• UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1245768237000

    Welcher Reiseleiter von welchem Reiseveranstalter gibt denn eine solche Antwort

    (Neckermann oder TC) ?

     

    Sehr schwache Antwort, fördert nicht das Vertrauen des Gastes zum Hotel, zum Reiseveranstalter und auch nicht zur Destination Tunesien.

     

    Dieser Reiseleiter verdient nur eins - die fristlose Kündigung wegen Rufschädigung. Dafür würde ich als Gast sorgen - verbindlich und zielführend.

     

    Gruß

     

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • brodl72
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1245848070000

    Reiseveranstalter war TC, was aber unwichtig ist, denn er deckt beide Anbieter ab. Aber auch ein freundlicherer Reiseleiter hätte die Mängel im Hotel nicht ungeschehen machen können. Ebenso fand keine Rücksprache nach einigen Tagen statt, obwohl er uns ständig über den Weg gelaufen ist. Eine Aussage eines Angestellten über den Direktor hat uns einiges erklärt, wir werden sie aber hier nicht wiederholen.

  • hugoonline
    Dabei seit: 1178150400000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1245918172000

    @brodl72:

    Mich würde doch interessieren, welche Beschwerden Ihr hattet, die an der Rezeption nicht ernst genommen wurden.

    Ich kann bisher nur ersehen (auch aus der Bewertung), dass Euch die schlechte Qualität des Saftes und die Schließung der Bar um 23.55 Uhr störte.

    Welche konkreten Anlass für Beschwerden hattet Ihr denn ?

  • brodl72
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1245938977000

    @ hugoonline

    - nicht die Schließung der Bar, sondern das urplötzlich ( Immer ) das Licht im Lobby und Barbereich ausgeschaltet wurde, egal ob und wieviele Leute noch da waren um sich zu unterhalten oder Karten zu spielen.

    - freundliche und flinke Kellner kamen nur gegen tägliches Trinkgeld. Meist musste man rufen, um bedient zu werden und die Kellner drehten wärend der Bestellung schon wieder ab. Falls man dann noch etwas wollte, wurde man mit Blicken getötet.

    - Warum muss der Handtuchpfand so wie vor Ort gelöst werden?? Einfach Handtuchkarten, wie in den meisten Hotels üblich, täten es auch. Was soll ich mit 20 Dinar/Person am Abreisetag?? Keine Umtauschmöglichkeit im Hotel für das Rückgeld.

    - Der Verkäufer von Reiter- und Kutschenausflügen hat uns glaube 156 mal gefragt, ob wir nicht etwas unternehmen möchten. Ein "NEIN" reicht also nicht immer.

    - Für BINGO extra bezahlen??

    - für frischen Orangensaft extra bezahlen??

    Noch eine Geschichte, die wir an der Reception erleben durften:

    Ein Mann mittleren Alters frag nach, ob er für die Liegen am Pool eine Auflage bekommen könnte oder eine von der Liegen am Strand nehmen könnte. Antwort: NEIN. Er sagte er hatte einen Bandscheibenvorfall und könne sich nicht ohne zusätzliche Auflage auf die Liegen am Pool legen. Antwort wieder: Leider keine Auflage. Nachfrage des Mannes, ob und wie nun weiter? Keine Antwort.

    Gerne weiter Beispiele auf Nachfrage

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1245946458000

    1.) Komisch, mich hat noch nie ein Verkäufer in einem Hotel mehr als 10 mal am Tag angesprochen oder in 14 Tagen 156 mal.

     

    Erfolgte der Verkaufversuch mehrmals, haben wir (der Verkäufer und ich) uns immer schnell darauf geeinigt, das er mich zukünftig bitte nicht mehr anspricht. Zugegeben, die Vereinbarung war relativ einseitig, aber die Verkaufsversuche fanden anschließend nicht mehr statt.

    2.) Nur noch in qualitativ sehr hochwertigen Hotels wird der frisch gepresste O-Saft zum Frühstück immer noch ohne Aufpreis angeboten. Wenn man hier diverse Bewertungen der Iberostar Hotels liest stellt man fest, dass diese Häuser im Mittel nicht zu den sehr hochwertigen Hotels gehören. Vermutlich besteht auch nicht der Anspruch.

    Sachlich ist die Vorgehensweise von @brodl72 aber auch nicht nachzuvollziehen. Weil er für den frisch gepressten O-Saft nicht zahlen will, kauft er sich im Tetrapack (Fabrik) O Saft, der nicht frisch ist und den er auch bezahlen muss. Wer versteht das - ich nicht.

    3.) Auflagen für eine Liege werden im Regelfall bei den Poolboys geordert und nicht an der Reception. Funktioniert fast überall - mit einem TND oder einem EURO sogar noch besser.

    4.) Warum sollten die Hotelgäste nicht für ein Bingospiel oder die Bingokarte einen Einsatz zahlen. Ist weltweit bei der Mehrzahl der Hotels üblich. Die eingenommenen Beträge werden dann zu Gunsten der Mitspieler wieder vollständig ausgespielt. Diese Methodik findet auch auf diversen Kreuzfahrtschiffen statt, nicht überall aber häufig. Also durchaus üblich und auch vertretbar.

