• carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1175866336000

    jaja, was wird bei uns nicht alles gerne gesehen u. trotzdem gemacht. Ob ein Rock jetzt bis zu den Knien geht oder darüber. Finde ich absolut irrsinnig drüber zu diskutieren, zumal es hier um Touristengebiete geht. Ein Windstoß u. der Rock fliegt eh nach oben.

    LG

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 911
    geschrieben 1175866364000

    Ach ja, noch was zum Thema "Akzeptanz"

    Bezieht sich jetzt zwar eher auf den "oben ohne" Bereich, aber auch das setzt sich immer mehr durch und wird wohl in kurzer Zeit relativ "normal" werden.

    Noch gar nicht lange her, da lag vor unserer Tauchbasis am Strand eine Dame den ganzen Tag "oben ohne" in der Sonne rum.

    An dem Strand wurde auch gekellnert und sie versuchte über lange Zeit etwas zu trinken zu erhalten.

    Der Kellner hat nach Möglichkeit vermieden an ihr vorbeizugehen und wenn er es dann musste, hat er immer in die andere Richtung geguckt.

    Ich kannte diesen Kellner, es war ihm einfach nur peinlich, er hätte gar nicht gewusst, wie er ihr bei Bestellung begegnen sollte.

    Nun gut, sie hat also nichts zu trinken bekommen und sich daraufhin abends beim Manager beschwert.

    Den Kellner hat man am nächsten Tag nicht mehr gesehen, er wurde aufgrund dieses Vorfalls gekündigt.

    Der nächste Kellner wird sie bestimmt bedienen, aus Angst um seinen Job.

    Auch so schafft man "Akzeptanz"

    Und nicht viel anders verhält es sich ausserhalb des Hotels. Wenn die Ägypter wirklich zeigen würden, was sie von Minis etc halten, dann wären viele ihren Job sehr schnell los und das kann sich dort kaum einer leisten.

    Das war jetzt evtl ein wenig vom Ausgangsthema abweichend, aber erklärt vielleicht einiges.

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1175875206000

    @'levesmaedche' sagte:

    Ich finde diese Unterscheidung in Touristengebiet und Landesinnere immer irgendwie ein wenig traurig. Weiss jetzt nicht genau, wie ich es rüberbringen soll, ohne das es sich komisch liest.

    Aber wieso gelten eigentlich in einem Touristengebiet andere Regeln als im Rest des Landes?

    Schultern und Knie bedecken, ist doch eigentlich ein guter Kompromiss, warum tun sich viele so schwer damit?

    Aber so ist es doch nunmal. In Hurghada begegnet man ausserhalb von Dahar ja nun wirklich keinem Ägypter ausser den jungen Shopangestellten. Das Niveau in dem Ort ist durch das Publikum dort ohnehin so weit runtergekommen, dass es doch wirklich egal ist, was frau anzieht.

    Also, maggiccat, Du kannst kurze Röcke tragen und Tops, die Jungs werden mal gucken, aber unangenehm auffallen wirst Du damit nicht, und Du verletzt auch niemanden, denn alle Verletzungen die man sich denken könnte, haben bereits andere vor Dir begangen.

    In manchen besseren Hotels ist allerdings zum Essen "ordentliche" Kleidung erwünscht, also keine Badeschlappen, keine Shorts etc.

    Warum sich die Leute mit Dreiviertelhosen und längeren T-Shirts so schwer tun, kapiere ich aber auch nicht.

    Bei der mörderischen Sonneneinstrahlung sind lange weite Hosen und eine langärmelige Bluse/Tunika das einzig wahre für bleiche Mitteleuropäer, und der Wind ist zur Zeit ohnehin noch so frisch, dass man auch tagsüber gut einen Pulli tragen kann - aber nein, es ist ja besser, sonnenbrandig und erkältet im Flieger nachhause zu sitzen, als gesund und blass.......

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1175876812000

    @'Alexa33' sagte:

    Also, maggiccat, Du kannst kurze Röcke tragen und Tops, die Jungs werden mal gucken, aber unangenehm auffallen wirst Du damit nicht, und Du verletzt auch niemanden, denn alle Verletzungen die man sich denken könnte, haben bereits andere vor Dir begangen.

    ...also diese (un-)Logik will sich mir nicht erschließen.

    Soll das heißen, wenn man jemanden weh getan hat, dann darf man das ruhigen Gewissens erneut machen? Nur weil er den Schmerz nun kennt?

