• maria48
    Dabei seit: 1190160000000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1208364888000

    Hallo,

    Habe mal eine Frage:

    Was ist eine Pashima?,habe das noch nie gehört,genau sowenig wie ich noch nie etwas von Hijab gehört habe. Wir machen Mitte Mai eine Nilkreuzfahrt,und sind dann anschließend noch drei Tage in Kairo!

    LG Maria

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18801
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1208365457000

    Hallo Maria48,

    Pashima ist eine hochwertige Wollsorte, aus der ein Schal oder Stola gemacht wird. Hijab ist die Kopfbedeckung der muslimischen Frauen.

    Gruß

    Sabine

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1208365656000

    ...schau mal hier und hier rein... ;)

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1208366025000

    Pashmina ist ein aus Kaschmirwolle gefertigtes Tuch. Teilweise handelt es sich auch um ein Kaschmir-Seiden-Gemisch.

    Echte Pashminas sind selbst in Indien nicht billig, also Vorsicht vor absoluten "Superschnäppchen": die sind nämlich leider häufig aus Kunstfasern.

    ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1208366461000

    Nicht auf Wochenmärkten, Trödelmärkten kaufen :(

    siehe Teillink aus wiki (wie oben von curiosus)

    Im deutschen Sprachgebrauch hat der Begriff Pashmina in den letzten Jahren für viel Missbrauch herhalten müssen. Nicht selten werden unter der Bezeichnung Pashmina Tücher aus Viskose, Polyester oder anderen Kunstfasern − verkauft. In solchen Fällen ist es eine beliebte kriminelle Masche, die Schals nicht mit „100 % Kaschmir“ bzw. „70 % Kaschmir“, sondern mit „100 % Pashmina“ bzw. „70 % Pashmina“ zu etikettieren. Dies wird bewusst gemacht, da Pashmina keine nach dem deutschen Textilkennzeichnungsrecht zulässige Materialangabe ist und ein Etikettenschwindel somit geringere strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belanna
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 770
    geschrieben 1208374851000

    Hallo,

    original "Pashmina"-Schals, sind wie oben beschrieben aus Kaschmir,

    aber heute wird dieses Wort im Handel auch für ein großes Tuch verwendet, das auch als Stola getragen werden kann, es zeigt einfach an das das Aussehen dem original Pashmina in Maße und Verarbeitung gleicht, aber das Material meist aus 100% Viskose; oder eine Viskose/Schurwolle Mischung ist.

    Das Tuch hat ungefähr die Maße L: 2m B: 0,70m (=mein Kleiner) und L: 2,20m B: 0,95 (mein Großer). Und hat meistens Fransen.

    Das Material steht immer auf einem kleinen Schildchen drauf.

    Die Viskose-Variante liegt so zwischen 20 € und 50 €, je nach Materialgemisch und Verarbeitung.

    Echte Pashminas aus Kaschmir können schon weit über 100 € kommen.

    Ich trage diese Schals das ganze Jahr, im Winter als warmen Schal und im Sommer als Stola oder Jacken-Ersatz.

    Für Ägypten eignen sich diese Stolas sehr gut um mal das Haupt in Moscheen zu bedecken und wenn es in den Bussen und Speiseräumen auf Minusgrade runtergekühlt ist, um meinen empfindlichen Nacken vor Zugluft zuschützen.

    Ich hoffe ich konnte auch noch ein wenig Auskunft geben.... :D

    Grüssle

    Carmen

  • carbonicum
    Dabei seit: 1094601600000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1208379162000

    ja, meine Pashima ist echt, 100% Kashmir und war eben nicht billi (habe noch eine billige Variante aus der Türkei)

    das Tuch ist echt wunderbar warm, auf der Arbeit sitze ich oft in der Kälte ohne Heizung anzumachen (ich mag nicht so gerne diese stickige, warme Heizungsluft) und dann wickle ich mich ganz in mein Schal ein und es wird kkuschelig warm ;)

    ciao

    carbo

    in every color there is the light in every stone sleeps a cristal
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1208381862000

    Wir mausern uns hier zum Modeforum...

    ;)

    Ich habe im Urlaub auch immer ein großes Tuch dabei. Ob nun in Ägypten oder anderen islamischen Ländern, aber auch in Italien. Ein Tuch ist leicht in der Handtasche verstaut, wer keine Tasche dabei hat, kann es auch um die Hüfte binden. Im Bedarfsfall hat man dann schnell etwas zur Hand, um Kopf oder Schultern zu bedecken. Und wie Carmen schon schreibt, ist es bei übertriebener Klimaanlagennutzung ebenfalls hilfreich!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!