• kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1471705773000

    Hallo!

    Zum Latzfoner Kreuz vorab:

    Es ist grundsätzlich schwierig, die Möglichkeiten von Menschen, die man nicht kennt einzuschätzen. Am Besten ist es für dich, einfach die zu bewältigenden Höhenmeter als Maßstab zu nehmen. Die Puflatschrunde hat z.B. ca. 350 HM. Wenn ihr diese Runde zu Beginn macht, hast du ja einen Anhaltspunkt, wie gut (oder schlecht) es geht. Zum Latzfonser Kreuz sind es schon ca. 700 HM und man geht nur bergauf. Für Leute, die nicht so gut zu Fuß sind, ist das schon anstrengend...

    Zur Seiser Alm:

    Auf jeden Fall machbar ist eine Wanderung über die Alm Richtung Saltria bzw. Tirler Hütte. Dazu kann man mit dem Panorama-Lift zum Hotel Panorama fahren, dann hat man schonmal einen ersten Anstieg gespart. Wenn ihr mit der Seiser-Alm-Bahn hochfahrt, liegt (ausgeschildert) etwas unterhalb der Sessellift Panorama. Damit fährt man gemütlich hoch und geht dann nach links zunächst den Weg Nr. 6 Richtung Saltria bis zu einer Gabelung, dann nach rechts durch ein Wäldchen den Weg Nr. 30 weiter Richtung Saltria. Nach dem Wäldchen kommt man wieder an eine Gabelung. Man kann sich nun entscheiden, ob man weiter direkt Richtung Saltria läuft (weiter Weg Nr. 30 durch die Wiese, nicht die Straße gehen!!) oder den nach rechts führenden "Hans&Paula Steger Pfad" nimmt. Auf beiden Wegen hat man ein tolles Panorama mit Blick auf die Langkofelgruppe.

    Der "Steger-Weg" hat den Vorteil, dass man zur schönen Tirler-Hütte gelangt. Dazu biegt man im Verlaufe des Weges an einer Gabelung nach links auf den Weg Nr. 12 und ist dann ein paar Minuten später an der Hütte. Von dort gelangt man in ca. 15 min nach Saltria und kann mit dem Almbus zurück nach Compatsch fahren.

    Geht man nicht den "Steger-Weg" sondern direkt nach Saltria kann man, wenn man noch weiter gehen möchte, auch zur Sanon-Hütte laufen. Bis Saltria ist der Weg sehr einfach, man läuft eigentlich nur flach oder leicht bergab.

    Von Saltria zur Sanon-Hütte geht es zunächst etwas bergauf. Ca. 200 HM sind auf einem relativ kurzen Stück zu überwinden. Es ist aber auch für weniger Sportliche machbar. Dazu geht man am Hotel Saltria vorbei den Weg Nr. 9, oben angekommen nach links bis man rechts liegend die Sanon-Hütte sieht, über eine Wiese geht es leicht bergab über einen Bach und schon ist man da. Auch hier hat man einen tollen Ausblick auf die Dolomiten. Zurück nach Compatsch geht es von dort in ca. 1 Stunde flach durch die Wiesen oder mit dem Bus oder vielleicht auch mal mit einer Kutsche.

    Ein weiterer schöner Weg, ebenfalls sehr einfach mit super Ausblick, geht von der Williams-Hütte ab. Dazu fährt man von Compatsch mit dem Almbus nach Saltria. Oberhalb der Haltestelle befindet sich der Florian-Sessellift. Damit geht es zur Williams-Hütte. Hier hat man den Plattkofel zum Greifen nahe. Man geht von dort am Gasthaus Zallinger vorbei, welches etwas unterhalb der Williams-Hütte liegt. Dort geht man auf den Weg Nr. 7 zur Mahlknechthütte, wo es viele Murmeltiere zu sehen gibt. Zurück zum Compatsch kommt man von dort aus in etwa 1,5 Stunden. Dabei geht es einmal kurz begauf, ansonsten flach bzw. bergab.

    Ich hoffe, ich konnte helfen...

