• khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1317932549000

    @sjoukje24 sagte:

    Hallo an Alle,

     

    hab da auch mal ne Frage: wollen von Chiang Mai aus eine 3-Tages-Dschungel-Trekking - Tour machen. Dort übernachtet man dann ja auch in sehr einfachen Lodges. Weiß jemand, ob in den Unterkünften Strom vorhanden ist? (sonst muss ich mir nen 2. Akku für die kamera kaufen - der hält keine 3 Tage durch :-)

     

    Danke schonmal für die Infos!

     

     

    Jede Lodge, auch in den Bergen nördlich und östlich von CNX bzw. CEI hat heute Strom und fliessendes Wasser!

    Vielleicht hat Dich das Wort "Dschungel" etwas irritiert?

    Was dein Reisebüro als Dschungel bezeichnet, ist Primärwald. Der Sekundärwald (also der "Dschungel") ist schon vor Jahrzehnten durch den Kamin der Minoritäten dort oder steht in Deinen Baumarkt als Teak-Sitzgarnitur!

     

    Und falls ihr doch in eine Lodge geht, die in einem der letzten "Dschungel"-gebiete befindet, liegst sie alleine in einem Nationalpark. Hier ist alles sehr streng geregelt und organisiert. Zum Beispiel auch offenes Feuer verboten. Und auf irgendeine Art und Weise sollte ja zum Beispiel auch Euer Duschwasser dort geheizt werden .... :frowning:

     

    Also, ich habe in den letzten Jahren wirklich keine -wohlgemerkt Lodge- mehr gefunden, die keinen Strom hätte. Wenn Thailand nichts hat, aber Strom gibt es im Überfluss und wird darum auch extrem verschwendet!

    Sonst poste doch mal die Namen. Sooo viele Lodge besuchen die Veranstalter nicht, weil sie ja überwiegend auch keine Phantasie und selbst genaue Ortskentnis haben.

     

    Wir sind ja diejenigen, die sie ihnen für ihre Programme vorschlagen und damit auch alle kennen .... ;)

    Kein Veranstalter würde uns noch ein Quartier abnehmen, welches nicht halbwegs massiv und mit Strom und fliessendem Wasser wäre (muss ja keine Wasserleitung aus der Stadt sein).

    Manche haben sicher erst vor kurzem Robinson Crusoe gelesen und erinnern sich dran oder würden so etwas gern mal live erleben ...

    Das ist aber in Thailand fast nicht mehr möglich. In den nördlichen Provinzen von Burma, Laos und Vietnam aber schon ....

  • khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1318150991000

    ... ja @Sanook, das kenne ich auch gut. Man läuft zwar 5 Kilometer durch den Sekundärwald, aber immer im Radius von 500 Meter um die Lodge und wenn man genau schaut, hat man immer den Funkmast an der Lodge oder einen markanten Dipterocarpus (Baum) dort im Auge .....

    @Zimmerer, Deine Idee ist ja grundsätlich begrüssenswert, aber @sjoukje24 will seinen Akku ja wohl über Nacht laden, um ihn am Tage wieder benutzen zu können :frowning:

    Leider liegt Thailand auch nicht am Nordpol, wo man dort vielleicht mit Hilfe der Nordlichter auch nachts laden könnte .... :disappointed:

    @Sanook, gib mir doch bitte mal zu Deinem letzten Satz nähere Info (evtl PN). Für so was authentisches bin ich doch immer offen .... Danke!

  • khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1318151334000

    @khun_mac sagte:

    Vielleicht hat Dich das Wort "Dschungel" etwas irritiert?

    Was dein Reisebüro als Dschungel bezeichnet, ist Primärwald. Der Sekundärwald (also der "Dschungel") ist schon vor Jahrzehnten durch den Kamin der Minoritäten dort oder steht in Deinen Baumarkt als Teak-Sitzgarnitur!

    Sorry, war um 2 Uhr a.m. in Thailand wohl nicht mehr ganz fit!

    Es muss natürlich richtig heissen:

    Was dein Reisebüro als Dschungel bezeichnet, ist Sekundärwald. Der Primärwald

    (also der "Dschungel") ist schon vor Jahrzehnten durch den Kamin der Minoritäten dort oder steht in Deinen Baumarkt als Teak-Sitzgarnitur!

  • traveller97
    Dabei seit: 1318118400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1318152149000

    @khun_mac sagte:

    Jede Lodge, auch in den Bergen nördlich und östlich von CNX bzw. CEI hat heute Strom und fliessendes Wasser!

    Vielleicht hat Dich das Wort "Dschungel" etwas irritiert?

    Was dein Reisebüro als Dschungel bezeichnet, ist Primärwald. Der Sekundärwald (also der "Dschungel") ist schon vor Jahrzehnten durch den Kamin der Minoritäten dort oder steht in Deinen Baumarkt als Teak-Sitzgarnitur!

     

    Und falls ihr doch in eine Lodge geht, die in einem der letzten "Dschungel"-gebiete befindet, liegst sie alleine in einem Nationalpark. Hier ist alles sehr streng geregelt und organisiert. Zum Beispiel auch offenes Feuer verboten. Und auf irgendeine Art und Weise sollte ja zum Beispiel auch Euer Duschwasser dort geheizt werden .... :frowning:

     

    Also, ich habe in den letzten Jahren wirklich keine -wohlgemerkt Lodge- mehr gefunden, die keinen Strom hätte. Wenn Thailand nichts hat, aber Strom gibt es im Überfluss und wird darum auch extrem verschwendet!

