• Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1382446496000

    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich fliegen Mitte November für 15 Tage auf die Seychellen. Wir werden davon 5 Nächte auf Mahé, 5 Nächte auf Praslin und 4 Nächte auf La Digue verbringen.

    Wäre super, wenn jemand Tipps für besonders schöne Ecken zum Schnorcheln geben könnte. Auch Ausflüge zu kleineren Inseln sind möglich.

    Gibt es vllt Ecken wo man auch vom Strand aus Schnorcheln kann und trotzdem größere Fische (evtl. Riffhaie oder Rochen), Meeresschildkröten, usw. sehen kann?

    Toll wären auch Ausflüge zu Ecken, wo die Wahrscheinlichkeit auf Walhaie und / oder Mantas recht hoch ist.

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß

    Strubi

     

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1382535770000

    Habe zwar schon im anderen Thread geantwortet, möchte aber hier nochmal spez. aufs Schnorcheln eingehen.

    Generell sind die Seychellen nicht so ein Schnorchelparadies wie die Malediven oder Ägypten. Korallen in Strandnähe sind selten & Großfisch ist eher weiter draussen & unten angesiedelt. Was aber nicht heißt, dass man auch mal Glück haben kann.

    Mahe:

    östliches Ende von Beau Vallon - Korallenriff mit den entsprechenden Fischen. Hausbesitzerin berichtet von gelegentlichen Schildkrötenbegegnungen. Zu meiner Zeit (Juli) war es eher trüb. In der Beau Vallon beobachtete ich einen Mobula-Rochen beim Rausspringen aus dem Wasser, auch Adlerrochen ziehen in der Gegend umher. Wer meine Brille + Schnorchel findet darf sie behalten! :?

    Sunset Beach - In der Bucht nur Sand, dort hab ich aber etliche Adlerrochen begleitet, die Felsen am & vorallem vorm Hotel sind dann teils recht schön mit Korallenstöcken durchsetzt.

    Anse Soleil

    Örtliche Tauchbasen nehmen einen gerne mit auf die Tauchboote zum Schnorcheltrip. Sehr schöne Korallenfelder in Schnorcheltiefe vor Glacis (Mike nannte es Coral Garden) oder im Marinepark Baie Ternay.

    Praslin:

    Cote d'Or - zwischen dem ganzen Seegras immerwieder mal was zu entdecken. Bei mir zB ausgefallene Seesterne oder Kofferfisch.

    Vorm Hotel Reserve - angeblich genießen dort Blaupunktrochen die Sonne

    Anse Lazio: An den Felsen immerwieder mal nette Korallenstöcke & allerlei Fisch. Berichtet wird auch von Schildkröten. Das Thema Hai wird dort ja eher ambivalent betrachtet.

    Schnochelausflug nach St. Pierre: Nicht gemacht. Berichte im Netz von 0 bis 100. Kommt vermutlich auch auf die genaue Stelle an. kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass es dort besser sein soll als am nahen Cocos Island/Felicite & dort waren schlicht & einfach alle Korallen tot & am Grund verstreut.

    La Digue:

    Anse Severe - strandnahes Schnorcheln ala Beau Vallon

    Saumriff vor Anse Reunion/Source d'Argent: Bungalownachbar hat etliche Schildkröten gesehen. Aufpassen auf die Verhältnisse. Dort brechen auch gerne die Wellen & bei eintretender Ebbe saugts einen ordentlich über die Kante. Da kommt man nicht mehr so einfach wieder retour & hören tut einem auch keiner mehr fast 100m vorm Strand.

    Ausflug Felicite & Cocos Island - bei uns ein Totalreinfall. Viel Geld für Korallenfriedhöfe & eine vom Guide zwangsbeglückte Schildkröte.

    Summasummarum nochmals: Man kann dort stellenweise ganz nett Schnorcheln & es ist eine nette Draufgabe. Für jene welche Schnorcheln ein Hauptkriterium ist, sei gessgt, es ist kein Vergleich zu Ägypten oder die Malediven.

