• Karl99
    Dabei seit: 1186444800000
    Beiträge: 908
    geschrieben 1342888313000

    Wenn du durch Österreich fährst, überlege in Alland von der A 23 abzufahren, durch das Helenental nach Baden und weiter nach Ebreichsdorf, dort auf die A3 und kurz auf die B 16, die zur ungarischen 84 wird und direkt zum Balaton führt.

    Das ist jedenfalls um einiges kürzer, als wenn Du auf der Autobahn um Wien herum nach Györ und von dort weiter fährst, ausserdem sparst du die ungarische Autobahngebühr.

    Nach Siofok hast Du freilich das Problem, dass Du dann entweder um den Westzipfel des sees (Keszthely) herumfahren musst, oder von Tihanyrev mit der Fähre übersetzen mußt. Diese ist aber im Sommer sehr frequent und preiswert.

  • sonny112de
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1343579704000

    Hi

    ich komme gerade aus Ungarn zurück und war auch am Balaton.

    Ich fahre immer Passau-Wien dann auf der A21 bei Knoten Steinhäusl ab - Alland - Baden - Ebreichsdorf wieder auf die österreichische A3 und dann über Sopron die 84er runter zum Balaton.Die 71er die um den Balaton führt ist ein bisserl nervig.

    Karl hat es zutreffend beschrieben.

    In Baden würde ich tanken, da war der Sprit 0,25 EUR billiger als bei uns.

    10 Tages Vignette für Austria kostet nur 8 EUR und auf der 84er kommt man meist gut voran. Problem ist die A3 bis Passau, wegem dem vielen LKW Verkehr und den Typen aus ganz Europa, die nicht Autofahren können.

    Auf der A1 in Österreich waren nur 2 Baustellen oder so, aber dort muss man höllisch auf alles was ein gelbes Nummernschild hat aufpassen (Hölländer etc.), denn die fahren einen unmöglichen Stiefel und machen die verrücktesten Sachen ... (Belgier haben mal nachts auf der linken Spur (!) angehalten und sind ausgestiegen z.B.).

    Ich bin zwar die 16-mal die ich jetzt schon in Unagrn war nie angehalten worden, aber durch die Dörfer sollte man mit 50 kmh fahren (auch wegen der Kinder).

    Ungarn ist zur Zeit echt saugünstig, habe für 1 EUR 281 Forint bekommen, das war früher schon mal schlechter. Die Ungarn sind super drauf, fast alle sprechen deutsch und man bekommt z.B. ein Menü schon ab 890 Forint. Kippen sind in Ungarn auch günstiger als z.B. derzeit in CZ. Ein Bier an meinem Strand kostete 400 - 450 Forint.

    Im Supermarkt kannst du aber auch ne Dose Bier schon ab 119 Forint kaufen.

    Die Ungarn freuen sich mittlerweile über jeden Deutschen egal ob alt oder jung, da die meisten Deutschen jetzt ja nach Kroatien fahren und Ungarn leider links liegenlassen.

    Ich verstehe das aber nicht, denn noch viel billiger kann man eigentlich fast nicht Urlaub machen ... und vor allem am Balaton ist man als Deutscher willkommen.

    Viel Spass am Balaton und schreib doch mal wenn du wieder da bist.

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz
  • Xenia86
    Dabei seit: 1322179200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1371132201000

    Hey, mich würde mal interessieren, welche Strecke ihr nun zum balaton gefahren seid?

    Wir möchten wahrscheinlich auch mit dem Auto von Hannover nach Siofok fahren. Da wären ein paar Tips sicherlich hilfreich. :)

    Danke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!