• Thaineuling
    Dabei seit: 1221004800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1221060381000

    Hallo,

    da ich nächstes Jahr zm ersten mal nach Thailand fahre (geplant wäre eine kleine Rundreise mit anschliessendem Badeurlaub), wollte ich mal fragen auf was ich mich da bezüglich der sanitären Anlagen so "einlasse" ? :)

    gibt es wirklich nur "hock-wc's" in thailand oder trifft man auch auf westliche Toiletten ( bei Sehenswürdigkeiten und unterwegs?)

    vielen dank für eure Antworten :)

  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1221062652000

    Stell dich unterwegs auf Hock-WCs ein, pack genug Tempos in die Tasche, es ist sehr warscheinlich, dass du kein Toilettenpapier vorfindest, Spülung gibt es auch keine dafür ein nettes kleines Eimerchen mit dem man aus einem Bottich Wasser schöpft. Befreie dich von westlichen Sauberkeits-Standards, dann geht das schon ;). Die Hotels haben dann wiederum Sanitätanlagen wie wir es gewohnt sind.

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1221065037000

    oeffentliche hoch-wcs sind meiner meinung nach hygienischer und praktischer als westliche toiletten.

    die oeffentlichen wcs sind in thailand verhaeltnismaessig sauber... es gibt schon auch nicht so saubere...aber nix, wobei man sich wirklich ganz schrecklich ueberwinden muesste.

    wasser nachschoepfen anstelle einer gewohnten toilettenspülung gibts tatsaechlich sehr haeufig.

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1306
    geschrieben 1221079926000

    Man sollte das Papier (bei den Hock-WC's) in der Regel auch nicht hineinwerfen sondern in den bereitstehenden Eimer. Ich hab immer ein paar Desinfektionstücher dabei, weil ich mir dann nach dem Wasserschöpfen gern damit die Hände abwische. Stehendes Wasser bei diesen Temperaturen macht mich immer misstrauisch ;)

    Sauberkeit ist wie bei uns: von schön sauber bis unerträglich ist alles dabei.

    Schöne Reise!

    Christine

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • wolfmisc
    Dabei seit: 1207440000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1221098441000

    @dolphinlara

    Inwieweit die Hock-Klos praktischer und hygienischer als westliche sein sollen, hätte ich gern erklärt.

    Ich lebe die meiste Zeit des Jahres in Thailand und wundere mich schon manchmal über solch undifferenzierte Äusserungen. Warum wohl hat jeder Thai, der es sich leisten kann, eine westliche Toilette? Die dann aber mit dem wirklich sehr praktischen und hygienischen Spritzschlauch daneben. Papier braucht es da nur noch zum Abtrocknen. Und anschliessend kommt es grundsätzlich nicht in die Schüssel, wie die auch immer aussieht.

    Praktisch jede kleine Pension im Land hat auch westliche WCs, von den grösseren Hotels und Restaurants ganz zu schweigen. Auch die meisten Einkaufszentrum ist mit sehr sauberen und oft komfortablen Toiletten versehen.

    Über die Örtlichkeiten in vielen kleinen Thai-Restaurants, an Busstationen und auf dem flachen Land möchte ich dagegen lieber schweigen. Ist oft etwas für Hartgesottene und nur wenn wirklich superdringender Bedarf ansteht.

    Und ratet mal, warum im Lande Anreichungen etc. mit der linken Hand als äusserst unhöflich, wenn nicht gar beleidigend, gelten.

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Kaestner
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1221102318000

    @wolfmisc sagte:

    Warum wohl hat jeder Thai, der es sich leisten kann, eine westliche Toilette?

    Dies halte ich nun aber schon fuer eine aeusserst gewagte Aussage. Einfache westliche Sitzklos sind nur unwesentlich teurer als einfache Hockklos.

    Westliche Toiletten findet man hauptsaechlich in den Haushalten binationaler Paare. Die haben dann aber oft auch noch zusaetzlich ne thailaendische fuer die Dame des Hauses.

    Gruss

    Caveman

  • hschmid
    Dabei seit: 1084320000000
    Beiträge: 570
    geschrieben 1221115932000

    Diese Art der Stehtoilette findet man doch in allen südeuropäischen Ländern, Bulgarien, Griechenland, Türkei etc. Gibt es inzwischen sicher auch ne EG Norm dafür ;)

    Ist für uns Westeuropäer doch mehr eine Frage der Beweglichkeit und Körperbeherrschung. Während eine 80 jährige Thailänderin noch problemlos in die Hocke geht, um ihr Geschäft zu verrichten, kann unsereins sein Gleichgewicht nicht mehr halten und sitzt mirnichts dirnichts in der Sch....

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1221119001000

    Wenn nur die Hosen beim Runterlassen nicht immer im Siff landen würde :disappointed:

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
  • ronjaT
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 8938
    geschrieben 1221119190000

    Diese Stehtoiletten heißen bei uns Französische Toiletten, weil die, zumindest früher, überall auf den Französischen Autobahnraststätten vertreten waren. Kaum den Rhein überquert (von meiner Heimat grad ein paar Kilometer) und schon waren die Toiletten anders.

    Die Sauberkeit der Toiletten auf der Rundreise war von gut bis unaussprechlich, je nach dem, wo man gerade "mußte" und Toilettenpapier war so gut wie nirgends vorhanden, Hotels und Restaurants, wie schon geasgt, ausgenommen.

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1221138796000

    @wolfmisc sagte:

    Inwieweit die Hock-Klos praktischer und hygienischer als westliche sein sollen, hätte ich gern erklärt.

    Hm... praktischer kann ich Dir auch nicht erklären, aber was die Hygiene angeht, ist es für mich z. B. so, dass frau sich bei den Hock-Toiletten nirgends mit der Haut draufsetzen muß. So manch' Klobrille (und auch das darunter) bei den euopäischen Toiletten sind sowas von derbe schmutzig, dass ich mich dann lieber in den nächsten Busch (sofern vorhanden) unter freien Himmel hocke, als dass ich mich mit mehr oder weniger artistischen Einlagen über dem europäischen Klo ausbalancieren muß, damit ich nichts berühre. Frauen mit Model-Beinen mögen darüber schmunzeln, für alle weniger hochgewachsenen oder mit weniger langen Beinen ausgestatteten Frauen ist da das "kleine Geschäft" schon manchmal eine Herausforderung ;). Unter diesem Punkt erklärt sich auch das "praktisch", denn es steht einem dann einfach nichts im Wege, wenn man sich über so ein "Bodenklo" hockt und der Allerwerteste befindet sich "im freien" (von "heikleren" Regionen mal ganz abgesehen). Nur die Sache mit der Hose um die Füße ist leider so eine Sache...

    Das alles meine ich unter der Bedingung, dass öffentliche Toiletten gemeint sind bzw. jene in öffentlichen Einrichtungen.

    Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!