• taucher
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1094067571000

    Hallo Maxchris2, hallo andere ETI-Urlauber,

    ich bin Redakteur beim Südwestrundfunk (ARD) und recherchiere zu den Hepatitis-Fällen. Mich interessieren in diesem Zusammenhang Ihre Erfahrungen, die Sie in Ägypten gemacht haben. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen könnten.

    Meine Mail: sebastian.boesel@gmx.de 

    Gruß

    Sebastian Bösel

    Südwestrundfunk 

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1094138525000

    Hallo Ron!

    Da Du anscheinen nicht mal in der Lage bist, Dir einfache Namen zu merken (aber das hat ja auch etwas mit Kultur und Niveau zu tun; von Intelligenz will ich gar nicht erst in Zusammenhang mit Dir sprechen), male ich Dir zukünftig am besten meine Beiträge...oder aber Du warst zum Zeitpunkt Deines Beitrages volltrunken - dann bist Du natürlich entschuldigt! ;-)

    SORRY Admins! Das mußte einfach mal sein!

    Wenn Du ETI in Zukunft boykottieren willst (die zittern jetzt schon von Dir ;-) )

    -und nochmal: Das Krisenmanagement verläuft, soweit von hier aus beurteilbar, wirklich nicht optimal (aber die Möglichkeiten waren/sind auch eingeschränkt)-

    mußt Du konsequenterweise auch FTI, Jahn, Tjaereborg, TUI, ITS etc. mit Deinen Buchungen "verschonen" (die haben nämlich alle das gleiche Problem, das SIVA im Programm, und Urlauber dort zu haben).

    Wie verbringst Du denn dann in Zukunft Deinen Urlaub? Auf einem Campingplatz? Die sind erst recht nicht sicher! Auf "Balkonien"? Dann steck' Dich aber bitte nicht beim einkaufen oder in einem Restaurant im "super-sauberen" Deutschland an.

    Und nochmal: Mir tun wirklich alle(!) Betroffenen leid - besonders die, die sich infiziert haben, aber auch die, die keinen ruhigen, erholsamen (wohlverdienten!) Urlaub verbringen verbringen konnten/können.

    Aber -auch nochmal-: Laßt doch bitte die Kirche im Dorf!

    Die Infektionsquelle ist noch immer nicht 100% sicher gefunden.

    Die Küche? Eine (die Haupt-) Vermutung!

    Getränkeautomaten? Eine weitere Vermutung!

    Der Pool? Noch eine Vermutung!

    Was ist denn, wenn sich z.B. ein(e) Urlauber(in) bei einem(r) Einheimischen infiziert und das ganze so ausgelöst hat? Ja, das ist auch nur eine weitere Vermutung...aber gar nicht unwahrscheinlich!

    Ist dann Deiner Meinung nach auch das Hotel(?), der Veranstalter(?) zur Verantwortung zu ziehen?

    Gehst Du (oder z.B. auch hacia) in all eurem (vollkommen unbegründeten und kaum nachvollziehbaren Hass) zu ETI (und all den anderen Veranstaltern!), und natürlich auch zum Hotel, und entschuldigst Dich? Willst Du den Imageschaden "korrigieren"; vielleicht sogar Schadenersatz leisten?

    Und auch hier nochmal, solche "Ansprüche" sind genauso "unwahrscheinlich", wie die unseres Anwalts.

    Solange die Quelle der Infektion nicht ermittelt ist, ist eine Schließung des Hotels weder sinnvoll, noch angebracht...eine völlige Quarantäne schon eher..den Aufschrei höre ich jetzt schon, wenn mehrere Hundert Touris dort bleiben "müssen". Solange die Infektionsquelle nicht im Hotel lokalisiert ist, kann sie auch ir´gendwo in Hurghada sein. Willst Du dann konsequenterweise alle(!) Hurghada-Touris evakuieren und den Ort für "ein paar Wochen" für den Tourismus sperren?

    Hast Du lieber Ron (Du merkst, ich kann mir Namen auch über einen längeren Zeitraum merken und respektiere diese auch, indem ich sie nicht "verdrehe" ;-) ), oder auch Du liebe hacia, schon mal daran gedacht, was ein erneuter Tourismuseinbruch für Ägypten bedeuten würde? Für die Menschen dort? Die Leute in Hurghada leben(!) vom Tourismus!