    Gruß

    kutte

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1471721917000

    Deine Tipps sind echt klasse kutte. :D

  • Durian
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 103
    geschrieben 1471730677000

    Sag mal kutte, hast du nächste Woche schon was vor, würde dich gerne mitnehmen :laughing:

    Dass ist echt der Hammer, solche Empfehlungen zu bekommen.

    Ich kann es kaum erwarten, dies alles zu sehn.

    Ich bin mir ganz sicher, dass es ein ganz toller Urlaub wird.

    Vielleicht brauchst du auch mal was von mir, bezüglich Australien ;)  , dann in einem anderen Forum mehr dazu.

    Vielen herzlichen Dank dafür,  dass ich so tolle Wandertipps erhalten habe.Wenn wir doch bloss schon da wären.

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1471782903000

    @BlackCat + Durian

    Danke für die nette Rückmeldung!!!

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8162
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1471787084000

    Hallo Kutte,

    auch von mir vielen lieben Dank für deine tollen Tipps. Eigentlich verdienen sie ja eine "Verewigung" in den Reisetipps, bevor sie sonst vielleicht hier im Forum untergehen.

    Sollte ich mal in der Gegend Seiser Alm urlauben, werde ich mir deinen Rat einholen. Ich bin im September wieder im Meranerland und vielleicht klappt es ja zumindest mit einem Tagesausflug in Richtung Seiser Alm. Vielleicht trifft man sich ja auch mal beim Brückenwirt ;) .

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27419
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1471790337000

    Auch von mir nochmals danke @Kutte für die tollen Tipps. Ich denke das wir von Terenten aus, das ein oder andere machen werden. Ich habe es mir auf jeden Fall ausgedruckt.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27419
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1473694998000

    ..ich wußte es, die 9 Tage waren einfach zu kurz  :laughing: :rofl: :rofl:

    Wir sind seit gestern wieder zu Hause und haben wirklich sehr viel unternommen, aber nicht alles geschafft, was wir machen wollten.....

    Ich schreibe noch einige Reisetipps dazu und stelle dazu auch gerne die Fotos ein. Ein kleiner Überblick unserer Wanderungen und Touren schon mal vorab:

    Schnalstaler Gletscher: mit der Bahn hoch, dann deb Höhenweg und den kompletten Abstieg bis Kurzras (geht verdammt in die Kniee.... :disappointed:  )

    Ritten den Panorama-Familien-Weg und ein Stück zum Rittner Horn (aber nicht komplett)

    Malcesine am Gardasee (gehört für uns einfach immer dazu ;)  )

    Unser Highlight:

    Langkofelscharte: Fahrt mit der Bahn, wirklich spektakulär und sehenswert

    Sexten, Rotwandbahn: Wanderung der Weg-Nummer 15

    Pragser Wildsee: Wanderung/Spaziergang um den See

    Bruneck: Bummeln durch den Ort

    Latzfons (Danke für den Tipp mit dem Parkplatz Kühof - wir wären nie so weit hoch gefahren): Wanderung bis zu Klausener Hütte, fantastisch dieser Dolomitenblick und die Ruhe während der Wanderung

    Innichen: Bummeln durch den Ort

    Kalterer See: Spaziergang am See, aber nicht ganz rum. Danach zu Besuch im Taushof in Schenna, kühles Getränk auf der Terrasse

    Mendelpaß: Cabriotour mit Ziel Kalterer See

    Seiser Alm: Hochgefahren ab Seis mit der Gondel, gelaufen zum Gasthof ICARO und zurück

    Wie ihr seht kann man einiges schaffen, es gemütlich angehen lassen oder auch nicht ;-) Fazit: wir hatten einen wunderschönen Urlaub, traumhaftes Spätsommerwetter mit Temp. um die 28-32 Grad in den Tälern und angenehmen Wandertemp. auf den Bergen. 

    Danke euch allen für die tollen Tipps, alles was wir nicht geschafft haben, bleibt für den nächsten Sütirolurlaub in den Unterlagen  :D

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!