Brayka Bay


« zurück 1 ...5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 1415 | 16 | 17 | 18 | 19 | [20] | 21 | 22 | 23 | 24 | 25...26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 57 weiter »
Bild des Benutzers Braykafan
Dabei seit: 09.06.09
Beiträge: 4
Brayka Bay
02.08.2009 19:52:32
Hallo M-TH! Wir waren zu fünft, ein Taucher, ich als Schnorchlerin und drei Kinder (Schnorchler bzw. Schnuppertaucher). Die Kinder hatten echt alle Hände voll am Pool zu tun und haben uns ausdrücklich gesagt, daß für Ausflüge eigentlich keine Zeit bleibe, trotzdem waren wir mit dem Tauchboot einen Tag am Shap Marsa Alam zum Tauchen und Schnorcheln, hat sich voll gelohnt, mit Wrack und tollen Fischen, vor allem mit einem Super-Team an Bord, die haben die ganze Zeit Kinderbelustigung gemacht, als die Taucher unten waren. Wir waren im Sports-Inn untergebracht, weil wir da letztes Jahr schon waren und die ganzen Treppen im Mountain-Inn von Erzählungen kannten. Das Sports- Inn liegt direkt hinter der Pizzaria und Du hast Blick aufs Meer und den Pool kannst Du auch teilweise sehen. Viele denken,daß man da den Lärm vom Amphie-Theater hört, ist aber nicht so. Ich bin ja so neidisch, wäre gern schon wieder da! Ach die Haie ... damit gabs da dieses Jahr einige Begegnungen, es gibt Tauchgebiete, da erzählte man sich von Fischsuppe (alles angebissene Fische) und wir hörten auch von einem tödlichen Haiangriff während der Zeit als wir da waren, nur von den Tauchbasen erfährt man leider sowas nicht, denn die sehen da nur ihr Geld, das sie weniger verdienen könnten. Ich denke, wichtig ist es da, sich bei anderen Urlaubern genau umzuhören, die vielleicht schon eine Woche länger da sind. Hoffe ich konnte helfen! Gruß Braykafan


Bild des Benutzers Braykafan
Dabei seit: 09.06.09
Beiträge: 4
Brayka Bay
02.08.2009 21:02:58
Hallo nochmal! Hab noch einen Tip für alle Raucher ( Pfui, bin aber auch noch eine!): Die dort gerauchten Zigaretten (ich glaub, ich darf hier keine Marke nennen!), die so schmecken, wie andere deutsche, kosten im Hotel im Schnitt 17€/Stange, in Marsa Alam 8€ (bringen einem die Mitarbeiter, z.B. vom Diving Center auch gerne mal mit) und im Duty-free-Shop bei der Rückreise 9$! Falls es den/die eine/n odere
 andere/n von Euch interessiert! Nochmal Gruß Braykafan

Bild des Benutzers M-TH
Dabei seit: 21.03.09
Beiträge: 171
Brayka Bay
03.08.2009 20:50:56
Wie lange ist das mit dem Haiangriff her? Du machst mir ja schon ein wenig Angst. Ich denk diese Weißriffspitzenhaie greifen nicht an? naja, man weiß ja nie.

Wie viele Gebäude gibt es denn? Welche sollte man denn buchen, wenn man in der Nähe von der Tauchbasis sein möchte?

Bild des Benutzers Dodge
Dabei seit: 28.12.06
Beiträge: 237
Brayka Bay
05.08.2009 13:01:28
Hai, Hai, Hai!
Wollte mich nur mal kurz zurückmelden. Sind letzten Donnerstag bereits in Stuttgart gelandet, bin aber immer noch nicht richtig zu Hause angekommen.
Der Urlaub dort war supertoll wie immer - trotz einiger kleineren Veränderungen seit dem letzten Jahr.
Werde demnächst ausführlich berichten.......und wenn jemand bis dahin Fragen hat, werde ich diese gerne, so gut ich kann, beantworten!
Gruß
Dodge