    Zur Reaktionszeit bzw. eventuellen Vorwarnungen von Seiten der Veranstalter. Mitte Juni bis heute sind 12 Wochen - auf den ersten Blick eine lange Zeit! Aber ist sie das wirklich?

    Die Inkubationszeit beträgt ca. 4 Wochen. Nicht jeder Erkrankte geht sofort zum Arzt. Also sind schon 5 Wochen vorbei. Bis Ärzte und Gesundheitsämter die Lage überblicken und als Epidemie erkennen (die Touris wohnen "gemeinerweise" nämlich nicht im selben Ort) vergehen wieder mindestens 4 Wochen. Da sind wir schon bei 9 Wochen. Bis Gemeinsamkeiten (wie z.B. der Urlaubsort) festgestellt sind, vergehen wieder 1 oder 2 Wochen...Merkst Du, worauf ich hinaus will?

    Und auch nochmal: Was da jetzt abläuft ist nicht optimal...aber Ägypten ist (ohne den Ägyptern etwas zu wollen) in vielerlei Hinsicht nicht Deutschland! Da gibt es gewaltige Unterschiee in Strukturen und letztlich auch Mentalität (für die ägyptischen Behörden ist Hepatitis grundsätzlich zuerstmal nichts außergewöhnliches...oder gar besorgniserregendes).

    Und wenn vor Ort "unwirksame" Medikamente angeboten werden - ist dann auch der Veranstalter schuld? "Twinrix" wurde z.B. gestern noch in mehreren TV-Sendungen "angepriesen" - und ich hoffe mal für den ernsthaften, glaubwürdigen und seriösen Journalismus, das die ihre Beiträge recherchieren und in solchen Fällen mit Medizinern zusammenarbeiten.

    DANKE an maxchris, schrotti und viele andere hier für Informationen und eine sachliche Diskussion (das ganze ist wie bereits schon erwähnt auch beruflich für mich sehr interessant), die auch manchmal sicher "unbequemen" Gegenargumenten gegenüber offen sind...oder zumindest nicht lospöbeln.

    Du lieber Ron, und Du liebe hacia (oder auch klaus) denkt doch bitte mal über Begriffe wie Kultur, Niveau, Höflichkeit, Toleranz etc. nach.

    Viele Grüße (und der Wunsch auf eine weitere sachliche Diskussion und weitere Infomationen), Holger

    PS: Ich maße mir nicht an, etwas "besser zu wissen"! Ich versuche nur eine Meinung bzw. Infos aus einem anderen Blickwinkel/aus einer anderen Sicht darzustellen und so vielleicht auch Verständnis für einige nicht so "populäre" Maßnahmen des Hotels/der Veranstalter/der Behörden zu finden.

    Mir liegt es fern, irgendeinen Betroffenen "anzugreifen" - es geht einzig und allein um meine Meinung, Einsicht der Dinge aus einer anderen Perspektive und zugegebenermaßen vielleicht nicht so "attraktive" Fakten.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • susi82
    Dabei seit: 1093910400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1094139600000

    Wahnsinn wie viele Klugscheißer hier unterwegs sind.

    Einer macht den anderen verrückt und jeder weiß alles besser.

     

    Lasst ihr euch alle immer so leicht beeinflussen?

    Oder wollt ihr den Ruf des SIVA jetzt mit aller Gewalt kaputt machen? Nur so weil´s Spaß macht?

     

    Es weiß doch noch kein Mensch woher der Virus stammt. Mit Sicherheit hat er sich im SIVA verbreitet, doch wie...??? Keiner weiß es!

    Stellt euch nur mal vor, da sind ca. 800 - 1000 Leute!!! Das steckt doch einer den anderen an, z. B. über Schmierinfektion (Toiletten, Wasser usw...)

    Nehmen wir mal an das SIVA wäre wirklich so "verseucht" wie ihr alle behauptet, dann hätten sie doch schon lange den Grund für die Infektion gefunden. Aber komischerweise haben sie schon sämtliche Ecken und Enden geprüft und noch nichts gefunden.

