• sgiesecke
    Dabei seit: 1170201600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1174480318000

    Hallo, bin über Ostern in Shanghai, wohne im Grand Hyatt. Wer hat Tipps zum Hotel und zur Stadt allgemein (Shoppen, Sightseeing, Taxi, Essen, Bars/Discos)? Susanne

  • redang
    Dabei seit: 1108598400000
    Beiträge: 277
    geschrieben 1174490933000

    hallo,

    schau dir den bund an ........am besten in den abendstunden. :D

    die najing-road ist super zum shoppen.........am ende dieser straße , eigentlich vorm bund ist das peacehotel......gehe dort auf die dachterasse dort hast du mit die beste sicht übern bund und kannst hervorragend fotos machen.der fernsehturm ist auch eine besichtigung wert und unterm bund ist eine touribahn mit der du mal fahren solltest:-)

    vom flughafen aus rate ich dir wegen dem starken verkehr mit der maglev zu fahren........und dann weiter mit nem taxi! ;)

    mit der "u-bahn kannst du viel rumfahren.....aber achtung in der rushhour ist es schwierig wieder raus zu kommen weil sehr gedrängelt wird und jeder milimeter ausgenutzt wird........aber sonst braucht man keine berührungsängste zu haben!

    gruß

    britt :D

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1174551248000

    @'redang' sagte:

    hallo,

    die najing-road ist super zum shoppen.........

    Aber nur wenn man auf Klamotten und Goldschmuck steht. Sonst kann man sich die Zeit echt sparen. Gilt für den Bereich zwischen Volkspark und Bund.

    @'redang' sagte:

    unterm bund ist eine touribahn mit der du mal fahren solltest:-)

    Nicht unterm Bund. Unter dem Fluss durch. Sind so kleine Wägelchen, die Fahrt dauert geschätzte 3 Minuten und wird einem mit psychodelischer Musik und Lasershow versüßt. Ich fand's ganz nett, meine Frau war begeistert und wollte sofort nocheinmal fahren.

    Ich schreib mal ein paar Tipps zusammen. Wir waren ja erst unlängst (im Jänner) dort. Bilder hab ich in Shanghai auch gemacht: guckst Du unter:

    http://www.album.de/album.cfm?albumID=13006

    Hoffe, der Link bleibt drinnen. Ist ja eine unentgeltliche Seite, keine Werbung, kein Veranstalter...

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1174553929000

    Hier eine Tagestour, die wir hauptsächlich zu Fuß gemacht haben. Ist leicht zu bewältigen. Die Distanzen sind geringer, als man es in dieser Megacity vermuten könnte:

    Wir haben im Renmin Park (People's Square, Volkspark) begonnen. Der Park selbst ist sehr schön. Man sieht viele Shanghaier, die an Tischen sitzen und Mahjongg o.ä. spielen oder (Achtung Wortspiel ;)) in der Sonne Schattenboxen. Gleich dort ist das Urban Planning Center, wo man u.a. im ersten Stock ein riesiges Modell sieht, wie Shanghai im Jahr 2020 aussehen wird.

    Von dort sind wir 1 od. 2 Stationen mit der U-Bahn nach Xintiandi gefahren. Dort wurden alte chinesische Wohnhäuser (shikumen) in eine schicke Einkaufspassage mit netten Lokalen umgebaut. Dann ging's weiter zum Antiquitätenmarkt in der Dongtai Lu. Dort kann man u.a. Grillenkäfige, Aschenbecher mit Mao Tse Tung - Bildnissen, Teekannen, u.v.a. kaufen. Sehr interessant.

    Weiter geht's durch die alte Chinesenstadt in das Gebiet um das Yuyuan-Teehaus mit der Zick-Zack-Brücke, die böse Geister vom Teehaus abhalten soll. Dort haben wir eine Teezeremonie gemacht, und verschiedene Tees gekostet. Kaufen kann man dort auch Tee, aber zu Preisen von ca. 60 Euro für 100g. Die Verkostung war aber nicht teuer. In der Umgebung vom Teehaus gibt's sehr interessante Läden, wo man Bilder und Kalligrafien, aber auch schöne Essstäbchen od. Küchenmesser kaufen kann. Im Yuyuan-Garden kann man verschiedene chin. Gartenbaustile sehen. Sehr schön, vor allem sehr ruhig. Ein schöner Kontrast zum hektischen Treiben Shanghais.

    Weiter zum Bund. Beeindruckende Skyline von Pudong am anderen Flussufer. Durch den Fußgehertunnel (die kleine Bahn, die schon besprochen wurde) ans andere Ufer. Dort auf den Oriental Pearl (den höchsten Fernsehturm Asiens) rauf. Am besten gleich das Ticket für alle Ebenen kaufen.

    Neben dem Fernsehturm gibt's ein großes Einkaufszentrum (Superbrand Mall). Dort waren wir zum Ausklang des Tages im 7. od. 8. Stock in einem riesigen Restaurant. Leider weiß ich den Namen nicht mehr. Atemberaubend schön asiatisch dekoriert, mit Buddhastatuen und schönen Details wohin man schaute, in unserem Raum war z.B. an der Wand ein altes Holzboot montiert. Die Küche war modern-asiatisch würd ich sagen, in großem weißen Tellern und Schüsseln, od. z.B. gleich in einer ausgehöhlten Ananas serviert. Eher das, was man sich in einem Top-Restaurant in einem Strandresort auf Bali od. in Thailand erwarten würde. Dafür aber zu recht moderaten Preisen. Und das Highlight war, als das Personal, tlw. verkleidet zu westlicher Pop-Musik Tanz- und Gesangseinlagen lieferte. Eine echt witzige Show, vor allem wenn man sowas garnicht erwartet, und plötzlich ein Koch den Kochlöffel als Mikro entfremdet, und Robbie Williams mimt. Sehr schräg aber lustig......

