• KarlheinzK
    Dabei seit: 1211241600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1211680316000

    Wie toll, dass es sie noch gibt, die eingefleischten Anti-Touristen, denen es in der heutigen Zeit noch möglich ist, die entlegensten Winkel der Welt und "natürlichen Paradiese" und wer-weiß-was für unberührte Gegenden zu besuchen. Und das alles, ohne sich als Tourist fühlen zu müssen. Aber was ist schon ein Tourist im Sinne des Wortes, ist das nicht einfach jemand, der "auf Tour" ist? Ich wundere mich schon gar nicht mehr über solche Schreiber, wir mir ab und zu nur mal schlecht...

    Schreibt doch ein Buch, das man sich kaufen kann, wenn man dieses Geschwafel lesen möchte, aber beschränkt euch in einem Forum wie diesen doch einfach mal auf Tatsachen und nützliche Tips. Dieses Gejammere über den Pauschaltourismus ist bald unerträglich.

  • dtobias
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1211704639000

    Hallo, KarlheinzK

    Kaum im HC und schon so giftig tz tz tz!

    Warte es nur ab -- die Zeit, wo auch DU auf bessere (Reise)Zeiten zurückblicken wirst, kommt schneller als Du denkst!

    Und außerdem gab es doch bei den Antworten durchaus nützliche Tipps. Also was soll das hässliche Geschimpfe? Schade.

    Ohne LG Dagmar

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4118
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1211714629000

    @ Dagmar

    Danke für den völlig richtigen Beitrag. Meines Erachtens spielt halt bei vielen entweder der Neidfaktor ganz allgemein (leider) eine Rolle oder eben die Tatsache, dass man noch nicht in diesem oder jenem Land war. Letzteres könnte man auch als "Gnade der späten Geburt" interpretieren. ;)

    LG fio

  • KarlheinzK
    Dabei seit: 1211241600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1211994159000

    @fio sagte:

    @ Dagmar

    Danke für den völlig richtigen Beitrag. Meines Erachtens spielt halt bei vielen entweder der Neidfaktor ganz allgemein (leider) eine Rolle oder eben die Tatsache, dass man noch nicht in diesem oder jenem Land war. Letzteres könnte man auch als "Gnade der späten Geburt" interpretieren. ;)

    LG fio

    Das ist wahr, ich bin ja so neidisch auf diejenigen, die auch schon überall dort waren, wo ich trotz meiner gnädigen späten Geburt schon gewesen bzw. noch immer bin, aber nicht auf diese Tatsache an sich, sondern auf deren Naivität und Prahlerei, die angeblich besseren "Besucher" zu sein, denn Touristen wollen die sich ja nicht bezeichnen lassen, weil das per se negativ ist. Das sind immer die anderen, die auch noch die Unverschämtheit besitzen, ein Land als Tourist zu bereisen und sich auch noch als solcher bezeichnen lassen... na ja, die muss man eben "mitleidig belächeln". Wer wirklich ein Land "nicht als Tourist" bereist, müsste eigentlich Geschäftsreisender sein, oder gibt es da noch etwas anderes? Gibt es dafür auch ein Forum? Der wirkliche Antitourist beglückt seine Umwelt nicht mit ausführlichen Schilderungen seines Verhaltens, denn dann könnte ja noch mehr auf die Idee kommen und verderben dann diese Einzigartigkeit... also, cool bleiben und reisen wohin und WIE man will.

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4118
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1212053170000

    ??????? Eine Antwort darauf erübrigt sich wohl.

    fio

  • AEVFranke
    Dabei seit: 1197849600000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1212148835000

    Tja, was soll man nun zu Karlheinz sagen, der bei aktuell 2 von 3 Beiträgen stänkert?

    Anscheinend hat da jemand ganz und gar den Sinn dieses Treads verfehlt. Ich glaube das es keinem darum geht, nicht als Tourist bezeichnet zu werden. Eher geht es darum, das heutzutage leider sehr viele Sehenswürdigkeiten extrem vermarktet und überlaufen sind und ruhige und beschauliche Ziele leider immer weniger werden. Dank neuen Fortbewegungsmitteln und dem steigendem Konsum wird das leider nicht mehr einzudämmen sein, sondern sich eher noch ausweiten.

    Orte, die man vor Jahren noch recht beschaulich und teilweise fast alleine erkunden konnte, sind heutzutage meist überlaufen und touristisch verunstaltet dank irgendwelchen Buden etc.

    Um Peru mal als Beispiel anzuführen: Aktuell machen dort ca 5 Mio. Touristen über das ganze Jahr verteilt Urlaub und so gut wie alle möchten sich Macchu Picchu ansehen. Verständlich. Aktuell gibt der Ort Aquas Calientes auch nicht mehr her, da er bereits in der Hochsaison voll besetzt ist. Aber es werden aktuell neue Hotels etc. in Auftrag gegeben, um noch mehr Touristen diesen Ort zugänglich zu machen. Wenn man in 10 Jahren dort hinfährt, befürchte ich das die Natur nur noch eine untergeornete Stelle einnimmt und man sich vollkommen auf die Touristen einstellen wird, was sich meistens auch auf die Musik, das Essen etc auswirkt. Den Flair von "damals" wird es dann leider einfach nicht mehr geben. Und genau das wollte man mit diesem Tread hier ansprechen.

