• noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201210337000

    @Lucy,

    .... aber ganz sicher sind die geeignet! Rechts fahren und keine Kehren schneiden sollte selbstverständlich sein, auch wenn die Einheimischen sich nicht immer streng daran halten. Vor allem die jungen Motorradfahrer. Die Quittung erhalten sie dann oftmals in der nächsten Klinik. Viele Hotelangestellte kommen teilweise von weit her zu ihrer Arbeit und müssen dann ganz spät abends wieder zurück.

    Aber wie schon erwähnt, die Straßen sind sehr gut und breit und mit Seitensicherungen versehen. Nachts würde ich allerdings nicht unbedingt durch die Serpentinen fahren mögen.

    Es ist doch so, dass die Straßen nicht so gebaut werden müssen wie bei uns; sie brauchen keinen Unterbau, weil unter dem Belag ohnehin Fels ist. Außerdem gibt es keine Frost- oder Witterungsschäden außer dem normalen Verschleiß durch Benutzung.

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Lucy0321
    Dabei seit: 1151366400000
    Beiträge: 68
    geschrieben 1201356468000

    Hallo Dieter,

    dann sollte es ja kein Problem sein, mit dem Auto zu fahren.

    Mir fallen bestimmt noch ein paar Fragen ein bis zum Urlaub (sind ja auch noch 6 Monate)

    Schönes Wochenende

    Gruß Lucy

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201362177000

    Hallo Lucy,

    ....... das ist es ganz bestimmt nicht!

    Immer her mit den Fragen!

    Gruß Dieter,

    und auch ein nicht so orkanartiges Wochenende wie bei uns hier!

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Lavazza1306
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1201534225000

    Wir haben heute morgen gebucht. 2 Wochen im Juli-August. Bin schon sehr gespannt und freu mich :-)

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201538899000

    Hallo Lavazza1306,

    ... eine gute Zeit, aber sehr warm und viele Gäste. Die Sonne ist gnadenlos, auch wenn der Atlantikwind weht; also für guten Schutz vorsorgen!

    Aber genau das wollen wir ja auch als Gäste dieser Insel und überhaupt im Urlaub.

    Ich wünsche, dass Ihr Euch dort wohlfühlt und viel von dieser wunderschönen Insel erlebt! Wobei ich davon ausgehe, dass hier das Hotel Barcelo Santiago gemeint ist?!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Lavazza1306
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1201596796000

    @noki sagte:

    Hallo Lavazza1306,

    ... eine gute Zeit, aber sehr warm und viele Gäste. Die Sonne ist gnadenlos, auch wenn der Atlantikwind weht; also für guten Schutz vorsorgen!

    Aber genau das wollen wir ja auch als Gäste dieser Insel und überhaupt im Urlaub.

    Ich wünsche, dass Ihr Euch dort wohlfühlt und viel von dieser wunderschönen Insel erlebt! Wobei ich davon ausgehe, dass hier das Hotel Barcelo Santiago gemeint ist?!

    Gruß Dieter

    Hallo Dieter,

    das hoffen wir, dass es schön warm wird. :-)

    Ja, wir haben das Hotel Barcelo Santiago gebucht. Ich hab viel gesucht und angesehen und gelesen. Aber die Bewertung bei Holidaycheck hat mich überzeugt und der Preis ist auch absolut ok.

    LG Simone

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201606922000

    Hallo Simone;

    ich zweifele überhaupt nicht daran, dass Euch auch das Hotel Santiago gefallen wird!

    Vielleicht konnte ich ein wenig behilflich sein Euch auch Sehenswertes zu empfehlen. Wenn man so begeistert von Teneriffa ist wie ich, findet man auch kein Ende! Aber was soll's, dieses Forum soll ja auch Informationen rüberbringen. Und für mich ist das verpflichtend!

    Wenn Ihr noch Fragen habt, dann teilt sie mit!

    Ich bin schon sehr erstaunt darüber wie oft dieser Thread besucht wurde, und dass der noch nicht geschlossen worden ist! Aber wir sind ja auch noch beim Thema, und alles läuft doch in sehr gut geordneten friedlichen Bahnen.

    Vielleicht konnte er auch bei Euch zur Entscheidungsfindung ein wenig beitragen.

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Kiki1972
    Dabei seit: 1201737600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1201799909000

    Hallo zusammen!

    Ich hätte da auch mal ne Frage.

    Wir fliegen am 27.02. für eine Woche nach Teneriffa ins Barcelo Santiago.

    Ich würde gerne eine oder zwei organisierte Wanderungen unternehmen (da ich uns das alleine nicht so recht zutraue). Ich war auf Gomera mit einer kleinen Wandergruppe unterwegs und habe Ecken und Wege entdeckt, die ich allein wohl nie gefunden hätte. Bzw. nie wieder zurück gefunden hätte. Und die besten Erklärungen zur Fauna und Flora und Geschichte erhalten...

    Jetzt meine Frage: Gibt es in der Nähe des Hotels bwz. im Ort einen Anbieter für Wanderungen. Die Anbieter, die ich über das Internet gefunden habe fahren nur vom Süden oder Norden aus los.

    Wir werden uns wohl ein paar Tage ein Auto mieten, aber es wäre ja schön, direkt vor Ort einen guten Guide zu haben.

    Reiseführer habe ich schon, eine Wanderkarte werde ich mir noch besorgen, um "kleine" Wanderungen zu unternehmen, die gut ausgeschildert sind. Aber für "große" Wanderungen würde ich doch gerne Hilfe in Anspruch nehmen.

