• Kimi0701
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1221688787000

    Hallo Ihr Lieben,

    wir wollen nächstes Jahr nach Ägypten Schnorcheln. Ausserdem würden wir gerne einen Tauchkurs über den Reiseveranstalter(Neckermann,1-2-Fly oder so) bei Reisebuchung mit buchen. Meine Frage ist die Tauchkurse für ca. 199 € sind richtige Tauchschulen, mit dem man auch in Deutschland tauchen kann? Oder bringt so was nichts.

    Vielen Dank :D :D :D :D :D :D :D

  • joakant
    Dabei seit: 1059955200000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1221693162000

    Hai Kimi

    Das hängt jetzt weniger vom Preis als von dem Tauchbrevet ab, das ihr für das Geld macht.

    Hab gerade mal nachgeschaut auf der Basis, bei der ich selbst den Tauchschein gemacht habe:

    Scuba Diver 170 Euro - damit fangt ihr wenig an, ist mehr oder weniger ein aufgemotztes Schnuppertauchen

    Open Water Diver 220 Euro: das ist im Prinzip der erste "richtige" Tauchschein, mit dem ihr überall tauchen könnt (manchmal nur in Begleitung eines Guides, gewisse Tiefenbeschränkungen) und auf den ihr aufbauen könnt.

    Für diesen Kurs sind 199 Euro ein guter Preis, wenn die Ausrüstung mit dabei ist.

    Aber: warum über einen Reiseveranstalter buchen? Die haben meist nur 1-2 Partnerbasen und karren dann die Gäste aus allen Hotels dort hin. Da kann es Euch passieren, dass Ihr eine tolle Basis direkt vor Ort habt (fast jedes Hotel hat eine eigene Tauchbasis) und trotzdem jeden Tag eine Stunde durch die Gegend gondelt. Außerdem gibt es gerade in Ägypten erhebliche Qualitätsunterschiede bei den Tauchbasen. Ich würde mir also erst mal eine Tauchbasis aussuchen und dann ein Hotel in der Nähe buchen. Die meisten Tauchbasen holen ihre Gäste aus den umliegenden Hotels auch ab, so dass da kein zusätzlicher Aufwand und Kosten entstehen.

    Schreibt doch mal, wo Ihr genau hinwollt und fragt nach Basistipps. Ich garantiere Euch, dass Ihr einige Tipps bekommt von Leuten, die die jeweilige Basis aus eigener Erfahrung kennen.

    Gruß Joachim

    jk "Die Menschen muss man nehmen wie sie sind - andere gibt´s nicht" (Konrad Adenauer)
  • Froeschel123
    Dabei seit: 1131753600000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1221693251000

    Hallo Kimi,

    Der Anfängerschein von den Tauchverbänden PADI ( ist der OPEN WATER DIVER) und CMAS (ist der CMAS Bronze) ist weltweit gültig.

    Frage aber bitte nicht, welcher Tauchverband jetzt besser ist;

    da streiten sich die Gelehrten....... ;)

    Allerdings glaube ich, daß Du für den Preis keinen Open Water oder Bronze-Schein bekommst, weil, ich kann jetzt nur von PADI sprechen,

    das Schulungsmaterial und die sogenannte Brevertierung ca. 80 € kosten

    (wirklich nur so ca.).

    Ich denke mal, daß ist ein sogenannter Discover Scuba Diver- Kurs.

    Ich schicke Dir per PN mal mehr Informationen.

    Gruß

    Froeschel

  • Kimi0701
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1221750315000

    Bei 1-2 Fly steht drin man brauch ein tauchtauglichkeitsattest bekommt man dieses beim Hausarzt???

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1221754148000

    Kimi, Grüß dich !

    Hm, alles nicht soo einfach :laughing:

    Aber mal generell : seid Ihr schon mal geschorchelt ? Evtl. dabei schon mal auf 2-3 Meter runter ? Habt Ihr a bisserl "Angst vor Wasser bzw. was da unten sein könnte" ?

    Mein Mann und ich haben vor ein paar Jahren hier in München einen Anfängertauchkurs OWD mitgemacht, ebenfalls für 199 Euronen. Ein paar Wochen später in Thailand haben wir gemerkt, was uns alles nicht vermittelt wurde. Am meisten die Zeit, die Übungen noch mal und noch mal zu machen, bis alles 100%ig klappt.

    Im ersten Augenblick hört es sich sehr verführerisch an, boah, nur 199 Euro, aber bedenkt, von einer guten Ausbildung kann euer Leben von abhängen !!!! Tauchen ist nicht nur Fun, wie es oft angepriesen wird !

    Ich würde es nicht vorher buchen, schaut euch doch vorher erstmal im Taucher.net um , oben rechts gibts die Datenbank. Oder fragt sicherhalbshalber dort im Forum nach. Laßt euch nicht abschrecken, die User dort sind evtl. etwas "ruppig" ;) , können aber gute Tipps geben.

    Zu der TauchTauchlichkeitsUntersuchung : üblicherweise stellen die Hausärzte nicht aus. Die kann auch richtig teuer werden ! Ca. 80 + Euro p.P.

    LG

    Kidir

  • mario-diver
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1221767009000

    Bei 199,-€ dürften weder Schulungsmaterial noch die Brevetgebühr enthalten sein, evtl. nicht mal die Leihausrüstung...da können fluchs noch mal 150-200,-€ dazukommen/Nase.

    Oder es ist eh der sinnlose "Geld-in-die-Kasse-Bringer" DiscoverScubaDiver... :(

    Und der meist 5-Tage-Crash-Kurs am Urlaubsort zum OWD (obwohl ich auch so begann...) bringt euch nicht die notwendige Sicherheit.

