• zeitigweise
    Dabei seit: 1420156800000
    Beiträge: 602
    geschrieben 1420291887000

    Hallo liebe Holidachecker! Ich hoffe, NUN bin ich richtig mit meiner Frage?

    Bereits im Mai buchten wir ( 2 Erwachsene, 1 KLeinkind) eine Pauschalreise nach Dahab. Genauer ins Swiss Inn!

    Damals baten zahlreiche Veranstalter Pauschalreisen nach Dahab etc an! Nun ist die Lage so, dass nur noch Neckermann und Bucher (und einige "windige" bzw unbekannte Veranstalter) diese Destination anbieten!

    Das Auswärtige Amt rät dringend vom Transfer dort hin ab, dies wird wohl der Hintergrund des beschränkten Angebotes sein! Diesen Hiweis gab es bei Buchung noch nicht! TUI etc... boten damals auch noch Reisen z.Bsp in Meridien an etc

    Durch eine dort ansässige Quelle ist mir "zu Ohren gekommen" dass reihenweise durch die Veranstalter Pauschaltreisen nach Dahab etc... stoniert werden, allerdings erst 2 Wochen vor Reiseantritt, trotzdem sind diese Reisen bei den stornierenden Anbietern immer noch buchbar, natürlich hochpreisiger!Auch ist mir zu Ohren gekommen, dass Touristen versucht wir minderwertige Hotels in anderen Desinationen anzudrehen.

    Versteht mich nicht falsch! Wir wollen gerne dort urlauben, aber wenn unsre Reise 2 Wochen vor Antritt stoniert wird bekommen wir zu diesem Preis keine annehmbare Alternative (und der war kein geringer).... schließlich handelt es sich um die Osterferien!

    Naja... vielleicht jemand was und kann mich mit Details über diese "Masche" versorgen???? War jemand vor kurzem dort? Wie verhält sich die Lage.

    Es scheint, daß das Reisen für mich eigentlich die zuträglichste Lebensart ist. August Graf von Platen Hallermund
  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7658
    geschrieben 1420293449000

    Kannst Du hier in den aktuellen HB nachlesen.  ;)

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1536
    geschrieben 1420293844000

    @zeitigweise

    Quelle AA:

    Landesweit ist es in den vergangenen Monaten zu terroristischen Anschlägen gekommen. Bei Reisen nach Ägypten einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer wird generell zu Vorsicht geraten.

    Vor Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel und das ägyptisch-israelische Grenzgebiet wird nach wie vor dringend gewarnt. Am 24.10.2014 wurde über den nördlichen Teil der Sinai-Halbinsel (Gouvernorat Nord-Sinai) ein dreimonatiger Ausnahmezustand verhängt; dort gilt auch eine tägliche Ausgangssperre von 19.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Gleichzeitig wurde der Grenzübergang Rafah zum Gaza-Streifen bis auf weiteres geschlossen. Auch vor Versuchen, über den Sinai nach Gaza einzureisen, wird dringend gewarnt.

     

    ich verstehe es so: Dahab gehört zu den Ferienorten am Roten Meer, hier wird zur Vorsicht geraten, das ist KEINE Reisewarnung. Insofern nicht verwunderlich daß RV Resien dorthin anbieten, das ist legitim und auch keine "Masche" ;) . Du kannst davon ausgehen daß im Falle der Verschlechterung der Lage der RV die Reise stornieren wird. Das Risiko mußt Du selbst tragen, der RV ist nicht für den entstandenen Schaden bezüglich kurzfristiger Neubuchung haftbar zu machen. Ich kenne das Risiko aus eigener Erfahrung, bei den 2011-Unruhen, verbunden mit den Reiseabsagen der RV nach Hurghada wurde ich selbst von einer kurzfristigen Stornierung "gebissen", ich hatte aber noch Glück und konnte gegen vertretbaren Mehraufwand nach Fuerte umbuchen...es wäre auch besser wenn Du hier konkreter wirst und "Quellen" auch benennst, "zu Ohren gekommen" ist wenig aussagekräftig. ;)

    ..dazu muß ich noch sagen daß mir die Sicherheit (vor allem als Familienreisender) wichtiger wäre als ein evtl. finanzieller Verlust. Man mag ja geteilter meinung sein, ich wäre dankbar für die Fürsorgepflicht des AA, außerdem kann ich mir nicht vorstellen daß ein Urlaub im dann sicher fast leeren Swiss Inn so richtig Spaß macht ;)

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 7658
    geschrieben 1420298157000

    Eine passende Ergänzung (Quelle AA):

    Von Reisen in alle anderen Regionen der Sinai-Halbinsel, die mit Überlandfahrten verbunden sind – auch mit Bussen – wird dringend abgeraten. Dies gilt auch für Transfers nach Dahab und Nuweiba sowie für Ausflüge zum Katharinenkloster. Flughafentransfers in Scharm-el-Sheik selbst sind davon nicht betroffen.