    :shock1: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1175876889000

    @Levesmaeche. Und was sagt uns das Beispiel des Kellners der die Frau am Strand nicht pflichtgemäß "bedienen" wollte?? Wenn man seine Relegion am Arbeitsplatz ausleben will, hat man halt Pech gehabt! Hier in Deutschland kniet sich ja auch nicht jeder Moslem am Arbeitsplatz 6mal am Tag hin um in Richtung Mekka zu beten.

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 911
    geschrieben 1175889353000

    @'olli_o2' sagte:

    @Levesmaeche. Und was sagt uns das Beispiel des Kellners der die Frau am Strand nicht pflichtgemäß "bedienen" wollte?? Wenn man seine Relegion am Arbeitsplatz ausleben will, hat man halt Pech gehabt! Hier in Deutschland kniet sich ja auch nicht jeder Moslem am Arbeitsplatz 6mal am Tag hin um in Richtung Mekka zu beten.

    OK, ich gebs auf und Du hast recht.

    Vielleicht sollten die Kellner usw wirklich ihren Verstand beim Betreten des Hotels abgeben, genauso wie einige andere das offensichtlich auch tun

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1175889849000

    @'olli_o2' sagte:

    Wenn man seine Relegion am Arbeitsplatz ausleben will, hat man halt Pech gehabt!

    ...wieso das? Hat er am Strand gebetet und die Shamuta deshalb nicht bedient?

    Es geht hier nicht um Religion, es geht um Anstand, auch wenn dieses allem Anschein nach inzwischen in Deutschland ein Fremdwort geworden ist...

  • Franziska_20
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1175890115000

    Hallo,

    ich denke, man sollte sich den Gegebenheiten eines Landes wenigstens ein bisschen anpassen. Das verlangen wir ja auch von den Ausländern die hier bei uns sind.

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und nochmal sagen das es sich um ein moslimisches Land handelt.

    Wir haben oft gesehen, das Mädchen/Frauen die Mini`s oder Top´s trugen belächelt bzw. ausgelacht wurden.

    Für die Einheimischen wirkt es eben nuttig.

    Im Hotel kann man sich wie gesagt anders anziehen, aber bitte nicht Oben ohne.

    Bei manchen Hotels stehen am Strand die Schilder und im Giftun z.B. läuft die Managerin am Strand entlang und weißt die Frauen darauf hin.

  • luppi
    Dabei seit: 1150156800000
    Beiträge: 474
    geschrieben 1175892089000

    jaja, die kleiderrregel!

    ich bin auch eine der gegnerinnen von "oben ohne" in moslemischen ländern"! ich finde das muss einfach nicht sein,auch am hoteleigenen pool oder strand den einzelnen angestellten irgendwie

    (ich finde es so) zu provuzieren,selbst wenn mein mann ständig dabei ist,denke ich schon,das es denjenigen echt vll beschämt?? :question:

    ich machs auf jeden fall nicht!

    muss auch mal kurz aufs im moment echt brennende "russenthema" eingehen: auch die tuns eigentlich nicht! es sind echt die engländer die sich benehmen,als hätten sie die welt gepachtet: kommen am ersten tag,ziehen sich bis auf die milchweisse haut aus,ziehen blank und ab gehts in die sonne,ohne rücksicht auf religion o.ä.

    ausflüge und div safaris mache ich halt in leichte langen hosen und tunikas!

    was das spazieren im "städtchen" angeht,muss ich sagen,kurzen rock und top trage ich auch!es kommt doch auf die art an, wie ich alles trage,beweg ich mich normal,trag ich es zur schow???

    es ist halt im normalen stadtbild nicht fremd,das Europäische frauen leichter bekleidet sind als moslemische,für mich ists halt ne frage des: wie tragen?

    haben zudem noch keine schlechte erfahrungen gemacht,sondern trotz kürzeren rock und top echt super kontakte geknüpft und auch bis jetzt gehalten!vll liegts aber auch daran,das wir als paar auch überall sind? keine ahnung

    liebe grüsse

    Reisen heißt - leben lernen! (Sprichwort der Tuareg)
  • Regina7
    Dabei seit: 1114041600000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1175893263000

    Also ich muss levesmaedche völlig Recht geben. Wenn ich in Hurghada spazieren bzw shoppen gege, möchte ich respektiert und nicht ausgelacht werden. Außerdem wird man, wenn man vernünftig gekleidet ist, viel besser von den Einheimischen behandelt. Und vor allem-man wird nicht andauernd von den Ägypten angebaggert. :shock1: Natürlich ist das Ansichtssache, den meisten ist das ziemlich egal,was die Einheimischen über einen denken, mir aber nicht. ;)

    Gruß Regina

    Gruß Regina
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!