• Katta
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1120689072000

    Vor ca. 7 Jahren habe ich bereits ein paar Tage in Brüssel verbracht. Mein Mann und ich würden nun auch gern ein langes Wochenende dort verbringen. Wir haben auch ein super Angebot gefunden (4 Sterne-Hotel, 4 Übernachtungen inkl. Frühstück nur 108 € pro Person), aber sind uns noch nicht ganz schlüssig, ob wir wirklich ganze 4 Nächte bleiben sollen. Wir würden uns das Atomium, das Schwimmbad Oceade (klasse Rutsche ;-)), das Magritte-Museum, etc. angucken. Aber sind 4 Nächte nicht etwas zu viel? Was ist, wenn wir uns noch Brügge, Gent oder Antwerpen ansehen wollen? Sind die Städte nah, so dass es sich lohnt, zum Schlafen wieder nach Brüssel zu fahren? Sind uns auch noch unsicher, ob wir besser mit Zug oder PKW fahren sollen. Wie sieht es mit dem Parken und Verkehr in Brüssel aus?

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1120735927000

    Schwer zu beurteilen, ob 2 oder 4 Nächte das Richtige sind. Aber Brüssel ist eine Reise wert. Und Brugge ist auch nur 100km entfernt. Da ist das eigene Fahrzeug eher angebracht oder ?

    Jedenfalls sind Parkgebühren in vielen Stadtbereichen obligatorisch. Wir hatten im März den Vorteil, dass unser Hotel ( SolMelia Boutiquehotel Avenue Louise ****, ruhige Lage, sehr zentral Brüssel-Neustadt) gerade am Rande einer Parkzone lag

    und wir den ganzen Tag das Auto ohne Gebühren abstellen konnten.

    Und trotzdem in 3 Minuten mitten in der Einkaufszone, der Avenue Louise.

    Viele Restaurants in direkter Umgebung in allen Preisklassen. Preisniveau gegenüber

    Deutschland überwiegend deutlich teurer. Na ja, die EU-Abgeordneten zahlen das locker. ;)

    Bis zur Altstadt ca. 20 - 30 Minuten zu Fuß. Aber auch Straßenbahn / Bus möglich.

    Übrigens: Wir hatten kurzfristig einen Hotelwechsel vorgenommen, da 4-Sterne-Hotel

    an der Avenue Stalingrad mitten in einer kilometerlangen Baustelle lag. Katastrophe.

    Das war bei HRS kein Problem, da keine Umbuchungs- oder Stornokosten.

    War März 2005, vielleicht ist es jetzt schon besser.

  • coala
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 289
    geschrieben 1120743315000

    Hallo, Katta,

    wieviel Zeit Du in Brüssel verbringen willst, hängt einfach davon ab, was Dich alles interessiert und wieviel Geld Du ausgeben willst oder kannst.

    Mir hat das Musée d'Art moderne sehr gut gefallen, außerdem das Musée Horta (http://www.hortamuseum.be/indexde.htm), ein Jugendstilmuseum.

    Ob eine Bahn- oder eine Autofahrt nach Brüssel sinnvoller ist, hängt davon ab, ob Du von Deinem Startpunkt aus eine gute Verbindung hast und ob Du "nur" Brüssel "machen" willst oder noch andere Städte besuchen willst.

    Wegen der Parkplatzsituation würde ich auf alle Fälle vorher im Hotel fragen.

    Gruß

    Cornelia

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1120757097000

    Da ich ja in Brüssel wohne, kann ich vielleicht auch ein paar Tips geben :-)

    Der Verkehr ist hier ziemlich chaotisch und für Deutsche sehr gewöhnungsbedürftig. Ich hatte lange Zeit Probleme, mich dran zu gewöhnen. Es leben hier halt knapp 30% Ausländer, und da importiert jeder seinen eigenen Fahrstil. Ausserdem ist die belgische Polizei sehr penibel geworden und geizt nicht mit gepfefferten Knöllchen und Abschleppaktionen. Wenn Ihr etwas ängstlicherer Natur seid, würde ich Euch wirklich raten, den Zug zu nehmen. Ausserdem verfährt man sich leicht, wir haben Freunde, die schon mehrmals bei uns waren und sich immer noch verfahren!!! Wenn Ihr aber ein Satelittennavigationsprogramm im Auto habt, ist das was anderes.