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1536
    geschrieben 1420298713000

    ..ein "dringendes Abraten" ist noch keine Reisewarnung. Würde diese vorliegen dann würden die RV die Reisen sicherlich absagen. Präventiv bieten oft gr0ße bzw. renommierte RV die Reisen aber auch bei "dringendem Abraten" nicht mehr an. Bei kleinen bzw. X-Veranstaltern bleibt dann oft nur der Weg der kostenpflichtigen Stornierung falls man die Reise nicht antreten will.

  • zeitigweise
    Dabei seit: 1420156800000
    Beiträge: 602
    geschrieben 1420300543000

    .... es war ja auch nicht die Rede von einer Reisewarnung ;-)

    Wir werden fahren! Auch das ist nicht die Frage! Sind sehr bereist und wissen die Sitaution einigermaßen einzuschätzen! Zumal kein anderes Land, außer Deutschland, diese perfiede Äußerung bzzgl. des Transfers von SSH nach Dahab trifft und deshalb alle Nationen, außer die Deutschen dort anzutreffen sind!

    Mir geht es auch nicht um ein leeres Hotel! Um so besser finde ich es sogar, denn die Menschen die in dieser Situation dort urlauben, mit denen kann man dann auch was anfangen! Klasse st. Masse ;-) (bitte immer etwas Iron vorraussetzten)

    Die Frage die sich mir stellt (und nein ich werde meine "Quelle" nicht verraten), ist ob die Vorgehensweise (also, dass RV's diese Reisen vermitteln um sie dann umzubuchen und Geld damit zu verdienen) eine bekannte Masche ist!? Aber die neusten HB sprechen für sich!

    Es scheint, daß das Reisen für mich eigentlich die zuträglichste Lebensart ist. August Graf von Platen Hallermund
  • Muehlinho
    Dabei seit: 1339804800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1420369229000

    Hallo,

    kann mir jemand aktuelle Eindrücke aus den Touristengebieten in Ägypten schildern?

    In einer Reisereportage habe ich gesehen, dass Ägypten wie ausgestorben scheint und viele Hotels auf der Grund fehlender Gäste schliessen mussten.

    Hat sich an dieser Situation mittlerweile etwas verändert? Kommen wieder mehr Touristen nach Ägypten? Wir planen eine Reise, evtl. nach Hurghada, sind aber doch etwas abgeschreckt von der "Toten Hose".

    Wie sieht es mit Fremdanbieter für diverse Freizeitaktivitäten aus? Werden diese angeboten oder musste auch hier viele Ihre Geschäfte schliessen?

    Wäre super wenn jemand mal ein paar aktuelle Eindrücke schildern könnte!

    Danke!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1420373975000

    Es gibt natürlich geschlossene Hotels, Bars und Geschäfte, es gibt auch Anlagen, die nur eine geringe Auslastung haben, aber viele Anlagen sind gut besucht, teil mit knapp 100%iger Auslastung. Auch kann man allen Arten der 'Freizeitaktivitäten', welche das auch immer sein mögen, nachgehen. Egal ob in/um Hurghada, ob in Cairo, Luxor oder anderswo.

  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1536
    geschrieben 1420375158000

    @muehlinho

    ..unterziehe Dich einfach mal der Mühe, in diesem Thread etwas zurückzublättern und aufmerksam zu lesen..achte besonders auf die Einlassungen von @carofeli, mk118 und auch meine...von "tote Hose" keine Spur. Allerdings fällt mir auf daß sich der (deutsche) Tourismus meist auf eine Handvoll höherwertiger Hotels konzentriert. Am besten schaust Du einfach auch mal nach der Anzahl der Bewertungen pro Haus, das sind eben auch die die am meisten besucht werden. Allerdings steht durch das Ausbleiben osteuropäischer Urlauber, bedingt durch die Rubelkrise, die nächste Krise wohl vor der Tür...

  • roten
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 376
    geschrieben 1420375910000

    Hallo

    Tote Hose hatten wir im Dezember in der Coraya überhaupt nicht. Unser Hotel war voll. Ausflüge hat es alles gegeben. Waren sogar selber Quad Fahren. Auch die Geschäfte in der Coraya und Port Galip waren offfen auch die Tauchsafaris fanden alle statt ausser wenn es der Wellengang nicht zu lies. Auch als wir im Sommer dort waren waren die Hotels voll. Wir haben in CH nun das "Problem" das Swiss und Edelweiss nicht mehr nach ab dem 15. Januaer nach Marsa Alam fliegen. Dabei waren die Flieger auch voll ausgenaucht. Weiss einer warum die Marsa Alam nicht mehr anfliegen?

    Also Marsa Alam Coraya habe ich nichts gemerkt von Toter Hose. Was aber so ware ist das Deutsche oder CH sehr wenige waren im Dezember. Im Dezember waren sehr viele Skandinavier da.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!