    Viele Grüße

    Kiki

    PS: Alle anderen Fragen (die ich hatte) wurden schon im Forum beantwortet ;) , dafür schon einmal vielen Dank!!!

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201883840000

    Hallo Kiki,

    ... also normal ist das meistens so, dass die Wanderer sich eine gut begehbare Route selbst vorher schon geplant und ausgewählt haben, dann ihre Wanderroute im Hotel hinterlassen (sehr sehr wichtig, incl. der Handy-Nr. ), und alles selbst organisieren. Das gilt aber nur für die "Hausberge" rund um Puerto Santiago, oder Wanderungen, die kaum oder keinen Schwierigkeitsgrad haben, wie z. B. das Barranco del Infierno bei Adeje. Selbst für das Barranco de Masca würde ich schon einem ortskundigen Führer mein Vertrauen schenken, wenn man es noch nicht kennt!

    Sollte es noch mehr ins "Eingemachte" gehen mit den Touren, so rate ich auf alle Fälle zu einer geführten Wanderung. Obgleich auch dabei keinerlei Garantie für das Wohlbefinden übernommen wird. Es sind eben nur ortskundige Führer, die auch dafür eine Genehmigung und Belehrung benötigen, ebenso wie auch für die 'harmlosen' Wälder und Gegenden des Teno-Gebirges. Alle diese benötigen einen "Führer-Pass"!

    Nun zur eigentlichen Frage:

    Solche geführten Wanderungen werden angeboten in den Hotels, in vielen Autovermietungen und am Hafen in Los Gigantes in einem Infocenter.

    Es ist aber nicht so, dass man dort hinkommt, und gleich eine Tour antreten kann, sondern es gibt eine Vorlaufzeit, die meistens 1-3 Tage dauert, je nach Frequentierung dieser Wanderung. Also hat man sich angemeldet für solch eine geführte Wanderung, dann wird man im Allgemeinen benachrichtigt wann es losgeht, Treffpunkt, und wann man abgeholt wird, oder auch nicht. Je nachdem was vereinbart wurde.

    Ich denke mal, dass Ihr die besten Informationen an der Recepcion im Hotel bekommen werdet. Meistens steht an der Infotafel ein Schild, z. B.:

    Wanderung nach Masca von Santiago del Teide aus durch das Barranco de Masca zum Meer. Rückfahrt mit dem Schiff nach Los Gigantes.

    - Interessenten bitte eintragen! -

    Oder umgekehrt in der Richtung und dem Ablauf!

    Denkt daran, eine Haftungsverpflichtung seitens der Führer wird nicht übernommen!

    Aus diesem Grunde weise ich immer darauf hin, dass das kein Sonntags-Nachmittags-Spaziergang ist!

    Die oben als Beispiel angeführte Tour von Santiago del Teide dauert gute 6 Stunden. Von Masca aus durch die Schlucht sind es alleine 'nur' 3-3,5 Stunden. Diese Zeiten beziehen sich immer auf eine mittlere Kondition.

    Zum Angewöhnen ist das Barranco del Infierno gut geeignet.

    Eine schöne Wanderung, auch ohne Führer, ist die durch das Tal von Santiago del Teide, oder von Tamaimo aus hoch zur Kapelle auf dem Grat hoch über Los Gigantes. Der Weg ist gut ausgezeichnet und ziemlich sicher. Er geht aus der Nähe der Kirche ab. Jeder Einwohner kann Euch den Einstieg beschreiben und zeigen.

    Soviel zunächst!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1201908651000

    ... Man sollte eigentlich niemals alleine wandern! Egal ob es nur in der Umgebung ist!

    Ich wollte einmal von der Straßenkreuzung oberhalb von Los Gigantes über den Gebirgskamm hoch zur Kapelle von Tamaimo. Das wäre eigentlich nicht besonders schwierig gewesen, wären nicht dort in den Felsen diese großen ausgewilderten Hunde gewesen, die mir in konstantem Abstand folgten, und genau dann stehen blieben, wenn ich es auch tat. Es gab nichts womit ich mich hätte gegen sie wehren können. Also bin ich zunächst rückwärts gehend umgekehrt bis sie mir nicht mehr folgten.

    Im Hotel sagte man mir, dass das ein weiser Entschluß war.

    Warum? Die Kanarier, so sie eine Jagdberechtigung besitzen oder auch nicht, das wird nicht so eng gesehen wie bei uns, lieben diese großen Hunde! Wenn diese aber nicht deren Erwartungen und Ansprüche erfüllen, werden sie gnadenlos in der Wildnis ausgesetzt. Wie bei uns der süße 'Bello' an der Autobahn irgendwo ausgesetzt wird, den es als Spielzeug zu Weihnachten gab und der dann anfängt erwachsen zu werden und kein putziges Spielzeug mehr ist.

    Sich selbst überlassen, kehrt bei diesen Hunden der ursprüngliche Instinkt alsbald wieder zurück - was ja auch nur zu natürlich ist - wenn sie nicht völlig überzüchtet sind.

    Wäre ich damals weitergegangen in den Felsen mit den mir folgenden Hunden, dann hätte es sein können, dass ich ihrem Wurf Junge unbewußt zu nahe gekommen wäre. Und dann hätten sie mich zu Recht gnadenlos angegriffen. Mit Null Chance für mich! Denn ich hätte unwissentlich ihre Angriffsdistanz unterschritten. Auf dieser Flucht- und Angriffsdistanz basiert jede Raubtierdressur.

    Das nochmals als Warnung für alle "Alleingänger", auch besonders in den anderen einsamen gebirgigen Gegenden (Teno, aufwärts vom Orotava-Tal, und in anderen abgelegenen gebirgigen Regionen).

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!