     

    Brüssel ist schon teurer als Deutschland, aber die Restaurants, die Emdebo besucht hat, lagen ja wohl an der Avenue Louise und das ist Schickimeile pur, da ist es verständlich, dass die noch teurer sind. Auch die Fressgassen um den Grand Place sollte man meiden, denn das ist totaler Nepp.

    Ausserdem sind die EU-Abgeordneten nur ab und zu in Brüssel anzutreffen, weil sie nach den Sitzungen wieder in ihr Heimatland zurückkehren. Am Rond Point Schuman oder Place Luxembourg im EU-Viertel ist es sicherlich der Fall, dass sie das Preisniveau versauen, aber sonst nicht unbedingt.

    Ich kann einen Besuch in Gent, Brügge oder Antwerpen sehr empfehlen. Brügge sollte man im Sommer aber meiden, da es vor Touristen überquillt. Im Herbst ist es dort sehr viel romantischer. Leider ist das aber eine Stadt, die abends um 18 Uhr die Bürgersteige hochklappt, erinnert mich immer an ein lebendes Museum. Gent hingegen ist eine lebendige Universitätsstadt, wo auch abends noch was los ist.

    Im Sommer mit dem Auto Richtung Küste zu fahren kann bei schönem Wetter zur Geduldsprobe werden. Dann ist nämlich halb Belgien unterwegs, um die 60 km Küste zu bevölkern. Die Autobahn ist dann in der Regel mehr als voll, und die Richtung Oostende muss man benutzen, um nach Gent oder Brügge zu gelangen.

    Gruss,

    Sambal

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Katta
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1120858511000

    Wir haben heute ein super Schnäppchen gebucht, 5-Sterne-Hotel nahe dem Place du Luxembourg. Sambal, wie ist denn die Umgebung da so? Gibt es da Seitenstraßen, an denen man parken kann? Ich habe vom Plan im Katalog geschätzt, dass der Grand Place ca. 1,5 km entfernt ist, der Bahnhof 3 km. Kommt das so hin? Was würdest Du für den Öffentlichen Nahverkehr empfehlen? Gibt es 4-Tage-Fahrkarten am Bahnhof? Und wie kommt man eigentlich nach Gent, Brügge und Antwerpen ohne PKW? Zug? Bahn? Bus? Falls Du noch ein paar Restaurant-Tipps hast - raus damit ;-)

    Fragen über Fragen....

  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1121093918000

    Katta wrote:

    >

    > Wir haben heute ein super Schnäppchen gebucht, 5-Sterne-Hotel nahe dem Place du Luxembourg. Sambal, wie ist denn die Umgebung da so? Gibt es da Seitenstraßen, an denen man parken kann? Ich habe vom Plan im Katalog geschätzt, dass der Grand Place ca. 1,5 km entfernt ist, der Bahnhof 3 km. Kommt das so hin? Was würdest Du für den Öffentlichen Nahverkehr empfehlen? Gibt es 4-Tage-Fahrkarten am Bahnhof? Und wie kommt man eigentlich nach Gent, Brügge und Antwerpen ohne PKW? Zug? Bahn? Bus? Falls Du noch ein paar Restaurant-Tipps hast - raus damit ;-)

    > Fragen über Fragen....

    Hallo Katta,

    ist es das Hotel Léopold? :-)

    Es gibt schon recht viele Seitenstrassen um den Place Luxembourg, wo man parken könnte, aber die Gegend ist vor allem tagsüber recht belebt (EU Parlament in der Nähe, viele Kneipen am Platz) und es ist immer eine ziemliche Sucherei, um dort 'nen Parkplatz zu finden. Hat das Hotel eine Garage? Wäre eigentlich praktischer und auch sicherer. Der Vorteil ist, dass an dem Platz viele Busse halten, oder man läuft ein paar Meter bis zur Metrostation Maelbeek, von dort fährt die U-Bahn ins Stadtzentrum.

    Der Grand Place dürfte aber weiter als 1,5 km entfernt sein.

