• Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1310629136000

    Am besten den passenden Tag aussuchen. Wir fahren zum Beispiel immer Freitags nach Sidi Bou Said, weil da die Reiseveranstalter dieses nicht anfahren (da gehts eher nach Nabeul/Kamelmarkt) usw. Ist wunderschön wenn es nicht so überfüllt ist ;) . Bei der örtlichen Autovermietung zahlt man am wenigsten, der Reiseleiter bekommt auch wieder Provision.

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht genau was Ihr für Infos sucht.

    LG Chris

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1310632388000

    FKK ist in Tunsien VERBOTEN. Und das ist eben Geschmacksache ob man derzeit mit einem deutlich erkennbaren Mietwagen an abgelegene Plätze fährt.

    Ich hab die letzten 4 Monate zu viel am eigenen Leib erfahren müssen, Auto fahren ja, abgelegene/einsame Plätze, nein. Aber mag sein dass wir im Jahr 2011 einfach zu den Pechvöglen des Jahres gekrönt werden :D

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • evasophia
    Dabei seit: 1168646400000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1310642855000

    Bin immer wieder fasziniert in welche Richtungen solche Beträge sich entwickeln.

    Um meine Ausgangsfrage noch einmal zu formulieren: ich möchte die Halbinsel/Cap Bon und das Hinterland (da könnte ich mich aber evtl. doch nackt ins Gebüsch legen ;)  ) erkunden, also Gebiete auch abseits der üblichen Touri-Pfad und suche einfach jemand, der diesbezüglich über praktische Erfahrung verfügt.

    Der mir z.B. Tipps geben kann:

    - welche Strecken/Straßen besonders schön, gefährlich, besser nicht zu fahren sind

    - welche Orte/Regionen auf jeden Fall sehenswert sind, welche man besser meiden sollte

    - wo man seinen Mietwagen besser nicht abstellt, es sei denn man möchte gerne zu Fuß zurück zum Hotel laufen

    -wie sieht das generell mit Mietwagenfahrten in nicht so touristischen Gebieten aus, gibt es da Gefahren (ich habe z.B. gelesen, dass Unfälle auch mal gerne absichtlich verursacht werden, vor allem, wenn keine Polizeipräsenz vorhanden ist)

    - und letztendlich auch das Thema "Sicherheit" aktuell, also zum jetzigen Zeitpunkt, außerhalb der Touristenzonen ( ich kenne die Info vom AA).

    Schönen Gruß, Eva

  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1310644643000

    Also Cap Bon hat gar nicht so viele Strassen...man fährt ja doch eigentlich die Küste ab.

    Mir persönlich gefällt Kelibia, aber da hat man auch wieder die Touristen, Korbous die Thermalquellen, auch wieder mit Besuchern....in El Haouaria die Falknerei usw.

    Ich weiss nicht wie Du Dir das "Hinterland" vorstellst und was man dort erleben sollte/möchte. Zum Teil eben ein Gewusel oder sehr ruhig, Männer in den Cafés, Frauen geschäftig.....

    Unfälle kann man überall haben, auch in Hammamet direkt. Es gibt auch Banden die auf den Landstraßen Autos überfallen, es gibt dort nichts, was es nicht woanders auch gibt :?

    Die Polzeipräsenz ist ausserhalb der Tourizone so gut wie nicht mehr da....Cap Bon sicher dann eher wieder an den Touristenpunkten wie Kelibia, Korbus.

    Sorry, ich scheine keine Hilfe zu sein und lasse es nun auch ;) . Meine Infos sind persönliche Berichte, kein Zitat vom AA.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6181
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1310650821000

    Hänge ich mich doch mit einigen Vorschlägen noch dran. Schön ist auch die Küstenstrasse über Bizerte nach Tabarka, mit einem Abstecher zum Cap Blanc.

    Und Richtung Süden bis Sfax oder El Djem.  Wenn Du schon in Zaghouane bist, lohnt sich auch eine Weiterfahrt bis Thurbu Majus, falls Dich römische Ruinen interessieren.

    Du kannst auf tunsesichen Strassen gut fahren, aber halte Dich an Tempoangaben und Parkvorschriften, und sei immer vor Einbruch der Dunkelheit an Deinem Zielort!

    Unsere Erfahrungen sind aus den letzten Jahren, wie es z.Zt. aussieht kann Dir wohl niemand so wirklich beantworten. Unser tunesischer Freund hat sich z.B. im April geweigert, mit uns in den Süden und in die Oasen zu fahren.

    Ist aber jetzt wohl auch wieder möglich, da die RV auch ihrer Wüstentouren machen.

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6181
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1310658658000

    @Rolf

    wir sind schon drei Wochen auf den Spuren der Römer und Punier mit Zahnbürste und Schlafanzug mit Leihwagen durch Tunesien gefahren.

    Und kürze Mehrtagesfahrten stehen in jedem Jahr auf unserem Programm. Daher auch keine Berührungsängste mit dem tunesischen Straßenverkehr.

    Übrigens ist Ain Draham absolut sehenswert

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!