    5.) Würde mir das Hotel 20,- TND für die Rückgabe der Handtücher zurückerstatten und ein Umtausch in Euro ist ausgeschlossen, hätte ich das mit der Hotelrechnung verrechnen lassen oder bei der Regulierung in Abzug gebracht. Auch bei AI hat man im Regelfall auch noch eine Rechnung an der Reception auszugleichen. Natürlich ist der Einsatz von "Handtuchkarten" praktikabler.

    Fazit: Einige Reklamationen von brodl72 sind nicht gerechtfertigt, andere hätte man am P.o.S. ohne viel Aufwand leicht lösen können. Offen ist noch wie er die Mängel durch die (vorzeitige) Schließung der Bar und die wenig flexiblen Servicekräfte bearbeitet hat. Mit Sicherheit hätte ein sehr intensives Gespräch mit dem F+B Manager oder dem GM Erfolg gebracht. Vielleicht nicht für alle Gäste, aber zumindest für @brodl72. Ob die Gespräche geführt worden sind oder wie alternativ reklamiert wurde ist hier leider nicht erkennbar. Gespräche mit Reiseleitern die den grundsätzlichen Service des Hotels betreffen führen in der Regel nicht zum Erfolg. Nur wenige Reiseleiter besitzen die Durchsetzungskraft solche Mängel zu beheben. Ausserdem fehlt den RL's dafür die nötige Kompetenz.

    Gruß Hans, der für einige Beschwerden Verständnis hat, aber eben nicht für alle.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • brodl72
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1246004953000

    zu 2

    Den frisch gepressten Saft kann man nur zur Öffnungszeit des Restaurants zum Preis von 2,800 Dinar/Glas kaufen, 1 Liter im Supermarkt 1,900 Dinar

    zu 3

    Eber der Poolboy schickte den Herrn an die Reception, um die Sache zu klären

    zu 4

    es wurden Sachpreise von Iberostar bzw vom Hotel ausgespielt, kein Geld

    zu 5

    Die wenigsten haben in einem AI Hotel am Abreisetag eine Rechnung zu begleichen und selbst wenn, ist das keine Kundenfreundliche Lösung.

    Und nochmal, es ging nicht um die Schließung der Bar es geht darum, das man den Gästen einfach das Licht ausschaltet, nach dem Motto: "Ab ins Bett jetzt"

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1246014021000

    Hallo,

    sorry aber O-Saft im Tetrapack ist kein frisch gepresster O-Saft. Scheinbar ist Dir nicht bekannt was "frisch gepresst" bedeutet.

     

    Als verantwortlicher F+B Manager oder GM würde ich Gäste die zum Frühstück mein Restaurant mit einem extern gekauften Saft betreten, den Zugang zum Restaurant verweigern.

    Den Vergleich "Kosten im Hotel zu Kosten im Supermarkt" ist doch wohl nicht ernst gemeint. Was zahlst Du denn in Deutschland für einen Kasten Bier = 12,99 € . Was zahlst in Deutschland in einem 4 Sterne Hotel für ein 0,3 ltr Bier = 2,50 - 3,00 € und mehr. Rechne mal weiter in der Relation zum Kasten. - Sorry aber ich bleibe fast immer sachlich, aber dabei kann man nur noch den Kopf schütteln. Oder vergleichst Du auch den Kostenaufwand wenn du selber kochst, in der Relation zum Preis im Restaurant ?

    Woher ist Dir bekannt wieviel Gäste in einem AI Hotel keine Rechnung haben. Du kennst also die Umsatzstatistik Deines Hotels. Ich kenne sie bezogen auf dieses Hotel auch nicht. Versichern kann ich Dir allerdings, dass auch in AI Hotels mehr als 50% der Gäste bei der Abreise eine Rechnung auszugleichen haben für:

    a la Carte Restaurants, bestimmte Getränke, Flaschenweine, Wellness Anwendungen, Flutlicht für Tennisplatz, Wäscheservice und einiges mehr. Natürlich sind die AI Leistungen der Hotels unterschiedlich. Im Gegensatz zu anderen Konzepten ist bei Iberostar nicht alles AI.

    Wenn Du diese Leistungen gegen Aufpreis nicht in Anspruch genommen hast - ok. Weit mehr als 50% der Touristen machen es.

    Gruß

    Hans

    ps Frage: Wer ist den Eber der Poolboy ? Da fällt mir aber einiges ein.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • brodl72
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1246016145000

    Wie lassen es, für uns war es ein Urlaub mir Abstrichen. Zu den genannten Punkte stehen wir, so sind sie uns aufgefallen. Es war ( ist ) für uns kein 4 Sterne Hotel, auch wenn es das Beste auf Djerba ist. Jeder Gast darf seine Meinung haben, unsere steht in den anderen Einträgen

    Danke

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1246017844000

    Ja wenn Dir die Argumente ausgehen, sollten wir den Austausch beenden. Mir ging es nicht um das Hotel, sondern um Dein Beschwerdemanagement.

    Gruß Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • brodl72
    Dabei seit: 1210550400000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1246401791000

    Unsere Argumente sind für uns ausreichend, um weder dieses Hotel noch Tunesien noch einmal in "der schönsten Zeit des Jahres" zu besuchen. Das ist unsere Meinung, fertig.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!