    Und die sensationsgeilen Presseschnösel versuchen natürlich gleich wieder die Story ihres Lebens zu schreiben. Dabei interessiert es sie doch nicht wirklich wie es den Leuten geht!!!

    Mir tun die Leute, die sich infiziert haben wirklich leid, obwohl ich auch keineswegs nachvollziehen kann, wie man ohne Impfung in so ein Land reisen kann... Aber naja, egal! Ich wünsch euch allen Gute Besserung!

    Und ich wünsche mir, dass in diesem Forum sachlich diskutiert wird und jeder mal ein bisschen nachdenkt bevor er losschreibt!

    Übrigens: Ich fahre selbst demnächst ins SIVA. Ich war auch sehr schockiert und das Ganze hat mir die Vorfreude auf den Urlaub schon ziemlich verdorben. Doch wenn man ein wenig (nur ein ganz klein wenig) über Ursachen und mögliche Verbreitung des Virus´nachdenkt, sich impfen lässt und nicht jeden Scheiß glaubt der hier von vielen verbreitet wird, kann man den Urlaub trotzdem genießen. 

  • hacia
    Dabei seit: 1093910400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1094141709000

    Es weiß doch noch kein Mensch woher der Virus stammt. Mit Sicherheit hat er sich im SIVA verbreitet, doch wie...??? Keiner weiß es!

    Stellt euch nur mal vor, da sind ca. 800 - 1000 Leute!!! Das steckt doch einer den anderen an, z. B. über Schmierinfektion (Toiletten, Wasser usw...)

    SUSIs Beitrag....

    Hallo S.,

    ich war da ! Aber wir haben nicht alle die gleiche Toilette benutzt...

    Ich glaube keiner will SIva fertigmachen.

    Maxchris2 hatte einfach berichtet wie ETI sich verhalten hat.

    Andere haben dann angefangen zu verurteilen, wie doof, die infizierten sind (aber gleichzeitig tut es euch allen ja so leid!).

    Ich glaube, ihr habt hier in diesem Thread nichts zu suchen, da es hier um andere Dinge geht. Frage mal vielleicht die Besserwisser.

    Apropos heute habe ich 2 weitere nette Spritzen bekommen da wo auch bei einem PRINZ(enrolle) die Sonne nie scheint....

    Gruß

  • pilzguru007
    Dabei seit: 1093824000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1094142996000

    Ich muss sagen das ganze wird viel zu sehr aufgebauscht!

    Hepatitis A ist eine Regelkrankheit in Osteuropa..Bulgarien Rumänien.

    Man kann sie nur eimal bekommen danach ist man immun.

    Hier werden Verantworliche gesucht..Dabei ist doch jeder für sich selber verantwortlich..wenn man ungeimpft in so ein Land fährt dann ist es doch jeden sein eignes Risiko.

    Wenn bei uns eine Grippewelle kommt entscheidet doch auch jeder selbst!

    Mir tun vorallen die Angestellten vom Hotel leid,die nun sicher viel Probleme haben.

    Ich war in diesen Hotel vor 2 Jahren und bin im November wieder dort.

    Wahrscheinlich werde ich kaum welche Mitarbeiter wiedertreffen,da diese wahrscheinlich durch ungegründete Schuldzuweisungen ersetzt worden sind.

    Mit diesen Menschen fühle ich schon mit!Für manche sind es halt nur austauschbare Ägypter.

    Ich finde es traurig das es bei uns Deutschen im Vordergrund nur darum geht sich finanzell zu bereichern,die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke.

    Die Meinsten suchen doch immer Gründe irgendeine Reklamation zu machen nach einen Urlaub obwohl sie vorher den Preisteil gelesen haben!

    Mein Mitgefühl gillt allen Infizierten,aber ich glaube wenn sie manche Sachen hier lesen wirkt dieses für sie teilweise unverständlich!