Bild des Benutzers M-TH
Dabei seit: 21.03.09
Beiträge: 171
Brayka Bay
05.08.2009 14:51:54
okay, dann warten wir mal auf die Berichterstattung! :)

Hab schon an dich gedacht, dass du eigentlich wieder da sein müsstest

Bild des Benutzers Dodge
Dabei seit: 28.12.06
Beiträge: 237
Brayka Bay
08.08.2009 21:38:34
Hier nun mein versprochener Bericht:
Die komplette Familie (2 Erw. + 1 Halbwüchsiger + 3 Kinder) hat sich mal wieder im BB eingenistet. Die Ankunft im Hotel lief reibungslos ab. Mittlerweile wissen wir, wie´s funktioniert mit den Koffern, Zimmern, Handtuchkarten und Safe! Haben auch fast unsere gewünschten Zimmer bekommen (im ersten Stock im Desert Inn). Leider waren die Zimmer vom letzten Jahr (2 große Doppelzimmer für jew. 3 Personen mit einem gemeinsamen Vorraum) belegt. War weiters nicht schlimm, wäre nur praktischer gewesen wegen den Schlüsseln.
In den Zimmer angekommen, stellten wir erstaunt fest, dass die Kühlschränke zwar nicht eingeschaltet waren, dafür aber gefüllt mit jeweils zwei grossen Flaschen Wasser, 1 kl. Cola, Fanta, Sprite, 1 Trinkbeutel Saft und einer Dose Soda (die Wasserflaschen wurden jeden Tag wieder aufgefüllt) und jeder hatte einen Obstteller zur Begrüssung.
Wir kamen genau zum Abendessen an.
Der Speisesaal wurde mittlerweile umgebaut und bei den Getränken ist jetzt Selbstbedienung. Man kann sein Bier oder seinen Wein jetzt selbst zapfen. Auch Cola, Fanta, Sprite gibt es aus einer Zapfanlage. Empfanden wir als Pluspunkt! Das Buffet haben sie wirklich schön hinbekommen. Leider haben sie dafür die Grillstationen auf der Terrasse auf einen großen Stand reduziert. Letztes Jahr haben sie dort noch um die "Wette" gegrillt, was ein Superanblick war!....und man hatte so etwas mehr Auswahl.
Aber: Satt geworden sind wir die 14 Tage immer (und bis auf unseren Ältesten), mussten wir nicht jeden Tag nur Nudeln essen (hab ich selbst kein einziges Mal gemacht)!
Nach dem Abendessen an die Poolbar zu Rami - wir wurden herzlich empfangen und - man staune - er wußte noch, was wir zu trinken belieben!!!
Nach der ersten Nacht (das einzige, was mir die 14 Tage gefehlt hat, war mein knautschiges Kopfkissen - hab mir dann mit einigen Badetüchern ausgeholfen), einem ausgiebigen und sehr reichhaltigem Frühstück (haben jetzt sogar noch mehr Sorten Flakes, und wie sie alle heissen - und hmmmmm die frischen, warmen Schneckennudeln in diesem Warmhalteteil), dem ersten Schnorchelgang ging es an die Beachbar: die Jungs haben einen wirklich noch teils mit Namen gekannt!! Ahmed war noch für 2 Tage in Urlaub haben sie uns dann gleich erzählt!
......Mittagessen wieder ausreichend und lecker! So ging es dann 14 Tage lang! Gut, daß es soviel unter Wasser zu sehen gab und ich so täglich auf meine 4-6 Stunden Bewegung beim Schnorcheln kam (kommt eben auch auf die Strecken an, die man zurücklegt )
Am dritten Tag hatte ich mit einigen anderen Schnorchlern das Glück, inmitten der Bucht (zwischen der hintersten roten Boje und der weißen eckigen Boje) mit 30-40 (!!!!ungelogen!!!) Spinnerdelfinen zu schwimmen. War ein Waaaahninnserlebnis. Teilweise hatten Weibchen ihre Jungen in allen Größen dabei!
Was ich dieses Jahr viel sah: Schildkröten (Süd- und Nordriff und Bucht) sowie Riesenmuränen (oft freischwimmend am Nordriff) und am Nordriff haufenweise Drachenköpfe (teils in der Nähe der Einstiegsstelle!).
Letztes Jahr waren wir zu Ostern dort und schwammen in der Bucht in einer regelrechten Fischeiersuppe mit Quallen durchtränkt! Dieses Jahr konnten wir im Sommer bewundern, was aus solch einer Fischeiersuppe mal wird! Die ganzen kleinen Versionen von Feuerfischen, Barrakudas, Großmaulmakrelen, Picasso-Drückerfischen und wie sie sonst noch alle heißen, einfach nur fantastisch! ....und keine einzige Qualle!!!!!
Mein Göttergatte und unser Ältester haben dann auch noch ihr Highlight erlebt:
Elphinstone - mit Tigerhaien und Longimanus
Angeblich waren seit 8 Jahren keine Tigerhaie dort mehr anzutreffen (????) und diesen Sommer wären sie zum ersten Mal wieder da (und es werden immer mehr). Die waren so voll Adrenalin, daß sie am letzten Tag, an dem sie noch tauchen konnten, nochmals dorthin sind und wieder das volle Programm hatten. Der Longimanus kam zum anfassen nah an die Taucher heran!
