• curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1214431104000

    ...naja, also die Hotelbewertung ist schlecht. Den Service vor allem auf den Brand zu reduzieren und als Titel der Bewertung "Feuer im Grand Resort" zu nehmen sagt eigentlich alles aus... ;)

  • luppi
    Dabei seit: 1150156800000
    Beiträge: 474
    geschrieben 1214431636000

    ich denke schon,das die ausführliche brandgeschichte und das empfinden nichts mit ner bewertung eins hat :?

    Reisen heißt - leben lernen! (Sprichwort der Tuareg)
  • agricola
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1214434702000

    Guten Abend Lupi,

    ich denke schon, daß solch ein Erlebnis unterschwellig in

    Bewertungen einfließt. Da kann man sich kaum gegen

    wehren. Das ist meines Erachtens durchaus menschlich

    verständlich.

    Eins stelle ich hier zum Nachdenken in den Raum:

    Wo bleibt hier so etwas wie ein Krisenmanagement?

    Es ist leider so, daß sich mit Sicherheitsfragen kaum einer

    richtig beschäftigen mag. Schaut doch beim nächsten

    Flug mal in die Gesichter anderer Urlauber.

    Die meisten hören doch gar nicht mehr hin. Fragt Euch doch selbst

    einmal: Wieviel habe ich behalten?

    Habe bei Flügen in die Türkei gesehen wie die Stewardes vorne

    Gymnastische Übungen vornahm.

    Ich verstand gar nichts. Die Einweisung bei der Sicherheitsübung

    war auf russisch.

    Niemand nahm es wahr oder störte sich dran.

    Fang doch mal im Urlaub an, über Sicherheit zu reden.

    Die meisten wollen es nicht wissen. Es nervt.

    Für Deutschland wird in den Betrieben ein Sicherheitsbeauftrager

    verlangt.

    Aber richtig durchgeführt wird es nur bei größeren Firmen und

    auf Baustellen. Und dort schaut man in erster Linie auf Sicherheits-

    schuhe und auf den Helm.

    Im Ausland sind viele Hotel schon froh, wenn die Gläser sauber

    aus dem Spüler auf den Tisch kommen, wo dann noch Sicherheits-

    training.

    Also denkt mal drüber nach:

    Was kann ich selbst zu mehr Sicherheit beitragen?

    kurt

  • agricola
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1214489714000

    Guten Tag Cheree,

    Unglücke passieren aber wie geht man damit um?

    Werden jetzt Rauchmelder eingebaut?

    Gibt es einen Notfallplan, den wenigstens die Mitarbeiter kennen?

    Werden Rettungswege ausgewiesen?

    Gibt es vor Ort eine Feuerwehr und wenn nicht

    Löschvorrichtungen?

    Wenn Reisegesellschaften dieses Hotel in ihr Programm nehmen,

    werden dann auch Sicherheitseinrichtungen geprüft?

    Würde mich interessieren, ob in einem 1/2 Jahr sich etwas geändert hat.

    In diesem Sinne

    kurt

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1214504814000

    Hallo zusammen,

    die Beiträge zum Thema habe ich verfolgt und intensiv gelesen.

    Hierzu folgenden Kommentar:

    -Ägypten ist ein Schwellenland, das bedeutet nicht mehr dritte Welt, aber noch kein "westlicher Standard."

    - Gesetze und Verordnungen gibt der Staat vor, ähnlich wie in Deutschland.

    Allerdings gibt es keine ansatzweise vergleichbaren Brandschutzvorschriften wie wir sie in Mitteleuropa kennen. Daher sind Schuldzuweisungen gegenüber dem Hotel kaum berechtigt.

    - Eine Feuerwehr in Ägypten hat bezüglich der Ausstattung, Technik und Ausbildung Standards die etwa mit Deutschland vor 30 Jahren vergleichbar sind.

    - Der Ruf einiger Urlauber nach Schadenersatz (welcher und für was), Regress und Ausgleich für Mängel ist kaum oder nur weit unter der Erwartungshaltung durchzusetzen.

    - Vielen Touristen ist nicht klar, dass bestimmte Gegebenheiten in zahlreichen Ländern dieser Erde nicht ansatzweise mit deutschen Verhältnissen vergleichbar sind. Insofern besteht - und dass muß ich akzeptieren - teilweise ein größeres Risiko. Ob im Gesundheitswesen, ob im Bereich Sicherheit oder bei diversen (nicht vorhandenen) Bestimmungen.

