• seegrass
    Dabei seit: 1202860800000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1234383601000

    wer kann mir weiter helfen,sollen wir nur doller mitnehmen oder auch dong.und wie sieht es mit geld abheben in vietnam aus.über imfo wäre ich dank bar, :frowning: :frowning: :frowning: :frowning:

  • GanzuroiderMO
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 344
    geschrieben 1234419419000

    Hallo seegrass ,

    habe Dollar + Dong Vorort getauscht . In Phan Thiet / Mue Ne ist ein Geldautomat vorhanden bzw. in jeden größeren Ort - Stadt sowieso . Aber die Dollar am besten nur in kleinen Noten 1 - 5 - 10 Dollar , weil nicht alle ein Bündel dabei haben , um Wechselgeld heraus zu geben .

    mfg :D GanzuroiderMo :D

  • Cathrinka
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1234426890000

    In fast allen Reisefuehrern wird Touristen immer noch empfohlen, Dollar nach Vietnam mitzunehmen. Das ist aber kompletter Unsinn. Euro werden ueberall akzeptiert. Es ist ueberhaupt nicht noetig, vorher Dollar dafuer einzutauschen.

    Bargeld umtauschen kann man auf den Flughaefen, bei Banken, in groesseren Hotels und am unkompliziertesten in Gold- oder Juweliergeschaeften. Diese haben eine offizielle Lizenz und bieten die besten Kurse. Die schlechtesten Kurse erhaelt man fuer gewoehnlich beim Tauschen in Hotels. Aber die Unterschiede sind nur sehr gering. Fuer den Umtausch von Bargeld werden keine Gebuehren erhoben.

    Geldautomaten (ATM) gibt es inzwischen in allen Grossstaedten, Touristenzentren und in den meisten Provinzhauptstaedten, auch in vielen neugebauten Einkaufszentren. Man kann sie mit allen gaengigen Kreditkarten sowie mit EC-Karten mit dem MAESTRO-Zeichen benutzen. Die maximale Summe zum Abheben liegt bei 2 Millionen Đồng pro Transaktion, an vielen Automaten der Vietcombank jetzt auch bei 4 Millionen.

    Grundsaetzlich ist es so, dass alles in VNĐ bezahlt werden kann. Es bietet sich aber an, eventuell groessere Hotel- oder sonstige groessere Rechnungen in Euro zu bezahlen, um sich das laestige Geldzaehlen zu ersparen. In vielen Hotels, Touristenrestaurants und Einkaufszentren kann auch mit Kreditkarte bezahlt werden.

    Auch, wenn bei vielen Reiseveranstaltern oder in manchen Touristenrestaurants die Preise in Dollar angegeben sind, ist eine Bezahlung in VNĐ immer moeglich, ja sogar gesetzlich vorgeschrieben.

    Leider ist die Unsitte, auf Maerkten, an Imbissstaenden oder bei fliegenden Haendlern mit kleinen Dollar- oder Euroscheinen zu bezahlen, immer noch weit verbreitet. Die Haendler werden das Geld zwar annehmen, bevor sie nichts verkaufen, haben dann aber grosse Probleme und Muehen, die kleinen Scheine auch zu einem vernuenftigen Kurs in Đồng gewechselt zu bekommen. Deshalb sollte man die einheimische Waehrung respektieren und den Menschen diese Muehen ersparen. Ich habe es sogar schon ein paarmal mitbekommen, dass mit Euro-Muenzen (!!!) bezahlt wurde. Damit kann hier nun ueberhaupt niemand etwas anfangen.

    Viele Gruesse

    Cathrin

  • Kinoelfe
    Dabei seit: 1126137600000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1234429059000

    Wir hatten, die Dollars auch ziemlich umsonst mit, kamen mit Euro überall durch, und wir wechselten meist in Juwelierläden zu nem Spitzenkurs..

    Dong haben wir bei der Einreise in Hanoi am Flughafen getauscht, da man sie ja nicht einführen darf...

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1234448419000

    Wir hatten nur ein paar Euro´s in bar mit. Keine Dollar und Dong´s gibt es offiziell in D auch nicht so das Du hier als nicht schon tauschen kannst.

    Das benötigte Geld haben wir uns mit einer DKB VISA am Automaten gezogen.Höchstbetrag damals pro Abhebung um die 120 €.

    LG

    Sandra

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • Tanja97
    Dabei seit: 1214524800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1234460514000

    Hallo,

    wir fliegen übernächste Woche und nehmen hauptsächlich Dollars und ein paar Euronen mit. Vielen Dank für den Tip mit den Juweliergeschäften. Das werden wir uns merken.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1234460714000

    @Tanja97 sagte:

    ...und nehmen hauptsächlich Dollars und ein paar Euronen mit.

    Hast Du den Thread nicht gelesen, oder hast Du die Dollars schon zu Hause? :frowning:

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Cathrinka
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1234461017000

    @Tanja97 sagte:

    und nehmen hauptsächlich Dollars ...mit.

    Wozu? :frowning: :frowning: :frowning:

  • AEVFranke
    Dabei seit: 1197849600000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1234523124000

    Dank DKB Visa heb ich grundsätzlich Geld erst im Reiseland selber ab. Erstens wird die einheimische Währung meistens am liebsten genommen da keine zusätzlichen Umtauschgebühren für den Händler entstehen und zweitens entstehen für mich keine Gebühren oder Währungsverluste, wenn ich mir hier Dollar kaufe für verdammt schlechte Kurse ind diese dann wieder umtausche. Den Fehler hab ich einmal gemacht auf anraten meines Reisebüros und danach nie wieder.

    Wer hinter dem Mond lebt, hat´s wenigstens schön schattig. / Reisebericht Vietnam - Kambodscha 2009 im Asienforum / Reisebericht Peru 2008 im Südamerika Forum :) / Reisebericht Mexiko 2006 im Mittelamerika Forum :)
  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1234526105000

    Ich kann die DKB VISA auch nur empfehlen. Den größten Vorteil sehe ich darin wenig Geld dabei oder auch im Haus/Bgl/Zimmer zu haben. Dadurch das einem weltweit keine Kosten für eine Abhebung entstehen kann man bei Bedarf jeden Tag z.B. nur das Tagesbudget abheben und muss sich keine Gedanken um Verstecke machen.

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!