    Wer hinter dem Mond lebt, hat´s wenigstens schön schattig. / Reisebericht Vietnam - Kambodscha 2009 im Asienforum / Reisebericht Peru 2008 im Südamerika Forum :) / Reisebericht Mexiko 2006 im Mittelamerika Forum :)
  • KarlheinzK
    Dabei seit: 1211241600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1212170614000

    @AEVFranke sagte:

    Tja, was soll man nun zu Karlheinz sagen, der bei aktuell 2 von 3 Beiträgen stänkert?

    Den Flair von "damals" wird es dann leider einfach nicht mehr geben. Und genau das wollte man mit diesem Tread hier ansprechen.

    Sorry, wusste nicht dass für kritische Anmerkungen eine Mindestanzahl von Beiträgen erforderlich ist. Werde mich bessern. Vielleicht.

    Wenn es also nur um "den Flair von damals" geht, dann kann man sich auch mit dem mitleidigen Lächeln für Touristen zurückhalten. Früher war eben in dieser Hinsicht alles besser und schöner. Und einen großen Vorteil gab es früher auch noch: man musste nicht immer über "früher" sprechen.

    Herzliche Grüße an alle Antitouristen und solche, die sich gerne dafür halten. Wozu eigentlich? Antwort unnütz, bin einfach nicht lernfähig.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 706
    geschrieben 1212369893000

    Hallo zusammen

    Erstaunlich, es gibt immer wieder “Spezies” wie unseren Karlheinz, der sich nach rund einem halben Jahr in einen Thread einklinkt, akribisch einen Erlebnisbericht analysiert und dann genüsslich dem Verfasser unterschiebt -- er sei ein eingefleischter Anti-Tourist. Nun, ob da ein Quäntchen Neid mitspielt oder andere Beweggründe, kann ich nicht beurteilen, ist mir auch völlig egal. Nur noch dies:

    Karlheinz schreibt: „Wer wirklich ein Land "nicht als Tourist" bereist, müsste eigentlich Geschäftsreisender sein ....“

    Da hat er Recht, unser guter Karlheinz. In Ländern, die ich geschäftlich bereiste und z.T. während mehreren Monaten mit Einheimischen Fachkräften mitgeholfen habe eine Infrastruktur in der Stromversorgung aufzubauen, habe ich mich in der Tat nie als „Tourist“ gefühlt, eher als „Fremdarbeiter!„ Ganz im Gegensatz zu Reisen in faszinierende fremde Länder, die ich, wie viele andere auch als „Touri“ und das ganz im Sinne des Wortes bereiste. Und dass ich Massendestinationen meide und die heute rund um die Kugel hingeklotzten AI-Hotelkomplexe, abgeschirmt von der einheimischen Bevölkerung „eher mehr weniger mag!“ ist eine Tatsache, die ich nicht verschweigen will. Auch wenn Karlheinz jetzt voller Inbrust ausruft: „Sag ich doch -- ein eingefleischter Anti-Tourist!“ ;)

    Mit diesen Präzisierungen klinke ich mich endgültig aus diesem Thread aus. Ein in die Länge gezogenes „Geplänkel“ ist nicht so mein Ding und wünsche allen eine schöne erfolgreiche Woche und erlebnisreiche „Touri“ Ferien im 2008 und weiteren Jahren.

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4118
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1212394543000

    @Pesche

    Wollte eigentlich auf den Blödsinn von "Karlheinz" gar nicht mehr eingehen. Doch deinem Argument, dass es neben Touristen auch noch Geschäftsreisende gibt, möchte ich meines noch dazusetzen. Es gibt auch noch die "Spezies" die für die GTZ arbeiten. Mal schauen ob damit "Karlheinz" etwas damit anfangen kann.

    fio

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1212511656000

    Interessanter Thread! Ich stimme sachlich mit Pesche und einigen anderen überein: Es ist nicht mehr so, wie es mal war mit der Reiserei, aber das gilt nicht nur für Südamerika, sondern auch zum Beispiel für die meisten populären europäischen Destinationen. Der Wunsch der Menschen nach einem (vermeintlich) besseren Leben ist der Hauptgrund für diese ganz massiven Strukturveränderungen in den Urlaubsgebieten der Welt. Das muß man mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis nehmen, Einerseits ist der Lebensstandard der Einheimischen besser geworden, andererseits ist leider, leider ein Großteil der Authentizität verloren gegangen.

    Dieses Forum ist für jeden da, der sich hier anständig benimmt. Auch wenn sich hier weit überwiegend Pauschalurlauber tummeln, gibt es seitens der Forumsleitung und der Admins keinerlei Restriktionen für Individualtouristen, sich hier in diesem Forum zu artikulieren. Ich weiß das definitiv, denn ich habe selber hier ein paar Jahre als Amin mitgemischt.

    Insoweit wird es auch niemals den erhobenen Zeigefinger oder gar irgendwelche Maulkörbe oder ähnliches geben. Wenn in der Vergangenheit Mißstimmungen aufkamen, kamen sie ausschließlich von pauschalreisenden Mitusern, die sich völlig unnötig durch irgendwelche Schilderungen von Individualreisenden provoziert fühlten.

    Wir (bin auch Individualtourist) sollten uns von solchen Querschüssen nicht sonderlich beeindrucken lassen. Daß da nicht noch viel mehr "Protest" kam,

    ist wahrscheinlich dem Umstand zuzusprechen, daß Pauschalurlauber nicht so oft in das Südamerika-Forum reinschauen. Südamerika ist, bis auf die Ausnahme Venezuela, immer noch eine Individualreise-Domäne. Hoffentlich... nee, das sage ich jetzt lieber nicht, sonst gibt es schon wieder Zoff! ;)

    Suaviter in modo, fortiter in re.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!