  • maxchris2
    Dabei seit: 1093824000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1094143152000

    @ sohn vom kleinen prinzen (wobei prinzenrolle griffiger ist :) )

    Wenn Du meinen ersten Bericht gelesen hast und mir glaubst, den Sachverhalt ohne Emotionen und Vorurteile widergegeben zu haben - wie kannst Du diesen gewissen Reiseveranstalter  meiner Meinung nach so unreflektiert verteidigen?

    Ich habe gestern und heute zwei weitere wertvolle Urlaubstage "verloren", da ich mit qualifizierten Medizinern von 3 Tropeninstituten telefoniert habe. Ich möchte mich jetzt nicht wiederholen, was dort zur Quelle und zum Verhalten von ETI aus medizinischer Sicht gesagt wurde (nur schon vorbeugend: ich habe nicht mit irgendeinem Arztassi gesprochen, sondern auch  mit dem Institutsleiter).

    Also ETI hat die Lage verkannt, wurde vielleicht auch medizinisch schlecht beraten und hat - jetzt werde ich platt - einfach scheiße gebaut.

    ETI hatte bereits noch vor dem 25.8. Kenntnis von der Vermutung und hätte von Deutschland aus reagieren müssen (bzw. hätten die deutschen Ämter, ETI dazu zwingen müssen, denn dass für ETI wirtschaftliche Zwecke vorgehen ist natürlich und klar. SChließlich geht es ums Business, da mache ich mir nichts vor). Aber genauso klar ist auch, dass wenn man seiner Informationspflicht nicht nachkommt (s. dazu auch AGBs von ETI), was ETI nicht ist bzw. zu verspätet (da auch über Verdachtsmomente infomiert werden muss - zumindest in der hier vorliegenden Größenordnung), dass man dann für bestimmte Versäumnisse aufkommen  muss.

    Ich klinke mich jetzt auch aus der Diskussion aus, da ich sie für wenig fruchtbar halte.

    Viele Grüße

    maxchris2

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1094143543000

    Hallo maxchris!

    Bin leider in großer Eile und kann Dir momentan nicht auf Deine Fragen antworten...will dies aber gerne tun.

    Ich werde es mit Sicherheit heute spät oder aber morgen schaffen darauf einzugehen - und tue dies auch gerne.

    Wäre schön, wenn Du es Dir dann wenigstens durchlesen würdest. Würde mich wirklich freuen.

    Ich denke, mit Dir kann man reden und vernünftig diskutieren. Versuchen wir es?

    Viele Grüße und einen schönen Abend noch, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1094225208000

    Hallo maxchris!

    Zuersteinmal vielen DANK nochmal für Deine freundliche, konstruktive und sachliche Antwort.

    Ich hoffe, Du (und Deine Familie?) habt euch nicht infiziert - genauso, wie ich allen Betroffenen Gute Besserung und alles Gute wünsche.

    Deinen Ärger auf ETI (Deinen(!) Veranstalter) kann ich grundsätzlich nachvollziehen und verstehen.

    Genauso, wie Du als Urlauber in Deiner (verständlichen) Wut bestimmte Dinge/Fakten/Vermutunfgen siehst, so sehe ich dieselben auch(!) ergänzend aus der Sicht einer Person, die beruflich u.a. mit dieser Branche (Hotels, Airlines/Veranstalter) zu tun hat.

    Ich wollte hier niemanden belehren, aber andere (mögliche) Sichtweisen, Gedankengänge und ggfs. auch weiterführende oder zumindest ergänzende Infos geben.

    Ein paar Worte zu ETI (aus meiner Sicht).

    ETI ist ein relativ kleiner Veranstalter, der die Redsea-Hotels "vermarktet" und bislang eigentlich einen recht guten Ruf hat. Probleme gab es bislang im Grunde keine, bis aunige wenige Fälle, in denen ein Hotel überbucht war. Andersweitige Probleme sind bisher nicht mehr oder weniger, als bei anderen (größeren) Veranstaltern auch aufgetreten. Bei alldem sollte man bitte auch beachten, das ETI in seinen Preisen eher günstig ist und in Hinsicht auf Kalkulationen und damit verbundenen Möglichkeiten z.B. nicht mit der TUi zu vergleichen ist. Das Dir der Urlaub im "Siva" nicht "geschenkt" wurde, ist mir natürlich auch klar - nur um hier eventuellen Missverständnissen vorzubeugen.

