Aktuelle Situation Dengue Fieber in Süd-Thailand?

Beiträge 570 | Aufrufe 87259
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24040
    geschrieben 1335230781000

    Zu deinem letzten Absatz... vermutlich wirst du als Amöbe wiedergeboren :?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 15553
    geschrieben 1335231504000

    Schon wieder :? ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1335237128000

    Das Mittel vernichtet ja die Viecher, nicht der Anwender ;)

    Zur Zeit regnet es öfter mal, ideale Bedingungen für die Quälgeister, es gibt momentan viele davon.....auch tagsüber.

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 15553
    geschrieben 1335262217000

    Danke Heidi :kuesse:

    Wie konnte ich nur die Thailogik aussen vor lassen :laughing:

    Yiippieh, doch keine Amöbe :D

    Hatten dieses Jahr auch das Gefühl, es waren mehr Viecher unterwegs als 2010, kann aber auch am Hotel oder der Jahreszeit gelegen haben, März vs. Dezember. War ja im Februar/März auch relativ feucht und somit haben die Plagegeister ideale Brutbedingungen :?

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6314
    geschrieben 1335264956000

    Hab im letzten Urlaub auch mit Bewunderung zugesehen, wie sich eine kleine Reisegeuppe schon am Flughafen mit Repellent eingerieben hat. Hab ich ehrlich gesagt bis dato noch nie dran gedacht, dies griffbereit zu haben!

    Allerdings nehme ich nie was, da ich meinen lebenden Mückenschutz immer in meiner Nähe habe;-) Der Arme. 

    Weiss nicht, werde nie gestochen. Ich sollte mir mal Gedanken machen.

    Indonesien 02.-17.06.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • karincheckt
    Dabei seit: 1335225600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1335266413000

    3Nicki:

    Allerdings nehme ich nie was, da ich meinen lebenden Mückenschutz immer in meiner Nähe habe;-) Der Arme. 

    Weiss nicht, werde nie gestochen. Ich sollte mir mal Gedanken machen.

    Ich will mich nicht darauf verlassen, dass mein Begleiter mich vor den Mücken schützt, ausserdem ist es ja egal ob ich oder mein Partner oder ob wir beide krank werden.

    Ich will den Urlaub in Thailand geniessen und auch zuhause ohne Beschwerden wieder den Alltag begegnen.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6314
    geschrieben 1335268352000

    Ist ja alles gut, mein Partner schützt sich ja! Nur macht es keinen Sinn, mich einzureiben, wenn mich keine Mücke anschaut. Dass er meine Mücken abhält, ist natürlich Unsinn. Das setzte ich voraus, dass jeder weiss, dass sowas nicht wirklich möglich ist;-)

    edit: Die Zeichenfolge ;-)  steht für ein Zwinkern. Hast du sicher in deinem Eifer überlesen. Ach ja, seit heute neu dabei? :-) Willkommen im Forum!

    Indonesien 02.-17.06.
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 15553
    geschrieben 1335274122000

    Nicki, so ein Unsinn ist das gar nicht, nur der falsche Ansatz ;)

    Bei Megi und mir genau der gleiche Fall, es gibt bewiesenermassen Menschen, die Mücken eher anziehen, als andere!

    Natürlich hält der Jörg die Moskitos nicht von Dir fern, er zieht sie nur eher an! Seid Ihr z.B. nachts zusammen im Bett und eine Mücke ist im Raum, entscheidet sie sich für ihn und lässt Dich in Ruhe! Biste alleine irgendwo und die Mücke bekommt "nix Besseres" geboten, bist auch Du reif...

    Eben lief noch ein Bericht auf Eins Plus (ja, das Thema liegt mir wirklich am Herzen:laughing:), da wurde das sehr gut erklärt! Es gibt kein süsses Blut, Knoblauchausdünstungen, Alkoholfahne oder sonstige Ammenmärchen! Es kommt auf die Mückengattung an.

    Asiatische Viecher werden z.B. sehr durch einen Cocktail aus der Milchsäure-, Amoniak- und Hautfettkonzentration angelockt, unsere heimischen Plagegeister vermehrt durch den CO² Ausstoss des Atems in Verbindung mit anderen Faktoren.

    Interssant auch noch, dass die Menschen sehr verschieden auf die Stiche reagieren.

    Das hängt einmal davon ab, wieviel blutgerinnunghemmendes Mittel die Mücke injizieren kann und wie der Histaminaustoss des Gestochenen ist.

    Bei mir wohl sehr hoch, da ich immer Riesenpflatschen bilde und von einem Stich bis zu einer Woche "Etwas habe" :?

    Diesen Faktor kann jeder über eine Blutuntersuchung feststellen lassen.

