• Ronja1507
    Dabei seit: 1143849600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1420570684000

    Wir waren in den letzten 10 Jahren schon viermal in Thailand, allerdings immer als "Pauschaltouristen". In diesem Jahr wollen wir erstmals "auf eigene Faust" losziehen, deshalb würde ich mich über ein paar Tipps von euch freuen. Konkret: Wir (2 Erwachsene Ende 40) wollen Mitte November starten und etwa 3 1/2 Wochen bleiben. Wir hatten gedacht, lediglich Flüge zu buchen. Ziel wäre Phuket, da wir dort starten wolllen. Dort 2-3 Tage, dann nach Krabi, von dort über Khao Lak nach Ranong (dort möglichst auch auf die Inseln Ko Chang und Ko Phayam) und dann wieder zurück zum Abflughafen Phuket. Mitte/Ende November beginnt ja die Hauptreisezeit in der Gegend, wäre es besser, Unterkünfte vorab zu buchen? Eigentlich hatte ich gedacht, lediglich ein erstes Hotel auf Phuket zu buchen und dann jeweils vor Ort zu suchen, eben da, wo es uns gefällt. Nachdem ich einige Foren durchsucht haben, bin ich aber etwas verunsichert. Will sagen, ich möchte nicht riskieren, stundenlang nach einer passablen Unterkunkt suchen zu müssen und vielleicht letztlich in einer "schmutzigen Absteige" zu landen oder aber völlig überhöhte Preise zahlen zu müssen, um überhaupt irgendwo übernachten zu können. Wir wollen keine 5-Sterne-Hotels, aber ein sauberes Zimmer mit gutem Bett und funktionierender Dusche sollte schon sein. Mache ich mir zu viele Gedanken oder würdet ihr mir empfehlen, entlang unserer Route bereits von zu Hause aus zu buchen? Auch über alle anderen Tipps, z. B. zu unserer Route oder Busverbindungen, würde ich mich freuen. Vielen, vielen Dank vorab!

  • zeitigweise
    Dabei seit: 1420156800000
    Beiträge: 602
    geschrieben 1420572244000

    Meine VOrschläge!

    Flug nach Bangkok

    (waren schon 6 mal in Thailand und Bangkok ist immer ein absolutes muss, ich empfehle gerne die Ecke um Klong San) 

    mit dem ZUg nach Suranthani (bzw nach Ranong)

    oder Flug nach Ranong (kostet MAX 40,00 inkl Gepäck für 2 Erw.)

    - Payam ein MUSS

    Khao Lak/ Phuket etc vergessen (dann könntet ihr auch wieder Pauschal-reisen)und von dort aus via Transfer (evtl Übernachtung in Krabi) bis Trang runter und mit einem StopOver auf Lipe nach Lagkawi rüberfahren (achtung Malaysia)

    Flug zurück nach BKK

    (würde euch aber zu dieser Zeit NUR die Andamanküste empfehlen, schaden, denn Hat Yai hat ebenso seinen Reiz)

    Wenn du fragen zu Buchung hast gerne via PN

    PS: Individual gebucht kommste unter 1000 pro Person trotz hohem Konfort (wenn du weißt wie)

    Es scheint, daß das Reisen für mich eigentlich die zuträglichste Lebensart ist. August Graf von Platen Hallermund
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17885
    Verwarnt
    geschrieben 1420572962000

    Mein Vorschlag, schreibe mal die Userin Truschel an, die macht gerade fast die Tour, die Euch vorschwebt, sogar in der beschrieben Unterkunftsklasse und u.a. einen Monat auf Phayam. Krabi, Lanta und Khao Lak kennt sie auch sehr gut und auch immer die preisgünstigsten, nicht verwechseln mit billig, Transfers.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1420593133000

    Genau wegen

    "...stundenlang nach einer passablen Unterkunkt suchen zu müssen und vielleicht letztlich in einer "schmutzigen Absteige" zu landen oder aber völlig überhöhte Preise zahlen zu müssen, um überhaupt irgendwo übernachten zu können..."

    würde ich zumindest einen grossen Teil der Unterkünfte vorausbuchen, macht übrigens auch die von doc erwähnte Truschel.

    Warum im Anschluss nach Ko Phayam und Ko Chang wieder zurück nach Phuket? Für einen Rückflug nach Bangkok bietet sich Nok Air ab Ranong an.

    Für Zug- Und Busverbindungen schau mal bei seat61.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4430
    Verwarnt
    geschrieben 1420614422000

    "...stundenlang nach einer passablen Unterkunkt suchen zu müssen und vielleicht letztlich in einer "schmutzigen Absteige" zu landen oder aber völlig überhöhte Preise zahlen zu müssen, um überhaupt irgendwo übernachten zu können..."

    .......

    Kann man auch verneiden in dem man sich einen guten Reiseführer wie zB Loose zulegt und sich damit auf die Suche begibt.

    Alles vorher buchen käme für mich nicht in Frage da man damit seine Flexibilität aufgibt.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1420616851000

    Interessant wäre bzgl. der Thematik "Unterkunft" eine Angabe darüber, wie genau sich TE diese vorstellt. 

    Walk-in-Preise sind (zumindest in einigen Hotel(!)-Kategorien)  i.a.R. teils deutlich teurer als andere Buchungsoptionen. Sieht man Hostels/Guesthouses u.ä. als Unterkunft, sieht es teils schon wieder anders aus.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1420626768000

    Man braucht heutzutage nicht mehr "stundenlang nach einer passablen Unterkunkt suchen". Man sitzt bequem am Pool oder an der Hotelbar, sucht sich die nächste Unterkunft mit der Booking.com App raus, bucht mit einem Klick und speichert die Buchungsbestätigung inkl. Adresse in Landessprache in der Bildergalerie vom Handy (damit man auch ohne WLan drauf zugreifen kann).

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1420626933000

    Richtig! "Etwas aufwändiger" wird es allerdings für die Leute, denen das entsprechende Bildmaterial nicht ausreicht und stattdessen lieber "live und in Farbe besichtigen".

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1420627351000

    Diese Möglichkeit hatte Anja Rohland bisher als Pauschaltouristin auch nicht. Der Vorteil der kurzfristigen Vorausbuchung ist auch, dass man flexibel bleibt und nicht zu Hause schon 3 1/2 Wochen im Voraus (ver)planen muss.

    Auch die Weiterreise lässt sich kurzfristig vor Ort organisieren, in TH ist das völlig problemlos.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1420628237000

    Ich bin ja völlig bei Dir und stimme Dir vorbehaltlos zu...

    ...nur wissen wir halt nicht wie sie jetzt vorzugehen gedenkt. Vielleicht meldet sie sich ja nochmal.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!