    Aufgrund seiner Unternehmensgröße und Struktur hat ETI natürlich ggfs. auch nicht die logistischen Mittel (wie diverse andere Großveranstalter) auf plötzliche Krisen (und dann auch noch zur Hauptreisezeit) in einer vergleichbar kurzen Zeit zu reagieren - so ist das "Chaos" eurer Heimreise zu erklären.

    Die Informationspolitik vor Ort war und ist sicher alles andere als optimal. Richtig! Aber auch hier haben alle(!) anderen Veranstalter ebenso wie ETI das Problem, das sie nur informieren können, wenn sie selber informiert werden (z.B. von Medizinern, Ämtern, Behörden).

    Nun stellt sich natürlich die (berechtigte) Frage, warum es einen so spärlichen (oftmals auch noch offensichtlich falschen) Informationsfluß gibt, zumal dieser ja dann bei einigen Leuten den "wildesten" Spekulationen Tür und Tor öffnet.

    Dafür gibt es m.M. nach verschiedene Gründe.

    Zum einen ist Hepatitis in Ägypten ungefähr so außergewöhnlich und aufregend, wie hier ein Schnupfen - und zum anderen, war man (jetzt kommt meine Vermutung - ich weiß es nicht wirklich, ist aber sehr wahrscheinlich) natürlich aus ägyptischer Sicht im allgemeinen und des Veranstalters bzw. Hotels im speziellen, nicht unbedingt "gewillt", dies an die große Glocke zu hängen und hat sicher fieberhaft "hinter den Kulissen" gesucht.

    Natürlich interessiert Dich dies als Betroffener "nicht die Bohne" - Du sieht (vollkommen zurecht) Deine Gefährdung.

    Soweit so gut!

    Auf die Gefahr hin, das ich mich jetzt wieder, bzw. noch unbeliebt(er) mache - es gibt noch eine andere, der Sicherheit/der Interessen der Urlauber nicht konforme Betrachtungsweise, von wirtschaftlichen und politischen Interessen und Abwägungen.

    Die Urlaubsdestination Ägypten (und damit auch Hurghada) mußte schon mehrfach schlimme Rückschläge im Tourismusbereich hinnehmen - z.B. bedingt durch mehrere Terroranschläge gegen Touris, aber auch durch die Kriege in der Golfregion und Unruhen im Nahen Osten. Dabei ist Ägypten (und Hurghada im speziellen) aber hochgradig abhängig vom Tourismus. Die Leute leben im wahrsten Sinne des Wortes davon und solche Nachrichten sind Gift für sie und ihre Gesellschafts- und Sozialstruktur. Ein weiteres Absinken von Teilen der Bevölkerung in noch größere Armut würde unweigerlich mit einer ("religiös"-politisch-motivuierten) Radikalisierung einhergehen.

    Natürlich kannst Du jetzt sagen, das gerade dann Ehrlichkeit von Beginn an der bessere Weg gewesen wäre (und ich widerspreche Dir da u.U. auch gar nicht) - aber ob "uns" diese Sicht- und Vorgehensweise nun gefallen oder nicht, ist letztendlich für einige "hohe Herren" vollkommen sekundär.

    Ich komme nun langsam mal zum Hotel.

    Vielleicht ist das Problem Hepatitis schon länger bekannt - wir wissen es nicht wirklich! Wie lange ist es wenn schon bekannt? Wir wissen es nicht!

    Was wären mögliche Alternativen zur jetzt gewählten Vorgehensweise gewesen?

    Das Hotel aus dem Programm nehmen? Ja, das wäre auf den ersten Blick eine sinnvolle und nachvollziehbare Maßnahme. Dies ist aber, da dem Urlauber dann bei einer Umbuchung ein gleichwertiges(!) Ersatzhotel zusteht bei den eingeschränkten Kapazitäten kaum möglich, da a) Hauptreisezeit und b) vor Ort gar nicht mal soviele vergleichbar gute (Preis-Leistungs-Niveau betrachtet) Häuser in Hurghada und Umgebung vorhanden sind...und die sind dann natürlich auch schon entsprechend hoch frequentiert.