Was den Unfall mit der Schnorchlerin betrifft, kann man einen ausführlichen Bericht im unterwasser-Heft vom August nachlesen. Hatte dort wohl auch etwas mit dem Anfüttern zu tun.
Wird am Elphinstone nicht praktiziert (was Safariboote nachts machen, weiß man nicht). Außerdem werden dorthin keine Schnorchler mitgenommen!
Andere Taucher berichteten noch von Hammerhaien, die sie in der Zeit, als wir im BB waren, dort gesehen haben!
Was ich unbedingt empfehlen kann: Wer möchte, sollte unbedingt mit der Tauchbasis die Minibustour zum Abu Gusun Riff machen!!!! Das liegt ca. 100 km südlich vom Hotel!
Ist schon Wahnsinn, wenn man während der Busfahrt den ganzen Plastikmüll neben der Straße sieht - und plötzlich, wenn keine Hotels mehr kommen, die Wüste wieder sauber ist!
Am Riff befindet sich ein kleiner Unterstand als Sonnenschutz und der ganze Sand ist durchtränkt mit Plastikgranulat. Dieses Plastikgranulat hatte der russische Frachter an Bord, der an dieser Stelle  1993 (?) gesunken ist. Das Wrack ist nicht nur leicht zu betauchen, man kann es auch als Schnorchler komplett von oben bewundern!
Das Riff ist noch einzigartig schön. Wahnsinnig bunt und (noch) keine abgebrochene Korallen! Auch von der Taucherseite wurde mir zugesichert, daß es wirklich noch fantastisch ist.
Als die Taucher vom ersten Tauchgang zurückkamen, hatten Frauen nebst Kindern, die plötzlich aus dem Nichts aufgetaucht sind, schon ihren Shop-Stand mit handcrafts aufgebaut!
Man sollte darauf achten, dass man einen windfreien Tag erwischt, da ansonsten die Sicht nicht einwandfrei ist und Schnorchler schon etwas gegen die Wellen zu kämpfen haben!
Zum Abschluss fährt man dann noch etwas weiter gen Süden (zu einem wohl zukünftigen Restaurant) in einen "Nationalpark". War für unsere kiddies das Highlight des Ausfluges. Eine Lagune wie im Fernsehen (Badewannentemperatur), mit Mangroven, allen möglichen Viechern (Vögel, Adlerhorst, endlich Hunde!, Krabben........). Dort konnte man was essen (wenn man es vorab an der Basis für € 7,-- geordert hat). Haben wir nicht gemacht, sah aber lecker aus (wie das Essen auf den Tagesbooten). Bekamen dann noch einen Kaffee (Geschmack ungewöhnlich - aber interessant)!
Das Hotel war in der ersten Woche mit 460 Gästen belegt. Voll belegt ist es mit 800 Gästen und ausgebucht (denke, wenn jedes Zimmer mit den möglichen Zustellbetten ausgerüstet ist) mit 1000 Gästen. Info von der Rezeption. Am Strand waren immer genügend Liegen frei. Brauchte sich wirklich niemand welche zu "reservieren"!
Nur am Pool gab es Massenauflauf! Da gab es wirklich Leute, die sich 14 Tage lang von morgens bis abends in der prallen Sonne braten ließen, ohne jemals einen Fuß an den Strand gesetzt zu haben. Teilweise waren auch Leute auf den Sitzen im Pool an der Poolbar festgewachsen. Hätte sich ja jemand anderes in der Zwischenzeit draufsetzen können. Frage mich nur, wie die die ganzen Drinks losgeworden sind, ohne auf Toilette zu gehen!
Trotz den "wenigen" Gästen, hatten die Kellner zu den Stoßzeiten mordsmässig zu schleppen und zu rennen! ....und da hat sich schon der ein oder andere Gast sich aufgeplustert, wenn der Tisch nicht vollständig eingedeckt war. Die Jungs haben mir als ganz schön leid getan, vor allem, wenn sie noch von ihrem Oberen einen Anschiss für so was kassiert haben!
An unserem letzten Morgen war so gut wie nix mehr los beim Frühstück. Viele Gäste waren mittlerweile abgereist und Nachschub haben die nicht mehr so viel erwartet und so gab es auch wieder den guten alten Kaffeedienst (die Jungs, die mit der Kaffeekanne rumsind und nachschenkten). Das hat uns der eine Restaurantchef schon am Anfang erklärt, als wir scherzhafterweise "bemängelten", dass uns die Kaffeejungs fehlen.
Das Geheimnis der Snackbar am Beach konnte ich auch aufklären: Diese wurde extra für die Umbauphase im Restaurant gebaut und ist seit der Fertigstellung dessen nicht mehr in Betrieb!

