• phenolphthalein
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1291635978000

    Überflüssiges Zitat lt. Forenregeln entfernt ! Ein @ + Name reicht vollkommen aus, wenn man auf einen Beitrag auf der gleichen Seite antwortet !

    ====

    @cobefi

    Eigentlich nicht. In Sharks Bay gibt es nicht mehr oder weniger Haie als an anderen Plätzen an der Küste.

    Der "Sinai Diving Guide" und einige Einheimische sagen der Name ist auf die Tatsache zurückzuführen dass dort früher gefangene Fische , auch Haie, ausgeladen wurden.

    Die Angriffe waren meinen Informationen nach auch nicht in Sharks Bay sondern nördlich davon, bei Ras Nasrani.

    "Faith is taking the first step, even when you don't see the whole staircase." [Martin Luther King jr.]
  • SylviaM
    Dabei seit: 1137715200000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1291636548000

    Hallo,

    mein Mann und ich fliegen morgen nach Marsa Alam, dort waren wir auch schon zu der Zeit als in der Gegend die französische Schnorchlerin angegriffen wurde. Dies war aber glaub ich eine ganz andere Geschichte als was jetzt in Sharm passiert ist. Jetzt habe ich ein richtiges mulmigens Gefühl, vor allen Dingen weil wir nur Schnorchler sind und die ja bekanntlich am gefährtesten sind. Marsa Alam ist zwar ein gutes Stück von Sharm entfernt, aber es ist eben das gleiche Meer. Dieses Jahr werden wir eben nicht am Aussenriff schnorcheln, sonder nur am Innenriff (wir haben das Glück das es in unserem Hotel eins gibt) und das natürlich, wie übrigends immer, vorsichtig.

    Leider haben wir in den Jahren davor sehr oft erleben müssen wie gerade in der Gegend in Sharm die Touristen dort die Fische ohne Ende angefüttert haben, wenn wir sie darauf aufmerksam gemacht haben wurden wir meist noch dumm angemacht. Außerdem achten die Hotels dort nicht wirklich darauf das die Riffe nicht betreten werden dürfen. Ich habe gesehen wie Schnorchler hinter Fischen hergejagt sind, die als gefährlich gelten (auch wenn man es nicht glaubt, die gibt es auch direkt in der Nähe vom Strand) und diese so aufgescheucht haben, das ich lieber wieder ans Land ging.

    In Mars alam haben wir erlebt, das dort doch viel mehr darauf geachtet wird, das die Fische nicht angefüttert werden oder das die Riffe nicht betreten werden dürfen. Hoffentlich bleibt dies auch dort so. Vieleicht mußte es einfach sein, das erst diese wirklich tragische Warnung von der Natur kam, um auch die letzten aufzuschrecken.

    Liebe Grüße, Sylvia

  • Neferetu
    Dabei seit: 1244678400000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1291637536000

    Hallo,

    der Angriff ereignete sich vor dem Hayatt Hotel..............die Haie wurden offensichtlich schon eine ganze Weile angefüttert..............total sträflich...........das ist nun das Resultat.........

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18366
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1291638952000

    Um 14 Uhr verkündet das CDWS (Chamber of Diving and Water Sports Egypt), wie nun weiter vorgegangen wird. Laut deren Bericht, hatten Touristen bei dem ersten Angriff gerade einen Hai mit Futter in der Hand angelockt, als dieser zubiss.

    hier der ganze Bericht.

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1291642412000

    es ist leider schon so ,dass sehr viele Russen in Ägypten bei Tauchgängen um`s Leben kommen ich mit einer Russin verheiratet weiss um die Risiko Bereitschaft dieser Urlauber,und das anfüttern ist ein alter Hut notfalls wird bei Ausflügen mit Dollars nach geholfen,darum mein Tipp achtet bei Buchungen von Ausflügen im Meer vorsichtshalber doch einmal darauf wer da alles im Boot sitzt.

     

     

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18366
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1291646608000

    Ab Dienstag 7. Dezember, ist das Tauchen wieder gestattet. Dies gilt aber nur für  CDWS Mitglieder und deren "Kunden". Für alle anderen gilt: Schnorchel- und Tauchverbot, keine Glasbodenboote erlaubt!

    Hier die Mitteilung von 14.00 Uhr.

  • Thalia1983
    Dabei seit: 1288051200000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1291646826000

    @Ahotep sagte:

    Ab Dienstag 7. Dezember, ist das Tauchen wieder gestattet. Dies gilt aber nur für  CDWS Mitglieder und deren "Kunden". Für alle anderen gilt: Schnorchel- und Tauchverbot, keine Glasbodenboote erlaubt!

    Hier die Mitteilung von 14.00 Uhr.

    Dort steht "with the exception of glass bottom boat operations". Das heißt, Glasbodenbootstouren bilden eine Ausnahme und dürfen durchgeführt werden. ;)

    lg, Nicole

    04.12.16 ✈ Marsa Alam ♥ ♥ ♥ 19.03.17 ✈ Marsa Alam ♥ ♥ ♥ 16.07.2017 ✈ Marsa Alam
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18366
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1291647254000

    Hast Recht Thalia ;) habe es gerade noch mal durchgelesen.

    Aber auch bei diesen Ausflügen wurden bisher extra Fische angelockt, damit die Touristen auch was sehen :frowning:

    Gruß Sabine

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9050
    Verwarnt
    geschrieben 1291648961000

    @BusterX:

    @ Sandro, nicht angeblich, die Schnorchlerin hat selbst gefüttert. Hühnchenschenkel vom Buffet in die Bikinihose um dann im Wasser zu füttern. Ein weiterer Hai kam von hinten und wollte eigentlich nur das Hühnerfleisch, was er schon wenige Minuten zuvor bekam und dabei wurde ihr in die Hüfte gebissen und sie ist verblutet. In dem Sinne eigentlich keine Haiattacke, sondern einfach nur ein unvorsichtiger Hai welcher nicht wusste was er anrichtet. sagte:

    Würde eher sagen, dass die Frau unvorsichtig war und nicht wusste, was sie da anrichtet... Bei einer solchen Dummheit kann man nur den Kopf schütteln, auch wenn man natürlich niemandem wünscht, dass er verletzt wird und ggf. sogar verblutet...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • dora_36
    Dabei seit: 1184544000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1291649580000

    Ich war erst vor 6 Wochen beim Schnorcheln in Sharm und muss sagen, ein echt mulmiges Gefühl im Nachhinein.

    Was mir bei den Beiträgen nicht klar ist:

    Der tödliche Angriff war laut Presse an der Naama Bay, andere Beiträge sprechen vom Hyatt Hotel. Dieses Hotel ist doch in Ras Nasrani und ein paar Kilometer von der Naama entfernt, oder täusche ich mich da?

    Ich muss mich leider einigen kritischen Usern anschließen, was das Verhalten der Touristen vor Ort anbelangt. In jedem meiner bislang 5 Urlauben am Roten Meer habe ich das unverantwortliche "Wüten" mitansehen müssen:

    - Füttern der Fische

    - Rumtrampeln auf den Riffdächern

    - Abbrechen der Korallen

    - Aufscheuchen und Jagen der Fische

    - usw usw

    Sollte der russischen Frau die Hand tatsächlich beim Füttern abgebissen worden sein, dann war es Herausforderung des Schicksals.

    Bitter ist, wenn unschuldige, vernünftige Touristen die Folgen von oben genanntem Verhalten ausbaden müssen.

    Gruß Doris

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!