    Umbuchungen in andere Länder sind aus den gleichen Gründen nicht uneingeschränkt realisierbar.

    Tja, und Stornierungen werden von Kunden erfahrungsgemäß in der Hauptreisezeit nur sehr ungern oder gar nicht angenommen und akzeptiert.

    Bis heute kennt man die Infektionsquelle noch immer nicht. Die Küche(n), Lebensmittelvorräte und neue Lieferungen wurden ebenso ergebnislos kontrolliert wie Getränkeautomaten, Saftvorräte, der Pool etc. Die Infektion kann auch extern in das Hotel gebracht worden sein, wo sie sich dann ausgebreitet hat..ein Lieferant, ein Händler...rein theoretisch sogar ein Urlauber, der mit einer nicht erkannten Hepatitis-Erkrankung eingereist ist und sich im Hotel aufgehalten hat.

    Was wären weitere Reaktionsoptionen?

    Eine Quarantäne? Den Aufschrei (da kann ich mich nur wiederholen), wenn man rd. 1000 Urlauber mit allen Angestellten) über einen ungewissen Zeitraum mit eingeschränkter Versorgung im Hotel "wegschließt", hätte ich "gerne" mal gehört und kann ihm mir gut vorstellen. "Die Reaktionen darauf würde ich gerne mal erleben." - Natürlich nicht! Du weißt wie es gemeint ist!?

    Das Hotel schließen? Warum? Der Infektionsursprung konnte bei aller Suche nicht im Hotel lokalisiert werden!

    Du schreibst selbst, das Dir der Urlaub im "Siva" gut gefallen hat und dies eine schöne Anlage ist. Dir sind in Deinem Urlaub sicher die unzähligen ständig putzenden und wischenden Angestellten aufgefallen. Nicht ohne Grund, gehört das "Siva" zu den saubersten und besseren Hotels in Hurghada. Hast Du Gelegenheit gehabt, wie ich die Küche zu besichtigen? Auch die ist, nicht nur für ägyptische Verhältnisse in einem Top-Zustand.

    Das Hygiene-Problem mit den "muffigen" Handtüchern ist denke ich nicht zwangsläufig wirklich eines. Die waschen dort ganz einfach nicht mit "Perwoll". Sorry, ist nicht böse gemeint - ich weiß auch nicht, warum die nicht andere Waschmittel nehmen.

    Der nicht immer schöne optische Zustand ist durch häufiges (tägliches) heißes Waschen zu erklären.

    Noch ein letztes Mal zu den Impfempfehlungen.

    Natürlich sind es nur Empfehlungen, die da in Reiseführern, Katalogen und ähnlichen Quellen stehen (und Du würdest Dich wundern, wenn Du wüßtest, wieviele Menschen in Urlaub fahren, ohne soetwas zu lesen) - aber ich kann doch nicht ein Hotel oder einen Veranstalter dafür haftbar machen, wenn ich diese Empfehlung nicht befolge und mich infiziere (zumal wie hier nicht eindeutig unbd 100% sicher lokalisert werden kann woher der Infekt kommt). Genauso "umstritten" ist dabei der Rat von Ärzten, die sagen das man sich nicht impfen muß/soll.

    Lieber maxchris!

    Mein Beitrag ist nun doch wieder sehr lang geworden und ich hoffe sehr ich habe Dich jetzt nicht gelangweilt und konnte Dir -im Gegenteil- meine Beweggründe und Motive schildern und darlegen ... und vielleicht ein paar ergänzende oder aber alternative Sichtweisen der Thematik darstellen.

    Ich hoffe, ich wirke auf Dich damit nicht belehrend oder besserwisserisch - der Wille dazu liegt mir fern und es täte mir leid, wenn es so wäre.

    Solltest Du noch Anmerkungen (oder gerne auch Kritik - ich weiß, das sie von Deiner Seite sachlich ist) haben, so antworte ich Dir dazu dann gerne. Ich bin allerdings eine gewisse Zeit nicht oder nur eingeschränkt online, denn ich darf mir die Lafe vor Ort ansehen...antworte aber dann natürlich so schnell wie möglich.