Zum Neubau am Südriff: Es hat sich Einiges getan seit letztem Jahr. Die haben wirklich ordentlich was geschafft!
Es ist wohl als eigenständiges Hotel zu betrachten. Laut Aussage von der Tauchbasis soll es bis Oktober 2010 fertiggestellt sein, eine große Poollandschaft und einen eigenen Zugang zum Riff per Steg bekommen. Inshallah!

Postkarten, wer braucht, bekommt sie für ca. 50 Cent (ist wohl aber verhandelbar) in dem Laden bei der Bank. Dort bekommt man auch Zigaretten (Marlboro) für 16 € (auch verhandeln). Am Geldautomat bekommt man fast problemlos Geld (ägypt. Pfund/Dollar/Euro), wenns denn nicht gerade "verkrumpelt" ist und hängen bleibt! Ist schon doll, so mitten in der Pampa eine moderne, klimatisierte Bank mit Angestellten in Anzügen mit Schlips und so! Eventuell in der Basis nachfragen, ob man mal mitfahren kann!
Briefmarken bekommt man für den reellen Nennwert im Postbus (!!!!) vor dem Hotel. Der Typ dort freut sich über jeden Besuch, den er bekommt, damit er jemand zum quatschen hat. Im Shop im Hotel versuchen sie einem 1 € für die Briefmarke abzuknöpfen. Auf mein nachfragen, warum 2 x 1,25 Pfund draufsteht, bekommt man die Antwort: Die müssten die Briefmarken in Kairo kaufen und dann bis hierher bringen, das kostet halt!!!!

Am Flughafen kostet die Stange West 11 Dollar! Und eine Dose Stella umgerechnet 55 Cent.

Übrigens hatte ich am vorletzten Morgen es endlich geschafft einen Frühschnorchelgang zu machen (6.30 h)! Superlicht. Supersicht und die Barsche waren noch so richtig in Aktion, die Papageienfische lagen auf dem Boden rum, Schildkröten waren emsig unterwegs und plötzlich ein "quietschen" und "pfeifen". Hab die Wasseroberfläche abgesucht und bin am Südriff fündig geworden - wieder eine Schule von Spinnerdelfinen - dieses mal "nur" ca. 15 Tiere.