    - Ein 4* oder 5* Hotel in Ägypten, Tunesien oder auch in der Türkei ist mit einem 4/5* Haus in D, CH, oder A nicht vergleichbar. Allerdings zahlen wir auch in diesen Hotels deutlich weniger!

    - Einen ansatzweise "westlichen Standard" wird Ägypten in frühestens 10-15 Jahren erreichen. Die Türkei wahrscheinlich in etwa 10 Jahren.

    - Solange aber Touristen für 399,-/499,- für eine Woche incl. Flug und All inklusive reisen, wird es immer mehr Mängel und damit Beschwerden geben. Wir - oder ein Teil will es so.

    - Gott sei Dank gibt es nicht häufig größere Schadensereignisse dieser Art, aber nochmals - das Risiko ist eben größer. Eine deutsche Nord/Ostseefähre hat eben bessere Sicherheitsstandards als im Regellfall eine Fähre in Südostasien.

    Aber einige der deutschen Pauschaltouristen glauben immer noch alles nach "Recht und Ordnung" einzufordern. Vor 30 Jahren war Hurghada noch ein Ort, der mit dem Leben in Deutschland des 19 Jahrhundert (oder noch davor) vergleichbar war !

    So sehr auch sicherlich die Betroffenen schwere Ängste austragen mussten, es gab keine Schwerverletzen und keine Toten - Gott sei Dank und nochmal gut gegangen. Ob in Oberbayern die Gefahr für Leib und Leben viel geringer ist kann ich nicht beurteilen, aber jeder kann festlegen in welches Land er reist. Das aber im Bereich Sicherheit, Gesundheitswesen, Hygiene usw. bei der Mehrzahl der Länder auf dieser Welt andere Gegebenheiten vorhanden sind, sollte jedem klar sein.

    Vielleicht mal über alles erst mal in Ruhe nachdenken und nicht gleich alles pauschal negativ bewerten !

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Cheree
    Dabei seit: 1213747200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1214508438000

    @agricola

    Hallo Kurt guten Abend...

    Wir hoffen das nun Rauchmelder eingebaut werden.

    Laut Auskunft der Reception gibt es keinen Notfallplan und auch das Personal ist auf solch einen Vorfall nicht vorbereitet und auch nicht ausgebildet!

    Es gibt einen Plan der in den Zimmern hängt.

    Es gibt eine kleine Feuerwehr, diese stand vor dem Hotel da es keine Zufahrt gibt.

    Die Reiseleitern von ITS sagte es werde geprüft ob alle Sicherheitseinrichtungen ok waren ansonsten würde ITS das Hotel aus dem Programm nehmen.....

    Wir haben die Sache heute unserem Anwalt übergeben....nun heißt es abwarten.

    Liebe Grüße Petra

    A54fbcf4d8
  • luppi
    Dabei seit: 1150156800000
    Beiträge: 474
    geschrieben 1214509243000

    hallo UteEberhard

    das hast du echt sehr schön geschrieben!!!!!!

    :kuesse:

    Reisen heißt - leben lernen! (Sprichwort der Tuareg)
  • Cheree
    Dabei seit: 1213747200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1214509679000

    @ UteEberhard

    Möchte auch zu Deinem Posting antworten.

    Ich denke das jeder der nach Ägypten...Türkei...Tunesien fährt weiß das die Standarts NICHT unserem in Deutschland entsprechen.

    Aber....

    man muß nicht in Kauf nehmen, das man nach solch einem Vorfall behandelt wird wie ein Dummkopf, und zudem ausgelacht wird?

    Das weder die deutsche Reiseleitung noch die Gästebetreuung in der Lage ist Hilfe für die Betroffenen vor Ort zu organisieren...

    Ein Brand kann wie schon mal geschrieben überall passieren, aber danach MUß Hilfe angeboten werden, Fragen gestellt werden nach dem Befinden ...

    Wir haben fast 2000 Euro für zwei Wochen mit Halbpension gezahlt und wir schütteln unser Geld nicht eben aus dem Ärmel!

    Und es geht uns hier nicht um "abkassieren"....sondern um unser Recht als Gast eines Hotelaufenthalts für den wir voll bezahlt haben.

