• JoneZ86
    Dabei seit: 1431993600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1436359376000

    Liebe Community

    Mir ist bewusst, dass meine Frage bzw. mein Wunsch etwas utopisch : ich kann dieses Jahr einen Monat am Stück Urlaub nehmen, jedoch "leider" von Ende Dezember bis Mitte Januar.. Habe einen günstigen Flug nach Bangkok gefunden und werde Thailand wohl vom 28. Dezember bis zum 25. Januar bereisen. Dies wollte ich alleine mit dem Rucksack machen.

    Ein Muss sind vor allem Traumstrände und offene Einheimische, ein wenig Party und tolles Wetter. Nun das "Problem": Mir ist klar, dass in diesem Reisezeitraum im Süden die schönen Strände und die Schlafmöglichkeiten in der Nähe total überfüllt sein werden.. Zudem werden auch die Preise wohl fast doppelt so hoch sein. Klar bin ich bereit, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, doch es sollte mich nicht gleich ruinieren.. Meine Frage: Gibt es noch "Traumorte" in Thailand, welche zu dieser Reisezeit nicht übervoll und komplett überteuert sind? Es sollte wenn möglich schön der Süden Thailands sein, denn in den habe ich vor ein paar Jahren unsterblich verliebt.

    Bin um jeden Tipp dankbar..

    Beste Grüsse aus der Schweiz

    Jonas

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1436361985000

    Besorge dir einen guten Reiseführer wie beispielsweise 'Thailand - Der Süden' von Loose mit ausführlichen Beschreibungen der verschiedenen Destinationen im Süden, recht brauchbarem Kartenmaterial und den verschiedenen Transportmöglichkeiten.

    Parallel dazu einen Stapel Veranstalter-Kataloge aus dem Reisebüro, nahezu alle in den Katalogen angebotenen Urlaubsorte kannst du dann schon mal streichen.

    Noch nicht ganz so überlaufen sind z.Bsp. die Strände zwischen Ban Krut und der Gegend um Chumpon, oder von Sichon bis Nakon Si Thammarat. Oder an den Andamseite bei Ranong die beiden kleinen Insel Ko Chang und Ko Phayam.

    Hier im Forum gibt's zudem schon einige Threads zum Thema 'Backpacking Thailand, blättere einfach mal einige Seiten zurück und lies dich durch, direkt zu einem dieser Threads - hier klicken -, an den du dich mit weiteren Fragen dranhängen kannst.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1436362913000

    Herzlich willkommen bei HC :D

    Backpacking gehört nicht wirklich zu meinen Kernkompetenzen und auch ansonsten ist das Forum hier da m.M.n. nicht wirklich der beste Anlaufplatz, aber ich habe mich kürzlich mit einer sehr guten Freundin über Peakseasonpreise unterhalten und wir ein wenig recherchiert. Vielleicht helfen Dir die Ergebnisse je etwas...

    Nach Deiner Beschreibung der Wünsche und aufgrund der gewollten Budgetschonung, würde ich nicht ganz in den Süden gehen, wo Dir wettertechnisch eigentlich nur die Andamanenseite bleibt, wenn Du auch etwas von den "Traumstränden" haben möchtest, sondern mich im nördlichen Golf orientieren.

    Mit Pattaya und Ko Samet hättest Du dort schonmal zwei Zielgebiete, wo Du Deinen Partygelüsten frönen könntest. Anschließend ruhige und naturbelassene Inseln mit Koh Mak und Kood, wo gerade auf den kleinen vorgelagerten Inseln wie Koh Kham noch Traumstrände zu bewundern sind und die Inseln selbst auch schöne und nicht ganz so überlaufene bieten. Zurück über Koh Chang, wo Du am White Sand Beach wieder ein wenig abfeiern könntest und am Lonely Beach einige Gleichgesinnte findest. Zumindest bei den drei letztgenannten Inseln weiß ich, daß es überall relativ preisgünstige Backpackerhütten gibt. Auch würde ich dort selbst in der Peakseason keinen Overkill erwarten, da die Währung einer ehemaligen Hauptklientel bis dahin noch nicht wieder auf altem Status sein sollte und somit weiterhin ein Großteil der Klientel fehlen wird, der schlechte Ruf und die relativ aufwändige Erreichbarkeit aber noch den westlicheren Pauschaltourismus etwas fernhält.

    Die Preise in dieser Region habe ich deutlich günstiger empfunden als in der Andamansea, wobei ich es für Backpackerunterkünfte nicht wirklich sagen kann, da müsstest Du dann selbst mal vergleichen.

    Zurück könntest Du z.B. noch über Siem Reap/Angkor, welches ich bei einer solch langen Reisezeit unbedingt mitnehmen würde und es von Koh Chang auch günstige Transfermöglichkeiten gibt, von dort dann per Billigflug mit Air Asia zurück nach Bangkok.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1436364388000

    Glatt vergessen, ich ergänze noch meine Vorschläge im Süden mit den beiden Inseln Ko Yao Yai und Ko Yao Noi.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • unique2
    Dabei seit: 1245801600000
    Beiträge: 845
    geschrieben 1436365129000

    Koh Chang ist ein guter Tipp.