Bin mal wirklich gespannt, wie lange das Brayka Bay sein Riff noch hat. Teilweise hordenweise Idioten, die auf dem Riffdach spazieren gehen bzw. quer ins Meer einsteigen, wenn´s was zu sehen gibt (in diesem Fall die Delfine). Am besten sind die, welche mit ner Luftmatratze, Tauchermaske und Badeschuhe übers Riffdach zum Gucken dümpeln.

Die Jungs am Strand versuchen mittels Pfeifen die Leute auf dem Riffdach aufmerksam zu machen, jedoch können die wenigsten richtig laut pfeifen. Eigentlich sollten sie lt. Aussage der Basis Trillerpfeifen haben, konnte aber keine entdecken.

Vielleicht könnte ja jemand, der demnächst in BB kommt den Jungs ein paar Trillerpfeifen mitbringen (gibt es ja bereits für wenige Cent im Spielzeugladen)??? Nur eine Idee von mir!

So 14 Tage gingen rum wie im Flug - im Prinzip nix gemacht, wie nur Kopf unter Wasser und zwischendurch was zwischen die Zähne und div. Bars! Schön war´s!!!

Und es ist ganz einfach: So wie´s in den Wald ruft, so schallt es wieder raus (oder wie es heißt). Einfach immer nett sein zu den Jungs und lächeln, einfach nur bitte und danke sagen (evtl auf arabisch), dann wird´s garantiert ein relaxter Urlaub, der keine Wünsche offen lässt!

Ein Tip für die Tipps: Ägyptische Pfund demjenigen, den man es geben will, unauffällig in die Hand gedrückt oder so, kommen immer noch am besten an! In die Sammelkasse kann man dann ja immer noch was tun!

Jetzt reicht´s. Hab genug genervt!
Falls doch noch jemand was wissen will.......

Gruß
Dodge

Bild des Benutzers M-TH
Dabei seit: 21.03.09
Beiträge: 171
Brayka Bay
09.08.2009 19:05:49
Hallo Dodge, das ist ja mal ein toller Bericht!

Sag mal, wie viele Tauchgänge hast du denn gemacht?

Ist die Minibar kostenlos?


Bild des Benutzers Dodge
Dabei seit: 28.12.06
Beiträge: 237
Brayka Bay
09.08.2009 21:14:28
Hi M-Th!
Die Mini-Bar war einmal zum Empfang mit Anti-Alkoholika gefüllt und hat auch nix gekostet.

Falls es in meinen Berichten noch nicht rübergekommen ist: Ich selbst bin "NUR" Schnorchler!!!! Nur mein Mann und drei unserer Kinder tauchen.
Aber: Als Schnorchler hab ich eigentlich fast mehr gesehen als manch einer der Taucher.
Ausnahme ist natürlich das Erlebnis Elphinstone!

Gruß
Dodge

Bild des Benutzers Tina0078
Dabei seit: 13.08.09
Beiträge: 13
Brayka Bay
13.08.2009 12:19:37
Hi, 
Ich würde gerne wissen, wie weit ist El Quesir von BB und was ist der Preis für Taxi oder vielleicht organisierten Ausflug.

Bild des Benutzers **Kurier**
Dabei seit: 29.12.05
Beiträge: 1875
Brayka Bay
13.08.2009 12:26:17
Das sind ca. 95 Km.

Den Preis kann man ganz schlecht abschätzen ... irgendwo zwischen 15 und 60 € für Hin- und Rückfahrt. Hängt von deinen Verhandlungskünsten ab.

Guck mal, ob es Tagesausflüge mit dem Bus gibt.
« zurück 1 ...5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 1415 | 16 | 17 | 18 | 19 | [20] | 21 | 22 | 23 | 24 | 25...26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 57 weiter »

Weitere Foren:

Tunesien, Kenia, Sonstiges Afrika