• oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1400024442000

    Wenn die Entscheidung für die Geräteflossen-Kombi fällt, dann würd ich aber sehr drauf Achrt geben für welche, denn mit großen Vollblattflossen ists mMn gar kein Spass zu Schnorcheln. Die Teile sind kaum unter die Oberfläche zu bekommen & von Wendigkeit ist auch keine Spur. Schnorcheln mit der Mares X3 zb ging gar nicht & weil ich auch keine 2 verschiedenen Flossen mit in den Urlaub schleppen will, suchte ich nach einer brauchbaren "Kombi"-Flosse. Jetzt hab ich die X-Stream & bin total zufrieden.

    born 2 dive - forced 2 work
  • mn2112
    Dabei seit: 1241654400000
    Beiträge: 141
    geschrieben 1400080652000

    Ich kann dir von Aqua Lung Proflex X zum Schnorcheln absolut empfehlen!

    Flossenblatt ist nicht zu groß, optimaler Vortrieb, leicht und robust.

    Sind seit 2011 auf den Malediven im Einsatz und haben sich mehr als bewährt.

    Veligandu, Kandholhu, Ellaidhoo, Gangehi, Nika, Safari Island, Vilamendhoo, Filitheyo, Rannalhi, Embudu, Bandos, Thulhagiri, Eriyadu, Makundu, Ihuru, Helengeli, Banyan Tree, Angaga ---- noch Fragen zu meinem liebsten Reiseziel.....
  • mario-diver
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1400775394000

    Die Empfehlung, auch zum Schnorcheln Geräteflossen mit Füßlingen zu nutzen, hat schon etwas für sich, da man unbeschadet auch über steinige Strände ins Wasser kommt.

    Bei den Geräteflossen dann darauf achten, dass es nicht gerade die superharten Strömungsflossen sind, mit denen ist dann z.B. an der Oberfläche nur noch platschen möglich...gilt z.B. für Cressi Rondine A.

    Empfehlenswert wären z.B. feliblere Flossen wie z.B. Mares Avanti quattro plus, Mares Avanti Tre, Mares Stream; wirklich auch gut zum Schnorcheln sind Splitfinmodelle.

    Ich habe nun jahrelang die Tusa XPert Zoom SF8 in schwarz für beides genutzt. Die Rondine A hatte ich zuvor aussortiert, da zu hart zum Schnorcheln.

    Auf der anderen Seite kann es nerven, immer erst die Füßlinge anzuzerren, wenn man schnell losschnorcheln will, die zudem bei Mehrfachschnorcheln am Tag nicht mehr trocken werden und bald müffeln...

    Ich bin mittlerweile wieder bei der Teilung (zurück)angelangt.

    Schnorchelflossen mit sehr angenehmem Fußteil (bei mir Subgear Apnoe Stream) und Excel plus zum Tauchen.

    Die sog. Apnoeflossen haben den Vorteil einer besonders schmalen Bauweise, so dass beim Beinschlag nichts aneinanderschrappt, aber aufgrund der Länge eine enorme Effizienz gegeben ist. Beim Abtauchen geht man ab wie ein Torpedo...mit ein wenig Übung :-)

    ...immer mit Rest auf´m Fini! :-)
  • mario-diver
    Dabei seit: 1111104000000
    Beiträge: 382
    geschrieben 1401199656000

    Hey Urlaubsreif 311,

    da man euch nicht ohne weiteres eine pers. Nachricht schicken kann, hier nochmal mein Tip zum Thema Onlinebestellung.

    Als Schnorchelflossen, die auch gut zum Abtauchen und für Strömung geeignet sind, empfehle ich doch mal konkret die

    *Apnoeflossen* "Stream" von Subgear

    + Im Gegensatz zu anderen Anbietermodellen decken diese Vollfußflossen 3 Schuhgrößen ab. (meine weisen z.B. 42-44 aus; mit breitem 43er Plattfuß sitzen sie perfekt)

    + schmaler/länger als normale Schnorchelflossen, daher sehr bequemer Beinschlag und

     sehr effizient auch an der Oberfläche

    + ausgesprochen günstig mit rd. 49,-€

    - wegen der Länge müssen sie meist quer in den Trolly/Koffer

    - nur flach lagern, da sonst schnell die Enden verformen (Löffelbildung), die aber wieder

      nachlässt.

    In der Produktdatenbank im T-Net habe ich unlängst eine Bewertung dazu abgegeben.

    Viel Erfolg!

    Mario

    ...immer mit Rest auf´m Fini! :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!