• Habibi20031
    Dabei seit: 1259280000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1452616527000

    @wally/X

    Danke für Deinen Beitrag und die  Übersetzung.

    Auf jeden Fall dienlicher als sowas:

    "warum das auswätige Amt strengstens davor warnt auch heute noch einen Fuß vors Hotel zu setzen und die Urlauber inständig bittet im Hotel zu bleiben?"

                           ☺ *** Es tut mir... ach was, ich würd es wieder tun! *** ☺      
  • damal77
    Dabei seit: 1289088000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1452617614000

    @Wally/x: auch bei einer Übersetzung sollte man gründlich arbeiten. Warum lässt Du die Überschrift , Defendants in Hurghada attack visited the city prior to the attack, und einen Satzteil , They left the resort and returned to it on Friday by bus, aus? Sieht fast nach einer Eigenkreation, auch mit der Betonung auf den markierten Satz, aus. -Oder kannst kein Englisch?-

    Um für etwas zu kämpfen, muss man es sehr lieben. Um etwas sehr zu lieben, muss man bis zur Verrücktheit daran glauben. -->(CheGuevara)
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5934
    geschrieben 1452623630000

    Ist dir noch nie ein Fehler beim lesen und schreiben unterlaufen, damal?

    Statt meine Übersetzung "Sie haben das Resort verlassen", mit "und sind am Freitag mit dem Bus zurückgekehrt" zu verbessern, wird sofort eine Unterstellung interpretiert.

    Ich gebe es wenigstens zu, wenn ich Fehler gemacht oder etwas mißverstanden habe, aber das scheint heutzutage keiner mehr zu können.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8883
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1452624004000

    Ein Danke oder Sorry geht sehr vielen Menschen nur schwer über die Lippen...leider

    @wally/x

    Danke für Deine Mühe,

    besito  :kuesse:

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17163
    geschrieben 1452624100000

    @damal77

    Danke für Deinen Beitrag und die Aufmerksamkeit!

    Natürlich sollte man die Untersuchungen erstmal abwarten, wenn man dann aber schon ein offizielles Statement übersetzt, sollte man entscheidende Passagen nicht (bewußt?) auslassen, nur weil es besser zur persönlichen Ansicht passt.

    Würde ich die Aussagen schlußfolgern müssen, käme ich nur bedingt auf ehemalige Hotelangestellte (hätte man das nicht deutlich benannt?! ), sondern auf Kriminelle, die Revier gesondert haben. Die Verbindung zum IS ist mir bisher eindeutig zu vage, worin ich mit wally übereinstimme, ist die Amateurhaftigkeit und der Dilettantismus, die ich schon vorher ansprach.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 590
    geschrieben 1452624188000

    Kurze Frage - wo sind die Kommentare von Doc und mir geblieben? Was war daran nicht in Ordnung oder anstössig bzw. verstieß gegen die Netiquette?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17163
    geschrieben 1452624633000

    wally, ich hatte gerade editiert, aber Sabaelcher kam dazwischen.

    Ganz ehrlich, Fehler zuzugeben, war bisher nicht gerade Deine Kernkompetenz, deshalb auch meine Frage in Klammern. Außerdem passte es nur zu gut, denn es waren ja keine Fehlübersetzungen, sondern Auslassungen, die nur zu gut zu Deiner Interpretation passten. Aber in dubio pro reo :kuesse:, insofern, denk nochmal über Deine Schlußfolgerung nach. Denn auch Du warst doch eine von jenen, die nicht wild spekulieren wollten?!

    Sabaelcher, sie waren schon polemisch und ich kann verstehen, daß sie gelöscht wurden, aber da hätte man den von Habibi auch mal direkt wischen sollen ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • damal77
    Dabei seit: 1289088000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1452624878000

    @sabaelcher und @doc3366: Vielen Dank ;)

    Um für etwas zu kämpfen, muss man es sehr lieben. Um etwas sehr zu lieben, muss man bis zur Verrücktheit daran glauben. -->(CheGuevara)
  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 649
    geschrieben 1452628573000

    Zu dem "übersetzten" Beitrag von wally/x möchte ich auch etwas sagen.

    Mich verwirrt dort einiges gänzlich.

    Z.B. Wieso waren die auf der Suche nach russischen Touristen?

    Waren die vorher kurzzeitig auf dem Mond, um nicht mitzubekommen, dass in Hurghada momentan keine Russen sind?

    Naja, egal ... klingt alles etwas merkwürdig ...

    Für mich war es ein bewaffneter, eher unorganisierter Überfall von "Verbrechern", der glücklicherweise vereitelt wurde. Alle Mutmassungen, wie IS, Sprengstoffgürtel etc. haben sich nicht bestätigt. Das Sicherheitspersonal hat schnell eingegriffen und die

    Touristen sind auf dem Wege der Genesung. Das ist wichtig und reicht mir,

    Und ob der eine jetzt den anderen durch einen Fußball-Fan-Club kennengelernt hat, interessiert mich auch nicht.

    Es ist ja heute etwas richtig Schlimmes in Istanbul passiert ... das beschäftigt schon mehr.

    Aber das ist hier OT ... sorry.

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5934
    geschrieben 1452630017000

    doc, ich stehe nicht nur hier zu meinen Fehlern, oder Missverständnissen, denn ich kann berechtigte Kritik nicht nur austeilen, sondern auch einstecken.

    Allerdings wird mir sehr oft wie in damals's und in deinem Beitrag in Klammern, etwas unterstellt, was hier schon seit mehr als 5 Jahren NICHT meine Denkweise ist.

    Ich liefere recherchierte Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen, vergleiche sie mit Hilfe von Freunden vor Ort und schreibe sie hier nieder.

    Meine Kernkompetenz ist: ICH bin nur für das verantwortlich was ich sage/schreibe, NICHT für das was Andere VERSTEHEN.

    Ist es eigentlich noch KEINEM aufgefallen, dass in den deutschen Medien NACH der Offiziellen Pressemitteilung die BBC als Quelle genannt wurde?

    Die Nachricht vom Überfall waren noch nicht einmal von offiziellen Stellen bestätigt, oder selbst recherchiert, sondern stammen alle aus Tweets oder Statusmeldungen aus dem (a)sozialen Netzwerk. Oder vom angeblichen Polizisten der das Attentat bestätigt hatte, der ein Armeebediensteter war, der zufällig in der Nähe des Hotels wohnt.

    Deswegen habe ich auch darauf hingewiesen, dass gefährliche  Halbwahrheiten auch in Ägypten kein Kavaliersdelikt sind.

    Mir ist es egal welche Gedankengänge Andere haben, aber JEDER der einen Ägypten-Urlaub bucht, sollte das Risiko der Zwischenfälle eigenverantwortlich richtig einschätzen und Ägypten nicht buchen, wenn er Angst, Befürchtungen, oder ein mulmiges Bauchgefühl hat.

    Sollte aber auch nicht vergessen, dass in Hurghada auch Deutsche/Europäer LEBEN und nicht nur Urlauber und Ägypter vor Ort sind.

    Anscheinend hast du auch, wie so viele andere meinen und den/die Beitr/ag/äge von curiosus überlesen, dass alle Kommentare bis zum Ergebnis der Untersuchungen des bestellten Staatssicherheitsanwaltes reine Spekulation und Vermutungen sind.

    .

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!