Dueren, die thailaendische Botschaft wird in aller Regel nur auf die allgemeinen Informationen auf der Botschaftswebsite verweisen und ganz sicher keine individuelle Fallbeurteilung abgeben. Schon gar nicht wird sie schriftlich irgendwelche verbindlichen Zusagen machen sondern stets darauf verweisen, dass die letztendliche Entscheidungsgewalt nicht bei der Botschaft sondern bei der thailaendischen Immigration liegt.

Darauf, dass sich die thailaendischen Behoerden i.d.R. nicht fuer das Ausreiseticket interessieren, wurde ja bereits hingewiesen. Die Fluggesellschaften interessiert das aber sehr wohl. Dass dein Freund bislang ohne Visum und ohne entsprechendes Ausreiseticket durchgekommen ist, duerfte reines Glueck gewesen sein. Verlassen sollte er sich darauf aber besser nicht.

Seit dem vergangenen Jahr gelten fuer die visumfreie Wiedereinreise drastisch verschaerfte Bedingungen. Wenn dein Freund ohne Visum einreist und dann nach 4 Wochen in eines der Nachbarlaender ausreist, wird er bei der ersten Wiedereinreise noch keine Probleme bekommen. Problematisch wird es dann aber schon beim 2. "Borderrun" und spaetestens beim 3 duerfte endgueltig Schluss sein. Die thailaendischen Grenzbehoerden achten inzwischen sehr genau darauf, dass die Befreiung von der Visumpflicht fuer Kurzaufenthalte nicht mehr fuer langzeitaufenthalte missbraucht werden kann und verlangen in aller Regel bereits bei der 2. Wiedereinreise detailierte Unterlagen ueber den weiteren Reiseverlauf (lueckenlose Hotelbuchungen, Ausreiseticket u.s.w.). Die Genehmigung einer 2. visumfreien Wiedereinreise erfolgt inzwischen nur noch in ganz seltenen und ausfuehrlich zu dokumentierenden Ausnahmefaellen. 6 Monate wird er also auf diese Art ganz sicher nicht mehr schaffen.