    Vorschlag: googelt in eurer Wohngegend nach einer Padi-Schule und fragt an, ob die einen gesplitteten Kurs anbieten, d.h.

    ihr macht hier in Ruhe und ausgiebig die Theorieschulung, erste Pooltauchgänge einschließlich Theorieprüfung...im Urlaub dann in EY checkt ihr wiederum bei einer PADI-Basis ein und absolviert im herrlich warmen klaren Wasser die Freiwassertauchgänge....fertsch ist der OWD :laughing:

    Warum bei PADI? Nur diese Org. bietet m.W. den Splitkurs an, daher..ansonsten ist die Verbandswahl egal, es kommt immer auf den Lehrer an!!!

    Und zuerst natürlich zur TTU (s.o.), sonst gefährdet ihr evtl. eure Gesundheit oder zumindest eure Schulungsgebühr...die ist nämlich weg, wenn ihr erst im Freiwasser merkt, dass Druckausgleich nicht klappt oder anderes Ungemach auftritt.

    Ohne Attest (zw. 65-90,-€ etwa) dürfte euch eh keine Schule ausbilden.

    TTU bei den meisten HNO-Ärzten und speziellen Tauchmedizinern ("GTÜM" googeln)

    Viel Erfolg!!!!!!!!

    :D

    ...immer mit Rest auf´m Fini! :-)
  • Kimi0701
    Dabei seit: 1205107200000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1221778113000

    So Wird es beschrieben:Prof. deutschsprachige tauchschule,,ExtraDivers;; Open Water Kurs 4 Tage inkl.Ausbildung ,komplettes Equibment und Schulungsmaterial inkl. Bootsfahrt, Blei und Flasche. Meint ihr nicht das das O.K. ist?

  • joakant
    Dabei seit: 1059955200000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1221780936000

    So wie das beschrieben ist, ist das der übliche Tauchkurs in Ägypten, so hab ich auch angefangen. Damit darf man schon tauchen, ist also ein guter Einstand. Es ist eben so wie beim Auto: Fahren lernst Du auch nicht in der Fahrschule sondern durch ständiges Training.

    Aber lasst Euch nicht blenden: auf den Preis kommen noch rd. 40 Euro "Brevetierungsgebühr" pro Person drauf - ist seltsamerweise immer extra.

    ExtraDivers haben eigentlich einen ganz guten Ruf, aber ruhig mal den Tipp mit dem Taucher net ausprobieren.

    Ich wünsche Euch viel Spaß

    Gruß Joachim

    jk "Die Menschen muss man nehmen wie sie sind - andere gibt´s nicht" (Konrad Adenauer)
  • chrissi1959
    Dabei seit: 1233878400000
    Beiträge: 224
    gesperrt
    geschrieben 1221816080000

    Hallo,

    ich habe dieses Jahr in Dahab meinen Tauchschein machen wollen. Und bin fürchterlich auf die Nase gefallen. Auch das lesen im : Tauchernet, was ich immer mache, hat mir diesmal nicht geholfen, da offensichtlich bei der Tauchschule, bei der ich war, vieles beschönigt wurde.

    Ich habe meinen Tauchkurs auch, wie allgemein üblich, im voraus gebucht und gezahlt. Würde ich nie mehr machen. Vor Ort, war alles sehr oberflächlich und diletantisch. Die Chemie zwischen dem Tauchlehrer und mir stimmte einfach nicht, ich hab mich nie sicher gefühlt. Das schlimme aber war, das es keinen anderen Guide gab und ich so auf meinen Tauchschein verzichten musste, obwohl ich zu dem Zeitpunkt die einzige Schülerin war. Auch würde ich keinen PADI-Schein machen, ist mit VDST/CMS nicht zu vergleichen. Der Standard ist bei CMS einfach höher und besser.

    Tauchärztliche Untersuchung ist notwendig und macht das auf jeden Fall zu Hause, bei einem anerkannten Arzt. Vor Ort bieten die meisten das auch an, da kommt aber nur ein Arzt, schaut Euch in die Ohren und hört Euch ab, stellt ein paar Fragen und schon seit Ihr tauglich!!!

    Ich hatte bestimmt nur Pech, es gibt sehr gute Tauchschulen, aber Augen und Ohren auf und viel informieren.

    Viel Glück,

    LG

    Chrissi

    chrissi
  • mario-diver
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1221818643000

    Chrissi1959, deinen Vergleich CMAS/VDST Vs. PADI und dann noch von PADI abzuraten schreibe ich mal deiner taucherisch unwissenden Naivität zu :?

    Bei derartigen Post´s solltest du langjährige Erfahrung und auch ein Crossover zwischen PADI/CMAS vorweisen zu können, um ein derartiges Urteil ggü. einem noch unerfahreneren Beginner abzugeben!

    Sich z.B. im Tauchernet auf die ewig wiederkehrenden Tiraden eines oder einiger weniger "besonderes speziellen Spezialisten" zu verlassen und die hier unwissend wiederzukauen, ist mehr als unangemessen!!! :( :( :(

    Dahab ist übrigens ein genialer Ort, seinen Tauchschein oder zumindest die FreiwassserTG´s zu machen, weil nur Tauchgänge vom Land aus, keine bis minimale Strömung, beste Sicht und tolle Riffe!

    Wer es nicht mal schafft, sich vorher zu informieren (wie z.B. Kimi es hier oder im T-Net richtig tut) und vor Ort mit der "falschen" Basis bzw. den "falschen Menschen" auf die Nase fällt, sollte sich hüten, hier auch noch nen Verbandshickhack loszutreten!

    Immerhin liegst du ja mit dem Taucharzttip richtig...also nix für Ungut und: Erst Erfahrung sammeln, dann urteilen! ;)

    ...immer mit Rest auf´m Fini! :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!