    Ich wünsche Dir alles Gute und grüße,

    Holger

    @all:

    Ein ganz großes SORRY meinerseits dafür, das ich mit meiner Antwort auf das - nun ja "sehr freundliche" Ausgangsposting im Thema "Besserwisser. Prinzenrolle..." einen Krawall-thread ausgelöst(?) habe.

    Es ist mir selbstverständlich bewußt, das man auf solche Beiträge eigentlich nicht antworten, und die entsprechenden user ignorieren sollte. Andererseits gehört es auch zur Diskussionsgrundlage und -kultur auf Beiträge in denen man persönlich angesprochen wird, zu amtworten. Ich denke, das ist ein schmaler Grat und gebe gerne zu, hier -indem ich geantwortet habe- den falschen Weg gegangen zu sein.

    Es ist soziopsychologisch sehr interessant, was Ron(das Orakel) so alles über "Persönlichkeiten" aus Beiträgen herauslesen kann...deren Aussage er sich auch noch oftmals selbst "zurechtbiegt"...Gratulation zu dieser fast einzigartigen Fähigkeit!

    Ich habe den Eindruck, hier gibt es einige user, denen es (obwohl betroffen) wirklich?) hier nicht um sachlichen (und sehr wohl ruhig völlig conträren) Meinungs-/Informations- und Gedankenaustausch geht, sondern nur um Krawall. Schade!

    Die Erregung über die ganzen Vorfälle um die Hepatitis-Erkrankungen kann ich (gerade im Fall Betroffener) selbstverständlich verstehen und voll und ganz nachvollziehen...nicht aber Reaktionen, die in haßerfüllten und völlig unbegründeten Rundumschlägen gipfeln.

    Viel Grüße und mit dem Wunsch jetzt wieder sachlicher Diskussionen, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • ira
    Dabei seit: 1093910400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1094243309000

    Hallo, hier kommen jetzt aktuelle Info's direkt aus dem "Siva Grand Beach" aus Hurghada!

    Ich hatte ja versprochen mich zu melden wenn ich die Lage vor Ort abgecheckt habe. Also: Wir sind gestern Morgen hier angekommen, natuerlich mit etwas gemischten Gefuehlen nach diesen ganzen (mehr oder weniger richtigen) Meldungen ueber das Hotel. Die Kueche hier hat nicht geschlossen (obwohl das noch am Mittwochabend zumindest bei uns in Norddeutschland durch die Medien ging), alles sieht wirklich sehr sauber aus, im Restaurantbereich arbeiten die Koeche mit Handschuhen, es wird staendig saubergemacht. Man kann natuerlich nicht "hinter die Kulissen" gucken, aber es wird sich wirklich riesig Muehe gegeben, alle sind aufmerksam und freundlich! Das ist zwar keine "Garantie" dafuer, dass keine Ansteckungsgefahr von hier ausgeht, aber doch ist es so wie von uns erwartet: Es wird jetzt alles 200% gemacht. Uebrigens hatte ich oftmals gelesen, dass der Pool oben an der Kante sehr schmutzig und auch zuwenig Wasser drin ist- somit kein Wasseraustausch stattfinden kann. Auch das ist inzwischen behoben - blitzesauber und voll bis zum Rand! Leider ist das Hotel nicht voll belegt - obwohl ich als Gast es natuerlich ganz nett finde, dass es nicht so uebervoll ist. Wir sind jedenfalls froh, dass wir nicht umgebucht haben - und geniessen unseren Urlaub hier in vollen Zuegen!!!

    So, Danke nochmal an Holger (S.v.k.P. :-)) ) fuer die netten Urlaubswuensche - und an Katja, die am 6.9. hier eintreffen soll: Alles okay, Impfung ist ja sowieso wichtig, aber meiner Meinung nach keine Beeintraechtigung des Urlaubsfeelings - also fguten Flug!!! Viele Gruesse an alle aus Hurghada - es ist sooooooo schoen hier!!!!!

    IRA

  • hacia
    Dabei seit: 1093910400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1094246191000

    Sorry ich meinte "soziopsychologisch"

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!