    Ich hab mal etwas im Internet nachgeschaut, es gibt Tagestickets für 3 Tage (9 Euro) und für 5 Tage (12 Euro). Diese Tickets kann man dann in Bus, Metro und Tram benutzen. Es gibt auch 10er Tickets für 10 Euro.  

    http://www.stib.irisnet.be/FR/22100F.htm#3_5

    Der öffentliche Nahverkehr ist sehr gut und mit Bus oder Metro kommt man überall hin, nur sind die Busse leider nie pünktlich (darüber reg ich mich fast jeden Tag auf).

    Direkt am Place Luxembourg ist auch der Bahnhof Luxembourg, aber da fahren nicht so sehr viele Züge ab und ich schätze, Ihr müsst dann am Hauptbahnhof (gare centrale) umsteigen. Auf jeden Fall kann man sich dort nach Verbindungen nach Gent, Brügge und Antwerpen erkundigen.

    Was esst Ihr denn gerne? Der Place Luxembourg liegt nahe des Matongue, dem Einwandererviertel, und dort gibt es eine Menge guter Restaurants.

    Sprecht Ihr etwas französisch?

    Gruss,

    Sambal

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Katta
    Dabei seit: 1106006400000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1121121502000

    Hallo Sambal, danke für die Recherche! Wir werden im Renaissance Hotel Brüssel wohnen. Das Hotel hat eine Garage, die ca. 14 Euro pro Tag - außer am Wochenende - kostet. Wahrscheinlich werden wir das Auto dort stehen lassen - außer, wenn wir nach Brügge, Gent oder Antwerpen fahren sollten. Die Buspreise sind ja ganz human, also kaufen wir uns wohl so ein 5-Tages-Ticket. Ich hoffe, man kriegt das an unserer Haltestelle.

    Französisch sprechen wir leider nicht wirklich ;-) Aus der Schule ist so gut wie nichts hängen geblieben, höchstens etwas Verstehen / Lesen.

    Tja, was essen wir gerne? Eigentlich fast alles ;-) Zum Beispiel Griechisch. Gerne Scharfes oder extreme Geschmacksrichtungen mit Knoblauch, Chili, etc.

  • Erika99
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1121969315000

    hallo,

    bruessel, ist wie die anderen schon sagten echt eine reise wert (4 tage ist super, alle städte sind ja recht nahe beinander). Ich hab aber noch einen tipp für dich...guck mal auf www.bruessel.de oder www.belgien.de. da gibts kostenlose online-reisenführer zum runterladen. Da sind alle sehenswürdigkeiten drin. Ich kann dir aber besonders bruessel im winter empfehlen. da gibts einen suuuperschönen weihnachtsmarkt "plaisir d´hiver".

    LG

    Erika

  • MyriamC
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1122244785000

    Wenn Sie nach Gent oder Antwerpen fahren möchten, dann können Sie am besten den Zug nehmen. Parken ist sehr teuer und Antwerpen ist heutzutage kaum zu erreichen mit dem Auto (Baustellen überall).

    In Antwerpen aussteigen in Antwerpen Centraal, nicht in Antwerpen-Berchem! Antwerpen (meine Stadt) lohnt sich wirklich. Sehr schöne Architektur im alten Stadtzentrum (20 min. laufen vom Bahnhof), ein sehr schöner und alter Tiergarten (neben dem Bahnhof), Restaurants und Cafés, Boutiques, Museen, Kirchen, ... alles was man will.

    Brügge ist auch sehr schön, aber wie schon gesagt: es lebt nur von Turisten und ist abends tot.

    ---------- Travel the world and the seven seas ...
  • Goldman
    Dabei seit: 1099526400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1122375018000

    Hallo Welt,

    meiner einer wird auch Brüssel Ende August zum ersten mal besuchen.

    Nach langem Suchen habe ich mich dann für folgendes Entschieden:

    • Übernachtung im Hostal Sleep Well (liegt nahe an der U-Bahn und dem Zentrum)
    • Anreisen werde ich mit dem Thalys aus Köln, kostet 50€ in der 1.Klasse hin und zurück (die zweite gibt es ab 42€hin/Her)

    Aber unter HRS oder bei z.B. Expidia gibt es eigentlich auch gute günstige Hotels (so ab 45€ im Einzelzimmer)

    Wellen, Sonne, Strand und Meer, was will der Surfer mehr
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!