    Rund 500 Meter außerhalb von Kai Bae, Richtung Süden auf der rechten Seite findest du die Porns Bungalow Anlage http://www.pornsbungalows-kohchang.com/bungalow-anlage.htm. Ich habe diese letzen November/Dezember gesehen. Kosten 300 Baht pro Tag. Selbstverpflegung natürlich. Was aber mit dem angeschlossenen Ort Kai Bae unkompliziert ist.

    Ko Phangan, Ko Tao, Ko Samui, Khao Lak, Phuket, Ko Chang, Ko Maak, Ko Kood, Krabi, Khao Sok, Ko Yao Noi, Phuket
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1436367314000

    Naja, Koh Chang alleine könnte dann doch etwas zuviel des Guten sein, würde Deine drei Wochen ja noch toppen :laughing:

    Scherz beiseite, ich meine, in Porns Bungalows wohnt auch der Chef von Peter Heim Transfers, kann also nicht verkehrt sein und dort wird man bestimmt auch gute Tipps bekommen!

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1436367333000

    Backpacking ist ja nicht gleich Backpacking. Einer versteht darunter, dass er nicht mehr wie 5€ pro Nacht ausgeben will und sich nur von fried rice von der Garküche ernährt.

    Vielleicht kannst du ja mal kurz was zu deinem Budget sagen. Was du so bereit bist für die Unterkunft zu bezahlen. Finden tut man eigentlich immer etwas. Schwierig wirds auf Phangan zu Silvester aber sonst hatte ich noch nie ein Problem, auch erst vorort was zu finden.

    Nicht so überlaufen war es auf Koh Lanta. Sind am 1.1 dort angekommen und es war angenehm ruhig.

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1436375586000

    Zitat:

    Auch würde ich dort selbst in der Peakseason keinen Overkill erwarten, da die Währung einer ehemaligen Hauptklientel bis dahin noch nicht wieder auf altem Status sein sollte und somit weiterhinein Großteil der Klientel fehlen wird, der schlechte Ruf und die relativ aufwändige Erreichbarkeit aber noch den westlicheren Pauschaltourismus etwas fernhält.

    Oh, Holger, da liegst Du ganz weit daneben.... gerade zum Jahreswechsel ist Koh Chang und auch Koh Samet absolut überlaufen; da bleibt dir dann nur noch der Strand, wenn du keine Vorausbuchung hast. Halb BKK reist dann an und feiert....inklusive stundenlanger Wartezeiten an den Fähren.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1436379283000

    Andrea, Du hast mich leider nur unvollständig zitiert, ich bezog mich eindeutig auf Chang, Mak und Kood. Samet kann ich nix zu sagen, aber bei den anderen dreien weiß ich aus dem Februar, daß die Buchungszahlen drastisch eingebrochen sind, vor allem durch den osteuropäischen Markt.

    Ich habe mich mit einigen Betreibern dort unterhalten, weil mich als Gastronomler solche Themen sehr interessieren. Hotelmanager, Transferunternehmen und Touragencies bestätigten unisono, daß sie in der laufenden High Season, also auch der letzten Peakseason, teilweise weit über 30% Einbußen hatten durch den fehlenden Ostblock und das weit weniger kompensiert werden könne, als vielleicht auf Samui und an der Westküste, aus beschriebenen Zusammenhängen.

    Deshalb wage ich zu prognostizieren, daß es auch in der kommenden Peakseason nicht großartig anders ausschaut, weil sich die Grundvoraussetzungen nicht wesentlich verändert haben und m.E. werden.

    Ich hatte ja auch Berichte genügend gelesen über die Situation dort in der Hochsaison, die sich mir so aber absolut nicht darstellten und ich nur anhand einiger Schilder in kyrillischer Schrift nachvollziehen konnte. Jedenfalls war das Gejammer groß und ich glaube nicht, daß das gespielt war, anhand dessen, was ich Anfang Februar sehen konnte. Vorausbuchen mag in der Peak aber bestimmt keine schlechte Idee sein, hatte ich ja auch nicht gesagt, daß alles leer ist, nur dazu sollte Jonas erstmal beitragen, welche Unterkünfte er sucht. Daß die Backpackerhütten am Lonely Beach oder in Kai Bae aus allen Nähten platzen mit wohlhabenden Bangkokern, kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, aber ab einem gewissen Standard macht das sicherlich Sinn.

    Es mag sich vorher anders dargestellt haben, ich kann nur von diesem Jahr ausgehen und meine Meinung anhand der jetzigen Situation wiedergeben. Übrigens hoffe ich schon aus Eigeninteresse, daß es so bleibt, mache mir da aber für OKT/NOV eh weniger Sorgen ;)

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1436384343000

    Wie ruhig oder überlaufen Ko Chang mit Ko Kut und Mak in der High Season auch sein mag, für annähernd 4 Wochen an Stränden gibt alleine diese Ecke m. E. ein bissl wenig her wenn man mehr von Thailand erkunden möchte.

    Die Möglichkeiten der Weiterreise zu anderen Zielen im Süden gestalten sich nicht gerade unaufwändig und führen meist wieder zurück über Bangkok.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!