• Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1222360447000

    Hallo zusammen

    Darf ich hier einmal versuchen als "neutraler" Schweizer zur vermitteln: Sicherlich ist zu beachten, dass Südtirol nachdem es nach dem 1. Weltkrieg Italien zugeschlagen worden ist schlimme Zeiten durchmachen musste. U.a. war es verboten die Kinder in Deutsch, d.h. ihrer Muttersprache zu unterrichten. Durch den Aufstieg des Faschismus in Italien wurde die Situation noch unerträglicher. U.a. wurde Süd-Tiroler gezwungen ihre Familiennamen zu ändern, aus der Familie Brunner wurde dann die Familie Fontana. Auch schon die Bezeichnung "Alto-Adige" ist problematisch, kennt doch auch die italienische Sprache das Wort "Tirolo", es wurde aber explizit ein Wort gebildet ohne jeglichen Bezug zu "Tirol", des weiteren wurde künstliche eine Region gebildet aus der Provinz "Alto-Adige" und dem Trentin, welches jedoch mehrheitlich italienisch-sprachig ist, dies einzig mit dem Zweck die deutschsprachigen Bewohner so in die Minderheit zu versetzen. Alessandro: Darum hast Du ja auch die für Italien sonderbare Situation, dass es wohl eine Region ist (analog Lazio, Toscana, Umbria etc.) aber es darin eine Provinz (Bozen/Bolzano) gibt, welche Sonderrechte hat. In den 50/60 Jahren war es dann auch eine der Hauptlosungen der Südtiroler "Los von Trentino" um eben diese Marginalisierung der Deutschen Sprache zu vermeiden/verhindern.

    In der heutigen Situation bin ich mir aber nicht so sicher, ob alle (jüngeren) Süd-Tiroler noch zu Österreich möchten. Ich denke viele junge deutschsprachige Menschen fühlen sich nicht unbedingt als Österreicher, aber eben auch nicht als Italiener, sondern eben als Süd-Tiroler, viele sind perfekt zweisprachig. Die ganze europäische Einigung hat hier sicherlich auch zu einer weniger grossen Bedeutung der Staatsangehörigkeit geführt. Und: Meines Erachtens haben die Südtiroler in Italien eine grössere Autonomie (u.a. verbleiben mehr als 90% der Steuereinnahmen im Süd-Tirol) als ein österreichisches Bundesland. Es wäre also damit zu rechnen, dass bei einer "Wiedervereinigung" mit Nordtirol diverse Rechte, welch nun Südtirol zustehen wieder abgegeben werden müssten, da diese vielmals in Österreich Bundesangelegenheiten wären.

    Ebenfalls darf nicht vergessen werden, dass Südtirol schon zu K+K Zeiten eine nicht unbeträchtlichte italienischsprachige Minderheit hatte, d.h. natürlich hat insbesondere Mussolini die Zuwanderung (u.a. Bozen) stark gefördert, aber es gab schon vor 1918 Menschen mit italienischer Muttersprache in Südtirol.

    Ich denke - oder sehe ich das falsch (?) - das sich die meisten Südtiroler mit der nun bestehenden Autonomie "angefreundet" haben, insbesondere da das Land floriert und wirtschaftlich stark ist. Aber es ist korrekt, dass die Südtiroler nicht freiwillig italienische Staatsbürger geworden sind.

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1222363345000

    Agapanthus,

    du hast ja Recht mit deinen Recherchen.

    Sicher stimmt es auch das es in den Altersgruppen und in der Stadt/Land Bevölkerung unterschiedliche Ansichten gibt.

    Jüngere Leute in den Städten sehen das alles viel entspannter.

    Die Wurzeln der Südtiroler sind aber nicht italienisch, und italienisch ist nur die Amtssprache- gesprochen wird zu Hause deutsch.

    Und das wird von Generation zu Generation auch weitergegeben,

    was von der italienischen Obrigkeit gar nicht gern gesehn wird.

    Es ist also keinesfalls so wie von Ale behauptet das es einzelne Extremisten wären die lieber Österreichisch wären.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1222363806000

    ...und letztendlich sollten wir froh sein, einen "Experten" vor Ort zu haben!!

    Für die politische Situation kann hier niemand was.Das sollte hier auch nicht das Thema sein!

    Wir fahren doch nach Südtirol, der Gegend wegen und der (meist) freundlichen Menschen......

    Italien profitiert von der Provinz Bozen finanziell und umgekehrt wohl mitlerweile auch!