    Achja, Walhai & Mantas: Kenne es vorallem rund um Mahe. Beliebte Spots für Walhaie sind am Lighthouse / Cap Matoopa & die Kanäle um Conception & Terese. Die Basis im Berjaya arbeitet wenns wahr ist mit der MCSS zusammen. Fragen kannst du da aber auch vorab Holger von den Ocean Dream Divers oder bei den Big Blue Divers. Sollten die was aufschnappen, das sich Walhaie gerade wo aufhalten, dann bieten die sicher rasch was Entsprechendes an.

    born 2 dive - forced 2 work
  • xadoo
    Dabei seit: 1292889600000
    Beiträge: 901
    geschrieben 1382542526000

    Da fährt man ins schönste Naturparadies. Und wo will der Mensch hin? Unter Wasser!

    Aber wirklich ... man kann nicht alles überall haben!

    Ein Leben ohne Urlaub ist möglich, aber sinnlos
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1382560300000

    @oZiM

    Und wieder vielen Dank für die ausführliche Antwort ;) .

    Dass die Seychellen nicht ganz mit den Malediven zu vergleichen ist was die unterwasserwelt angeht, ist mir bewusst. Schnorcheln soll auch nicht die Hauptaktivität sein, sondern eine von mehreren. Sonst wäre unser ziel wohl auch die Malediven gewesen. 

    Wir sind da eh eher anfänger. Haben das erste mal richtig geschnorchelt in unserem letzten Urlaub in Costa Rica. Derzeit sind wir grad dabei den tauchschein zu machen. Evtl klappts noch vorm Urlaub. 

    Deshalb denke ich schon, dass wir häufig schnorcheln. Aber wir werden sicherlich auch viel anderes machen.

  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1382560656000

    @xadoo

    Und du hast dir vorgenommen alles schlecht zu reden?

    Ich dachte eigentlich so ein Reiseforum ist dazu da um sich über ein land zu informieren.!?

    Und nur weil ich etwas zum schnorcheln frage bedeutet das nicht, dass wir nichts anderes machen werden. Wir sind natürlich auch an der Natur auf den Inseln interessiert. Sonst wären wir wie gesagt eher auf die Malediven geflogen.

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1382607470000

    Ignorier den Troll einfach ... hat scheinbar eine schlechte Woche.

    Kann dir nur empfehlen nach Möglichkeit den Tauchschein wirklich vorm Urlaub abzuschließen. Die Seychellen bieten beim Tauchen ungleich mehr als beim Schnorcheln. Viele Spots gehen auch nicht ganz so tief runter & wir hatten auch nie wirklich arge Strömung. Also recht anfängerfreundlich.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1382620310000

    @oZiM

    Ja, wir sind dran am Tauchschein. Problem ist einfach, dass wir erst vor Kurzem durch Zufall mitbekommen haben, dass es bei uns in der Nähe einen Tauchclub gibt. Haben auch schon im Schwimmbad einige Übungen mitgemacht. Den Schein selber kann man aber nur im Freigewässer machen. Und derzeit kann in dem See, der dem Club zur Verfügung steht, nur am WE getaucht werden. Dieses WE klappt es aus zeitlichen Gründen nicht mit dem Tauchen. Also bleiben uns noch 2 WEs. Schaffen lässt sich das wohl, hängt aber ganz davon ab, wie wir uns anstellen.

    Ich hoffe aber natürlich, dass es noch klappt. Wäre schon super, wenn wir auf den Seychellen den einen oder anderen Tauchgang machen könnten.

  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1385927389000

    Hallo Zusammen,

    sind heute morgen von den Seychellen zurückgekommen. Hat uns sehr gut gefallen. Die Strände sind wirklich ein Traum.

    Zum Schnorcheln: Wir haben relativ viel geschnorchelt. Und auch wenn es vllt nicht mit den Malediven und dem Roten Meer zu vergleichen ist, war es für uns als Neulinge sehr schön.

    Leider gibt es wirklich einige Ecken, wo ein Großteil der Korallen abgestorben ist. Das waren traurige Bilder. Ich kann mir vorstellen, dass die Seychellen ein noch schöneres Ziel zum Schnorcheln waren, als der Großteil der Korallen noch intakt waren.

    Will mal kurz was zu den einzelnen Ecken, an denen wir geschnorchelt sind sagen:

    Praslin:

    - Anse Lazio: leider waren die Wellen recht hoch, dadurch war die Sicht eingeschränkt und das Schnorcheln eher schwierig. An den Felsen haben wir aber trotzdem einige bunte Fische gesehen.

