Hui. Jetzt ermittelt die Bozner Polizei schon in Belluno am Fedaia Stausee.

Und daß die Frau Commissaria auf dem Kreithof in Eppan wohnt, scheint mir auch sehr wahrscheinlich. :wink:

Am Meisten wundert mich, wie die Handelnden immer so schnell zu Fuß vom Marmorwerk im oberen Vinschgau in die Dolomiten kommen. :smiley:

Der Hubschrauber von der Firma Elikos war aber auch schlecht getarnt.

Unter dem Strich: bei solchen Filmen ist es immer blöd, wenn man die Schauplätze kennt und sieht, was Alles nicht zusammenpaßt.