    So, hoffe Euch nicht zu sehr gelangweilt zu haben ;)

    @ karincheckt

    Auch von mir ein herzliches Willkommen bei HC!

    Das, wo wir hier vermehrt drüber reden, betrifft nicht nur die asiatische Tigermücke, die für die Dengueinfektionen verantwortlich ist! Die Wahrscheinlichkeit von einer solchen gestochen zu werden, ist immer noch sehr gering, wenn man das Thema natürlich auch nicht vernachlässigen sollte!

    Aber genau wie Nicki, muss auch meine Freundin nicht so darauf achten, oder besser gesagt, sie machen es einfach weniger, weil sie kaum geplagt werden! Jetzt nach gut zehn Jahren, muss ich ihr immer noch hinterherrennen und die Balkontür schliessen oder das Fliegengitter zuziehen.

    Für mich ist das ein Automatismus, wie auch das Einsprühen, nach der After Sun Creme. Da es sie selbst kaum tangiert, wird es sich bei ihr aber nie so einprägen!

    Natürlich wollen weder sie, noch Nicki nen kranken Partner, schon gar nicht im Urlaub, der ihnen diesen dann auch verleidet :rofl:

    Jetzt verstanden;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 15553
    geschrieben 1335276715000

    Korrektur:

    Es muss natürlich heissen, das Rsisko von einer virustragenden Tigermücke gestochen und selbst infiziert zu werden, ist immer noch sehr gering!

    Und um meine Phobie mal kurz zu erklären, ich wurde z.B. dieses Jahr, trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, kurz oberhalb der Augenbraue gestochen und hatte zwei Tage ein komplett zugeschwollenes Auge, gerade im Urlaub nicht so schön...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • C.+S.
    Dabei seit: 1258934400000
    Beiträge: 431
    geschrieben 1335300988000

    @'katjaworld' sagte:

    Hmmm @C.+S., ich habe zu deiner Aussage "NEIN!!! Nimm nix mit..." eine etwas andere Meinung. Was mach ich denn mit den 3 Mücken, die mich eventuell schon freudestrahlend auf dem Weg vom Flughafen nach Khao Lak ins Visier genommen haben, um mir geradewohl ins Genick zu beißen, während ich der Meinung war, dass ein Fläschchen mitgebrachtes DEET zu gepäcklastig und zu teuer war, um umsichtig und gesund einen schönen Urlaub zu verbringen? Nun gut, ich könnte zur 1. Abwehr wie beim Stierkampf ein rotes Tuch schwenken und lauthals rufen: "Haltet ein ihr Mücken und sagt mir lieber, wo es hier zum nächstgelegenen 7/11 geht, damit ich mich erstmal mit Sketolene eindecken kann! Oder sind die eventuell vorhandenen Mücken in Khao Lak besonders gut erzogen, dass sie sich nur an Menschen gütlich tun, die Ihnen im Kampf um den Sieg über eine schwere Erkrankung mindestens gewachsen oder sogar überlegen sind, weil sie vorher noch im 7/11 waren, um sich entsprechend mit Repellents einzudecken? Wenn ich persönlich etwas für meine Gesundheit tun möchte, indem ich mich von Anfang an schütze, dann fängt für mich dieser Schutz nicht erst nach dem Einkauf im Supermarkt an. Ich habe mich entgegen vieler Mitreisender auf unserer Thailand-Rundreise im Januar schon zu Hause mit dem ersten Fläschchen DEET eingedeckt (die 9 € waren mir meine Gesundheit und ein unbeschwerter Urlaub wert - aber jedem das Seine). Die ersten Mückenstiche hatten Mitreisende schon weg, bevor sie den ersten 7/11 betreten hatten. Es ist glücklicherweise nichts passiert, aber wer weiß das schon? Aber wie gesagt, jeder muss dies für sich selbst entscheiden. Ich wollte nur die andere mögliche Variante nochmal erwähnt haben entgegen NEIN!!! Nimm nix mit - ist nur unnötiges Gepäck, denn unnötiges Gepäck ist im Ernstfall mein kleinstes Übel.

    Au ja!

    Zugegeben - auf die Idee bin ich bisher nie gekommen (uns hat wahrscheinlich auch noch nie eine Mücke zwischen Airport & Taxi gestochen...) -

    aber muss es dann gleich so ein langer und ...nun ja... schon irgendwie "spitziger" Beitrag sein?

    Sicher gibts auch am Flughafen schon den ersten Minimarkt, um sich einzudecken.

    Und das Repellent würde ich definitiv auch nicht ins Handgepäck tun,

    wie Bernhard empfohlen hat (es sei denn, ein winziger Rest) - sonst ist das teure Autan in der 100ml-Flasche schon am Abflughafen bei der Kontrolle im Müll gelandet.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!