    Auf dein Posting "PAUSCHALTOURISTEN" möchte ich schreiben das Grand Resort gilt als bestes Hotel in Hurghada.

    Da setzen wir auch voraus das man Hilfe erhält in einer Notlage. Und das ist in keinster Weise geschehen.

    Wir persönlich müssen NICHT akzeptieren so behandelt zu werden und das glaube ich ist auch die Meinung vieler von dem Brand betroffener Menschen...

    A54fbcf4d8
  • viviane
    Dabei seit: 1117411200000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1214511373000

    @cheree,

    kann dir nur voll und ganz zustimmen. Uns ist es genau so ergangen wie euch. Was ich auch sehr bemangele ist die Reaktion von Hotel und Reiseleitung. Auch wir wurden ausgelacht. Traurig finde ich das man sich hier für die Geschehnisse rechtfertigen muss. Deshalb habe ich mir auch lange überlegt ob ich mich hier als "betroffene" oute. in meine hotelbewertung habe ich geschrieben wie wir diese nacht erfahren haben. Für mich ist auch klar das das in der Bewertung mit einfließt sprich beeinflusst. Wir für uns haben entschieden nicht zu klagen, weil wir uns davon kein Erfolg versprechen. ich werde aber auf jeden Fall ein Schreiben an ETI schicken. Konsequenz für uns ist das wir nicht mehr mit ETI verreisen werden. lg

    Wenn ich abends rausgehe, zündet meine mama eine Kerze an.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1214512670000

    Hallo Cheree,

    es tut mir leid Dir das mal so deutlich sagen zu müssen, aber nach vier Faxen vor der Ankunft und zwei weiteren Zimmerwechseln danach wärt Ihr garantiert die letzten gewesen, denen ich als Hotelmitarbeiter geholfen hätte.

    Andere schreiben hier ähnliches, aber so wie Ihr Euch im Vorfeld des Brandes verhalten habt, da dürft Ihr einfach auch nicht erwarten als Premium Kunden behandelt zu werden. Schon gar nicht in einem Land, in dem das Dienstleistungsbewusstsein nicht so ausgeprägt sein dürfte, wie bei uns.

    Nur zur Erinnerung: Das Zimmer, in dem Ihr beim Brand wart, hattet Ihr selbst mehrmals gefordert. Ob zurecht, das wage ich sehr zu bezweifeln, denn ITS bietet ausdrücklich keine speziellen Poolblickzimmer an, die bei ETI bekanntlich extra kosten. Vermutlich habt Ihr nur ein solches Zimmer bekommen, weil Ihr wahrscheinlich täglich die Leute dort angesprochen (genervt will ich mal nicht sagen) habt.

    Und auch noch eine Sache zum nachdenken. Wenn ich körperlich gehandicaped bin, dann nehme ich doch nicht ein Zimmer möglichst weit oben, bei dem ich gerade in einem solchen Fall Probleme habe, dies schnell genug zu verlassen.

    Das Unglück ist sicher schlimm genug. Begreiflich auch, daß das einen mitnimmt. Ich habe jetzt viele Postings von Dir gelesen und diese auch durchaus kritisch begutachtet. Aber eines kann ich auch ganz klar hier sagen. Wenn ich dort angestellt wäre hätte ich definitiv kein bischen anders reagiert. Ich wäre garantiert auch nicht zum Lachen in den Keller gegangen. Vermutlich sogar noch wochenlang grinsend durch die Gegend gelaufen.

    Klingt zwar hart, aber nach allem was ich von Dir bisher gelesen haben kann ich zu keinem anderen Schluss kommen. Ich kann nicht ernsthaft erwarten, daß wenn ich den Leuten vor Ort massenhaft zusätzliche Arbeit bereite, dann auch noch als Dank dafür bevorzugt behandelt zu werden. Das ist unrealistisch und weltfremd.

    Gruß

    Berthold

    p.s. Nur mal so: Wieso berichten denn Leute hier, daß Sie über Tage hinweg von allen nach Ihrem Befinden gefragt wurden? Warum aber war das bei Euch nie der Fall? Warum ging bei Euch der Hotelwechsel nicht? Warum hat man Euch keinen Arzt angeboten? Das muß doch irgendeinen Grund haben!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!