    Falls man länger in Shanghai ist, empfehle ich einen Tagesausflug nach Hangzhou (dazu hab ich einen Reisetipp geschrieben).

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • MarkusH
    Dabei seit: 1123545600000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1174567215000

    Hallo,

    Ich hätte noch eine Restaurant Empfehlung. Im Hotel Ocean

    gibt es auf dem Dach ein Drehrestaurant. Das Essen ist gut

    und man einen sensationellen Blick auf die Stadt. Besonders

    zum Abendessen zu empfehlen wenn die Stadt schön beleuchtet ist.

    Gruss

    Markus

  • Kaspar
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 677
    geschrieben 1174903999000

    Hallo,

    wenn Du ins Penthouse (die Bar), vom Hilton gehst hast Du einen super Ausblick, das Restaurant ist auch sehr gut. An meinem letzten Tag in Shanghai sind wir zum Paulaner gegangen, war witzig und das Essen war auch gut.

    Gruss

    Anke

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5369
    geschrieben 1229042492000

    Auch wenn der Thead schon etwas angestaubt ist schreibe ich noch ein Paar Tips rein weil, in einem anderen Thread, aktuell danach gefragt wurde.

    Die touristischen Sehenswuerdigkeiten wurden von chriwi schon recht erschoepfend aufgefuehrt. Ganz nett ist auch noch eine Bootsfahrt auf dem Huangpu River. Entweder als Dinner Cruise oder auch tagsueber bis zur Einmuendung in den Yangtze.

    Anstatt Eintritt fuer den Fernsehturm oder die Aussichtsplattform auf dem Jin Mao Tower zu bezahlen, kann man auch im Hyatt in der Cloud 9 Bar einen Drink nehmen. Dazu durch den Sued-Eingang des Jin Mao Towers, mit dem Expressaufzug, ins Hyatt Hotel im 53ten Stock und dann weiter in den 87ten. Da kann man dann schraeg nach unten auf die obere Kugel des Fernsehturms schauen. Man sollte aber etwas halbwegs vernuenftiges an haben.

    Das Peace Hotel am Bund wurde schon genannt. Wenn man am Abend dort ist sollte man in die Jazz Bar schauen. Dort spielt die “Old (Man) Jazz Band”, die diesen Namen hat weil bei denen die jungdynamischen Nachwuchsmusiker auch schon ueber 70 sind. ;)

    Restaurants gibt es natuerlich wie Sand am Meer. Ich versuch trotzdem ein paar, eventuell weniger bekannte, Tips zu geben.

    Lokale Kueche, das einen Hauch auf Westerner abgestimmt ist (Haenchengerichte bestehen z.B. nicht aus den ueblichen 80% Knochen sondern aus Fleischstuecken), bietet das 1221 in der Yan An Lu. Ist nicht ganz einfach zu finden da an der Strasse nur ein beleuchtetes Schild mit der Hausnummer “1221” ist und das Restaurant in einem Hintergebaeude einer Einfahrt ist.

    Eine interessante Mischung aus Sichuan, Kantonesisch und Shanghai Gerichten bietet das “China Moon Restaurant “ im CITIC Square an der Nanjing Lu. Es ist im etwas gehobenen Preissegment angesiedelt, aber ich wurde noch nie enttaeuscht. Fuer Schnaepchenjaeger bieten viele japanischen Restaurants fuer 15 – 20 Euro an, soviel man von einer sehr, sehr umfangreichen und bebilderten Speisekarte essen und trinken kann, zu bestellen. Z.B. das Ume-No-Sachi in der 169, Xinle Lu fuer 150 RMB.

    Wer zwischendrin mal eine deutsche Speisekarte benoetigt der sollte im “Servus Vienna” vorbei schaun. Das ist in der 34, Yuyao Lu. Aber am besten im Hotel um Hilfe mit der Adresse bitten. Denn auch da ist der Eingang nicht auf der Strassenseite sondern etwas versteckt in einem Innenhof.

    Kneipen mit Live Bands gibt es natuerlich auch jede Menge. Nicht verkehrt liegt man sicher im Malones in der Tongren Lu. Vorallem wenn man genug davon hat kann man, rechts die Strasse hoch - ueber die Nanjing Lu drueber – nach ca. 200 Metern auf der linken Seite, gleich weiter machen. Z.B. im Manhatten. Das ist, neben dem Judys, eine der aeltesten Expat Bars in Shanghai. Beide Bars gibt es uebrigens in der Maoming Lu nochmal. Ein weiterer Hotspot ist die Hengshan Lu. Dort um die Ecke in Querstrassen findet man auch 2 Irish Pubs (Blarney Stone und O’Malleys).

    Man sollte aber auch mal einen ruhigeren Abend einplanen und sich eine chinesische Akrobatik Show im Shanghai Circus oder alternativ im Portman Centre ansehen. Bisher war davon noch jeder beeindruckt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!