    Sonst poste doch mal die Namen. Sooo viele Lodge besuchen die Veranstalter nicht, weil sie ja überwiegend auch keine Phantasie und selbst genaue Ortskentnis haben.

     

    Wir sind ja diejenigen, die sie ihnen für ihre Programme vorschlagen und damit auch alle kennen .... ;)

    Kein Veranstalter würde uns noch ein Quartier abnehmen, welches nicht halbwegs massiv und mit Strom und fliessendem Wasser wäre (muss ja keine Wasserleitung aus der Stadt sein).

    Manche haben sicher erst vor kurzem Robinson Crusoe gelesen und erinnern sich dran oder würden so etwas gern mal live erleben ...

    Das ist aber in Thailand fast nicht mehr möglich. In den nördlichen Provinzen von Burma, Laos und Vietnam aber schon ....

    Also wir waren noch in Lodges ohne Strom in den Bergen um Chiang Mai - allerdings bei einer 5-tägigen Tour, da übernachteten wir nicht mal in festen Lodges sondern zum Teil in Unterständen direkt an einem Fluss.

    Mit freundlichem Gruß vom Bodensee traveller97 Mein persönliches Blog: http://www.südostasienreisen.com/
  • khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1318169442000

    ... ja, OK.

    Natürlich gibt es Ausnahmen. Aber dort kommen normale Pauschalreisende ja niemals hin. @sjoukje24 bereist ja offensichtlich SE-Asien zum ersten mal. Deshalb kann man das so gut wie ausschliessen.

     

    Das sind dann Spezialreisen für eine seeehr bestimmte und vor allem naturwissenschaftlich erfahrene Klientel.

    Sind auch in meinem PG - für den Norden von Burma, Laos und Vietnam. Sie haben dann absoluten Expeditionscharackter und es gibt allein einen zeitlichen Rahmen (in Tagen bzw. Wochen) mit einheimischen Führern, die in ihren tw. noch Primärwäldern selbst zu Hause sind.

    Fußmarsch täglich mehrere Stunden (weil keine Strasse), keine Energie (demzufolge kein Fernsehen und Radio) und das Wasser wird mit zwei Bambusrohren über der Schulter von der Quelle oder Wasserfall geholt.

    Und das man nachts nicht friert (auf der Elefantenhaut), wird vorher über dem Feuer Reis- oder Maniokschnaps gebrannt und kräftig eingeheizt .....

    Wann hast Du dies übrigens in Thailand noch live erlebt?

    Ich nehme an, es waren nur Unterstände der Fischer, allein für die Trockenzeit?

    Das ist ja überall in SE-Asien an den grossen Flüssen (Mekong, Irrawaddy usw.) üblich, zum Teil sogar auf den Sandbänken im Fluss!

  • sjoukje24
    Dabei seit: 1289779200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1318259422000

    @khun mac,

     

    nein, ich fahre nicht das erste mal nach Thailand, und NEIN ich bin kein Pauschaltourist!!!! Wir fliegen nach BKK und dann gehts auf eigene Faust nach Chiang Mai. Und von dort aus wollen wir bei einem lokalen Anbieter ein 3-Tages-Trekking buchen mit max. 6 Leuten.

     

    Dies mal so zur Info......und da sind die Lodges teilweise schon sehr einfach. Aber das ist genau das was wir wollen.

     

    Gruß

    sjoukje24

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15987
    geschrieben 1318261606000

    Sanook,

    "ohne vernünftigen Versicherungsschutz und Ausrüstung"...das gibt doch auch so einen "touch" von Abenteuer ;)   ...und dann auch noch erst recht der Begriff "lokaler Anbieter" ;)

     

    Komm laß, solch "freundliche" Zeitgenossen kannst Du eh nichts erklären oder gar recht machen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15987
    geschrieben 1318265853000

    ...auch auf die Gefahr hin, das wir jetzt völlig OT geraten:

     

    Wenn Du als "hübsche Blondine" wiedergeboren wirst, macht es nicht soviel "Spaß" das Geld Deines dann verstorbenen Milliadärs mit "hübschen Frauen" zu verjubeln ;) ...den Plan solltest Du nochmal überdenken ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • khun_mac
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 298
    gesperrt
    geschrieben 1318266266000

    ... streitet Euch nicht wegen ungenauer Begriffe!

    Wikipedia erklärt:

    Lodge ist ein englischer Begriff für Loge und bezeichnet (u.a):

    - ein Gästehaus oder Hotel in Naturreservaten oder Nationalparks vor allem in Staaten des Commonwealth

    Also, ich bleibe nach wie vor bei meiner Behauptung, dass es Lodges im Sinne der Begriffserklärung von Wikipedia heutzutae in Thailand -ohne Stromanschluss- nicht mehr gibt.

    Dann übernachtet ihr eben in einer Forst- oder Fischerhütte.

    Dort ist es ja ziemlich normal, dass ausser der bekannten Bambus-Pritsche keine Errungenschaften der Zivilisation vorhanden sind.

    Ich verstehe jetzt auf alle Fälle was tatsächlich gemeint war und wir haben beide -jeder ein bisschen- Recht!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!