• Divepoint
    Dabei seit: 1173398400000
    Beiträge: 469
    gesperrt
    geschrieben 1271434662000

    Die ägyptische Küstenwache hat mal wieder ein neues Spiel gefunden.

     

    Ab dem 14. April 2010 muss jeder Gast auf dem Tagesboot eine Passkopie mit abgeben.

     

    Und das täglich! Bitte bringt genug Kopien mit, denn ich kann nicht glauben das die Hotels

     

    darüber amüsiert sein werden. Und auch die Kapazitäten der Tauchbasen reichen für diese Papierflut nicht aus.

     

    Sehen wir mal wie lange die Küstenwache das durchhält!

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1271438249000

    Das ist in Kroatien schon lange so "üblich"... Selbst wenn man auf sein eigenes Boot Gäste einlädt, müssen diese angemeldet sein.

    Hier versucht man, wie jetzt sicher auch in Ägypten, dem Schwarzmarkt vorzubeugen.

    Was ich allerdings nicht verstehe, da man in Ägypten nicht (privat, ohne Skipper) chartern kann.

    Aber wer weiß schon, wieviel Geld so in die eigenen Taschen geflossen ist ;)

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1271438884000

    ...was ist daran neu? Im Prinzip galt es schon ewig, da Du in Ägypten Deinen Ausweis immer mitführen mußt, egal ob zu Land, in der Luft oder zu Wasser... ;)

  • bart_si
    Dabei seit: 1234310400000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1271454173000

    ...noch mal für die "Blitzdenker" unter uns - geht es um die Kopien vom Reisepass? Reicht es nicht, wenn ich eine Kopie im Divecenter lasse?

    Muß ich jetzt wirklich tag-täglich eine neue Kopie beim Betreten von gleichem Schiff abgeben? :shock1: Ich meine, eine Kopie oder Original + Tauchlizenz (da ist ja auch ein Passbild drauf) würden bei der Kontrolle den Zweck erfüllen... Gilt dieses überall in Egypten oder nur in Sinai???

  • Dahabfan
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 826
    geschrieben 1271502561000

    @ triplexxx

    In Ägypten ein Boot ohne Skipper chartern? Au weia, das gäbe in manchen Gegenden reichlich Schrott. So manches Fleckriff hat nicht mal eine Stange als Markierung drauf. Und selbst revierkundige Käptns setzen gelegentlich mal Tauchboote auf Riffe. Vom eigenen Boot aus tauchen verbieten ohnehin die Regeln der CDWS (siehe Zertifizierungspflicht der Tauchbasen, Lizensierungspflicht des Tauchpersonals).

    Passkopien: Bislang teilten mir die Basen mit, dass ich bitte zwei Kopien mitbringen möge. Und mehrere Basen, von denen ich regelmäßige Newsletter erhalte, habe noch nichts von einer anderen Regelung mitgeteilt.

    Der generelle Hinweis von curiosus ist richtig.

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1271503560000

    @Dahabfan: Lies noch mal ;)

    "Was ich allerdings nicht verstehe, da man in Ägypten nicht (privat, ohne Skipper) chartern kann."

    Ich weiß, DASS man dort nicht chartern kann, und das ist auch gut so !!! Obwohl mir so ein traumhaftes Fahrgebiet wohl für immer unerschlossen bleibt *seufz

  • Dahabfan
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 826
    geschrieben 1271513887000

    Danke tripplexxx, Satz falsch verstanden :-(

    Eigentlich wäre das Rote Meer ein Traumrevier zum anspruchsvollen Fahrtensegeln! Die Weltumrunder meiden es, weil sie dann mit dem Suezkanal kaum lösbare Probleme bekommen. Den Rest erledigen Hafenbehörden und Militärs.

  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2349
    geschrieben 1271541673000

    @Dahabfan sagte:

    Eigentlich wäre das Rote Meer ein Traumrevier zum anspruchsvollen Fahrtensegeln! Die Weltumrunder meiden es, weil sie dann mit dem Suezkanal kaum lösbare Probleme bekommen. Den Rest erledigen Hafenbehörden und Militärs.

    Eben - weil es ein Traumrevier ist hat ein Freund sein Boot im letzten Jahr von Italien aus - nach El Gouna gebracht und das ohne grosse Probleme, hat mit der entsprechenden Vorbereitung super geklappt. ;)

     

    Viel problematischer wird es, wenn man ggf. - einen im schlimmsten Fall später mal  - defekten Motor beschaffen muss. ... Erst dann wird die Sache zum wirklichen Probelm. ...

  • Dahabfan
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 826
    geschrieben 1271618327000

    arkadas, auch wenns minimal OT ist, eine Frage dazu:

    Wie kam die Yacht durch den Suezkanal? Auf eigenem Kiel oder huckepack als Decksladung?

    Problem ist ja im Kanal die vorgeschriebene Geschwindigkeit der Konvois, die eigentlich keine Segelyacht schafft, dazu Ausstattung mit Scheinwerfern, Lotsenpflicht etc.

    Antwort gern auch per PN. Danke!

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1271620430000

    Ich gehe mal davon aus, dass es sich hier nicht um eine Segelyacht handelt, denn da ist der Austausch des Motors nicht ganz so problematisch wie bei einer Motoryacht ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!