    - etwas nördlich der Anse Boudin: viele tote Korallen und die Sicht war auch eher eingeschränkt als wir dort waren.

    - St. Pierre Island: im vorderen flachen Bereich auch viele tote Korallen, aber sehr klares Wasser und viele Fische. Schwimmt man weiter um die Insel herum wird es deutlich interessanter. Tieferes Wasser, Felsformationen und viele lebende Korallen. Dazu entsprechende Fische. Wir haben dort neben den "üblichen" Fischen einen Weißspitzenriffhai, eine Schildkröte sowie einen kleineren Rochen gesehen.

    - Coco Island / Felicite: Ausflug von Praslin aus. Vor Coco Island im flachen Bereich ähnlich wie bei St. Pierre. Sehr klares Wasser, aber Korallenfriedhof. Weiter um die Insel herum wurde es deutlich besser, jedoch konnten wir sie nicht umrunden, da uns ein abgegrenzter Bereich zum Schnorcheln "zugewiesen" wurde. Daher war es dort eher ein Reinfall. Danach haben wir noch vor Felicite geschnorchelt. Dort war es deutlich besser. Tieferes Wasser, schöne mit Korallen besetzte Felsformationen und ne Menge Fische. Auch dort haben wir einen Weißspitzenriffhai, zwei Rochen und eine Schildkröte gesehen.

    La Digue:

    - Anse Severe / Anse Gaulettes: Hier haben wir häufiger geschnorchelt. Die vom Strand aus besten Schnorchelplätze, die wir auf den Seychellen gesehen haben. Die Sicht war ordentlich, schöne intakte Korallen, viele Fische und vor allem viele Schildkröten. Ich hab bei jedem "Schnorchelgang" mindestens eine, häufig mehrere Schildkröten gesehen. An der Anse Severe habe ich an einem Morgen sogar Babyhaie direkt am Strand entdeckt. Auch den einen oder anderen Barakuda haben wir dort gesehen.

    - Source D'Argent: Hier haben wir nur in der Lagune geschnorchelt. Weiter vorne war es mir "zu heiß", da die einsetzende Ebbe ganz schön nach draußen gezogen hat. Aber auch in der Lagune konnte man immer wieder interessante Dinge entdecken.

    Mahe:

    Auf Mahe war das Wetter leider eher durchwachsen, dadurch war es auch vom Schnorcheln her eher schwierig.

    - An der Nordküste haben wir es versucht. Vorm Sunset Beach Hotel war es ganz gut, auch wenn die Sicht eher eingeschränkt war. Dann haben wir es noch weiter südlich vor Mare Anglaise probiert. Da war die Sicht aber so schlecht, dass wir es nach ein paar Minuten wieder aufgegeben haben.

    - Anse Royale: In der Lagune viel Seegras und Sand. An den Felsen in der Nähe der kleinen vorgelagerten Insel aber teilweise ganz interessant. Dort habe ich einen kleinen Oktopus entdeckt. Außerdem sahen wir dort 3 kleine Rochen kurz nacheinander.

    Außerdem sind wir noch bei zwei Tauchgängen in der Anse a la Mouche mit herausgefahren. Das war auch sehr gut, dort haben wir viele schöne Korallen gesehen. Bei einer kleinen vorgelagerten Insel dann wieder einen Weißspitzenriffhai, sowie einen Zackenbarsch und einen großen Napoleonfisch.

    Das Schnorcheln mit Walhaien hat leider nicht geklappt. Die Saison war leider schon vorbei. Die Hauptzeit war im Oktober. Den letzten Walhai haben sie dann Anfang November gesehen. Daraufhin wurden die Ausfahrten eingestellt. Fand ich sehr schade, da ich mich schon sehr darauf gefreut hatte.

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1385979845000

    Danke für das Update. Da hattet ihr ja wirklich Glück mit den Schildkröten ... oder wir immer Pech. ;)

    born 2 dive - forced 2 work
  • Strubi86
    Dabei seit: 1377129600000
    Beiträge: 227
    geschrieben 1385990406000

    @oZiM

    Ja, also Schildkröten haben wir wirklich viele gesehen, vor allem auf La Digue.

    Ich hätte aber freiwillig auf die eine oder andere Schildkröte verzichtet, wenn dafür die Walhaie noch da gewesen wären... ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!