• InKhaoLak
    Dabei seit: 1447718400000
    Beiträge: 20
    gesperrt
    geschrieben 1448164373000

    Da muss ich nachher doch gleich mal schauen, wenn ich einen BMW sehe

  • Waitinthefire
    Dabei seit: 1440720000000
    Beiträge: 70
    geschrieben 1448171664000

    Warum aber soll das Anmieten (gemeint ist wohl auch das Fahren) eines Autos "ungleich schwieriger" sein als das eines Mopeds? Das Anmieten selbst ist doch ganz einfach und das Fahren eines Autos ist besonders fuer Autofahrer mit geringer Zweiradpraxis sehr viel einfacher und natuerlich auch bedeutend sicherer. Das groesste Problem duerfte hierbei wohl die Gewoehnung an die umgekehrte Position von Scheibenwischer und Blinker sein.

    Das Anmieten selbst ist absolut kein Problem - auf Billiger-Mietwagen.de buchen und fertig. Das Fahren ist aber ein Problem. Nicht wegen dem Linksverkehr oder um vom Flughafen weg zu kommen. Eher das Fahren im Verkehr in Patong. Schon alleine einen Parkplatz zu finden wird überall teilweise sehr schwierig werden. Selbst mit dem Moped muss man sich manchmal rein drücken um noch irgendwas freies zu bekommen. Viel Spaß mit dem Auto.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1448176567000

    Scheint bei BMW wohl wirklich so zu sein und anscheinend auch bei Chevrolet. Seltsam.

    Die Parkplatzsuche ist mancherorts natuerlich ein echtes Problem und wenn man endlich einen gefunden hat, muss man immer damit rechnen, spaeter zugeparkt zu werden. Daran hatte ich jetzt nicht gedacht. Das geht dann mit nem Moped natuerlich viel einfacher.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1448197086000

    ...noch mehr off topic, bei BMW ist mir das mit Blinker/Scheibenwischer identisch erstmals in Südafrika aufgefallen, soweit mir bekannt werden dort die Rechtslenker für den BMW-Markt weltweit produziert.

    So wichtig isses jetzt aber auch nicht, an den wieder mal laufenden Scheibenwischer beim ersten Abbiegen in Thailand und wieder zurück in Deutschland beim ersten Abbiegen gewöhnt man sich auch - wichtiger gegenüber 'nem Roller sind ein bissl Blech als Knautschzone, 4 Räder mittlerweile mit ABS und Sicherheitsgurte im Auto und mir allemal die Preisdifferenz wert.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Plitch
    Dabei seit: 1415750400000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1448206817000

    Ok Leute :D mal zurück zum Thema ;)

    brauche ich für einen Roller dort unten einen Führerschein? also meinen normalen deutschen Führerschein mitnehmen oder brauche man dort unten für Roller keinen?

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1448209851000

    Eigentlich gibt es ja hier im Forum bereits eine ganze Reihe Threads zum Thema Roller mieten/fahren  und erforderliche Führerscheine, darum nur kurz:

    Manche Vermieter fragen nicht mal nach einem FS, bei einer Verkehrskontrolle die Police Officer dagegen schon und bei einem eventuellen Unfall ist sogar sehr empfehlenswert einen Internationalen Führerschein vorlegen zu können.

    Edit:

    Versichert sind die Roller übrigens grundsätzlich nicht, für Fremdschäden musst immer du bezahlen ebenso wie für Schäden am gemieteten Roller.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1448233243000

    Das Mitfuehren eines internationalen Fuehrerscheins ist nicht nur dringend zu empfehlen sondern auch vorgechrieben. Ohne internationalen Fuehrerschein kann man nicht nur bei einem Unfall sondern auch schon bei einer einfachen Polizeikontrolle ziemliche Schwierigkeiten bekommen. Kann, muss aber nicht.

    Natuerlich muss sich die Fahrerlaubnis auch auf das jeweilige Fahrzeug erstrecken. Die Mietmopeds in Thailand haben zwischen 90 und 125cc und fahren bis zu 100 Km/h schnell, manche auch noch schneller. Ein deutsche PKW Fahrerlaubnis reicht dafuer nicht aus (ausser ganz alte). Es muss schon eine Fahrerlaubnis fuer Leichtkraftraeder bis zu 125cc ohne Beruecksichtigung der bauartbedingten Hoechstgeschwindigkeit sein. Bei einer in Deutschland ausgestellten Fahrerlaubnis waere das wohl mindestens Klasse A1.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1448238767000

    Noch einmal "off topic". Zu meiner grossen Ueberraschung scheint sich das Phaenomen "Linksblinker" nicht auf BMW zu beschraenken. Ich habe mal ein wenig rumgefragt und dabei sowohl von einem Chevrolet wie auch von einem Ford Ranger mit Blinker links erfahren. Da werden wohl noch einige dazu kommen.

    Fuer mich ist das sehr ueberraschend. Bisher ging ich jedenfalls davon aus, dass dies in den einzelnen Maerkten von allen Herstellern einheitlich gehandhabt wird. Das hat sich aber - zumindest Thailand betreffen - als Irrtum herausgestellt.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1448240050000

    Bei der Anordnung des Bremspedals machts einheitlich ja auch durchaus Sinn ...

    Hast recht  Caveman, für die 125ccm Roller in Thailand ist der Eintrag Klasse A1 im Kartenführerschein erforderlich und ohne Kartenführerschein wird in Deutschland auch kein Internationaler FS mehr für um die 16 Euro ausgestellt.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1448240874000

    Bernhard, beim Blinker wuerde eine einheitliche Anordnung ebenfalls Sinn machen. Ein hier in Thailand lebender Schweizer berichtete mir, er habe 2 Autos, die er abwechselnd faehrt. Einen Linksblinker (Ford) und einen Rechtsblinker (Isuzu).  Da muesse er schon ganz schoen aufpassen weil's immer wieder anders rum ist.

    Eine derart banale Taetigkeit wie das Blinken sollte doch eigentlich automatisch und ohne nennenswerten "Kopfeinsatz" auszufuehre sein. Muss man dafuer aber staendig umdenken, zieht dies Konzentration ab, die man beim Autofahren sicher besser einsetzen kann.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!