Das kann das Land nur selbst tun, indem es seine Probleme löst.

    Es mag sein, dass viele Ägypter die Mursi-Regierung gewählt haben. Und auch hier möchte ich ein klein wenig um Verständnis werben. In Ägypten gab es - solange sich lebende Menschen erinnern können - diktaturähnliche Verhältnisse. Die Auffassung, die ich hier auch irgendwo gelesen habe, dass Mubarak doch nicht so schlecht gewesen sei, teile ich nicht. Der Grund für die Revolution war ja letztlich die Tatsache, dass Korruption und Misswirtschaft über Hand genommen haben. Nun erproben die Ägypter zum allerersten mal in ihrer Geschichte die Demokratie. Klar, dass man am Anfang noch Fehler macht. Aber warum sollen sie die Demokratie nicht haben? Wir haben sie doch für uns auch als die bessere Gesellschaftsform erfahren.

    Und nun bitte wieder zurück zum Thema. Es kann/soll jeder seine Meinung zum Thema sagen dürfen. Aber bitte bitte, bleibt sachlich dabei.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!