• haribol
    Dabei seit: 1130544000000
    Beiträge: 202
    geschrieben 1233523092000

    Hi,

    wer an Städte interessiert ist, kann mit der Strassenbahn (neu seit 2008) bis zum Endpunkt nach la Laguna fahren. Weltkulturerbe! Wunderschöne Stadt, gefällt uns immer besser als die Hauptstadt Santa Cruz.

    Harry

  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1233773187000

    Da stimme ich zu. La Laguna gefällt mir auch besser.

    Aber Utaleins Route finde ich viel beeindruckender!!!

    Teneriffas Naturschönheiten sind wesentlich imponierender als die Städte.

    Mascatal, von dort hoch zum Nationalpark, die sehr guten Straßen durch die wunderbare Landschaft, das ist einfach nicht zu toppen. Die tolle Haarnadel-Kurve mit den vielen Steinschichten, am Observatorium vorbei....

    Wie Ihr Euch auch entscheidet - viel Vergnügen!

    Charlotte

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • ch-dege
    Dabei seit: 1089244800000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1234274275000

    ich würde eher ein Auto mieten und erst zur Playa de las Teresitas kurz hochfahren! Man kann zwar alles auch mit dem Bus erledigen nur sind die Warte und Anschlusszeiten doch teilweise sehr lang und da geht einem zuviel zeit verloren!

    Der Loro-Park ist zwar fantastisch, aber wenn ihr nur einen Tag auf der Insel seit, würde ich doch eher mir die Berge ansehen!

    Fahrt einfach mit dem Leihwagen quer durch die Berge zum Teide! Der Nationalpark ist echt wunderbar anzusehen!

    Wenn ihr dann nachmittags zurück seit, würde ich noch einen Bummel durch Santa Cruz empfehlen bevor ihr aufs Schiff geht!

    Ich gehe mal davon aus, dass ihr auch Tagestrips auf den anderen Kanarischen Inseln macht, oder?

    LG

    Christina

    LG Christina
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1234299000000

    hallo sunny-1980,

    ich würde euch raten einfach in Santa Cruz zu bleiben und dort zu bummeln. Alles andere ist ungewiss und kann zeitlich sehr eng werden, wenn man sich überhaupt nicht auskennt. Nur ein Tag ist für Fahrten doch nichts Halbes und nichts Ganzes. Ihr werdet sehr viel sehen, denn in Santa Cruz ist das Historische fein säuberlich getrennt von den modernen Architekturen.

    Gleich am Hafen beginnt schon der eigentliche Stadtkern. Die Plaza de Espana mit dem Monument und den Regierungsgebäuden sieht man schon vom Hafen aus. Gleich anschließend liegt die Plaza de la Candelaria, von der die Calla de Castillo, die Hauptgeschäftsstraße, weiterführt. In einer Seitenstraße findet ihr das Wahrzeichen der Stadt, die Iglesia de Nuestra Senora de la Conception. Über eine Brücke überquert ihr dann das Barranco de Santos und kommt in den Mercado de Nuestra Senora de Africa. Das sind zweistöckige Markthallen der Superlative. Es gibt nichts, was es dort nicht gibt an Waren für den täglichen Bedarf, hauptsächlich kanarische Produkte, keinen afrikanischen Plunder.

    Alles liegt in unmittelbarer Umgebung und ganz leicht zu erreichen. Ihr werdet staunen wie interessant Santa Cruz ist. Wunderschöne alte Häuser, große Parks und unendlich viel zu sehen. Das sensationelle Auditorio de Tenerife direkt am Meer, eine spektakuläre Architektur, fast wie in Sidney.

    Wenn ihr auch nur einen Teil hiervon in aller Ruhe schafft, dann hattet ihr einen schönen Tag!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1234299878000

    Herzlichen Dank Noki

    das ist genau das, was ich hören/lesen wollte!

    Wir sind auch Anfangs April in Santa Cruz, für einen Tag.

    Da wollte ich schon in den Loro Park, habe aber gemerkt,

    dass das eng werden könnte.