    Die Grenzen bekommen wir doch dank "Schengen" gar nicht mehr mit!

    Irgendwie sind wir doch alle "Europäer" geworden.....!

    ..und ein wenig Sprachenkenntnisse schaden auch nicht!

    Pfüat Euch und arrividerci ;) :D

    Michael

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1222363947000

    Hallo Michael

    Könnte es vielleicht nicht sogar sein, dass sich Dialekt, Brauchtum etc. durch diese Situation stärker erhalten haben und besser gepflegt werden, da die deutschsprachigen Südtiroler - zu Recht - eben sehr heimatverbunden sind und sich auch "abgrenzen" müssen.

    Als Ergänzung wäre noch anzufügen, dass neben der deutschsprachigen Urbevölkerung in Südtirol ebenfalls Ladinisch gesprochen wird (Grödnertal, Abteital ((Val Baddia für Alessandro)). Auch hier versuchte Mussolini diese eigenständige Sprache als einen italienischen Dialekt zu bezeichnen und u.a. auch damit italienische Ansprüche auf Südtirol zu begründen.

    Amtsprache: Hier eine kleine Korrektur: Im Südtirol ist Deutsch und Italienisch die Amtsprache. Ein "Ureinwohner" hat das Recht vor Gericht, bei Polizei etc. auf Deutsch aussagen zu können oder vernommen zu werden. Es sind dann aber gerade diese Situationen, welche die Problematik wieder verdeutlichen: Oftmals ist kein Carrabinieri da, der genügend gut Deutsch spricht ,

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8903
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1222366050000

    Hallo zusammen,

    ein lieber Ex-Kollege ist geborener Südtiroler und der spricht kein Wort italienisch - außer vielleicht vino rosso oder so. :D

    Ale, sollte HC dann nicht auch die Namen aller anderen Zielgebiete in Landessprache ergänzen?

    Es gibt viel zu tun ... ;)

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1222373047000

    @ blackcat:

    @alessandro sagte:

    OK, hier sind wir aber in einem D-sprachigen Forum und darf Südtirol bleiben...aber nur aus diesem Grund :p

    so, meine Meinung nicht verdrehen, ok? ;) :kuesse:

    Den Rest lasse ich lieber: Südtirol liegt in Italien. Südtiroler sin Italiener und wir alle sind "Europäer" geworden.....zusammen!

    Fakt.

    Ich wurde auch mein Geld nicht nach Rom schicken mussen, aber ist halt so.

    Es gibt viele Nachteile, Vorteile aber auch, und das wissen sogar die Südtiroler.

    LG

    Ale

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8511
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1222415218000

    Hallo,

    ich liebe gerade an Südtirol dieses "zweigleisige", Südtiroler Bodenständigkeit gepaart mit italienischem Flair. Im Gegensatz zu früher, haben viele ital. Speisen Einzug in die Speisekarten gehalten. Das Flanieren auf den Straßen von Meran oder Bozen hat schon einen mediteranen Touch, und das Klima in Südtirol bringt uns Nordeuropäer doch den Süden schon ein wenig näher. Aber in Südtirol ist alles noch etwas "ordentlicher und sortierter" als im restlichen Italien, uns ich glaube das ist das was viele Urlauber suchen.

    @ allessandro

    wenn ich dann weiter fahre und an "deinen" Gardasee komme, dann ist das für mich schon Italien pur.Ich liebe dieses quirlige Leben, das typische dolce far niente und die Freundlichkeit deiner Landsleute. :D

    Es sind 2 verschiedene Welten, gerade mal durch ca. 100 km getrennt, und ich mag sie beide sehr.

    Lg

    Reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Ewing Oil
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 698
    geschrieben 1222416102000

    ...siehste, und schon haben sich alle wieder lieb!! :kuesse: :kuesse:

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1222419452000

    Ja es ist schön, dass die Situation rund um diesen wunderschönen Flecken Erde entspannter gesehen werden kann als noch vor 50 Jahren!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • santiburi62
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 1294
    geschrieben 1222699336000

    Hallo HC-Gemeinde,

    schon viele Jahrzehnte fahre ich sehr gerne nach Südtirol - deshalb freut es mich sehr, dass es nun ein eigenes Forum dafür gibt!

    Vielleicht finden sich hier bald ein paar Wandertipps, damit ich meine eigenen Touren ergänzen kann.

    Ein paar wunderschöne Fotos von "Alto Adige" sind ja schon vorhanden. :D

    ...am Horizont fängt es erst an!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!