    Auf Deine Tipps habe ich gerade gewartet!

    Vielen Dank und liebe Grüsse von ALICE

    PS. Habe Deinen ganzen Bericht über Teneriffa ausgedruckt

    und mit grossem Interesse gelesen!

  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4490
    geschrieben 1234302922000

    Hallo,

    wir haben das gerade hinter uns. Allerdings waren wir auch schon mal für 14 Tage auf T. Deine genannten Beispiele sind schon je einen Tag wert.

    Wenn man möglichst viel sehen und nicht das Schiff verpassen will, nehmt eine organisierte Tour. Da Ihr noch nicht auf T. wart, ist das die bessere Lösung. Ansonsten wird es nur für eine Attraktion reichen. Z.B. für den Loropark sollte man schon 4-6 h einplanen plus Hin + Rückfahrt. Teide mit Leihwagen mind. 1,5 h pro Strecke, dann Seilbahnfahrt und Aufenthalt macht auch schon 5-6 h. Wenn es unten neblig, diesig ist, kann über den Wolken schönstes Wetter sein oder umgekehrt. ;)

    Zum Playa Las Teresitas fährt 100m rechts vom Hafenfußgängerausgang an der Hauptstr. der Bus nach San Andres und Endhaltestelle direkt am Strand alle 30 Min., Dauer ca. 20- 30 min. Kosten 1€ pP/Fahrt Liegestuhl 2€ (Nebensaison). Zurück geht man dann vom Busterminal bergab zum Schiff durch die Stadt oder wartet bis der Bus eine neue Runde dreht.

    Viel Spaß

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1234303438000

    Hallo Alice,

    so würde ich verfahren, wenn ich nur einen Tag dort Station machen würde!

    Alle die ganzen Fahrten sind wohl sicherlich gut gemeint, aber teilweise in einem Tag völlig unrealistisch. Besonders die halbe Inselrundfahrt. Das war wohl auch mehr Luftlinie gemeint und mit besten Ortskenntnissen, nicht mit den ganzen kurvenreichen Gebirgsstrecken!? Größtenteils kann man die meisten Strecken doch nur im 2. ten Gang fahren. All die vielen Ortsdurch- und -Umfahrten würden schon ein großes Loch in den Zeitetat reißen. Nein, das ist eine große Illusion, oder vielleicht auch versuchter Selbstmord! Selbst ich würde das nicht mit der Uhr im Nacken riskieren, und ich brauche keine Straßenkarte mehr!

    Also macht's gut!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1234305264000

    Nochmals lieber Noki

    da Du ja zu den Einheimischen zählst,

    kennst Du sicher ein Lokal für feine Tapas oder so?

    Kulinarisch sind wir sehr interessiert und hätten ja genügend Zeit eine feine,

    dem Land entsprechende Mahlzeit zu geniessen.

    Vielen Dank auch schon

    Gruss von ALICE

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1234307550000

    Alice,

    in den großen Geschäftsstraßen, die Calle de Casillo und die angrenzenden Straßen, sind voll von solchen Bars, vor denen man herrlich draußen unter Palmen sitzen kann. Sehr viele dieser Straßen sehen aus wie Prachtalleen, von Palmen und anderen nicht nadelnden Bäumen gesäumt. Auch das Mercado de Africa oder der Mercado de Santa Cruz, gleich vorne an, ist fast ein Stadtteil für sich mit sehr buntem Treiben und vielen Bars. Dort gefällt es mir fast noch besser, und ich besuche den Markt jedesmal, wenn ich etwas in den Regierungsgebäuden zu erledigen habe, denn die kanarischen Beamten werden nach Untätigkeit bezahlt, da bleibt viel Zeit für solche Spaziergänge. Die Bars, bei denen der Camarero draußen nicht im "Frack und Zylinder" bedient, das sind die besten! Und schaut euch die Innenhöfe (Patios) der alten Nobelhäuser an; sie sind sehenswert. Ist dort zufällig jemand, dann gebt ihm durch Zeichen von außerhalb des schmiedeeisernen Tores zu verstehen, dass ihr den Patio einmal näher sehen möchtet. Sie sind sehr stolz darauf euch alles zu zeigen. Und es lohnt sich.

    In der Innenstadt, die gleich am Hafen beginnt, sind die meisten Straßen Fußgängerzonen. Und überall wo man ist, man endet immer in einem wunderschönen Park! Z.B die Calle de Castillo endet an der Plaza Wyler. Wendet man sich dann nach rechts, die Av. de Julio oder die Calle Mendez Nunez hinunter, landet man in dem riesigen Park Garcia Sanabria. Oder gleich ein paar Schritte vom Schiff entfernt zur Plaza del Prinzipe, von dort die Calle el Pilar hoch. Überall Parks und Bäume. Ich glaube keine Straße dort ist nackt und ohne Bepflanzungen. Kaum hat man die breite Küstenstraße überquert, ist man auch schon mitten drin in Santa Cruz. Alles nur Wege von einigen Minuten.

    Ich glaube, dass die wenigsten Leute Santa Cruz wirklich kennen und schon dort waren, deshalb auch die Vorschläge weite Touren über die Insel zu machen.

    Stellt euch vor, ihr seid gerade auf der Fahrt über Esperanza hoch zum Teide, alleine die Anfahrt nach Esperanza um den Flugplatz rum ist auch für Kenner nicht unter 30 min zu schaffen, und ihr geratet in die Wolken in den Lorbeerwäldern!? Dann vergeht sehr viel Zeit sich dort hoch zu kämpfen, denn sehr oft hat man nur ein paar Meter Sicht. Von der Tour über Tamaimo, Santiago, Masca, Buenavista will ich erst gar nicht reden! Alleine von Santiago nach Buenavista dauert es einige Stunden, quer durch das Tenogebirge. Ich verstehe nicht, wie man soetwas vorschlagen kann als fest definierte Tagestour?! Manchmal habe ich fast den Eindruck, dass von einigen diese Strecken noch nie selbst gefahren wurden, sondern nur mit dem Finger auf der Straßenkarte. Es gibt einfach zu viele Ungereimtheiten.

    Na ja, mir soll's egal sein!

    Gruß Dieter

    P.S. Esst Fisch! So frisch und gut zubereitet bekommt ihr ihn nur noch in den kleinen Hafenörtchen auf der Insel, ganz abseits.

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 4490
    geschrieben 1234340783000

    @mcgee sagte:

    Hallo,

    wir haben das gerade hinter uns. Allerdings waren wir auch schon mal für 14 Tage auf T. Deine genannten Beispiele sind schon je einen Tag wert.

    Wenn man möglichst viel sehen und nicht das Schiff verpassen will, nehmt eine organisierte Tour. Da Ihr noch nicht auf T. wart, ist das die bessere Lösung. Ansonsten wird es nur für eine Attraktion reichen. Z.B. für den Loropark sollte man schon 4-6 h einplanen plus Hin + Rückfahrt. Teide mit Leihwagen mind. 1,5 h pro Strecke, dann Seilbahnfahrt und Aufenthalt macht auch schon 5-6 h. Wenn es unten neblig, diesig ist, kann über den Wolken schönstes Wetter sein oder umgekehrt. ;)

    Zum Playa Las Teresitas fährt 100m rechts vom Hafenfußgängerausgang an der Hauptstr. der Bus nach San Andres und Endhaltestelle direkt am Strand alle 30 Min., Dauer ca. 20- 30 min. Kosten 1€ pP/Fahrt Liegestuhl 2€ (Nebensaison).

    Viel Spaß

    Der Bus fährt zurück wieder am Hafen vorbei. so ist es richtig.

    Zum Busterminal und zurück durch die Stadt war eine ander Insel (Fuerte). Da sind wir nach Corralejo zum sehr, sehr windigen Strand (2,40€ u. ca. 30-40 min.).

    Sorry

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!